Leverner Markt vom 1. bis 3. Oktober an und in der Festhalle

Erstmals mit einem Brillant-Feuerwerk

Werbung für den Leverner Markt vom 1. bis 3. Oktober: Festwirt Ferdinand Jobusch (links) und Hartmut Kollweier stellten jetzt das Programm für das dreitägige Volksfest vor, das am Freitag, 1. Oktober, um 15.30 uhr eröffnet wird.

Levern - (ges) · „The Show must go on!“ Unter dem Motto steht der traditionelle Leverner Markt, der im gewohnten Rahmen vom 1. bis 3. Oktober in und an der Festhalle stattfindet. Highlights sind wieder eine Gewerbeschau mit mehr als 30 Ausstellern, der „Leverner Dreikampf“ und ein Vereinsabend mit einem mehr als zweistündigen Showprogramm.

        „Erstmals gibt es in diesem Jahr ein Brillantfeuerwerk“, kündigten Hartmut Kollweier, der Vorsitzende des Gewerbevereins Levern, und Festwirt Ferdinand Jobusch bei der Vorstellung des Programms an. Das Feuerwerk soll am Eröffnungstag ab 20.30 Uhr den Himmel über dem Stiftsort in ein buntes Flammenmeer verwandeln, bevor ab 21 Uhr die angesagte Kultband „Holy Moly“ zum Tanz bittet. Wie immer bei freiem Eintritt.

Los geht es am Freitag, 1. Oktober, um 15 Uhr mit einem von Wilhelm Dullweber in der kleinen Festhalle gestalteten Seniorennachmittag. Eine halbe Stunde später wird Hartmut Kollweier den Markttrubel im Beisein vieler Ehrengäste im Festzelt eröffnen und die Besucher um 16 Uhr zu einem Bummel durch die jeden Tag bis 19.30 Uhr geöffnete Gewerbeschau in der Festhalle einladen. Der Freibieranstich ist auf 18 Uhr terminiert. Dann läuft unter dem Motto „Der Chef gibt einen aus“ wieder ein Dämmerschoppen für die Belegschaften der heimischen Betriebe. „Die Halle ist wieder voll“, freut sich Hartmut Kolweier über die vielfältig bestückte Gewerbeschau, „überwiegend mit hiesigen Ausstellern, fast die Hälfte der Mitglieder des Gewerbevereins ist vertreten.“

Weil es sich in der Vergangenheit bewährt hat, den zweiten Markttag erst nachmittags zu beginnen, startet der „Kindertag“ am Sonnabend, 2. Oktober, erst um 14 Uhr. Die Gewerbeschau ist ab 13.30 Uhr geöffnet. Beim zehnten Leverner Dreikampf haben die Teams mehrere Juxsportaufgaben zu bewältigen. „Werfen, Laufen und Rollen steht auf dem Programm, es gibt aber wieder ganz neue Disziplinen“, weckt der Gewerbevereins-Vorsitzende Interesse an dem sportlichen Wettbewerb. Um 15.30 Uhr gibt es den Bummelpass für Kinder. Bis 17.30 Uhr ist auch eine „Happy Hour“ vorgesehen.

Abschließender Höhepunkt des zweiten Markttages ist ab 20 Uhr (bei freiem Eintritt) der schon aus den Vorjahren bekannte Vereinsabend, der von Akteuren aus zehn örtlichen Vereinen, Clubs und Gruppen gestaltet wird. „Die Mitwirkenden haben sich drei Monate auf ihren Auftritt vorbereitet“, kündigte Kollweier an, „die Besucher dürfen sich also wieder auf ein ausgesprochen pointenreiches Programm freuen“.

Der dritte Markttag beginnt am Sonntag, 3. Oktober, traditionsgemäß mit einem Zeltgottesdienst. Um 11 Uhr öffnet die Gewerbeschau ihre Tore, und ab 16 Uhr sucht Moderator Klaus Jenssen den „Leverner Kinder-Superstar“. Der Gesangswettbewerb wird von der Firma Light & Sound Machine aus Twiehausen präsentiert. Teilnehmen können Mädchen und Jungen von vier bis 16 Jahren. Weitere Anmeldungen erwartet Guido Niestrath unter Telefon 05745/2035 oder 0160/98286800.

Um 19.30 Uhr setzen die Veranstalter (Gemeinde, Gewerbeverein, Festwirte, Aussteller und Schausteller) den Schlusspunkt hinter das Marktgeschehen. Dann findet die Hauptpreis-Auslosung der Markttombola statt. „Insgesamt stehen wieder 1 500 Preise zur Verfügung. Hauptgewinne sind ein 42-Zoll-Plasma-TV, ein Kaffeevollautomat, ein Damenfahrrad und ein Reisegutschein. Mitmachen lohnt sich, denn jedes fünfte Los gewinnt“, wirbt Kollweier für die Verlosung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Kommentare