Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Union Varl feiert Kappenfest

Union Varl feiert Kappenfest

Bunt, bunter, Kappenfest: Rund 150 Narren feierten am Samstag mit Union Varl das Kappenfest. Neu war die Location bei Planwagen Wiehe, bewährt wie eh und je hingegen die detailverliebten Kostüme und das gut dreistündige Programm, das vor Ideen und guter Laune nur so sprühte.Fotos: Mattlage
Union Varl feiert Kappenfest
Apotheke in Petershagen überfallen

Apotheke in Petershagen überfallen

Petershagen - Eine Apotheke in Petershagen wurde am vergangenen Freitag gegen 18 Uhr von einem bewaffneten Täter überfallen. Er bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und raubte die Tageseinnahmen.
Apotheke in Petershagen überfallen
Zahl der Mitglieder erhöht sich auf 80

Zahl der Mitglieder erhöht sich auf 80

Twiehausen - Der Sozialverband Twiehausen braucht sich um den Mitgliederbestand nicht zu sorgen. Im zurückliegenden Jahr konnten einige neue Sozialverbändler aufgenommen werden – damit erhöht sich die Mitgliederzahl auf 80.
Zahl der Mitglieder erhöht sich auf 80
Defizit knabbert am Kapital

Defizit knabbert am Kapital

Rahden - Etwas erfreulicher als Mitte Januar, aber immer noch deutlich im Minus steht der Haushaltsplan-Entwurf für das laufende Jahr in der Stadt Rahden da. Höhere Erträge unter anderem aus dem Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer und geringere Aufwendungen verringern das Minus um rund 200000 Euro. Unter dem Strich steht allerdings immer noch ein Defizit von 1,86 Millionen Euro, das weiter am Eigenkapital der Stadt knabbert.
Defizit knabbert am Kapital
„LEP verstößt gegen das Grundgesetz“

„LEP verstößt gegen das Grundgesetz“

Pr. Ströhen - Die Ortschaft Pr. Ströhen kämpft darum, im neuen Landesentwicklungsplan, der die geographische Entwicklung in NRW steuert, als Siedlungsraum anerkannt zu werden. Der aktuelle Entwurf deklariert den Bereich aber als Freiraum, für den eingeschränkte Entwicklungsmöglichkeiten gelten. Die Stadt Rahden hat diese Problematik in ihrer Stellungnahme bereits herausgestellt, die Werbegemeinschaft Pr. Ströhen und Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann haben zusätzlich eine eigene Stellungnahme verfasst.
„LEP verstößt gegen das Grundgesetz“
Herausforderung Pubertät

Herausforderung Pubertät

Rahden - Pubertät ist, wenn Lehrer nerven und Eltern peinlich sind. Auf diese einfache Formel könnte man es – aus Sicht der Jugendlichen – bringen. Eine etwas tiefergehende Erklärung bietet Peter Köster am Donnerstag, 4. Februar, im Rahmen eines vom Präventionsrat Rahden veranstalteten Vortrags in der Aula des Gymnasiums Rahden. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.
Herausforderung Pubertät
Rat prüft Effizienz des Bauhofes

Rat prüft Effizienz des Bauhofes

Stemwede - FDP und FWG möchten die Kosteneffizienz des Stemweder Bauhofs überprüft wissen. Die FDP-Fraktion beruft sich in ihrem Antrag auf einen Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt von 2014, wonach der Erfüllungsgrad „optimierter Bauhof“ zeige mit einem Ergebnis von 67 Prozent noch Möglichkeiten der Optimierung zeigt.
Rat prüft Effizienz des Bauhofes
Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule

Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule

Wehdem - Julien, Vanessa, Chantal und Lehrerin Katherine Kleinert bringen sich in ihrem Viererbob in Position. Sie atmen tief ein und nehmen Anlauf. Los geht‘s! Innerhalb weniger Sekunden schlittern sie durch die Bahn, meistern dabei jede Kurve. Zugegeben, sie schlittern nicht, sondern laufen. Und ihr Bob hat keine Kufen, sondern besteht aus vier aneinander gebundenen Hula-Hoop-Reifen. Trotzdem kommt beim Bobfahren und den anderen Disziplinen der ersten Winter-Games an der Stemweder-Berg-Schule ein wenig olympisches Flair auf.
Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule
Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule

Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule

Wehdem - Julien, Vanessa, Chantal und Lehrerin Katherine Kleinert bringen sich in ihrem Viererbob in Position. Sie atmen tief ein und nehmen Anlauf. Los geht‘s! Innerhalb weniger Sekunden schlittern sie durch die Bahn, meistern dabei jede Kurve. Zugegeben, sie schlittern nicht, sondern laufen. Und ihr Bob hat keine Kufen, sondern besteht aus vier aneinander gebundenen Hula-Hoop-Reifen. Trotzdem kommt beim Bobfahren und den anderen Disziplinen der ersten Winter-Games an der Stemweder-Berg-Schule ein wenig olympisches Flair auf.
Olympisches Flair an der Stemweder-Berg-Schule
Rettungsdienst: CDU kritisiert Kreis

Rettungsdienst: CDU kritisiert Kreis

Stemwede - Details des neuen Entwurfs des Rettungsdienstbedarfsplans, für den der Kreis Minden-Lübbecke derzeit von einem externen Unternehmen Daten und Fakten zusammenstellen lässt, sind noch nicht bekannt, doch bei einigen Stemwedern schlagen die Wogen des Protestes bereits hoch, seit bekannt wurde, dass die Rettungswache in Haldem zur Diskussion steht. Beschwichtigen konnte die Kritiker auch nicht die Zusage von Landrat Dr. Ralf Niermann und Kreisdirektorin Cornelia Schöder, dass es auch künftig in Stemwede auf jeden Fall eine Rettungswache geben wird. Nur ob der Rettungswagen weiterhin am Schloss Haldem stehe, sei noch offen.
Rettungsdienst: CDU kritisiert Kreis
„Wäre schöner, Schule gemeinsam aufzubauen“

„Wäre schöner, Schule gemeinsam aufzubauen“

Levern - Rund 80 Gäste begrüßte die Lippstädter Initiative für Jugendhilfe, Bildung und Arbeit (INI) am Mittwoch beim Informationsabend in der Leverner Grundschule. Neben dem Konzept der in Wehdem geplanten Schule sowie grundsätzlichen Informationen zur Gesamtschule und zur INI standen vor allem die Fragen der Eltern von Grundschülern im Mittelpunkt.
„Wäre schöner, Schule gemeinsam aufzubauen“
HSV-Fanclub feiert Geburtstag

HSV-Fanclub feiert Geburtstag

Niedermehnen - Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Der Fanclub „HSV-Fans Mühlenkreis“ feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. Die interne Feier hatten die Mitglieder auf den Gründungstag, 25. Januar, gelegt. Gleichzeitig nutzen sie die Gelegenheit, ihre Jahreshauptversammlung im Gasthaus Jobusch in Niedermehnen abzuhalten.
HSV-Fanclub feiert Geburtstag
Aktivposten in der Gemeinde

Aktivposten in der Gemeinde

Wehe - 2015 war ein gutes Jahr für den Sozialverband Wehe. Die Vorsitzende Karin Meinert und Schriftführer Manfred Helweg zogen während der Jahreshauptversammlung ein überaus positives Fazit.
Aktivposten in der Gemeinde
„Hart am Wind“

„Hart am Wind“

Stemwede - „Hart am Wind“, wie es CDU-Fraktionschef Andreas Weingärtner ausdrückte, fährt die Gemeinde Stemwede mit dem Haushaltsplan 2016. Kämmerin Astrid Lanfer rechnet zum Jahresende mit einem Minus von 1,5 Millionen Euro, das durch die allgemeine Rücklage ausgeglichen werden muss. Das Zahlenwerk verabschiedete der Rat am Mittwochabend gegen die Stimmen der SPD.
„Hart am Wind“
Mutmaßliche Falschgeldbetrüger stellen sich

