Keßmann gibt Ratsmandat ab / Ostdorf folgt

Gegen die Pläne von Amprion

Agraringenieur Clemens Keßmann legte sein Ratsmandat nieder. ·

Rahden - DIELINGEN/ · Christdemokrat Clemens Keßmann, gibt nach zwölf Jahren sein Ratsmandat im Stemwede Gemeinderat ab. Sein Stellvertreter im Wahlbezirks Dielingen-Süd, Olaf Ostdorf, rückt nach. Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Vorstand der CDU-Ortsunion Dielingen/Drohne seine Unterstützung und das Vertrauen für Olaf Ostdorf deutlich gemacht.

Der Vorsitzende der Ortsunion, Peter Huesener, dankte Keßmann für seinen ehrenamtlichen Einsatz für Dielingen und Drohne, insbesondere für seine Tätigkeit als Vorsitzender des Bau- und Planungsausschusses. Diese Rolle übernahm Keßmann bereits in seiner ersten Amtsperiode im Rat. Berufliche Gründe zwangen den Landwirt, das Mandat zurückzugeben.

Sein Nachfolger arbeitet als sachkundiger Bürger bereits in Gemeinderatsgremien und in der CDU-Fraktion mit. Er ist beruflich als Koch für die Kantine der BASF Polyurethanes GmbH in Lemförde verantwortlich. Olaf Ostdorf ist vielen Dielingern durch sein Engagement in örtlichen Vereinen bekannt.

Die Interessen von Dielingen und Drohne nehmen nun im Stemweder Rat Inge Hüsener, Manfred Quebe, Olaf Ostdorf und als sachkundige Bürgerin Brigitte Höger-Allhorn wahr.

Klar bezieht der Vorstand der Ortsunion Stellung zu den Neubauplänen der Firma Amprion für eine vier mal 380 000 Volt Höchstspannungsleitung in Reiningen. Er lehnt die rücksichtslose Planung der RWE-Tochter ab und fordert eine die Landesgrenzen übergreifende Abstimmung der Trasse. „Hier missbraucht Amprion die Grenze zwischen NRW und Niedersachsen, und die Planungsbehörden kommen nicht an einem Tisch zusammen. So darf der Ausbau der Stromnetze für die Energiewende der Bundesregierung nicht aussehen.“

Begrüßt wird vom Vorstand der Ortsunion das Vorankommen der Planung für eine Biogasanlage. In Abstimmung mit der Bezirksregierung in Detmold konnte ein Standort in Drohne identifiziert werden, nachdem der Gemeinderat das Gewerbegebiet als Standort abgelehnt hatte.

Auf die Erneuerung der Decke der Landesstraße  766 (Klingenhagen) reagiert die Ortsunion mit Freude. Bereits vor mehreren Jahren hatten die Dielinger und Drohner Politiker zusammen mit der Dielinger Runde auf das Problem und seinerzeit insbesondere auf das Loch auf der Bahnüberführung aufmerksam gemacht.

Damals wurde allerdings nur an der betroffenen Stelle geflickt. „Ärgerlich, dass es so lange gedauert hat, aber gut, dass es jetzt gemacht wird“, lautet das Fazit der CDU.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

EM-Mitfavorit Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Meistgelesene Artikel

Kommentare