Durchfallquote mit 3,51 Prozent im Vergleich zu Vorjahren niedrig / Kreishandwerksmeister sieht gute Perspektiven

110 Handwerker schließen Ausbildung ab

+
Diese Männer und Frauen nahmen nun ihre Gesellenbriefe entgegen. Viele ihrer Berufe sind auf dem Arbeitsmarkt derzeit sehr gefragt.

Lübbecker Land - 110 Handwerker wurden nun bei einer Feier der Kreishandwerkskammer Wittekindsland in der Lübbecker Stadthalle losgesprochen. Die neuen Gesellen haben laut Kreishandwerksmeister Karl Kühn gute Zukunftsperspektiven: Viele Betriebe würden geeignete Fachkräfte händeringend suchen, da viele Lehrlingsstellen unbesetzt blieben.

Neben Kühn gaben Berufsschulleiter Stefan Becker, Kreisdirektorin Cornelia Schröder und Kreishandwerkerschaft-Geschäftsführer Thomas Brinkmann den Absolventen zahlreiche Glückwünsche mit auf ihren weiteren beruflichen Weg. Sie ermutigten die jungen Menschen, sich nicht auf ihrem Gesellenbrief auszuruhen. Sie sollten Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen und zum Beispiel einen Meister anstreben.

Besonders gelobt wurde während der Lossprechungsfeier das Modell der dualen Ausbildung. Laut Stefan Becker ist dies ein Erfolgsmodell, dass heimische Politiker fördern sollten. Cornelia Schröder dankte zudem den Ausbildungsbetrieben. Plätze für eine Lehre zur Verfügung zu stellen, sei keine Selbstverständlichkeit.

Insgesamt nahmen Lehrlinge aus 29 verschiedenen Berufen ihre Gesellenbriefe entgegen, von Tischlern über Verkäufern bis hin zu Systemplanern. Nicht bestanden haben vier Prüflinge. Somit liegt die Durchfallquote bei 3,51 Prozent. Ein Wert, der im vergleich zu den Vorjahren sehr niedrig ist.

Die besten Ergebnisse erzielten Julian Marmulla, Stephan Sawatzky, Alexa Kesseböhmer, Laura Langenberg, Monika Tabea Wall, Igor Bich, Peter Simon, Andreas Funke, Loreen Peek, Jan Henrik Mars, Robin Brosend und Dennis Wolting. Sie bekamen jeweils ein Buch für ihrer Anstrengungen.

Der Jugendchor „Provocanticle“ der Lübbecker Musikschule pro Musica begleitete die Lossprechung musikalisch mit ihren Versionen moderner Lieder.

Folgende Handwerker erhielten ihre Gesellenbriefe:

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk: Bettina Ediger und Monika Tabea Wall (Karl Schmidt, Espelkamp/Preußisch Oldendorf);

Maurer: Benjamin Epp (Müller Bau, Espelkamp), Marc Erlenburg (Knost, Rahden), Tino Fischer (Levermann, Preußisch Oldendorf), Robin Gerling (Kreibe Bau, Herford), Dominic Imeri (Becker, Bünde), Georg Lubjagin (ABA-Westerwelle Bau, Herford), Dennis Nagel (Eickmeier, Bünde), Timmy Ohlsen (Gehle, Herford), Oliver Ottenlips (Depenbrock Bau, Stemwede), Joshua Ramroth (Dreckmeier & Becker, Hüllhorst), Marcel Ratzmann (Skotzek, Hüllhorst), Pascal Schwettmann (Möller, Lübbecke), Patrick Unger (Meinsen, Bad Oeynhausen), Niklas Westerhold (Dreckmeier & Becker, Hüllhorst), Wilhelm Wolf (Vogt-Bau, Stemwede); Hochbaufacharbeiter: Stefan Reimer (Müller Bau, Espelkamp);

Beton- und Stahlbetonbauer: Shiar Suleyman (Wessling Bau, Lübbecke); Fliesen-, Platten- und Mosaikleger: Patrick Droste (Falk Fliesen, Espelkamp), Bastian Storch (Torsten Süllwald & Sohn, Bad Oeynhausen);

Elektroniker: Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Marcel Czarnetzki (Elektro Badzio E. K, Inh. A. Fenski, Espelkamp), Ben Fischer (Röhe Elektrotechnik, Stemwede), Friedrich Horst (Kutsche Elektrotechnik, Stemwede), Julian Marmulla (K. Gerkewermann, Pr. Oldendorf), Stephan Sawatzky (Schürmann Lemförder Haustechnik, Lemförde), Ruben Schmidt (Westerkamp, Stemwede), Thomas Wehrmann (Röhe Elektrotechnik, Stemwede);

Systemelektroniker: Peter Simon Terentschenko (Adp Gauselmann, Lübbecke);

Fleischer: Julien-Thomas Bredemeier (Edeka Markt Minden-Hannover, Mindnen) Marc Eimertenbrink (Marktkauf Minden, Löhne), Pascal Gunst (Fleischerei Kühn, Enger), Riccardo Kretschmer (Wüllner & Houppert, Spenge);

Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Fleischerei: Anastasia Beizel (Karl Preuß, Minden), Laura Bobka (Marktkauf Minden, Herford), Larissa Ladner (Schimmeck, Stemwede), Maike Fechner (Karl Preuß, Minden), Tobias Krause (Marktkauf Minden , Löhne), Karina Maier (Evangelische Jugendhilfe Schweicheln, Hiddenhausen), Luca Leon Marks, Ludmilla Romanzow und Fabienne Westhoff (Karl Preuß, Minden), Julia Versick (Fleischerei Timmerberg, Bad Oeynhausen);

Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik: Alexander Denker (Bernd Schling, Lübbecke);

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker: Igor Bich (Bich Karosserie- u. Lackiercenter, Rahden);

Land- und Baumaschinenmechatroniker: Nikolaj Friesen (GVoA, Hille), Christopher Kiel (Agravis Technik Saltenbrock, Lage);

Maler und Lackierer: Waldemar Berch (Dietzmann, Wagenfeld), Dennis Bierbüsse (Malerfachgeschäft Koch, Preußisch Oldendorf), Daniel Bohnenkamp (Reinhard Hülsmeier, Lübbecke), Richard Braun, Alexander Frost, Silvia Michel und Marcel Rößler (Ludwig-Steil-Hof, Espelkamp), Vivien Brendel und Janosch Tapper (Bernardt, Lübbecke), Kai Horst Grote (Kühn, Lübbecke), Jessica Janzen (Althöfer, Espelkamp);

Bauten- und Objektbeschichter: Hanna Gärtner (Von Behren Heimdecor, Rahden), Kira-Klarissa Schmidt, (Leupold, Stemwede);

Bau- und Metallmaler: Fitim Osmani(Ludwig-Steil-Hof, Espelkamp);

Fahrzeuglackierer: Thorben-Niklas Frömel (Müller, Hüllhorst), Manuel Schmidt (Bernd Schling, Lübbecke); Feinwerkmechaniker: Johannes Dyck (Adp Gauselmann, Lübbecke); Metallbauer: Matthias Leicht (Peters & Dyck, Espelkamp), Nikola Serovic (Airtech Stickstoff, Lübbecke), Walter Spenst (Evangelische Stiftung Ludwig-Steil-Hof, Espelkamp);

Zerspanungsmechaniker: Jan Henrik Mars (Heinz Schwarz, Preußisch Oldendorf);

Raumausstatter: Sinah Kampe (Hammer-Fachmärkte, Minden), Lis Victoria Schlingmann (Thielking, Hille), Wanja Steinmeier (Wolfgang Delius, Vlotho), Sebastian Welland (Mester & Siekmann, Enger);

Polsterer: Friedrich Enns (IZF Innovationszentrum Fennel, Bad Oeynhausen), Tobias Schulz (Kennsser, Enger); Polster- und Dekorationsnäher: Jasmin Köhn (Köhn, Lübbecke), Alissa Reimer (Reimer, Espelkamp);

Maßschneider: Annette Löwenstein (Dodenhöft, Rahden);

Tischler: Rene Brandt (Evangelsiche Stiftung Ludwig-Steil-Hof, Espelkamp), Niels Brune (Lömker, Espelkamp), Andreas Kelmetr (Blase, Preußisch Oldendorf), Alexa Kesseböhmer (Spreen & Köster, Preußisch Oldendorf), Frederick Kiehl (Maschmeier Objekteinrichtungen, Hüllhorst), Kevin Meier (Lömker, Espelkamp), Daniel Penner (Fischer-Holzbau, Lübbecke), Kai-Andre Witt (IZF Innovationszentrum Fennel, Bad Oeynhausen), Matthis Zippel (Ladenbau Hemann, Stemwede);

Holzbearbeiter: Kai Dennis Schiewe und Kevin Schwettmann (Ludwig-Steil-Hof, Espelkamp).

Bürokaufleute: Laura Born, Rahden (Hilker GmbH, Rahden) Matias Esau, Espelkamp (Friesen GmbH & Co. KG, Espelkamp) Laura Langenberg, Stemwede (Piper GmbH & Co. KG, Stemwede)

Zimmerer: Dustin Brockschmidt, Rahden (Bohnhorst, Rahden), Robin Brosend, Hüllhorst (Bohmeyer & Wibbeler, Bünde), Eric Delkeskamp, Bad Oeynhausen (Reinkensmeier, Bad Oeynhausen), Pierre Guthke, Bad Salzuflen (Strathmann Holz, Bünde), Andre Hildebrandt, Bünde (Ledebrink, Bünde), Noel Hinkelammert, Enger (Kienker, Rödinghausen), Christian Klimm, Bünde (Jugendhilfe Schweicheln, Hiddenhausen), Julian Meinert, Lübbecke (Lenz, Löhne), Philipp Nitz, Kirchlengern (Heepmann, Kirchlengern), Manuel Sander, Rahden (S&W Meyer, Stemwede), Nils Schlechtweg, Stemwede (Westruper Holz- und Ingenieurbau, Stemwede), Jonah Ulrich, Löhne (Grübbel, Bad Oeynhausen), Joel Wehmeier, Hille (Niemann, Minden), Lukas Wehrmann, Bad Oeynhausen (Grübbel, Bad Oeynhausen), Dennis Weigant, Rödinghausen (Kleffmann, Bünde), Dennis Wolting, Minden (Haake, Hille)

Systemplaner: Andreas Funke, Stemwede (Stahlbau Heinrich Rohlfing, Stemwede), Loreen Peek, Petershagen (Wilhelm Brase, Petershagen)

Fachlagerist: Benedikt Wegner, Pr. Oldendorf (Heinz Schwarz, Pr. Oldendorf).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Kommentare