„Ehemalige Soldaten“ feiern Jubiläum

Im dörflichen Leben fest verankert

Die Festschriften sind gedruckt und liegen beim Jubiläumsfest zum Mitnehmen bereit : Reinhard Meyrose, Ralf Böhne, Helmut Drunagel, Corvin Rohlfing und Günter Weghorst (von links) erwarten am Sonntag annähernd 300 Gäste.

Pr. Ströhen - (ges) · Die umfangreichen Vorbereitungen des Vorstandes und Festausschusses sind abgeschlossen, die Festschriften sind gedruckt, die Einladungen verschickt, das Jubiläum kann beginnen: Mit der Kameradschaft ehemaliger Soldaten feiert am Sonntag, 11. April, die älteste Vereinigung in Pr. Ströhen in einem würdigen Rahmen ihr 125-jähriges Bestehen.

        Vorsitzender Reinhard Meyrose und seine Vorstandskollegen erwarten zu der Jubiläumsveranstaltung annähernd 300 Gäste. Neben den befreunden Kameradschaften ehemaliger Soldaten aus Tonnenheide, Wehe, Varl und Alt-Espelkamp haben auch die Rahdener Marinekameraden sowie alle Vereine und Gemeinschaften aus Pr. Ströhen und Tielge ihr Kommen zugesagt. Zudem werden politische Ehrengäste des Kreises Minden-Lübbecke, der Stadt Rahden und der Ortschaft erwartet. Musikalisch sind der örtliche Posaunenchor und der Spielmannszug Pr. Ströhen an der Ausgestaltung des Festes beteiligt.

Die Gastvereine treffen sich um 14 Uhr auf dem Parkplatz „Am Speukebusch“. Von dort aus geht es zu einer Gedenkfeier mit Kranzniederlegung zum neuen Ehrenmal. Die Festrede hält Pfarrer Roland Mettenbrink. Nach einem Festmarsch vom Ehrenmal bis ins Zentrum der Ortschaft wird Vorsitzender Reinhard Meyrose die Gäste um 15.15 Uhr im Festsaal Buschendorf begrüßen und im Geschichtsbuch der Jubiläumsvereinigung blättern. Zudem sind Grußworte der Gäste zu erwarten. Zur Erinnerung an den Tag werden an alle Gastvereine Fahnenbänder übergeben und die Sieger des vorangegangenen Jubiläumspokalschießens ausgezeichnet. Nach dem offiziellen Teil des Festes haben die Verantwortlichen den Beginn eines ungezwungenen kameradschaftlichen Beisammenseins auf 17 Uhr terminiert – mit Open-End, versteht sich.

Ein Blick in die informative Jubiläumsfestschrift macht deutlich, dass die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Pr. Ströhen am 3. April 1885 im Gasthaus Bergmann als „Krieger- und Landwehr-Reserve-Verein“ gegründet wurde. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Vereinigung in „Kriegerverein“ umbenannt und nach 1933 als „Kriegerkameradschaft“ in den Kyffhäuserbund überführt. 1988 erfolgte die Umbenennung in „Kameradschaft ehemaliger Soldaten Pr. Ströhen“.

Schon im ersten Jahr des Bestehens wuchs die Zahl der Mitglieder auf mehr als 80 an. Anderthalb Jahre nach der Vereinsgründung wurde im Rahmen einer Festveranstaltung die erste Fahne eingeweiht. 1963 wurde das marode gewordene Fahnentuch restauriert. Heute hat die alte Fahne einen Ehrenplatz im Gasthaus Bergmann. Vor zehn Jahren weihte die Kameradschaft ihre neue Vereinsfahne. Die feierliche Handlung nahm damals Bürgermeister Bernd Hachmann vor. Weitere Meilensteine in der Geschichte waren die Feiern aus Anlass des 50-, 75- und 100-jährigen Bestehens. Mit dem Jubiläumsfest am kommenden Sonntag kommt ein weiterer hinzu.

Im Laufe der Jahrzehnte haben sich immer wieder Mitglieder bereit gefunden, Verantwortung zu übernehmen und die Geschicke der Kameradschaft zu leiten. Der erste Vorsitzende war 1885 Wilhelm Rohlfing Nr. 62. Bei der Wiedergründung im Jahre 1954 wurde August Bergmann Nr. 257 zum Vorsitzenden gewählt, und seit 1993 steht Reinhard Meyrose an der Spitze der Vereinigung. Unterstützt wird er von seinem Stellvertreter Günter Weghorst, Schriftführer Corvin Rohlfing, dessen Stellvertreter Ralf Böhne, den Kassierern Helmut Drunagel und Jörn Böhne, den Schießwarten Reiner Windhorst und Matthias Langhorst sowie den Fahnenträgern Martin Spreen und Reinhold Lampe. Der Ältestenrat setzt sich aus Hermann Tinnemeier, Herbert Felderhoff und Wilhelm Strümpler zusammen.

Im Jubiläumsjahr gehören der Kameradschaft 176 Mitglieder an, darunter auch zwei Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Kommentare