Polizei bittet um Hinweise

Junge Räuber überfallen Bäckereifiliale

Espelkamp - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags überfielen in Espelkamp zwei junge Räuber die Filiale einer Bäckerei in der Gerhard-Wetzel-Straße. Unter Vorhalt eines Messers bedrohten sie die allein anwesende Angestellte und nahmen Bargeld an sich. Anschließend flüchteten die Unbekannten mit ihrer Beute im Wert von rund 150 Euro über den Seiteneingang.

Gegen 6:45 Uhr war die 45-Jährige mit dem Auspacken von Waren beschäftigt, als sie feststellte, dass durch eine Nebeneingangstür zwei Jugendliche das Geschäft betraten. Unmittelbar darauf bedrohte sie einer der Täter mit einem Cuttermesser, auch als Teppichmesser bekannt. Dann erzwangen sie die Herausgabe des Wechselgeldes sowie zweier silberner Geldkassetten. Unmittelbar darauf flüchteten sie.

Die Angestellte beschrieb in ihrer Vernehmung die Täter als Kinder bis Jugendliche. Den größeren Räuber schätzt sie auf zirka 160 Zentimeter und ungefähr 14 Jahre alt. Bekleidet war er mit einem dünn gesteppten blauen Anorak mit Kapuze. Vor dem Gesicht trug er einen schwarzen Schal, wobei aber seine dunklen Augen auffielen. Er sprach hochdeutsch, wirkte vom Typ her aber südländisch. Die Größe des zweiten Räubers gab das Opfer mit rund 150 Zentimetern an. Er wirkte etwas jünger als sein Komplize. Auch er trug eine dunkle Jacke mit Kapuze.

Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge sind die beiden Räuber schon gegen 6.30 Uhr auf dem Parkplatz im Bereich der Warenanlieferung aufgefallen.

Hinweise bitte an die Polizei Lübbecke unter der Telefonnummer 05741 277-0.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

So gesund sind Energy Balls und Gemüsechips

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Mazda 3 - Ruhiges Design und Fokus aufs Fahren

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

"Neue Zeitrechnung": Löw richtet alles auf Holland aus

Kommentare