Fahrer verletzen sich / 15.000 Euro Schaden

Auto geht nach Kollision in Flammen auf

Nach dem Unfall auf der L 770 bei Petershagen ging der Opel Corsa am Freitagabend in Flammen auf. - Foto: Polizei

Petershagen - Nach einem Verkehrsunfall am frühen Freitagabend im Bereich Mindenerwald ging eines der beteiligten Autos in Flammen auf. Glücklicherweise konnte der 30-jährige Fahrer eines Opel Corsa sein Fahrzeug rechtzeitig verlassen, berichten die Polizisten nun in einer Pressemitteilung.

Der Espelkamper befuhr demnach gegen 19 Uhr die L 770 in Richtung Petershagen. In Höhe der Kreuzung mit der Lavesloher Straße wollte zur gleichen Zeit eine 76-jährige Frau aus Diepenau mit ihrer Mercedes A-Klasse die Landesstraße aus Friedewalde kommend in Richtung Diepenau überqueren. Dadurch kam es zur Kollision der Fahrzeuge, bei der sich die beiden Unfallbeteiligten laut Polizeibericht verletzten. Sie wurden ins Johannes-Wesling-Klinikum nach Minden gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung bereits wieder verlassen konnten.

Die Feuerwehrkräfte konnten das brennende Auto mit einem Schaumteppich löschen. Durch die Hitze wurde auch der Asphalt der Straße in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro taxiert. Während der Unfallaufnahme musste der Verkehr von der L 770 abgeleitet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Kommentare