Feuerwehr und Polizei warnen: Kriminelle geben an, Rauchmelder zu überprüfen

Falsche Kontrolleure unterwegs

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Minden-Lübbecke - Vorsicht vor falschen Rauchmelder-Kontrolleuren: Derzeit behaupten Unbekannte, im Auftrag der Feuerwehr die seit Kurzem verpflichtenden Rauchmelder in Wohnungen überprüfen zu müssen. Tatsächlich beabsichtigen sie, Wohnungen auszuspähen und Geld und andere Wertgegenstände zu erbeuten, warnt sowohl der Kreisfeuerwehrverband Minden-Lübbecke als auch der Wittekindshof und die Polizei in ihren Pressemitteilungen.

Die Kreisfeuerwehr weist ausdrücklich darauf hin, dass keinerlei Aufträge zur Kontrolle von Rauchmeldern in Wohnhäusern durch die Feuerwehr vergeben worden sind. Auch Thomas Büttemeyer, Leiter der Werkfeuerwehr Wittekindshof, erklärt: „Wir klingeln nicht an der Haustür und wollen auch keine Rauchmelder kontrollieren. Diese Menschen tragen Feuerwehruniform und geben vor, dass sie zur Werkfeuerwehr Wittekindshof gehören. Sie sind nicht in unserem Auftrag unterwegs.“

Weiter führt Büttemeyer aus: „Rauchmelder können Leben retten. Wir empfehlen sie dringend, weil sie Rettung vor dem lebensgefährlichen Gasen bringen, die bei jedem Feuer entstehen. Aber es ist nicht die Aufgabe der Werkfeuerwehr Wittekindshof die Rauchmelder in Privatwohnungen zu prüfen. Wir prüfen nur in Immobilien, die der Wittekindshof nutzt. Zur Prüfung kommen wir immer mit Voranmeldung und stehen nicht einfach vor der Haustür.“

Anlass für die Warnungen war unter anderem der Anruf eines aufmerksamen Bürgers aus Bergkirchen. An seiner Haustür hatten am Dienstagvormittag zwei als Feuerwehrmann gekleidete Personen geklingelt und wollten Rauchmelder kontrollieren.

„Die Tür zu schließen und die Polizei zu benachrichtigen, war genau die richtige Reaktion. Solchen Menschen darf man auf keinen Fall in die Wohnung lassen. Keine Feuerwehr hat den Auftrag unangemeldet Rauchmelder zu kontrollieren“, erklärte Ralf Steinmeyer, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke. Er befürchtet, dass sich ähnliche Fälle im Kreisgebiet und in den Nachbarkreisen in den nächsten Tagen wiederholen könnten.

Für Mieter gilt laut Mitteilung der Kreisfeuerwehr folgendes: Falls der Vermieter einen Dritten mit einer Rauchmelder-Kontrolle beauftragt haben sollte, muss der Mieter hierüber im Vorfeld informiert werden. Liegt diese Information nicht vor, sollte diesen Personen auf jeden Fall der Zutritt verwehrt und die Polizei informiert werden.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Kommentare