Dietmar Nolte unterstützt Montessori-Schule mit 3 000 Euro und viel Muskelkraft

Ein besonderer Garten voller Geheimnisse

Dank der finanziellen und tatkräftigen Hilfe von Dietmar Nolte ist der Sinnesgarten der Montessori-Schule in Haldem schnell fertig geworden. Jetzt können die Kinder ihn mit allen Sinnen genießen. ·
+
Dank der finanziellen und tatkräftigen Hilfe von Dietmar Nolte ist der Sinnesgarten der Montessori-Schule in Haldem schnell fertig geworden. Jetzt können die Kinder ihn mit allen Sinnen genießen. ·

Haldem - Von Melanie RussWie riecht eigentlich Lavendel? Wie schmeckt Thymian? Und warum klingt es unterschiedlich, wenn man gegen lange und kurze Rohre schlägt? Diesen und vielen anderen Geheimnissen können die Schüler der Montessori-Grundschule Haldem jetzt in ihrem neuen Sinnesgarten auf den Grund gehen.

Alle ihre Sinne sollen die Schüler in ihrem neuen Garten ganz bewusst schulen. Darum ist das 60 mal zwölf Meter große Areal auch nicht zum Toben in den Pausen gedacht. „Dann wäre es viel zu unruhig, um wirklich etwas zu hören“, erklärt Schulleiterin Martina Weiffen-Flore, die von dem Garten ebenso überrascht und begeistert ist wie ihre Schüler. „Aus der Planung habe ich mich völlig rausgehalten. Das haben unsere Referendarin Katharina Karrasch und Sandra Bake gemacht“, erzählt sie.

Nachdem vor etwa einem Jahr die Idee geboren worden war, hätten sich die beiden an zahlreiche Firmen gewandt, um Spenden für das rund 10 000 Euro teuere Projekt zu sammeln. Auch die Gemeinde, die der Grundschule bei der Gestaltung weitestgehend freie Hand gelassen hat, hat einen Teil zu dem Garten beigetragen und den Schredder gegeben.

Einen hingebungsvollen Helfer fand die Grundschule in Dietmar Nolte vom Pflanzenhof Schomäcker-Nolte, der nicht nur 3 000 Euro in das Projekt investiert, sondern auch kräftig Hand angelegt hat. „Beinahe jeden Tag hat er im Garten gebaggert, Beete angelegt und Wege mit Kies aufgefüllt“, ist die Schulleiterin voll des Lobes.

Beinahe jeden

Tag gebaggert

Er sei selbst genau wie seine Frau Melanie Schomäcker-Nolte in Haldem zur Schule gegangen, und auch ihre Kindern hätten hier Lesen und Schreiben gelernt, erklärt Dietmar Nolte seine Verbundenheit zur Montessori-Schule Haldem. Daher sei es für ihn eine Selbstverständlichkeit gewesen, hier zu helfen.

Jetzt ist der Garten so gut wie fertig. Nur eine Kleinigkeit fehlt noch. In den kommenden Wochen sollen eine Hochwippe und eine Hochschaukel aufgebaut werden, auf der die Kinder in einer Höhe von etwa 1,5 Metern schaukeln können. „Das trainiert das Körpergefühl und den Gleichgewichtssinn“, erklärt Martina Weiffen-Flore. Einige Schüler hätten in diesem Bereich noch Entwicklungsbedarf.

Bei der Installation hofft die Schulleiterin noch einmal auf die professionelle Hilfe der Gemeinde, denn die Geräte müssen auf einem festen Fundament stehen, damit sie den wilden Kindern standhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Kommentare