Wiederwahl als Vorsitzender der Kameradschaft ehemaliger Soldaten Pr. Ströhen aber nur noch für drei Jahre

Heinrich Meyrose nach 18 Jahren nicht amtsmüde

Vorsitzender Reinhard Meyrose mit den Vereinsmeistern 2010 im Sportschießen, Volker Beerhorst und Helmut Drunagel (sitzend). Dahinter die Vorstandsmitglieder Günter Weghorst, Reinhard Windhorst, Ralf Böhne, der bisherige 1. Fahnenträger Martin Spreen, Matthias Langhorst, Corvin Rohlfing, Reinhold Lampe und Jörn Böhne.

Pr. Ströhen - (on) · Als der älteste Verein in Pr. Ströhen feierte im vorigen Jahr die Kameradschaft ehemaliger Soldaten Pr. Ströhen ihr 125-jähriges Bestehen. „Es war der Höhepunkt des Jahres“, sagte Vorsitzender Reinhard Meyrose während der Jahreshauptversammlung bei Bergmann in seinem Rückblick.

14 örtliche und auswärtige Vereine hätten an der Jubiläumsfeier und auch am Jubiläumspokalschießen teilgenommnen. Zahlreich eingegangene Spenden hätten mit dazu beigetragen, dass die Kameradschaft auch finanziell gut über die Runden gekommen sei. Meyrose bedankte sich für Geld- und Sachspenden sowie bei den Helfern.

Nach einem ehrenden Gedenken für den 95-jährigen verstorbenen Kameraden Fritz Dietzmann teilte der Vorsitzende mit, dass die Kameradschaft zurzeit 174 Mitglieder zähle, von denen 22 nach Vollendung des 75. Lebensjahres beitragsfrei gestellt seien. Erfreut zeigte er sich darüber, dass die jüngere Generation dem Verein Interesse entgegen bringe.

Im Rahmen der Dorfgemeinschaft habe sich die Kameradschaft im abgelaufenen Jahr an Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen im Dorf beteiligt. Die Kontakte zu benachbarten Kameradschaften, auch zur Marinekameradschaft Rahden, habe man gepflegt. Eine bessere Beteiligung wünscht sich der Vorsitzende an den Preis- und Vereinsschießen.

Erfolgreich sei der gemeinsam mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein durchgeführte Tagesausflug zum Auswanderermuseum Bremerhaven verlaufen. Beim Vorsitzenden Werner Sander bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit. Auch in diesem Jahr wolle man gemeinsam starten, wohin stehe noch nicht fest.

Dem Schießsport komme in der Kameradschaft besondere Bedeutung zu, betonte Sportleiter Reinhard Windhorst. Das gelte auch für das Taubenschießen, das zweimal im Jahr auf dem Schießstand der Jägerschaft in Hollwede stattfinde.

Bei der Vorlage des Kassenberichtes regte Schatzmeister Helmut Drunagel an, ob man nicht für die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine andere Sammelform einführen könne, um die Einwohner gezielter über die Bedeutung der Kriegsgräberfürsorge zu informieren und so die Bereitschaft zur Spende zu erhöhen.

Im übrigen wiesen die Hauptkasse und die auch von Reinhard Windhorst geführte Schießkasse einen recht guten Abschluss auf. Diesen bestätigten die Kassenprüfer Manfred Klasing und Manfred Rümke. Für Klasing wurde Friedel Kattelmann neuer Kassenprüfer.

Ortsvorsteher Hermann Seeker, der sich lobend über die Mitarbeit der Soldatenkameradschaft in der Dorfgemeinschaft aussprach, machte es sich als Wahlleiter für die Neuwahl des Vorstandes einfach, als er den Willen der Versammlung auf Wiederwahl aller Mitarbeiter vorbrachte. Reinhard Meyrose, der 18 Jahre das Amt des Vorsitzenden ausübt, nahm seine Wiederwahl unter der Auflage an, bei der nächsten Wahl in drei Jahren abtreten zu können.

Zweiter Vorsitzender ist Günter Weghorst, 1. Schriftführer Corvin Rohlfing, 2. Schriftführer Ralf Böhne, 1. Kassenwart Helmut Drunagel, 2. Kassenwart Ralf Bode, 1. Schießwart Reinhard Windhorst, 2. Schießwart Matthias Langhorst. Zum Ältestenrat gehören Hermann Tinnemeier, Herbert Felderhoff und Wilhelm Strümpler.

Martin Spreen bat als erster Fahnenträger um Ablösung. Sein bisheriger Stellvertreter Reinhold Lampe rückte an die erste Stelle auf, zweiter Fahnenträger wurde Dirk Langhorst. Vorsitzender Reinhard Meyrose bedankte sich bei Martin Spreen für seine langjährigen treuen Dienste mit einem Präsent.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Geburten und Sterbefälle: „Krasses Missverhältnis“

Geburten und Sterbefälle: „Krasses Missverhältnis“

Geburten und Sterbefälle: „Krasses Missverhältnis“

Kommentare