Junge Philharmonie Köln spielt in Espelkamp

Konzert jenseits aller Schubladen

+
Die Junge Philharmonie Köln verspricht ein unterhaltsam-virtuoses Kammerkonzert jenseits aller Schubladen.

Espelkamp - Ein Konzerterlebnis der besonderen Art präsentiert das Volksbildungswerk Espelkamp mit der Jungen Philharmonie Köln unter der Leitung von Volker Hartung. Mit ihrem neuen Programm „Die Magische Nacht der 10000 Klänge“ ist das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln erstmals zu Gast im Neuen Theater Espelkamp, und verspricht am Sonntag, 7. Februar, ab 18 Uhr ein unterhaltsam-virtuoses Kammerkonzert jenseits aller Schubladen.

Egal, ob diese Ausnahmesolisten Musik der Romantik spielen oder sich auf das Gebiet der Unterhaltungsmusik vorwagen, Filmmusik unter Spannung setzen oder sich auf die Spuren von Popgrößen begeben. Weil diese Gratwanderung gelingt und die Instrumentalisten ihre Liebe zur Musik hörbar machen, begeistert die Junge Philharmonie Köln seit 40 Jahren ihr Publikum.

Die musikalische Reise in dem aktuellen Konzertprogramm führt über Klassik von Vivaldi (Vier Jahreszeiten), Tschaikowsky (Schwanensee) und Verdi (Triuphmarsch aus Aida) über Popsongs von den Bee Gees und Queen, Filmmusik von Henri Mancini (Pink Panther) und Nino Rota (Godfather) bis hin zu Klassikern von den Beatles. Weitere Highlights sind Werke von Santana, John Farnham, USA for Africa sowie Swing von Benny Goodman. Alles wird klassisch, aber außergewöhnlich neu interpretiert vom Ensemble und den Solisten der Jungen Philharmonie Köln.

Am Anfang war die Abenteuerlust. So entstand 1972 die „Junge Philharmonie Köln“, die sich zum Ziel gesetzt hatte, neben der herausragenden Interpretation vor allem alter Werke auch Menschen, deren Hörgewohnheiten nicht ausschließlich im Bereich der klassischen Musik liegen, für diese Art der Musik zu begeistern. Jenseits ausgetretener akademischer Pfade fand die Junge Philharmonie einen Interpretationsstil, in dem sich zupackender Elan und erfrischendes Temperament mit unbedingter Werktreue verbinden.

Als Volker Hartung 1986 die künstlerische Leitung übernahm, stieß die Junge Philharmonie Köln in eine neue Dimension vor. Denn Hartung präsentierte am 19. Januar 1990 das erste Sinfonieorchester der Jungen Philharmonie Köln in der soeben eröffneten Kölner Philharmonie. Seitdem ist es Tradition, dass die Junge Philharmonie jedes Jahr die jungen Talente als Sinfonieorchester vereint.

Eintrittskarten sind erhältlich in der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks Espelkamp, Kulturbüro im Bürgerhaus, Wilhelm-Kern-Platz 14, Telefon 05772/562161, 562185 und 562255, sowie im Reisebüro Durnio in Rahden, Steinstraße 4, Telefon 05771/ 91110, oder online unter www.theater-espelkamp.de. Die Tageskasse und das Theater sind ab 17 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Kommentare