Mutmaßliche Falschgeldbetrüger stellen sich

Minden-Lübbecke - Die Polizei hat mit Hilfe von Aufnahmen einer Überwachungskamera zwei Männer gesucht, die verdächtigt wurden, mit Falschgeld bezahlt zu haben. Mittlerweile haben sich die Männer gestellt.
Mutmaßliche Falschgeldbetrüger stellen sich
Erfolgreiches Jahr für „Diel(S)inger(s)“

Erfolgreiches Jahr für „Diel(S)inger(s)“

Drohne/Dielingen - Seit langem hat der gemischte Chor „Diel(S)inger(s) einen festen Platz im Ortsgeschehen. Für Vorsitzende Katrin Gerke ist der Erfolg des Chores maßgeblich Chorleiterin Sabrina Stutzky zu verdanken, wie sie bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Marlis Hohlt in Drohne deutlich machte.
Erfolgreiches Jahr für „Diel(S)inger(s)“
Teure Einkäufe trotz hoher Schulden

Teure Einkäufe trotz hoher Schulden

Stemwede - Obwohl er völlig überschuldet war, hatte sich ein 30-jähriger Stemweder im Internet Fotobücher und einen Bilderrahmen im Wert von 103 Euro bestellt. In Folge dessen flatterten nicht nur weitere Mahnungen in seinen Briefkasten, sondern auch eine Vorladung vom Amtsgericht Rahden. Die Staatsanwaltschaft warf dem Mann Computerbetrug vor.
Teure Einkäufe trotz hoher Schulden
Werbegemeinschaft feiert Silberjubiläum

Werbegemeinschaft feiert Silberjubiläum

Pr. Ströhen - Seit dem Wegfall des Pr. Ströher Marktes ist es ruhiger geworden um die Werbegemeinschaft Pr. Ströhen. Doch dass dies nicht gleichbedeutend mit „die Hände in den Schoß legen“ ist, ließ sich bei der Jahreshauptversammlung der Gewerbetreibenden am Dienstagabend unschwer erkennen.
Werbegemeinschaft feiert Silberjubiläum
Rila darf Hollenmühle sperren

Rila darf Hollenmühle sperren

Levern - Die Firma Rila in Levern möchte die Straße Hollenmühle von der Straße Hinter dem Teich bis zur eingetragenen Grundstücksgrenze erwerben und vom öffentlichen Verkehr abbinden. Diesem Ansinnen stimmte der Stemweder Bau-, Planungs- und Umweltausschuss jetzt bei einer Enthaltung zu, nachdem mit den Nachbarn an der Hollenmühle 1 ein Kompromiss für die weitere Nutzung der Straße erreicht worden war. Um die Umwidmung perfekt zu machen, muss nun der Bebauungsplan geändert werden.
Rila darf Hollenmühle sperren
Lügen bis zur Schmerzgrenze

Lügen bis zur Schmerzgrenze

Espelkamp - Von Volker Knickmeyer. Das Theaterstück „Die Wahrheit“ des jungen Pariser Erfolgsautors Florian Zeller ist eigentlich eine Komödie in sieben Szenen. Doch wer das Stück im Espelkamper Theater gesehen hat, konnte auch durchaus dramatisch-philosophische Züge in der Handlung entdecken.
Lügen bis zur Schmerzgrenze
Gutmütige Riesen und knuddelige Fellknäule

Gutmütige Riesen und knuddelige Fellknäule

Rahden - Rahden ist auf den Hund gekommen. Zum wiederholten Mal richtete der IRV seine Neujahrssiegerschau im Saal der Gaststätte „Am Museumshof“ aus. Rund 60 Hunde in 24 verschiedenen Rassen waren aus ganz Deutschland zur Ausstellung gekommen und ließen sich von den Richtern begutachten.
Gutmütige Riesen und knuddelige Fellknäule
„Profi“ muss acht Monate ins Gefängnis

