Winterliches Schlossvergnügen auf Schloss Benkhausen am vierten Advent

Alle Jahre wieder lockt der Zauber

+
Der Geschichtsverein Benkhausen lädt in diesem Jahr wieder zum Winterlichen Schlossvergnügen ein: (v.l.) Horst Beste, Angelika Gauselmann, Detlef Speiser, Anke Schewe, Uwe Lomberg, Wolfram Piel, Kirsten Beste, Hartwig Sassenberg und Ingrid Lomberg.

Espelkamp - Das Winterliche Schlossvergnügen auf Schloss Benkhausen zählt zu den schönsten Events im Kreis Minden-Lübbecke, machen die Veranstalter auf den Weihnachtsmarkt rund um das Anwesen aufmerksam. Vor historischer Kulisse veranstaltet der Geschichtsverein Benkhausen am Sonnabend und Sonntag, 19. und 20. Dezember, das Schlossvergnügen.

Auf dem illuminierten Schlosshof an der Schlossallee 1 werden wieder dutzende Aussteller in geschmückten Holzhütten ihre Leckereien, heißen Getränke sowie ausgefallene Weihnachtsartikel präsentieren, verraten die Akteure. Im beheizten Zelt warten darüber hinaus weitere Aussteller mit kunsthandwerklichen Schmuckstücken.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt an beiden Tagen ab 16 Uhr der Posaunenchor um Lothar Saß an der Schlosstreppe. Und gleich nachdem der Nachtwächter am Sonnabend gegen 17 Uhr seine Runde gemacht hat, gibt es mit Addi Alexis Schaefer literarische Unterhaltung vom Feinsten zum Thema „Lametta, Keks und ... “. Dafür ist eine Anmeldung am Stand des Geschichtsvereins unbedingt erforderlich.

Der Sonntag beginnt mit der Band „Jazztastic Four“, die mit jazzigen Interpretationen an der Schlosstreppe Weihnachtsstimmung verbreiten wird. Von 14 bis 16 Uhr erzählen Marlies Lindemann und Willy Kökenhoff in ihrer „Guten Stube auf Rädern“ Weihnachtsgeschichten auf Platt. Wenn der Nachtwächter am vierten Adventssonntag gegen 16.30 Uhr zur Runde aufbricht, bleibt noch ein wenig Zeit für den Absacker.

Für die kleinen Gäste wird an beiden Tagen ein Eseltrecking durch den Schlosspark angeboten, darüber hinaus gibt es verschiedene Bastelangebote. Ums Zuhören und Staunen geht es bei der großen Krippe, wo die Weihnachtsgeschichte vorgelesen wird, und auch die „Sprechenden Bäume“ haben wieder Einiges zu berichten.

Auch kostenlose Führungen durch das restaurierte Schloss Benkhausen sind an beiden Veranstaltungstagen möglich. Darüber hinaus bietet das Deutsche Automatenmuseum gegen ein kleines Entgelt den Besuch der aktuellen Sonderausstellung „Elvis und die Jukebox“ an.

Der zweitägige Weihnachtsmarkt auf Schloss Benkhausen ist am Samstag von 14 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Preis für eine Tageskarte beträgt laut Mitteilung sieben Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Kommentare