Schüler aus über 50 Nationen feiern Abschluss an der Bischof-Hermann-Kunst-Schule

„Es war eine geile Zeit“

Die Haupt- und Förderschüler der Bischof-Hermann-Kunst-Schule aus Espelkamp (hier die Klasse 10B.1( freuten sich über ihre Abschlüsse und präsentieren stolz ihre hart erarbeiteten Zeugnisse. - Foto: LSH / Kapries

Espelkamp - 53 Hauptschüler und 14 Förderschüler der Bischof-Hermann-Kunst-Schule, einer Espelkamper Schulgemeinschaft mit über 50 Nationalitäten, haben ihr Abschlusszeugnis erhalten und die Zeugnisübergabe in entsprechendem Rahmen gefeiert.

Von den Hauptschülern erlangten 17 die Fachoberschulreife, 16 den 10-A-Abschluss und 14 von ihnen könnten theoretisch sofort in die gymnasiale Oberstufe einsteigen. Von den 14 Förderschul-Absolventen erreichten neun den Förderschul-Abschluss und fünf erhielten sogar den Gleichstellungsvermerk zur Hauptschule der neunten Klasse. Auf diese zufrieden stimmende Bilanz wies Schulleiter Dieter Gerecke während der Abschlussfeier im ehrwürdigen, unter Denkmalschutz stehenden Saal des Präses-Ernst-Wilm-Hauses, dem Zentralgebäude des Ludwig-Steil-Hofs, hin.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Senkel gratulierte den Absolventen im Namen von Rat und Verwaltung der Stadt Espelkamp zum Abschluss. Sie richtete ihren Dank auch an die Lehrkräfte und den Leiter der Schule, „ohne deren Bemühungen das Erreichte nicht möglich gewesen wäre“. Den Jugendlichen rief sie zu: „Wir leben im Zeitalter des lebenslangen Lernens. Nutzen Sie deshalb alle Formen der Fort- und Weiterbildung. Bleiben Sie nie stehen und geben sie nie auf, wenn sich Schwierigkeiten beim Erreichen eines gesteckten Zieles ergeben.“

Pfarrer Stefan Bäumer, Vorstand des Schulträgers der evangelischen Stiftung Ludwig-Steil-Hof, erinnerte an das lateinische Sprichwort „Wage es, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ und führte dazu aus: „Übernehmt jetzt zunehmend die Verantwortung für eure eigene Zukunft. Versucht, euren eigenen Weg zu gehen und was ihr tut, das tut konsequent. In einer alternden Gesellschaft haben junge Menschen grundsätzlich die allerbesten Chancen. Nutzt sie. Ich wünsche euch Gottes Segen und die richtigen Leute, die euch weiterbringen.“

Reden und Zeugnisausgaben waren eingebettet in ein Rahmenprogramm, das von den Schülern Michele Muschinski (Klasse 10B.2) und Arev Martirosyan (Klasse 10B.1) moderiert wurde. Zur Eröffnung ließen sie in einer Foto-Schau ihre Schulzeit noch einmal Revue passieren und resümierten am Schluss: „Es war eine geile Zeit.“ Ferner gab es Tanz- und Gesangseinlagen, aber auch Sketche mit Parodien des Unterrichts und der Lehrkräfte zu sehen. In die Freude über den erlangten Abschluss mischt sich auch Wehmut. Viele Freundschaften wurden geschlossen, die wegen der teils großen Entfernungen der Heimatländer zueinander oft nicht fortgeführt werden können. 

rks

Abschlussschüler der BHK-Schule 

Hauptschule (10A): Alpay Alpay, Dennis Arsic, Carlotta Sofia Bartmuß, Kalilou Camara, Elias Cazacu, Sofia Falk, Louis Holste, Saman Hussen Haji, Robert Kamil Kakolewski, Edgar Karojan, Azeezah Barjas Hassan Kati, Lucija Izabella Laskowska, Jonas Michalowski, Niklas Neuenhofer, Sneshana Nikolova, Akeel Nilamdeen, Diana Rasho, Lucas Klaus Schoormann, Riccarda Schröer, Adem Tomak und Nicolas Zielinski 

Hauptschule (10B.1): Youssef Alhamzawi, Judi Alkahaled, Falat Ammo, Rena Ammo, Chehnaz Hamo, Mara Luisa Hientzsch, Janni Hoffmann, Anton Juchim, Shayan Khosrogoji, Arev Martirosyan, Murad Martirosyan, Anastasia Matveenko, Niklas Möller, Yasir Rana Momammed, Dana Salzburger und Simon Schaefer. 

Hauptschule (10B.2): Salam Adib Yusef, Maria Nikolaos Alieva, Nika Djemalowitsch Aliow, Vadim Felski, Lisa Marie Hoffmann, Rabbi Imam, Julius Kaerger, Vjacheslav Morozov, Michele Muschinski, Christina Pippis, Andrey Rettikh, Feras Saado, Amani Salo, Nora Salo, Weilong Teng und Gihan Uso. 

Förderschule (9a): Tom Spatzier

Förderschule (9b): Justin Bräer, Bruno Elsner, Daan Friesen, Merve Haliloglou und Finn Rennegarbe. 

Förderschule (9c): Büsra Aytas, Emirhan Gezici, Hakr Nader Hassan, Komrije Haxhijaj, Chiara Maria Keschtges, Mario Maurice Pache, Daniel Peters und Nico Veldkamp.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Kommentare