Frau verliert Kontrolle über ihren Wagen

Mutter und drei Kinder schwer verletzt

+
Die Feuerwehr befreite die vier Insassen des Wagens mit der Rettungsschere.

Lübbecke - Zu einem Unfall mit vier schwer verletzten Personen kam es am Wochenende auf der Bundesstraße in Lübbecke. Eine 44-jährige Citroën-Fahrerin aus dem Kreis Herford befuhr mit ihren drei Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren am Sonnabend die B239 in Richtung Lübbecke.

Wie die Polizei mitteilt, verlor sie kurz nachdem sie die Horst Höhe gegen 11.15 Uhr passiert hatte, aus bislang ungeklärten Gründen in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Citroën hob von der Straße ab und schleuderte nach links in den Graben auf einen Streugutbehälter. Das Auto wurde total beschädigt. Die Insassen waren nicht eingeklemmt, mussten aber dennoch mit Bergungsgerät der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach einer Erstversorgung durch zwei Notärzte wurden die Verletzten in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Citroën entstand Totalschaden, er wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Es kam zu Verkehrsstörungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare