Feuerwehr schickte am Sonntag fast 1000 nummerierte Schneebälle für die Lübbecker Land Tafel auf die Rutsche

Echte kontra falsche Schneebälle

Trotz heftigen Schneefalls fanden sich zahlreiche Zuschauer zum Schneeballrennen an der Stadtsparkasse ein.

Rahden - (km) · Als die Feuerwehr kurz nach 15 Uhr am Sonntag die falschen Schneebälle mit den Gewinnnummern auf die Rutsche schickte und zahlreiche Zuschauer auf ihr Glück hofften, setzte ein kräftiger Schneeschauer ein. So konnten neben falschen auch richtige Schneebälle gemacht werden.

Die Feuerwehr hatte sich auf das schon zur kleinen Tradition gewordene Schneeballrennen, am Sonntag wurde das sechste durchgeführt, bestens vorbereitet und war auch auf den echten Schnee eingestellt. Die Bahn war vorher sorgfältig nach dem Aufbau mit Plastikfolien abgedeckt worden, so dass die Holzplanken frei blieben von Schnee und Eis. Ohne diese Vorsorge von Jugendfeuerwehr zusammen mit Feuerwehrmännern des Rahdener Löschzuges, hätte das Schneeballrennen wohl nicht stattfinden können.

Im Vorfeld hatte die Jugendfeuerwehr, hatten Geschäfte, die Schneebälle an all jene verkauft, die sich kurz vor dem Fest noch ein wenig Glück erhofften. Zwölf von ihnen hatten es schließlich, nachdem die knapp 1000 Kugeln in sechs Durchgängen (zu je zwei Preisen) vom Balkon der Stadtsparkasse aus auf Talfahrt geschickt worden waren. Dass die Vorsorge mit den Folien sich auszahlen würde, wurde schon deutlich, als die ersten Kugeln zur Probe auf die Reise geschickt wurden. Alle kamen unten an, keine blieb auf halber Strecke im Schnee stecken.

Die Bilanz der Jugendfeuerwehr, die die Veranstaltung zusammen mit der AG Weihnachtsmarkt in der Rahdener Werbegemeinschaft durchgeführt hatte, fiel deshalb auch positiv aus. Andreas Berg: „Es hat alles besser geklappt, als erwartet. Es hat auch keinen Fehllauf gegeben.“ Es habe aber mit Planen gearbeitet werden müssen, damit weder Schnee noch Wasser auf die Bahn kommen konnten. Froh war man auch, dass die Firma Hanczuch wieder den Hubsteiger kostenlos zur Verfügung gestellt und die Sparkasse den Zugang zum Gebäude ermöglicht hatte. Der Erlös ist für die Lübbecker Land Tafel bestimmt.

Das sind die Gewinner: Gutschein zum Brunchen für zwei Personen im Café Creativ: Björn Hammermeister (Rahden). Bildband, von der Stadtsparkasse gestiftet, Wolfgang Filbert (Diepenau), Präsentkorb von „Die Vielfalt – köstliche Geschenkideen“, Margot Holst (Rahden), Überraschungspreis von der SpieleBox, Adrian Wilk (Rahden), Wettspiel-Fußball von Schuh + Sport Obermann, Holger Döpke (Wehe), Eintrittskarten für KinoCenter Rahden, Sandro Koch (Rahden), zwei Eintrittskarten für GOP-Variete Bad Oeynhausen vom Reisebüro Durnio, Bärbel Meier (Rahden), Überraschungspreis von Polipol/Zehdenick/Polinova, Waltraud Möllmann (Espelkamp), Gutschein für Pickert essen für fünf Personen von Helga‘s Treff, Hermann Petersen (Rahden), Portrait-Foto-Shooting für zwei Personen bei Foto Pescht, Anni Rüter (Rahden), Dezemberbräu-Geschenkkorb der Werbegemeinschaft, Helga Berghorn-Detering (Rahden).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

24. Auflage Oldtimer- und Teilemarkt

24. Auflage Oldtimer- und Teilemarkt

Millionen-Protest gegen Peking in Hongkong

Millionen-Protest gegen Peking in Hongkong

„Gegen einen Dieter-Bohlen-Fluch ist kein Kraut gewachsen!“ - Netzreaktionen zu #SVWF95

„Gegen einen Dieter-Bohlen-Fluch ist kein Kraut gewachsen!“ - Netzreaktionen zu #SVWF95

Jubiläum des Theaters Metronom

Jubiläum des Theaters Metronom

Kommentare