Weher Landfrauen verabschieden Marlies Schütte mit viel Beifall und einen Blumenstrauß

Edith Wehebrink neue Vorsitzende

Ein Dreierteam, bestehend aus Edith Wehebrink, Martina Kottenbrink und Edelgard Wegehöft, leitet künftig die Geschicke der Weher Landfrauen. Von links. Annegret Flömer (Kreisvorsitzende), Brigitte Stefener, Edelgard Wegehöft, Martina Kottenbrink, Irmgard Haake, Edith Wehebrink und Marlies Schütte.

Rahden - WEHE (on) · „Marlies, ich danke dir für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit während der vergangenen vier Jahre“, sagte die neue Vorsitzende der Weher Landfrauen, Edith Wehebrink, zu ihrer Amtsvorgängerin Marlies Schütte. Diese hatte jetzt anlässlich der Jahreshauptversammlung des Vereins im Landgasthaus Ludewig um Ablösung gebeten.

Mit weiteren Dankesworten umarmte sie die ausgeschiedene Vorsitzende und überreichte ihr unter Beifall einen prächtigen Blumenstrauß. Die Neuwahl des Vorstandes hatte zuvor die Kreisvorsitzende Annegret Flömer aus Gestringen geleitet. Die beiden Stimmzählerinnen Elke Bruhn und Brigitte Kröger brauchten dabei nicht groß in Aktion zu treten. Alle Wahlen fanden einstimmig bei einer Enthaltung der Gewählten statt.

Danach wird künftig ein Dreiertam die Geschicke des aus mehr als 100 Frauen bestehenden Landfrauenvereins leiten. Zu Edith Wehebrink, die bislang stellvertretende Vorsitzende war, kamen die Landfrauen Martina Kottenbrink und Edelgard Wegehöft als neue Vorstandsmitglieder hinzu, während Brigitte Stefener weiterhin als Kassenwartin tätig und Irmgard Haake für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Innerhalb von zehn Minuten waren die Wahlen gelaufen, gratulierte Annegret Flömer den alten und neuen Vorstandsmitgliedern zu ihrer Wahl und wünschte dem Ortsverein, der im vergangenen Jahr mit einer Festveranstaltung sein 40-jähriges Bestehen gefeiert hatte, weiterhin Blühen, Gedeihen und eine erfolgreiche Arbeit. Bei Marlies Schütte bedankte sie sich für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte Edith Wehebrink 56 stimmberechtigte Frauen. Sie hörten vor einem Pickertessen den Jahresbericht. Die Veranstaltungen des Vereins, besonders die Festveranstaltung zum 40-jährigen Bestehen, seien angenommen worden und erfolgreich verlaufen. Von dem Erlös der Jubiläumsveranstaltung habe man 200 Euro den Mädchen und Jungen des Kindergartens zur Beschaffung von Spielmaterial übergeben. Herzlich bedankte sie sich bei den Mitarbeiterinnen, die in die Vorbereitungen eingebunden waren, die Kuchen backten und auch sonst halfen, wo sie konnten. Als weitere Höhepunkte 2009 hob Edith Wehebrink die Fahrt nach Bückeburg und den Adventsnachmittag bei Ludewig hervor.

Trotz erheblicher Ausgaben legte Kassenwartin Brigitte Stefener einen ausgeglichenen Kassenbericht vor. Es gab keine Beanstandungen. „Schatzmeisterin“ und Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Wie die neue Vorsitzende im Gespräch bekundete, wird der Jahresfahrplan für 2010 im bewährten Rahmen ablaufen. So plane man die Durchführung eines Kochkurses, eine Fahrradtour, ebenso einen Ausflug, wohin müsse noch näher besprochen werden, wie auch zum Ausklang des Jahres wieder eine Adventsveranstaltung.

Aktiv wollen sich die Weher Landfrauen an überregionalen Veranstaltungen ihrer Organisation beteiligen. Die Kreisvorsitzende Annegret Flömer, die der Versammlung einen Überblick über die 2009 erfolgte Neuorganisation des Landfrauenverbandes auf Kreis- und Landesebene gab, ermunterte sie dazu. „Im Nordkreis sind so große Ortsvereine vorhanden, die sich mehr in die Kreisarbeit einbringen sollten“, fand sie und erntete dazu Kopfnicken.

Nach dem Zusammenschluss der beiden Kreisverbände Lübbecke und Minden finde die Kreisarbeit unter der Firmierung Minden-Lübbecke statt, obgleich viele Veranstaltungen wegen der besseren Übersichtlichkeit weiterhin auf Altkreisebene durchgeführt würden, so Annegret Flömer. Herzlich lud sie zum Kreislandfrauentag ein, der im April in der Stadthalle in Minden stattfinde. Weiter empfahl sie den Landfrauen das Projekt „Fabian“, in dem den Teilnehmerinnen kostengünstig Fortbildungsmöglichkeiten angeboten würden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

Königliches Familientreffen in Ascot

Königliches Familientreffen in Ascot

Brand im Altenheim in Bremen

Brand im Altenheim in Bremen

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Spendenlauf der IGS Rotenburg

Kommentare