„Profi“ muss acht Monate ins Gefängnis

Pr. Ströhen/Espelkamp - Ein „Profi“ in Sachen Straftaten saß laut der Staatsanwaltschaft nun auf der Anklagebank des Amtsgerichts Rahden. Dem in Pr. Ströhen lebenden 34-Jährigen wurde zur Last gelegt, im Marktkauf in Espelkamp zusammen mit zwei weiteren Männern Alkohol im Wert von mehr als hundert Euro gestohlen zu haben. Außerdem wurde er laut Anklage ohne gültige Fahrerlaubnis von der Polizei angehalten. In seinem „Lebenslauf“ sind dies nur zwei von 31 Ermittlungsverfahren.
„Profi“ muss acht Monate ins Gefängnis
Freunde gehen wie Kampfhähne aufeinander los

Freunde gehen wie Kampfhähne aufeinander los

Espelkamp - Amüsante und leichte Komödien schreiben, in denen Alltagssituationen mit Charme und Ironie serviert werden, das kann niemand so gut wie die Franzosen. Bester Beweis dafür ist die satirische Komödie „Der Vorname“ von den TV- und Film-Drehbuchprofis Mattieu Delaporte und Alexandres de la Patelliere, heißt es in einer Pressemitteilung des Theaters Espelkamp.
Freunde gehen wie Kampfhähne aufeinander los
Verfolgungsjagd mit Tempo 180

Verfolgungsjagd mit Tempo 180

Prota Westfalica/Minden - Obwohl sein sechsjähriges Kind mit ihm im Auto saß, hat ein 49-jähriger Mann gestern Morgen in Porta Westfalica-Kleinenbremen versucht, sich einer Polizeikontrolle durch Flucht zu entziehen. Erst nach etlichen Kilometern mit Geschwindigkeiten bis zu Tempo 180 habe der Mann in Minden seinen Wagen an einer Ampel an der Portastraße in Höhe des Straßenverkehrsamtes gestoppt, teilt die Polizei mit. Hier konnten ihn die Beamten widerstandslos festnehmen. Erst in diesem Moment bemerkten die Polizisten das ordnungsgemäß gesicherte Kind auf dem Beifahrersitz. Wie sich herausstellte, ist der 49-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Verfolgungsjagd mit Tempo 180
Wer kennt diesen Mann?

Wer kennt diesen Mann?

Espelkamp - Mitte September bemerkte eine 49-jährige Espelkamperin den Verlust ihres Portemonnaies mitsamt diverser Karten
Wer kennt diesen Mann?
Kollision beim Linksabbiegen

Kollision beim Linksabbiegen

Stemwede - Leichte Verletzungen erlitt ein 21-jähriger Autofahrer, als er gestern Abend in Stemwede beim Abbiegen von der Stemwederberg-Straße mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus nach Lübbecke, das der Mann nach Angaben der Polizei noch am Abend wieder verlassen konnte.
Kollision beim Linksabbiegen
Lieber Haft als falscher Verteidiger

Lieber Haft als falscher Verteidiger

Rahden - Ein wegen Einbruchdiebstahls angeklagter Mann nahm bei einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Rahden nun mehrere Wochen Gefängnis in Kauf, um seinen Verteidiger zu wechseln.
Lieber Haft als falscher Verteidiger
Ganzes Schwein auf dem Grill

Ganzes Schwein auf dem Grill

Oppendorf - Gut zufrieden sind die Mitglieder des Sozialverbands Oppendorf mit ihrem Vorstand. So bestätigten die Genossen bei Herbert Winkelmann in Oppendorf am Montagabend Vorsitzende Margret Hübner und ihren Stellvertreter Dieter Henke in ihren Posten.
Ganzes Schwein auf dem Grill
In Varl sind wieder die Narren los

