Christa Schloßmacher veröffentlicht Buch

Geschichten aus Sicht der Enkelkinder

+
Christa Schloßmacher in ihrem Wohnzimmer in Pr. Oldendorf. An der Wand sind Bilder ihrer Enkelkinder zu sehen.

Pr. Oldendorf - „Kindermund tut Wahrheit kund“, heißt es im Volksmund. Dass dieses Sprichwort auch viel Wahrheit in sich birgt, dem stimmt Christa Schloßmacher aus Pr. Oldendorf-Getmold zu. Kürzlich hat sie ihr zweites Buch mit dem Titel „Der Tiger Konstantin“ veröffentlicht. Darin lässt sie ihre fünf Enkelkinder zwischen 19 und sechs Jahren zu Wort kommen und teilt ungeschminkte Wahrheiten mit. „Ich habe über die letzten 19 Jahre ihre Äußerungen notiert und in Gedichten und Geschichten festgehalten“, sagt die Autorin der „Brunhilde-Gedichte“, die im vergangenen Jahr erschienen sind. Etliche Gedichte aus dem „Tiger Konstantin“ habe sie anlässlich von Kindergeburtstagen oder anderen Familienfeiern geschrieben.

Konstantin, der bald 20 wird und bereits sein Abitur hat, lebt in Hamburg und ist ihr erster Enkel. Die Empfindungen und Ängste, die das Wunder der Geburt und die ersten Lebensjahre begleiteten, waren sehr einprägsam für die Autorin, die diese Eindrücke in dem Gedicht „Das Wunder Konstantin“ festhielt. Der 19-jährige Matthias will in Papas Fußstapfen treten und besucht mittlerweile in Oldenburg in Niedersachsen die Polizei-Akademie. Das Kind erzählte nette Anekdoten über eine kranke Hündin. „Prinzessin“ Marlene mit den großen, ausdrucksstarken Augen ist mittlerweile 13 und lebt bei Schloßmachers Tochter in Hamburg. Das Mädchen wünschte sich „Eine Puppe mit Drum und Dran“ und warf sie desinteressiert in die Ecke, als sie dieses geschlechtsspezifische Merkmal nicht vorfand. Wonneproppen Jonne, Marlenes elfjähriger Bruder, hatte seit jeher die Lieblingsphrase „Ich auch“ auf der Zunge. Dass sich daraus viele Komplikationen ergeben können, hat Schloßmacher in humorvollen Reimen verewigt. „Botticelli-Engel“ Max kommt in diesem Sommer in die Schule und wohnt in Bünde. Bereits im Alter von sechs Jahren sieht ihn Oma als kleinen Macho, der im Restaurant blonde Kellnerinnen anflirtet. Dafür revanchiert sich Max und nennt Schloßmacher „Die schönste Oma“ der Welt.

Über Geburtstage, die erste Liebe im Kindergarten, Einschulungsfeiern und die vielen, bunten Ereignisse im Kinderleben schreibt Christa Schlossmacher eindrücklich und liebevoll. Etliche ihrer Texte überschreibt sie mit „Kindermund“, das heißt, dass sie den naturgetreuen Wortlaut der Kinder wiedergibt. Eigene Fotos dokumentieren den Werdegang ihrer Enkel. Darüber hinaus hat Schloßmacher zum Thema passende Scherenschnitte ihrer Tante, Schwester Longina, in ihr Buch integriert.

Wohl viele Großeltern werden Parallelen zu den eigenen Enkeln entdecken. Aber auch, wer keine Enkelkinder hat, wird so manche Wahrheit in den Reimen und Texten wiederfinden. Das Buch kostet 9,90 Euro und kann in jeder Buchhandlung sowie bei der Autorin bestellt werden. Mit dem „Tiger Konstantin“ plant Schloßmacher Lesungen in der Region. Die Autorin schreibt bereits an einem weiteren Buch. In „Der Abendstern“ hält sie Gedichte fest, die sie bereits ihr Leben lang begleiten. Naturbetrachtungen, Politik und Menschen sind nur einigen Themen, die sie darin beschreibt.

il

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Kommentare