Vorfall verbreitet sich als sexueller Übergriff in den sozialen Medien

18-Jährige am ZOB von Männern umringt

Lübbecke - Eine 18-jährige Frau meldete der Polizei in Lübbecke am Freitag, dass eine Gruppe von circa 15 Ausländern sie in einem Buswartehäuschen am ZOB am Niederwall umringt hätten. Der Vorfall verbreitete sich in den sozialen Medien als angeblicher sexueller Übergriff.

Die junge Frau gab zu Protokoll, dass sie zwar nicht verbal bedroht oder gar berührt worden sei, dennoch habe sie sich eingeengt und nach den Ereignissen in Köln auch subjektiv bedroht gefühlt, so die Polizei. Als sich einer der Männer aus der Gruppe entfernte, habe sie die Lücke genutzt und sei gegangen.

Im Laufe des Nachmittags erschien sie mit ihrem Vater auf der Polizeiwache. Der Vorfall ereignete sich gegen 13.50 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befand sich noch ein ebenfalls 18-jähriger Schüler in ihrer Nähe.

Die Polizei erachtet es als wichtig, dass die 18-Jährige sich bei den Beamten gemeldet hat. Der ZOB werde nun intensiver bestreift, so die Beamten. Als wenig hilfreich sehen die Ermittler jedoch den Umstand an, dass offenbar über soziale Medien verbreitet wird, dass es zu einem angeblichen sexuellen Übergriff auf ein 13-jähriges Mädchen am ZOB gekommen sei.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Kommentare