Bürgerstiftung startet Einwohnerbefragung

„Genau der richtige Ort?“

+
Christian Aukamp (2.v.l.) und Pfarrer Roland Mettenbrink hoffen, dass sich möglichst viele Bürger an der Umfrage zur Weiterentwicklung der Ortschaft beteiligen. ·

Pr. Ströhen - Die Entwicklung der Ortschaft vorantreiben und sich für deren Belange und die der Einwohner einsetzen – das hat sich die Bürgerstiftung Pr. Ströhen auf die Fahnen geschrieben.

Zum zweiten Mal seit ihrer Gründung präsentierte sie sich jetzt auf dem Pr. Ströher Herbstmarkt, um über erreichte und geplante Vorhaben zu informieren. „Bereits unsere Ausstellung im vergangenen Jahr hat die Stiftung tiefer im Bewusstsein der Menschen verankert. Wir haben einige Zustifter dazu gewonnen“, so Kuratoriumsvorsitzender Roland Mettenbrink. Das Schulbus-Projekt (wir berichteten) sei nur eine Initiative gewesen, die man mittels finanzieller Unterstützung mit angeschoben habe.

Erst kürzlich habe man der Kameradschaft ehemaliger Soldaten eine Spende zusagen können, die zur Umgestaltung des Geländes am Kriegerdenkmal eingesetzt werden soll (Bericht folgt). Und auch mit der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 und der GMA (Gesellschaft für Markt und Absatzforschung) stehe man in Kontakt, um ortsbezogen weitsichtige Impulse zu erhalten.

Unter dem Motto „Pr. Ströhen – Genau der richtige Ort?“ hat die Stiftung kürzlich eine Umfrage in der Bevölkerung gestartet, um zu erfahren, was den Menschen an der Landesgrenze wirklich am Herzen liegt.

„Jede Meinung ist wichtig, wenn wir unser Dorf attraktiv und zukunftsfähig gestalten wollen“, unterstreicht auch Stiftungsvorsitzender Christian Aukamp.

Was kann für Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren getan oder verändert werden? Was ist an diesem Dorf besonders schön? Was zeichnet es aus? Fragen, die die Dorfentwicklung weiter vorantreiben soll.

All diejenigen, die bislang keinen Fragebogen erhalten haben, können diesen bei den örtlichen Filialen der Volksbank und der Stadtsparkasse sowie im Auemarkt bekommen. Dort können die Bögen bis Sonntag, 28. Oktober, auch abgegeben werden. „Wer sich engagiert, dem winkt auch eine Belohnung“, so Aukamp und Mettenbrink. Heimische Betriebe unterstützen die Aktion mit Preisen, die im November unter allen Rückläufen verlost werden. · Art

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kommentare