„Königsfamilie“ des Schützenvereins Stelle-Stellerloh pflegt Geselligkeit und Frohsinn

Brunhilde Spreen und Uwe Schmidt errangen die Königspokale

Zu einem gemeinsamen Erinnerungsfoto stellte sich die große „Königsfamilie“ des Schützenvereins Stelle-Stellerloh mit den beiden Pokalgewinnern Brunhilde Spreen und Uwe Schmidt vor dem Eingang zum Schießstand beim Vereinslokal „Ulmenhof“ (Hartmann) auf.

Rahden - STELLE-STELLERLOH (on) · Jubel und Glückwünsche gab es für Ulrich Hartmann, der das Königspokalschießen des Schützenvereins Stelle-Stellerloh organisiert hatte, als er mit dem 475. Schuss den bereits arg zerschossenen Adler von der Stange holte. Doch dann erbrachte die Nachprüfung, dass noch ein kleines Reststück von dem Holzvogel an der Aufhängevorrichtung hing.

So wurde das Schießen trotz vorgerückter Zeit fortgesetzt. Schließlich gelang es Uwe Schmidt, der mit dem 297. Schuss schon den rechten Flügel abgeschossen hatte, mit dem 491. Schuss das Reststück zu treffen und damit neuer König der Könige im Stelle-Stellerloher Schützenreich zu werden. 2003/04 war er König.

„Ein tolles Schießen“, fand der SV-Vorsitzende Horst Schwarze, der sich besonders über die Teilnahme der alten und verdienten Kameraden Ehrenmajor Karl-Heinz Peper und Heinz Schmidt freute.

Mit Begeisterung waren alle dabei, auch die Frauen, die auf einen eigenen Adler schossen. Sie zeigten den Männern, wie man mit solch einem Holzvogel umgeht, den Brunhilde Spreen, Königin 2008/09, bereits mit dem 280 Schuss zur Strecke brachte.

Irmgard Peper holte sich mit dem 13. Schuss die Krone, Marlies Schmidt mit dem 61. Schuss das Zepter und Margret Schwarze mit dem 110. Schuss den Reichsapfel. Flügelschützen waren Gerda Hartmann mit dem 123. Schuss und Andrea Hansen mit dem 144. Schuss. Der Schwanz des Adlers fiel mit dem 183. Schuss durch Gerda Hartmann.

Bei den Königen erlegte Ulrich Hartmann mit dem 11. Schuss die Krone. Michael Cordsen holte sich mit dem 124. Schuss den Reichsapfel und Manfred Schmidt mit dem 157. das Zepter. Flügelschützen waren Reinhard Diekmann mit dem 238. und Uwe Schmidt mit dem 297. Schuss.

Bei der Proklamation bedankten sich Ulrich Hartmann und Horst Schwarze für die gute Beteiligung. Geselligkeit und Frohsinn wären die besonderen Eigenschaften der großen Königsfamilie von Stelle-Stellerloh, betonten sie unter dem Beifall der Teilnehmer. Dankeschön sagte Hartmann den Mitarbeitern Wilhelm Hülshorst und Tobias Eckhardt, die für die Aufsicht sorgten sowie Marc Kolbus und Lutz Zinke, die die Schießlisten führten.

Mit unter den Teilnehmern waren das amtierende Königspaar Harald und Angela Stratmann und die Pokalverteidiger Marlies Schmidt und Hans Waltemate, die zum Abschluss der Proklamationsfeier die beiden großen Königspokale ihren Nachfolgern Brunhilde Spreen und Uwe Schmidt überlassen mussten. Die neuen Pokalgewinner wurden anschließend in geselliger Runde gefeiert.

Begonnen hatte die Veranstaltung bereits am frühen Nachmittag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Ulrich Hartmann hatte alles bestens vorbereitet. Die dem Schießstand vorgelagerte Aufenthaltshalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Nach Kaffee, Kuchen und belegten Broten begann das Pokalschießen, wozu die beiden Holzadler in 25 Meter Entfernung im Schießstand aufgebaut waren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Kommentare