54 Musiker bestehen Volksmusik-Kurse / Vier Trommler aus Sielhorst geehrt

Keine Angst vor Lothar Frye

+
Spielmannszug-Vorsitzender Daniel Telkemeyer (l.), Karl-Heinz Welter (4.v.l) und die zweite Vorsitzende Katrin Rosenbohm (r.) gratulierten (v.l.) Steffen Schlüter, Christian Knost, Patrik Lehde und Marvin Möhle. ·

Rahden - SIELHORST · Wer hat Angst vor Lothar Frye? An vier Wochenenden „büffelten“ im vergangenen Jahr 54 Musiker verschiedener Spielmannszüge der Region im Sielhorster Gerätehaus, um am Ende vor dem Prüfer aus Bad Essen, der auch Leiter des Spielmannszuges Reiningen-Dielingen ist, zu bestehen. Vom Spielmannszug Sielhorst bestanden vier Trommler ihre Lehrgänge des Volksmusikerbundes NRW (VMB-NRW) Minden-Lübbecke mit Bravour. Geehrt wurden sie am Sonnabend beim Winterball des Schützenvereins.

Am E-Lehrgang nahmen 13 Jungen und Mädchen teil, am D1-Lehrgang 30 und am D2-Lehrgang fünf. Nur sechs von ihnen wurden nicht zu den theoretischen und praktischen Prüfungen zugelassen. Die Teilnehmer, die von Karl-Heinz Welter, Henrik Wilkening, Stefanie Wilkening und Stefan Brendel betreut wurden, kamen aus Minden, Bad Oeynhausen, Levern, Varl, Tonnenheide, Kleinendorf, Varlheide, Wehe, Oppendorf, Stelle und Sielhorst.

Mit einer Urkunde überreichte Karl-Heinz Welter, Kreisfachleiter Spielmannswesen im VMB-NRW, am Sonnabend in Sielhorst Steffen Schlüter ein Zeugnis über den erfolgreich abgelegten E-Lehrgang – auch „Schnappi-Kurs“ genannt. Den D2-Lehrgang bestanden die drei Trommler Christian Knost, Patrik Lehde und Marvin Möhle. Für sie hielt Welter Urkunden sowie silberne Leistungsabzeichen bereit. Mit dem goldenen darf man Musik studieren.

„Stellt euren Spielleuten viel Raum, Rückhalt und Geld zur Verfügung, damit euch euer guter Spielmannszug erhalten bleibt“, appellierte Welter an das Schützenvolk im Dorfgemeinschaftshaus, dem ein toller Abend mit Tanz und Musik der Band „Extra 3XL“ bevorstand.

Die Feier ließen sich natürlich auch Schützenkönig Reinhard Schwettmann und seine königliche Gattin Gundel sowie Jungkönig Gideon Kolkhorst mit Rebecca Spreen und Kinderkönig Nils Halve mit seiner Königin Luise Gottfriedsen nicht entgehen.

Bereits am Nachmittag hatte die Alte Garde des rührigen Schützenvereins das Dorfgemeinschaftshaus für sich beschlagnahmt. Mit Dönkes, Musik, Gesang und netten Gesprächen nahmen die örtlichen Musiker Jan Frerich und Günter Matthäus die betagteren Schützen mit auf eine Reise durch verschiedene Landschaften Deutschlands. · kap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Liberal oder konservativ? Kanada-Wahl könnte knapp ausgehen

Liberal oder konservativ? Kanada-Wahl könnte knapp ausgehen

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Meistgelesene Artikel

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Kommentare