Aufgewirbelter Staub löst Meldeanlage aus

Feuerwehr: Einsatz im Bettenhaus

Rahden - Eine Kombination aus Staub, offen gelassenen Fenstern und Wind beschäftigte gestern die Freiwillige Feuerwehr Rahden. Um 12.23 Uhr alarmierte die Brandmeldeanlage des Rahdener Krankenhauses die Wehr.

Im vierten Stock des Bettenhauses, dort wo der Pflegedienstleister Bonitas einziehen will und derzeit Umbauarbeiten laufen, hatten Bauarbeiter laut Einsatzleiter Carsten Kunter übers Wochenende einige Fenster offen gelassen. Der Wind wehte hindurch und wirbelte Baustaub auf, der wiederum die Meldeanlage auslöste. Die Feuerwehr war, wie in der Alarm- und Ausrückordnung für so einen Fall vorgeschrieben, mit 26 Einsatzkräften des Löschzuges Rahden und der Löschgruppe Varl und vier Fahrzeugen vor Ort. Nach der Überprüfung der Anlage und einer Brand-Suche durch einen Feuerwehr-Trupp konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. · kap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Kommentare