Wehdemer Landwirt erhält Schorlemer Plakette

Auszeichnung für Günter Windhorst

+
Karl-Heinz Becker (r.) überreicht Günter Windhorst die Schorlemer Plakette in Bronze.

Wehdem - Als einen der „Motoren“ im Landwirtschaftlichen Ortsverband Wehdem bezeichnete Karl-Heinz Becker, Kreisverbandsvorsitzender des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV), jetzt Günter Windhorst.

Am Mittwochabend wurde der Wehdemer Nebenerwerbs-Landwirt und Maurer mit der Schorlemer Plakette in Bronze ausgezeichnet. Diese recht seltene Ehre wurde ihm zuteil, weil er sich über Jahrzehnte für die heimische Landwirtschaft verdient gemacht hat. Allein mehr als 30 Jahre setzte er sich für seine Berufskollegen im Vorstand als Vertrauensmann des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Wehdem ein. Außerdem gab es für den 75-Jährigen einen prall gefüllten Präsentkorb und für die „gute Seele“ an seiner Seite, seine Ehefrau Ingried, einen Blumenstrauß.

Seit zehn Jahren kommen die Mitglieder des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes mit den hiesigen Jagdpächtern am Abend vor Fronleichnam zusammen, um sich beim gemeinsamen Grillen auf dem Windhorstschen Hof auszutauschen. „Günter Windhorst hat mit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit viel für ein gutes Gelingen einer intakten Dorfgemeinschaft beigetragen“, lobte auch Ortsverbandsvorsitzender Jürgen Kokemoor den steten Einsatz Günter Windhorsts.

Die Schorlemer Plakette wird an Mitglieder des WLV verliehen, die sich in herausragender Weise für den Berufsstand eingesetzt haben. Sie ist nach dem Gründer des westfälischen Bauernvereins, Burghard Freiherr von Schorlemer-Alst, benannt. · hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Mit Web-Apps unabhängiger arbeiten

Kommentare