Tageskönigin der Varlheider Schützen

Liesel Meier schoss den Adler ab

Der Spielmannszug führte den Ausmarsch des Schützenvereins Varlheide von „Viekers Busch“ zum „Goldenen Hecht“ unter der Stabführung von Tambourmajor Matthias Hartmeier musikalisch an.

Varlheide - (ges) Mit dem traditionellen Ausmarsch und der Ermittlung des neuen Tageskönigs haben die Varlheider „Grünröcke“ ihr 75. Schützenfest bereits inoffiziell eingeläutet, mit drei stimmungsvollen Schützenfesttagen geht es am bevorstehenden Wochenende auf dem Festplatz weiter.

        Der noch bis kommenden Sonntag amtierende Altkönig Ingo Herbst eröffnete in „Viekers Busch“ in unmittelbarer Nähe des idyllisch gelegenen Festplatzes der Varlheider Schützen das Tageskönigsschießen     auf     den Holzadler. Den zweiten Schuss feuerte Jungschützenkönig Henrik Schwettmann ab, gefolgt von Major Wolfgang Spreen und Ehrenmajor Hermann Kröger. Die Schießaufsicht lag bei Ralf Eikenhorst und Achim Krone in bewährten Händen.

Bereits mit dem neunten Schuss gelang es Kai Kröger, die Krone abzuschießen, beim zehnten Schuss von Henning Bremermann fiel das Zepter und beim 17. Schuss von Lars Schadewald der Reichsapfel. Dann dauerte es eine ganze Weile, bis der Rumpf des hölzernen Greifvogel zu Boden segelte. „Wilddiebin“ Liesel Meier holte den Adler mit dem 256. Schuss von der Stange und sicherte sich damit die Würde der Tageskönigin.

Sofort nach der Proklamation schloss sich – musikalisch angeführt vom Spielmannszug des Vereins – der Ausmarsch zum Vereinslokal „Goldener Hecht“ an, wo der Schützenfest-Auftakt mit der traditionellen Festversammlung in gemütlicher Runde ausklang.

Der Startschuss für das Schützenfest fällt am morgigen Freitag um 18 Uhr. Dann tritt das Schützenbataillon beim „Goldenen Hecht“ an, um das Altschützenkönigspaar Ingo und Anette Herbst aus seiner Residenz abzuholen. Der Rückmarsch zum Festplatz führt durch das Schullenmoor und die Varlheider Straße. Für den richtigen Gleichschritt sorgen die Spielmannszüge Varlheide und Varl. Zum Festball mit der Top-Kapelle „Face to Face“ wird die Schützengolde Varl als Gastverein erwartet.

Am Sonnabend geht es um 15 Uhr mit dem Antreten am Schnakenphl weiter. Zeitgleich beginnt auf dem Festplatz das Kinderschützenfest – mit Ermittlung des neuen Kinderkönigspaares und einer Kaffeetafel für alle Gäste. Als Gäste beim abendlichen Fest – erneut mit der Band „Face to Face“ haben sich der Schützenverein Vehlage sowie die Jungschützen aus Sielhorst, Alt-Espelkamp und Kleinendorf angesagt.

Zum Höhepunkt des Schützenfestes dürfte sich am Sonntagvormittag wieder das Adlerschießen um die Würde des Jung- und Altschützenkönigs entwickeln. Das gesamte Schützenbataillon tritt um 10.30 Uhr im Festzelt an. Musikalisch unterhalten werden die Besucher von der Heimatkapelle Rahden und dem Varlheider Spielmannszug. Gegen 13 Uhr möchte Major Wolfgang Spreen die neuen Würdenträger proklamieren, die anschließend aus den Residenzen abgeholt werden.

Mit starken Abordnungen der Gastvereine Kleinendorf und Alt-Espelkamp sowie der Spitzenkapelle „Slapstick“ klingt das Varlheider Schützenfest 2009 am Sonntagabend ebenso schwungvoll aus wie es morgen Abend beginnen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Kommentare