18-Jähriger sitzt in U-Haft

Mann am Bahnhof mit Messer bedroht

Espelkamp - Unter dem Verdacht, am Bahnhof in Espelkamp einen 30-jährigen Mann mit einem Messer bedroht zu haben und dessen Geld und Handy rauben zu wollen, hat die Polizei am Samstagnachmittag einen 18-Jährigen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der wohnungslose und wegen verschiedener Diebstahlsdelikte polizeibekannte Beschuldigte wegen eines versuchten schweren Raubes in Untersuchungshaft genommen.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge wurde der 30-Jährige in der Nähe einer Pizzeria von zwei Männern attackiert. Während einer von ihnen den 30-Jährigen festhielt, bedrohte der 18-Jährige sein Opfer mit dem Messer. Als Unbeteiligte auftauchten, steckte der 18-Jährige das Messer ein und bewaffnete sich dafür mit einer Flasche. Damit versuchte er laut Polizeibericht seinem Opfer auf den Kopf zu schlagen. Dieses konnte ausweichen und wurde an der Schulter getroffen.

Die gegen 17 Uhr verständigte Besatzung eines Streifenwagen konnte mit Hilfe einer Täterbeschreibung den Flüchtigen im Rahmen einer Fahndung wenig später am Friedeberger Weg festnehmen.

Da Opfer und Angreifer aus unterschiedlichen Herkunftsländern stammen, gestalteten sich die weiteren Ermittlungen der Kriminalwache schwierig. Vernehmungen wurden mit Dolmetschern geführt. Dabei schilderte der 18-Jährige Angaben der Polizei zufolge eine andere Version der Geschehensabläufe. Danach soll er von dem 30-Jährigen bespuckt worden sein. Daraus sei ein Streit entstanden, infolge dessen der 30-Jährige ihn noch handgreiflich attackiert habe.

Mehr zum Thema:

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Kommentare