„WasserReise durch den Mühlenkreis“ mit pantomimischem Theaterstück

Ohne Worte

+
Wasser ist kostbar: das verdeutlichen Andreas und Susanne Bentrup in ihrem Stück „Blaues Gold“.

Espelkamp - Beim zehnten Landart-Festival haben sich die Organisatoren einen besonderen Leckerbissen einfallen lassen. Auf kleine und große Besucher wartet eine „WasserReise durch den Mühlenkreis“ mit dem einstündigen pantomimischen Theaterstück „Blaues Gold“, das die Wichtigkeit des Elements für uns hervorhebt. „Das Element Wasser passt hervorragend in den Mühlenkreis mit seinen Wasserstraßen wie Mittellandkanal und Weser und seinen Heilbädern“, merkte Landrat Dr. Ralf Niermann bei einem Pressegespräch auf Schloss Benkhausen an.

Das Ensemble des Augenblick-Theaters Herford wird mit phantasievollen Kostümen und eigens für das Stück angefertigten Masken mit dem Publikum an sechs unterschiedlichen Stationen interagieren. Nachdem das Stück sehr positiv in Gernheim zur Eröffnung des Landart-Festivals aufgeführt wurde, gibt es weitere Aufführungen auf Schloss Benkhausen am Sonntag, 28. Juni, ab 16 Uhr, am Kurpark in Bad Oeyenhausen am 5. Juli ab 11 Uhr, im Kurpark in Bad Holzhausen am 12. Juli ab 16 Uhr und im Moorhus am Großen Torfmoor in Gehlenbeck am 19. Juli ab 15 Uhr.

Allen Veranstaltungen wird eine gut halbstündige Tanzvorführung mit dem Ensemble von Valentina Knappe, ebenfalls zum Thema Wasser, vorangehen. In ihrem Projekt hat Knappe Laientänzer aus dem Mühlenkreis dazu aufgerufen, bei der „Wasserreise“ mitzuwirken. Die Aufführungen sind kostenfrei. In der Büttendorfer Mühle in der Galerie von Karin Müller wird es am 4. Juli um 20 Uhr eine Aufführung des Figurentheaters „www.wasser.komm – Ansichten eines Wetterfrosches“ (ohne das Augenblick-Theater) geben.

„Wir werden auch Kindergruppen aus umliegenden Schulen und Kitas in unser Stück integrieren“, berichteten Regisseur Andreas Bentrup und Ehefrau Susanne, die den Soundtrack zum Theater komponierte, über die Hommage an das Wasser „Blaues Gold“. So soll schon früh ein Bewusstsein für den Wert des unentbehrlichen Elements geschaffen werden. Bei der Aufführung im Park von Schloss Benkhausen werden Kinder der benachbarten Grundschule mitwirken. Benkhausen wird die Aufführung am Tag der Architektur weiterhin dazu nutzen, Besuchern durch fachkundige Führungen und Vorträge des Dortmunder Architekturbüros Theißen Architekten ein Bild vom sanierten Schloss zu ermöglichen, betonte Gastgeberin Angelika Gauselmann.

Das Landart-Festival mit seinen 150 Kulturveranstaltungen an 75 Orten habe im Mühlenkreis große Bedeutung, betonte Christoph Barre, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Standortförderung (IGS). Ohne die großzügige finanzielle Unterstützung der IGS wäre das Projekt nicht realisierbar gewesen. Die Themen Kultur, Landschaft und Heimat lägen der IGS am Herzen, so Barre. Unterstützt wird die Wasserreise ebenfalls durch das Programm „Regionale Kulturpolitik“ des Landes NRW. Gerade regionale Künstler können hier eine Bühne finden.

IL

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

"Cumhuriyet"-Prozess in Istanbul hat begonnen

Sommerpicknick in Asendorf

Sommerpicknick in Asendorf

Kommentare