Drei neue Fahrzeuge für die Notärzte

Höher gelegt und mit großer Knautschzone

+
Dr. med. Gunter Veit, Rolf Schöphörster und Marcus Pansing (v. l.) stellen die neuen Notarzteinsatzfahrzeuge der Rettungswachen in Lübbecke vor.

Lübbecke/Rahden - Drei neue Notarzteinsatzfahrzeuge (kurz: NEF) sind gestern eingetroffen und stehen vor der Rettungswache in Lübbecke bereit. Eines ist für Rahden, eins für Lübbecke und das dritte für den leitenden Notarzt bestimmt. „Die Anschaffung der neuen Fahrzeuge war fällig. Turnusmäßig wechseln wir alle fünf Jahre“, erläuterte Marcus Pansing von der Rettungswache Rahden während einer Pressekonferenz. Mit Allradantrieb, einer ausreichenden Knautschzone und vermehrter Zuladungskapazität erfüllen die NEFs die neuesten Sicherheitsanforderungen. Die verlangen ebenfalls, dass visuelle und akustische Signalanlagen auf dem neuesten Stand sind, was bei den drei Rettungsfahrzeugen der Fall ist.

„Das Besondere an diesen Fahrzeugen ist weiterhin die erhöhte Bodenfreiheit“, erklärt Cornelia Schöder, zuständige Kreisdirektorin und Dezernentin. So können die Rettungsfahrzeuge mühelos Kleingewässer oder unwegsames Gelände im Wiehengebirge passieren, um zu abgelegenen Wohnhäusern zu gelangen. Die hohe Sitzposition ermögliche einen besseren Überblick, erläuterte Dr. Gunter Veit, ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes. Ein weiteres Plus: die beheizbare Frontscheibe, denn die Notärzte fahren oft von zu Hause aus, wo keine Garage für die NEFs zur Verfügung stehe.

Die Innenausstattung ist ebenfalls zweckmäßig und funktional. So gibt es Zusatzfächer für persönliche Schutzausrüstungen, EKG-Geräte und Beatmungsgeräte sowie eine Thermobox für gekühlte Infusionen. „Alle Wagen sind darüber hinaus mit Automatik ausgestattet“, so Pansing, damit die Fahrer sich im Falle eines Einsatzes auf Funkdurchsagen konzentrieren könnten. Die Kosten belaufen sich auf 60000 Euro pro Fahrzeug.

il

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Pakistan-Reise: William und Kate treffen politische Führer

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Schwere Kämpfe in Nordsyrien: Kurden schlagen zurück

Meistgelesene Artikel

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Kommentare