In Varl sind wieder die Narren los

Varl - Raus aus dem Alltag – rein ins Vergnügen, in eine lustige Welt, in eine andere Rolle. Was bietet sich da besser an als der Karneval? Und dafür muss man nicht extra in die Hochburgen nach Köln, Düsseldorf oder Mainz fahren – die Narren und Jecken gibt es auch hier im sturen Ostwestfalen. Am Sonnabend, 30. Januar, und Dienstag, 2. Februar, kommen sie in Varl zusammen. Um 19.33 Uhr geht es mit einem dreifachen donnernden „Varl Helau“ los. Einlass ist ab 17.30 Uhr.
In Varl sind wieder die Narren los
Diverse Anschaffungen für Schule getätigt

Diverse Anschaffungen für Schule getätigt

Stemwede - Viele Aktivitäten hat der Förderverein der Stemweder-Berg-Schule in Wehdem im vergangenen Jahr unterstützt. Während der Jahreshauptversammlung in der Mediothek der Begegnungsstätte sprachen sich die Mitglieder für eine Fortsetzung bewährter Projekte aus.
Diverse Anschaffungen für Schule getätigt
„Dschungelbuch“ mitreißend inszeniert

„Dschungelbuch“ mitreißend inszeniert

Espelkamp - Von Ralf Kapries. Farbenfroh und amüsant ist „Das Dschungelbuch“ in der Aufführung des Theaterkurses des Söderblom Gymnasium Espelkamp. Andreas Ferling inszeniert die Erzählungen Rudyard Kiplings in einer mitreißenden Kinderfassung. Entsprechend groß war der Jubel des Premierenpublikums.
„Dschungelbuch“ mitreißend inszeniert
Bewegender Verein

Bewegender Verein

Rahden - Sie haben viele kleine und große, junge und alte Rahdener bewegt. Helga Bergmann und Günter Seidel gehören seit 40 Jahren und mehr dem TuSpo Rahden an. Sie leitet seit 30 Jahren Turngruppen, er leitet seit 30 Jahren die Leichtathletik-Abteilung des Vereins, hat mehrere Westfalen- und Ostwestfalen- und unzählige Kreismeister trainiert und geformt. Am Montagabend erhielten die beiden verdienten TuSpo-Mitglieder während der Jahreshauptversammlung unter Standing Ovations eine besondere Ehrung des Vereins.
Bewegender Verein
Offenes Ohr für Ratsuchende

Offenes Ohr für Ratsuchende

Minden-Lübbecke - Mehr als 15500 Anrufe haben die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge Ostwestfalen im vergangenen Jahr entgegengenommen. Daraus entstanden rund 11500 Gespräche, das sind durchschnittlich 32 pro Tag. Dazu wurde 235 Mal im Chat der Rat der Organisation gesucht. Diese Zahlen gibt die Telefonseelsorge in einer Pressemitteilung preis.
Offenes Ohr für Ratsuchende
Wohnwagen brennt komplett aus

Wohnwagen brennt komplett aus

Dielingen - Der Versuch, einen Wohnwagen mithilfe einer Gasflasche aufzuheizen, endete am Montagnachmittag mit einem Totalschaden. Wie Feuerwehrsprecher Torsten Fischer gestern mitteilte, wurde die Löschgruppe Dielingen um 17.05 Uhr zu einem Fahrzeugbrand am Außengelände des Bauhofes der Gemeinde Stemwede in der Nähe der Firma ZF Friedrichshafen AG gerufen.
Wohnwagen brennt komplett aus
Bild als Spiegel des Inneren

Bild als Spiegel des Inneren

Espelkamp - Von Mareile Mattlage. (Fast) zu gut, um wahr zu sein. Das wie eine schwarzweiße Fotografie eines alten arabischen Mannes aussehende Bild „White Beard“ ist kein Foto. Sondern eine hyperrealistische Zeichnung, die derzeit weltweit für Aufsehen sorgt und künftig bei der Plus One Gallery in London ausgestellt werden wird. Angefertigt hat dieses Meisterwerk ein Laie: Der 23-jährige Espelkamper Markus Nachtigall.
Bild als Spiegel des Inneren
Verstärkung für Vorstand

Verstärkung für Vorstand

Tonnenheide - Das ist eine Rarität. 80 Jahre Mitglied in einem Verein, das kommt nur sehr selten vor. Wilhelm Krüger aus Tonnenheide hat es geschafft. Der 92-Jährige ist 1936 als zwölfjähriger Steppke dem örtlichen Rassegeflügelzuchtverein beigetreten und hat den Zuchtfreunden über acht Jahrzehnte die Treue gehalten. Am Samstagabend wurde er während der Jahreshauptversammlung zum Ehrenmitglied des RGZV Tonnenheide ernannt.
Verstärkung für Vorstand
Blues im Stil von Clapton und King

Blues im Stil von Clapton und King

Wehdem - Cliff Stevens ist ein preisgekrönter Blues-Gitarrist aus Montreal, Kanada. Sein Stil erinnert an Eric Clapton, Freddie King und Stevie Ray Vaughan. Kratziger, ergreifender Gesang und überzeugendes Songwriting, wirbt der JFK Stemwede, auf dessen Einladung er zusammen mit seiner Band am Sonnabend, 30. Januar, ab 20 Uhr im Life House in Wehdem auftritt.
Blues im Stil von Clapton und King
Pferdefreunde blicken motiviert in die Zukunft

Pferdefreunde blicken motiviert in die Zukunft

Pr. Ströhen - Ein leichter Mitgliederzuwachs, mehr Turnierstarts und gelungene Veranstaltungen – Das Fazit zur letzten Saison fiel beim Reiterverein Pr. Ströhen während der Jahreshauptversammlung im Aufenthaltsraum der Reithalle durchweg positiv aus. Dementsprechend motiviert blicken die Pferdefreunde auf 2016.
Pferdefreunde blicken motiviert in die Zukunft
Oliver Sablottny ist neuer Chorleiter

Oliver Sablottny ist neuer Chorleiter

Haldem/Rahden - Das neue Jahr bringt für die Chorgemeinschaft des Männergesangsvereins (MGV) Haldem und der Liedertafel Rahden eine wichtige Veränderung. Nach mehr als 20 Jahren als Chorleiter beider Chöre ist Bernhard Brümmer-Dahmen zurückgetreten. Seine berufliche Belastung erschwerte ihm zusehends die Wahrnehmung der Proben und Auftritte.
Oliver Sablottny ist neuer Chorleiter
Merle-Marie Schäffer nimmt Abschied

Merle-Marie Schäffer nimmt Abschied

Haldem - Merle-Marie Schäffer sagt „Tschüss“ und verlässt die Kirchengemeinde Dielingen als Organistin. Am Sonntag zog die 26-Jährige ein letztes Mal alle Register und ließ die geschickten Finger über die Tasten fliegen. Im Gottesdienst im Gemeindezentrum HAI in Haldem wurde sie offiziell verabschiedet.
Merle-Marie Schäffer nimmt Abschied
Sozialverband wächst weiter

Sozialverband wächst weiter

Sundern - Der Sozialverband Sundern „boomt“. Vier Neuaufnahmen begrüßte Vorsitzender Günter Ahlers im zurückliegenden Jahr im Ortsverband. Während andere Vereine über Nachwuchssorgen klagen, ist die Mitgliederzahl in Sundern erneut gestiegen – auf mittlerweile 70.
Sozialverband wächst weiter
Zwei Konzerte zum 50-jährigen Bestehen

Zwei Konzerte zum 50-jährigen Bestehen

Rahden - Als einsatzreich bezeichnete Vorsitzender Andreas Krüger das vergangene Jahr der Heimatkapelle Rahden während der Jahreshauptversammlung. Das gerade begonnene Jahr wird kaum weniger ereignisreich sein, denn 2016 feiert die Kapelle unter anderem mit zwei Konzerten im April ihr 50-jähriges Bestehen.
Zwei Konzerte zum 50-jährigen Bestehen
Geflügelzüchter ernten Lob für gute Beteiligung

