„Kleine Bühne“ Levern zeigt noch zwei Mal den Schwank „Vier Hände für ein Euter“

Ensemble setzt zum Endspurt an

Levern - (ges) · Das Ensemble der „Kleinen Bühne“ setzt zum Endspurt an: In der kleinen Festhalle in Levern nehmen die Akteure heute, Sonnabend, und morgen, Sonntag, letztmalig die Fernsehshow „Bauer sucht Frau“ auf die Schippe. Noch zwei Mal zeigen die Mimen „Vier Hände für ein Euter“.

        Von der Premiere am vergangenen Wochenende bis gestern Abend waren alle vier Aufführungen hervorragend besucht“, freute sich Kerstin Speckmeier in einem ersten Resümee. Die Mimin, die in den zurückliegenden bei 22 Stücken des Ensembles in 21 mitgespielt hat, verkörpert in dem turbulenten Schwank aus der Feder von Helmut Schmidt und Christoph Bredau die total durchgeknallte Moderatorin Vera Westermann. Besonders reizvoll an dem Dreiakter findet sie, dass die Akteure teils plattdeutsch, teils hochdeutsch sprechen. Ein Sonderlob zollt sie dem Debütanten Frederik Holle, der auf dem Hof des Jungbauern Focko Hinrichs (Andre Tönsing) den Praktikanten Björn Holle verkörpert und dabei allerhand seltsame Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht in Person der beiden Kandidatinnen Hannelore Melzer (Nicole Tegtmeyer) und Silvia Engelke (Dörte Prenzler) macht.

Nicht zuletzt deswegen geht es auf dem Hof des Jungbauern Focko Hinrichs und seiner Mutter Marga drunter und drüber. Seitdem ein Fernsehteam dort eingefallen ist, um Focko via Fernsehshow unter die Haube zu bringen, ist dort nichts mehr wie es vorher war. Der Jungbauer (beziehungsweise seine Mutter) hatte sich aus mehreren Bewerberinnen zuvor zwei Kandidatinnen ausgesucht: Hannelore und Silvia. Die zwei total unterschiedlichen Frauen sollen zwei Woche auf dem Hof einerseits wohnen und arbeiten, andererseits aber auch versuchen, Focko Hinrichs zu bewegen, sich für eine von beiden zu entscheiden und innerhalb von 14 tagen zu heiraten. Dass es dabei zu Verwirrungen und Verwicklungen kommt, versteht sich wohl von selbst…

Bei der fünften Vorstellung teilt sich der Bühnenvorhang in der kleinen Festhalle heute um 20 Uhr, bei der letzten Aufführung am morgigen Sonntag geht es bereits um 14.30 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken los. „Kaffee und Kuchen werden von unseren Helferinnen an den Tischen serviert“, kündigt Kerstin Speckmeier an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Großbritannien prüft Maßnahmen gegen den Iran

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Landesmeisterschaften  im Springreiten und Dressur 

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Präsident Selenskyj wird bei Ukraine-Wahl gestärkt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Kinder aus Gomel auf Kaffkieker-Fahrt

Kommentare