„Desert Rock“ am Sonnabend

Drei Bands rocken das Life House

Die Lokalmatadore des Abends: „Cletus Cat“ aus Minden liefern feinsten Achterbahnrock.

Wehdem - · „Desert Rock im Life House“, das steht für einen Rockabend, der es in sich hat. Mit „Cletus Cat“ (Achterbahnrock aus Minden), „Burn Pilot“ (Stoner-Rock aus Bielefeld) und „Block“ (Rock aus Osnabrück) sorgen gleich drei Bands für die richtige Stimmung.

Auf Einladung des Vereins für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) treten die Bands am Sonnabend, 28. November, ab 21 Uhr im Life House in Stemwede-Wehdem auf.

Die Mindener Rockband „Cletus Cat“ existiert in dieser Besetzung seit Mitte 2005. Die gemeinsame musikalische Basis liegt im Stoner-, Grunge- und klassischem 70ies-Rock, wobei die Stücke ihr eigentliches Profil durch weitere Einflüsse aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen erhalten. Erlaubt ist alles was gefällt: Funk, Nu-Rock, aktuelle Popmusik und sogar Reggae sind hier nicht zu überhören. Der Sound erinnert an eine Mischung aus „Pearl Jam“, „Incubus“ und den „Red Hot Chilli Peppers“. Psychodelische, funkige und rockige Elemente finden sich ebenfalls in ihren Stücken. Die Live-Präsentation des klassisch besetzten Quartetts lebt von dem Wechselspiel zwischen sphärisch sanften, und energisch kraftvollen Passagen. Immer in Aktion und mit dem ständigen Draht zum Publikum bringt Sänger Martin die Performance der Band auf den Punkt.

„Burn Pilot“ bringen das Eisen zum Glühen. Seit 2004 tritt das Trio jetzt schon aufs Gaspedal. Zwischen Psychedelic, Punk, Drum‘n‘Bass und Triprock hat sich die Band angesiedelt, jedoch bringen sie auch gern andere Elemente wie Dub oder Jazz. Burnpilot sind auf jeden Fall eine Liveband und touren so viel wie es geht. Nach kreischenden Soli, ruhigen Momenten, fetten Riffs und treibenden Beats wird eines klar: Sie sind laut, neonfarben und schnell.

Die Osnabrücker Rock-Formation „Block“ ist ein wahres Biest von Rockband: laut, wuchtig, druckvoll und dabei stets dem Groove und der Harmonie verpflichtet. Gegründet 2005 aus einer großen Bewunderung für Bands wie Mastodon, Melvins, Tool und Black Sabbath, verschmelzen „Block“ unterschiedlichste Stilelemente aus der Rock-Musik, bauen daraus eigene Riffwände, die sie wiederum zum Einsturz bringen und über den Hörer eine Lawine hereinbrechen lassen, die alles mit sich reisst und den BlockRock ins Rollen bringt.

IInformationen bei Annette Engelmann unter 05773/ 80787 oder im Life House unter 05773/991401.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mljet gilt als Geheimtipp Kroatiens

Mljet gilt als Geheimtipp Kroatiens

Das bringen Head-up-Displays im Auto

Das bringen Head-up-Displays im Auto

"Minnie Finnie" und der American Dream

"Minnie Finnie" und der American Dream

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

Kommentare