Täter entkommt mit Bargeld / Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Bewaffneter Mann überfällt McDonald's-Filiale

Das McDonalds-Restaurant in Porta Westfalica-Lerbeck war am Dienstagvormittag Ziel eines Raubüberfalls.  - Foto: Polizei

Porta Westfalica - Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Dienstagvormittag das McDonald's-Restaurant in Porta Westfalica-Lerbeck überfallen. Der Räuber erbeutete dabei laut Polizei das Bargeld aus dem Tresor und entkam mit seiner Beute unerkannt. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Gäste waren noch nicht im Restaurant.

Um kurz vor 10 Uhr – die Filiale an der Kreuzung B 482/Zur Porta wollte gerade öffnen – bedrohte der Räuber den Angaben zufolge einen vor dem Personaleingang stehenden 39-jährigen Mitarbeiter. Dabei drückte der etwa 1,80 Meter große Mann ihm die Pistole in den Rücken und dirigierte so sein Opfer in das Gebäude. Dort bedrohte er ebenfalls die bereits anwesenden Angestellten der Frühschicht und forderte sie auf, sich auf den Boden zu legen. Anschließend begab er sich zum Tresor. Eine Angestellte musste das darin gelagerte Geld in einer vom Täter mitgebrachten weißen Tüte verstauen.

Anschließend flüchtete der mit einer schwarzen Nylon-Jacke und einer dunklen Hose bekleidete Räuber zu Fuß. Zur Maskierung trug er eine Skibrille sowie eine dunkle Wollmütze. Zusätzlich hatte er vermutlich einen Schal vor sein Gesicht gezogen. Ob der Mann ein in der Nähe abgestelltes Fahrzeug – möglicherweise auch ein Fahrrad – bei seiner weiteren Flucht nutzte, ist bisher unbekannt.

Eine Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen brachte keinen Erfolg. Daher hoffen die Beamten, dass Zeugen eine solche Person vor oder nach dem Überfall im Umfeld der Filiale bemerkt haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon

0571/88660 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Kommentare