Tourneetheater Remscheid erzählt beliebtes Grimm-Märchen vom Froschkönig in Espelkamp

Ein Frosch zum Verlieben

Das Westdeutsche Tourneetheater Remscheid gastiert mit dem Märchen vom „Froischkönig“ in Espelkamp.

Rahden - ESPELKAMP · Zauberhafte Märchenstunden in der Vorweihnachtszeit beschert das Volksbildungswerk Espelkamp auch in diesem Jahr seinem ganz jungen Publikum im Neuen Theater. Am Mittwoch, 25. November, und Donnerstag, 26. November, wird der Märchenklassiker „Der Froschkönig“ von Raphael Protiwensky nach den Brüdern Grimm aufgeführt.

Doch die Aufführung wird nicht nur die ganz jungen Theaterfans ab fünf Jahren, sondern auch die ganze Familie samt Eltern und Großeltern in ihren Bann ziehen.

Während die Vormittagsvorstellungen der fantasievollen Bühnenfassung des Westdeutschen Tourneetheaters Remscheid bereits durch Schulklassen ausgebucht sind, stehen für die Nachmittagsvorstellung am Donnerstag, 26. November, 15 Uhr, noch Eintrittskarten zur Verfügung. Reservierungen nimmt die Geschäftsstelle des Volksbildungswerks im Kulturbüro unter Telefon 05772/562185 entgegen.

Die Tourneebühne lässt ihre Figuren in einem pfiffigen Bühnenbild agieren und erzählt mit viel Spiewitz – originell und kindgerecht – die Geschichte von dem verwunschenen Prinzen Wunibald und der Prinzession Friedericke.

Die Hexe Winniefried hat ein Hobby: Sie verwandelt Menschen in Haustiere, mit denen sie dann vor ihren Freundinnen prahlen kann. Eines ihrer Opfer ist der bedauernswerte Prinz Wunibald, den sie zur Strafe, weil er so schief und penetrant gesungen hat, in einen Frosch verzaubert und setzt ihn in einen Brunnen.

Eines Tages fällt eine goldene Kugel, die Prinzessin Friedericke gehört, in „seinen“ Brunnen. Traurig bittet die Prinzessin den Frosch um Hilfe. Der bietet an zu helfen, wenn er dafür ihr Freund werden darf, mit dem sie alles teilt: Ihr Tellerchen, ihr Becherchen und sogar ihr Bettchen. Halbherzig stimmt sie zu, greift dann aber gern den Rat der als Bettlerin verkleideten Hexe auf, das Versprechen einfach nicht einzuhalten. Wer will schon mit einem glitschigen Frosch sein Bett teilen? Sie hofft, den ungeliebten Froschmann nie wieder zu sehen. Doch der ist hartnäckiger, als sie denkt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Tim Loud verwandelt Punk und Folk

Kommentare