„Egerländer“ aus Hannover spielen im Espelkamper Bürgerhaus / Erlös des Konzerts für guten Zweck

Heeresmusikkorps zeigt volkstümliche Seite

+
Wenn sie nicht als „Egerländer“ unterwegs sind, spielen die Musiker unter dem Wappen des Heeresmusikkorps Hannover. Am 7. April treten sie im Bürgerhaus auf.

Espelkamp - Ungewöhnlich „zünftig“ und stimmungsvoll soll es am Donnerstag, 7. April, im Bürgerhaus Espelkamp zugehen. Das Heeresmusikkorps Hannover ist mit seiner „Egerländerbesetzung“ zu Gast und zeigt sich von seiner volkstümlichen Seite. Hierzu laden die Reservistenkameradschaft Espelkamp und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Musikfreunde ein. Der Erlös des Konzertes kommt einer sozialen Einrichtung in Espelkamp und dem Erhalt der Gräber der Weltkriege zugute.

Die 17 Musiker der „Egerländerbesetzung“ haben sich der Pflege der mährischen und böhmischen Blasmusik verschrieben. Ernst Mosch ist ihr Vorbild. Aber auch Anhänger der traditionellen Marschmusik und anderer Musikgattungen kommen bei dem Konzert auf ihre Kosten. „Unser Publikum darf sich auf einen bunten Melodienstrauß von Marsch, Polka und Walzer über Operette bis hin zur Popmusik freuen“, sagt Bandleiter Oberstabsfeldwebel Andreas Friedrich.

Friedrich leitet das Orchester seit 1994. Zwei Jahre darauf spielte die Band den Tonträger „Ein Feuerwerk der Blasmusik“ ein. 1998 erspielte sie sich beim Internationalen Wettbewerb für Blaskapellen im niederländischen Kerkrade den ersten Platz. Danach zog es die „hannoverschen Egerländer“ in die Welt: In Polen, Holland, Finnland, der Türkei und den USA gaben sie Gastspiele. Aber auch in Norddeutschland zeigte die Gruppe regelmäßig ihr Können: Bei der jüngsten „Bremer Eiswette“ sorgte sie für Stimmung.

Wenn sie nicht als „Egerländer“ unterwegs sind, spielen die studierten Musiker unter dem Wappen des Heeresmusikkorps Hannover. Dort begleiten sie militärische Veranstaltungen der Bundeswehr und protokollarische Anlässe der Bundesrepublik Deutschland.

Das Benefizkonzert der Reservistenkameradschaft und des Volksbundes im Bürgerhaus Espelkamp ist ein Klassiker. Seit zwei Jahrzehnten holen die Partner große Orchester nach Espelkamp. Von den Erlösen haben seitdem viele Kindergärten profitiert. Ein Teil kommt dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zugute, der im Auftrag der Bundesregierung Kriegsgräber pflegt.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Die Abendkasse ist ab 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Firma Schierbaum, Steinstraße 3 in Rahden (Telefon 05771/2030), bei der Buchhandlung Lienstädt und Schürmann, Breslauer Straße 34 in Espelkamp (05772/6460) und im Bürgerhaus Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz 14 (05772/562161).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Kommentare