Dr. Kristin Drechsler wird stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Vorstand wieder komplett

+
Dr. Kristin Drechsler ist die neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken. Ab August wird sie die Aufgabe wahrnehmen. Landrat Dr. Ralf Niermann (l.), Michael Grosskurth (r.) und Dr. Olaf Bornemeier (2.v.r.) begrüßten die neue Kollegin nun in ihrem Team.

Minden-Lübbecke - Dr. Kristin Drechsler wird stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken (MKK). Die Medizinerin und Diplomkauffrau folgt damit auf Dr. Olaf Bornemeier, der im Februar den Vorstandsvorsitz der Mühlenkreiskliniken übernommen hatte. Drechsler wird den Medizinpart im MKK-Vorstand leiten.

Der Verwaltungsrat der Mühlenkreiskliniken hat sich nun für die 48-Jährige entschieden und Drechsler hat die Verträge unterzeichnet. „Wir hatten ein sehr qualifiziertes Bewerberfeld“, erklären Landrat Dr. Ralf Niermann, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken, und sein Stellvertreter, Michael Grosskurth. „Wir freuen uns sehr, dass es mit Dr. Drechsler einer ausgewiesenen Expertin mit großer Management-Erfahrung gelungen ist, sich durchzusetzen. Sie ist ein echter Gewinn für unseren kreiseigenen Gesundheitskonzern.“

Drechsler studierte Medizin in Berlin und arbeitete anschließend als Chirurgin im Bereich der Allgemein-, Thorax- und Gefäßchirurgie. Berufsbegleitend studierte sie Ökonomie und Betriebswirtschaft. 2001 wechselte sie ins Krankenhausmanagement. Es folgten Stationen als Krankenhausmanagerin und Geschäftsführerin in mehreren privaten, öffentlichen und frei-gemeinnützigen Krankenhäusern. Zuletzt war sie für die DRK-Kliniken Berlin tätig. „Es ist gut, eine erfahrene Kollegin an seiner Seite zu wissen“, betont der MKK-Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Bornemeier. „So wie ich sie kennengelernt habe, wird es uns ein Leichtes sein, die bei den Mühlenkreiskliniken etablierte und bewährte Kultur der vertrauensvollen Zusammenarbeit fortzusetzen.“

Drechsler übernimmt die Position der Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden zum 1. August. „Ich freue mich sehr auf die Mühlenkreiskliniken und die professionellen Mitarbeiter“, berichtet die begeisterte Hobby-Marathonläuferin. „In der deutschen Krankenhausfachwelt hat die Entwicklung dieses kommunalen Gesundheitskonzerns für viel Aufmerksamkeit gesorgt. An der stetigen Modernisierung maßgeblich mitgestalten und das medizinische Leistungsspektrum kontinuierlich standortübergreifend weiter entwickeln zu können, bedeutet für mich eine Herausforderung und einen Vertrauensvorschuss, für den ich mich bedanke.“

Die ausgewogene Balance zwischen wirtschaftlichem Ergebnis, medizinischer Qualität, Wertschätzung und Fürsorge zu finden, ist für die Fachfrau im Gesundheitswesen die entscheidende Grundlage ihrer Führungsphilosophie.

Das könnte Sie auch interessieren

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Kommentare