Autos stoßen in Wehdem frontal zusammen / Örtliche Löschgruppe im Einsatz

Fahrer kommen mit dem Schrecken davon

Keine Verletzten: Der Audi rammte den Sprinter frontal. Die Löschgruppe Wehdem nahm auslaufende Flüssigkeiten mit Ölbindemittel auf. ·
+
Keine Verletzten: Der Audi rammte den Sprinter frontal. Die Löschgruppe Wehdem nahm auslaufende Flüssigkeiten mit Ölbindemittel auf. ·

Wehdem - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos am Freitagnachmittag in Wehdem sind die beiden Fahrer noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen.

Die Feuerwehr beschreibt den Unfallverlauf: Um 13.50 Uhr stieß ein 41-jähriger Wehdemer, der mit seinem Audi A4 aus Richtung Oppendorf kam, auf der Straße Eckernkamp in Wehdem aufgrund von Unachtsamkeit frontal mit einem Mercedes Sprinter zusammen. Der 34-jährige Paketdienst-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht verhindern.

Beim Audi löste der Airbag aus und verhinderte so, dass sich der Insasse ernsthafte Verletzungen zuzog. „Beide Fahrer konnten die Fahrzeuge selbstständig und unverletzt verlassen, sodass der Einsatz des Rettungsdienstes nicht erforderlich wurde“, so die Feuerwehr.

An den Autos entstand jeweils im Frontbereich ein erheblicher Sachschaden. Sie waren nicht mehr fahrtauglich. Da Motoröl und Kühlwasser auf die Fahrbahn flossen, alarmierte die Polizei die Feuerwehr-Kreisleitstelle in Minden. Die Löschgruppe Wehdem nahm die auslaufenden Flüssigkeiten mit Ölbindemittel auf. · tf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Kommentare