Kolbus gratuliert erfolgreichen Absolventen / 23 Mal „sehr gut“ und „gut“

Basis für berufliche Karriere geschaffen

Im Januar nahmen 23 Auszubildende ihre Zeugnisse entgegen. ·
+
Im Januar nahmen 23 Auszubildende ihre Zeugnisse entgegen. ·

Rahden - Erfolgreich haben jetzt 22 gewerbliche, drei technische, drei kaufmännische und zwei duale Studenten ihre Berufsausbildung bei Kolbus beendet. Die sehr guten Prüfungsergebnisse wurden wieder mit Geldprämien belohnt.

In einer Feierstunde erhielten die jungen Fachkräfte ihre Facharbeiter- und Ausbildungszeugnisse. Kai Büntemeyer, geschäftsführender Gesellschafter, gratulierte zu den sehr guten Ergebnissen und lobte Fleiß und Engagement. Er betonte, dass mit der abgeschlossenen Ausbildung die Basis für eine berufliche Karriere geschaffen sei. Er gab den Absolventen mit auf den Weg, sich mit Leistungsbereitschaft und Eigenverantwortung den sich ständig verändernden Anforderungen bei der beruflichen Entwicklung zu stellen.

Absolventen zeigten

hohen Einsatz

„Als einer der großen Ausbildungsbetriebe in der Region bietet Kolbus insbesondere technisch interessierten jungen Menschen ideale Einstiegsmöglichkeiten für einen erfolgreichen Berufsstart,“ betonte Personalleiter Gerhard Wachowski und dankte den Ausbildern für ihr ebenfalls großes Engagement. Der außerordentliche Einsatz aller Absolventen spiegele sich in den sehr guten Prüfungsergebnissen wider, sagte Wachowski.

23 ehemalige Auszubildende schlossen die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer mit „sehr gut“ beziehungsweise „gut“ ab. Mit einer Ausnahme wurden alle Auszubildenden und Studenten bei Kolbus übernommen. Die dualen Studenten, die mit den Top-Noten ihrer Bachelor Thesis von 1,1 und 1,5 punkteten, erhielten ihren Arbeitsplatz in der Abteilung „Technische Entwicklung“ und „Arbeitsvorbereitung“.

Acht junge Menschen verfolgen nach der Ausbildung ein Studium und erhalten bis zu dessen Beginn einen befristeten Vertrag. Fünf weitere qualifizieren sich mit der Doppelausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik für die berufliche Qualifikation zum Servicemonteur. Einige weitere Absolventen konnten befristet übernommen werden.

Im Januar beendeten die Ausbildung erfolgreich: Elektroniker für Betriebstechnik: Stefan Bergner

Gießereimechaniker Handformguss: Sören Kilbasinski, Pierre Thater

Industriekauffrau: Andrea Holle, Andrea Marica Gossen

Industriemechaniker Maschinen und Anlagenbau: Christian Linus Blömker, Timm Dummeier, Andre Hülshorst, Sascha Manske, Pascal Montanus, Yannik Schreiner, Patrick Schulz, Jörn Sporleder

Konstruktionsmechaniker Feinblechbau: Sascha Deußen, Thomas Kröger

Technische Zeichner: Julia Glöde, Tobias Schmidt

Zerspanungsmechaniker Drehmaschinensysteme: Marian von Behren, Maik Martens

Zerspanungsmechaniker Fräsmaschinensysteme: Pascal Eilmes, Stephan Krüger, Thomas Krone, Sven Windhorst

Im Juli erhielten ihre Abschlusszeugnisse:

Industriekauffrau: Vanessa Bade, Maren Möhlenpage, Denise Becker

Technische Zeichnerin: Lena Bredemeier, Mona Stracker, Rebekka Haesihus

Industriemechanikerin: Kira Rehmann

Industriemechaniker: Jannik Barner, Julian Basselmann, Frederik Heitland, Matthias Kahre, Kevin Kokemoor, Marc Meyer, Simon Peters, Christoph Richert, Janek Rührup

Zerspanungsmechaniker Drehmaschinensysteme: Christian Buck

Zerspanungsmechaniker Fräsmaschinensysteme: Marcel Dannappel, Andre Koch, Thomas Liebelt, Oskar Pödtke, Stephan Reimer

Elektroniker für Betriebstechnik: Marvin Fricke, Christof Hermoni, Florian Otte-Krone, Matthias Schröder, Dennis Stegemeyer, André Wiegmann

Bachelor of Engineering Maschinenbau: Thomas Hoyer, Christian Stegh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Kommentare