Seniorenheim Dielingen: Qualitätssiegel für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität verliehen

„Grüner Haken“ für Bewohner

Einrichtungsleiterin Sandra Krüger-Gießler freut sich mit Hauswirtschaftsleiterin Elke Frickenschmidt (l.) und Pflegedienstleiterin Gundel Rumpke (r.) über das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ für das „Seniorenzentrum Dielingen“.

Dielingen - (hm) · Dem „Seniorenzentrum Dielingen“ wird per Zertifikat bescheinigt, ein verbraucherund bewohnerfreundliches Heim zu sein. Leiterin Sandra Krüger-Gießler nahm vor wenigen Tagen das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität entgegen.

       Das Zertifikat wurde von der „Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderungen“ (BIVA), unterstützt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, ausgestellt. Das Ergebnis kann unter http://www.heimverzeichnis.de eingesehen werden. Das Heimverzeichnis ist eine Datenbank über stationäre Betreuungsangebote für ältere Menschen in Deutschland und soll eine Orientierungshilfe bei der Auswahl des richtigen Heims bieten.

Das Prüfverfahren für das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ orientiert sich konsequent an den Bedürfnissen der Heimbewohner. Es wurden drei Bereiche – Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde – anhand von 121 Kriterien geprüft. Im Rahmen einer Begehung und von Gesprächen erhob der Gutachter die erforderlichen Informationen.

„Sie bewerteten, ob die Privatsphäre berücksichtigt wird, ob vor dem Betreten der Bewohnerzimmer grundsätzlich angeklopft und die Erlaubnis zum Eintreten abgewartet wird“, erklärte Sandra Krüger-Gießler das Prüfverfahren. Und weiter: „Auch die Frage, ob die Bewohnerinnen und Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz in Entscheidungsprozesse, die ihre Person betreffen, einbezogen werden und ob Leitung sowie Personal an den Wünschen und Kritiken der Bewohnerinnen, Bewohner und Angehörigen interessiert sind und ernst genommen werden, hat der Gutachter nachgefragt.“

Werden in diesen drei Bereichen jeweils 80 Prozent der Fragen positiv beantwortet, wird das Zertifikat verliehen. Im „Seniorenzentrum Dielingen“ wurden bei der Überprüfung weit mehr als 90 Prozent der Fragen positiv beantwortet.

„Es ist eine freiwillige Überprüfung, die zwar sehr umfangreich, aber sinnvoll ist und eine gute Möglichkeit bietet, die Einrichtung darzustellen“, erklärte die Leiterin und freute sich: „Der Prüfer war sehr angetan von unserem Haus und hat uns wegen der positiven Eindrücke ermutigt, so weiter zu machen wie bisher.“

Das Qualitätssiegel ist ein Jahr gültig, dann muss es erneut bestätigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Kommentare