Mitarbeiter von „Mobicare“ helfen bedürftigen Menschen in Stemwede / Nahrungsspende für die Tafel

Haferflocken statt Wichtelgeschenke

Anita Schmalge, Geschäftsführerin von „Mobicare“ (Mitte r.) und ihre Mitarbeiterinnen überreichten Ulrike Gralla (Mitte, 2. v.r.) die gespendeten Lebensmittel für die Lübbecker Land Tafel.

HALDEM (hm) · Über eine großzügige Spende in Form haltbarer Nahrungsmittel konnten sich Ulrike Gralla von der Wehdemer Ausgabestelle der Lübbecker Land Tafel und Bärbel Agua, Vorstandsmitglied des Fördervereins der Lübbecker Land Tafel, freuen.

Die 30 Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes „Mobicare“ haben Lebensmittel im Wert von rund 250 Euro gespendet, und Geschäftsführerin Anita Schmalge hat nochmals 100 Euro drauf gelegt.

Entstanden ist die Idee zu dieser Spende bei einer Personalversammlung, in der das jährlich stattfindende Weihnachtsfrühstück besprochen wurde. „In den zurückliegenden Jahren haben wir immer gewichtelt“, erklärte Anita Schmalge, „aber in diesem Jahr wollten die Mitarbeiter das Geld, das sie sonst für Wichtelgeschenke ausgegeben hätten, lieber spenden.“ Schnell war klar, wer der Empfänger sein sollte: Bedürftige der Gemeinde Stemwede sollten die Spende bekommen und als förderungswürdige Einrichtung wurde die Lübbecker Land Tafel gewählt.

Da hier aber keine Geldspenden angenommen werden, kümmerten sich Petra Krämer, Pflegedienstleiterin, und ihre Stellvertreterin Nadine Schipke um den Einkauf. Weihnachtsstollen, Kaffee, Margarine, Milch, Babynahrung, Saft, Würstchen, Kakao, Zucker, Haferflocken und auch einige Pixi-Bücher sollen 20 bedürftigen Familien aus Stemwede eine zusätzliche Weihnachtsfreude bereiten. „Wir haben extra solche Lebensmittel gekauft, die nicht unbedingt von den Supermärkten abgegeben werden und die auch einige Zeit haltbar sind“, erklärte Petra Krämer.

„Es ist eine ganz tolle Idee, denn auch die Supermärkte kalkulieren knapp und haben nicht mehr so viele Lebensmittel für die Tafel übrig“, freute sich Ulrike Gralla über die Spende und Bärbel Agua ergänzte bei der Spendenübergabe: „Es ist überaus lobenswert, wenn Menschen auch an andere denken und sich um sie kümmern.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Wer hat die Ermittlungen zu Amri vor dem Anschlag abgewürgt?

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden

Kommentare