Autofahrer streift Elektrorollstuhl 

Unfall mit Rollstuhl: 91-Jähriger und 73-Jährige verletzt

Espelkamp - Bei der Kollision zwischen einem Auto und einem Elektrorollstuhl auf einem Fußgängerüberweg an der Einmündung Rahdener Straße / Marienbruger Straße sind am Sonntagvormittag der 91-jährige Autofahrer und eine 73-jährige Frau leicht verletzt worden.

Die in ihrem Elektromobil sitzende 73-Jährige beabsichtigte den Ermittlungen der Polizei zufolge gegen 9.15 Uhr die Rahdener Straße auf dem Fußgängerüberweg in östliche Richtung passieren zu wollen. In diesem Moment näherte sich in Richtung der Breslauer Straße fahrend der 91-Jährige mit seinem Renault. Um die Frau nicht zu überfahren, sei der 91-Jährigen nach eigenen Angaben nach links ausgewichen. Dennoch habe es einen seitlichen Zusammenstoß gegeben, wobei der Elektrorollstuhl herumgeschleudert wurde, heißt es im Polizeibericht. Anschließend kam der Renault von der Straße ab, überfuhr eine Grünrabatte und prallte schließlich gegen einen auf einem Parkstreifen abgestellten VW. Durch den Aufprall wurde diese Fahrzeug circa zehn Meter nach hinten geschoben.

Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um die Leichtverletzten. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 10. 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Kommentare