Junges Theaterprojekt aus Bochum spielt „Böse Geister“ im Theater Espelkamp

Neid, Angst und Intrige

+
Durch das projekt „Theater Total“ können junge Menschen Einblicke in die Theaterwelt bekommen. In „Böse Geister“ taucht die Gruppe in Dostojewskijs Welt ein.

Espelkamp - Seit Mitte April ist die aktuelle Produktion von „Theater Total“ auf Tournee in ganz Deutschland und der Schweiz . Am Sonnabend, 9. Mai, macht die Gruppe junger Erwachsener ab 20 Uhr im Neuen Theater Espelkamp Halt. Unter der künstlerischen Leitung von Barbara Wollrath-Kramer führen sie „Böse Geister“ nach dem Roman von Fjodor Dostojweskij auf, kündigt das Theater Espelkamp an.

„Theater Total“ ist ein Projekt, das jährlich 30 jungen und interessierten Erwachsenen die Möglichkeit bietet, kreative Berufe auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Insbesondere in den vergangenen drei Monaten basiert es darauf, mit einem selbstgewählten Theaterstück auf Tournee zu gehen.

Warum Dostojewskij? Es sind die drängenden politischen Fragen nach Verantwortung und der Wahl der Mittel, aber ebenso die Menschen und deren alltägliche Komik wie Tragik, die Dostojewskij in „Böse Geister“ greifbar macht. Warum bin ich hier? Was ist mein Ziel? Wofür lohnt es sich zu kämpfen? Mit diesen gleichzeitig sehr persönlichen Fragen taucht das junge Ensemble von „Theater Total“ laut Mittelung in Dostojewskijs Welt ein, die die Gesellschaft spiegelt.

Hauptfigur Nikolaj Stawrogin findet sich im Dorf seiner Mutter wieder, wo alles seit Jahren den gleichen Mustern folgt. Intrige, Neid, Angst und Obsession. Die bösen Geister des Ortes haben sich breitgemacht. Nikolaj taucht tief in das Leben des Landadels ein. Er ist süchtig nach Selbsterfahrung. Fragen nach Zielen, Inhalt und Sinn scheinen sich ihm nicht mehr zu stellen. Als eine terroristische Gruppe ihn als Galionsfigur gewinnen will, fangen die Ereignisse an, sich zu überschlagen.

In einem Einführungsvortrag, der um 19 Uhr im Theatersaal beginnt, geben die Schauapieler Gästen Einblicke in die Hintergründe der Inszenierung. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich.

Das Theater und die Abendkasse sind ab 19 Uhr geöffnet. Karten für das Gastspiel sind erhältlich in der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp im Kulturbüro im Bürgerhaus am Wilhelm-Kern-Platz 14 (Telefon 05772/562161) und im Reisebüro Durnio in Rahden an der Steinstraße 4 (Telefon 05771/91110). Onlinebuchungen sind über die Internetseite des Neuen Theaters möglich.

www.theater-espelkamp.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare