Angreifer erbeutet Handtasche

56-Jährige auf Parkplatz niedergeschlagen

Espelkamp - Beim Einladen ihrer Einkäufe ins Auto ist eine 56-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Espelkamp am Montagabend von einem Unbekannten niedergeschlagen worden. Anschließend entwendete der dunkel gekleidete Angreifer die Handtasche seines Opfers und flüchtete zu Fuß, wie die Polizei mitteilt. Die 56-Jährige kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Rahden. Später konnte die Frau die Klinik wieder verlassen.

Zeugen hatten um kurz vor 20 Uhr die Frau auf dem Parkplatz an der General-Bishop-Straße am Boden liegend gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. Zudem bemerkten sie den Unbekannten, der einen Rucksack mit sich führte, wie er davon lief. Nach einem weiteren Hinweis fahndeten die Beamten im Bereich des Prenzlauer Weg nach dem Mann. Hier konnten die Einsatzkräfte den Gesuchten kurzzeitig beobachten, wie er durch die Gärten in Richtung Greifswalder Straße lief. Hier verlor sich die Spur des Mannes jedoch. Der Verdächtige ist circa 1,80 Meter groß und trug eine dunkle Jacke mit einer Kapuze sowie eine Jeanshose.

Allerdings entdeckten die Polizisten bei ihrer Fahndung den Rucksack, den der Mann auf seiner Flucht in einem Vorgarten an der Prenzlauer Straße zurückgelassen hatte. Die Beute befand sich jedoch nicht darin. Der Rucksack wurde für eine Spurensicherung sichergestellt.

Den ersten Erkenntnissen der Beamten zufolge hatten die Zeugen das eigentliche Tatgeschehen nicht beobachtet. Am Abend war unklar, ob der Angreifer mit der Faust zugeschlagen oder womöglich einen Gegenstand benutzt hatte. Die Ermittler hoffen, dass sich weitere Zeugen bei ihnen melden, denen der Mann vor oder nach der Tat im Stadtgebiet aufgefallen ist. Hinweise werden erbeten unter Telefon 05741/2770.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Kommentare