Geflügelzüchter ernten Lob für gute Beteiligung

Wehe - „Wir sind zufrieden!“ Der Jahresbericht vom Vorsitzenden des RGZV Wehe, Heiko Lehde, fiel durchweg positiv aus. Die Rassegeflügelzüchter blickten auf ein gutes Jahr zurück. Neben dem Rückblick standen am Samstagabend eine Vorschau und Wahlen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schwettmann-Rüter.
Geflügelzüchter ernten Lob für gute Beteiligung
Der Umbau hat sich gelohnt

Der Umbau hat sich gelohnt

Oppenwehe - Zwar war das zurückliegende Jahr für den Fußball Club Oppenwehe (FCO) aus sportlicher Sicht recht ruhig, dafür konnten aber die Baumaßnahmen endlich abgeschlossen werden. „Der Mehrzweckraum wird sehr gut angenommen“, freute sich Vorsitzender Ralf Nünke während der gut besuchten Jahreshauptversammlung am Freitagabend.
Der Umbau hat sich gelohnt
Zusammen 185 Jahre im Dienst

Zusammen 185 Jahre im Dienst

Oppenwehe - Bei einem Ehrungsabend und anschließendem gemütlichen Beisammensein dankte die Familie Julius Tielbürger GmbH & Co. KG aus Oppenwehe fünf Mitarbeitern und einer Mitarbeiterin für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit, wobei sie auf zusammen 185 Jahre kommen.
Zusammen 185 Jahre im Dienst
Neuer Stammtisch für Vegetarier

Neuer Stammtisch für Vegetarier

Rahden - Aufgrund der steigenden Nachfrage an gesunder Ernährung und einem wachsenden Interesse an veganem Essen startet am Sonnabend, 30. Januar, um 19 Uhr ein Veggie-Stammtisch in Rahden. Treff ist immer am letzten Sonnabend im Monat im Westfalen Hof in Rahden. Das kündigt die Gruppe „Veggie-Stammtisch OWL und Umwelt“ in einer Pressemitteilung an.
Neuer Stammtisch für Vegetarier
Doppelbödiger Geniestreich statt Anti-Veggie-Programm

Doppelbödiger Geniestreich statt Anti-Veggie-Programm

Wehdem - Von Mareile Mattlage. „Katzen fressen Gras, wenn sie kotzen wollen!“, „Null Ekstase, nur Essen aus der Vase!“, „Fleisch? Für mich gestorben!“, „Veganer sind ein Angriff auf die Vernunft!“ oder auch „Vegetarier sollten mit dem Rücken zur Wand stehen – stotternd nach Argumenten suchend!“: So lauteten die heftigen Parolen, die Kabarettist Holger Paetz am Samstagabend im ausverkauften Life House rund 140 Gästen um die Ohren haute.
Doppelbödiger Geniestreich statt Anti-Veggie-Programm
Rund 600 Menschen bei Demonstration in Minden

Rund 600 Menschen bei Demonstration in Minden

Minden - Annähernd 600 Menschen haben am Sonntagnachmittag an einer Demonstration in der Mindener Innenstadt teilgenommen. Ein privater Anmelder aus Minden hatte zu der Kundgebung unter dem Motto "Gegen Gewalt von Flüchtlingen" aufgerufen, wie die Polizei mitteilte.
Rund 600 Menschen bei Demonstration in Minden
20-Jährige fährt ohne Führerschein

20-Jährige fährt ohne Führerschein

Espelkamp - Eine 20-jährige Rahdenerin ist in der Nacht zu gestern um 3.45 Uhr ohne Führerschein durch Espelkamp gefahren. Einer Streifenwagenbesatzung fiel ihr Fahrzeug, ein grauer Seat Ibiza, auf.
20-Jährige fährt ohne Führerschein
16-Jähriger spuckt Polizisten an

16-Jähriger spuckt Polizisten an

Pr. Oldendorf - Die Lübbecker Polizei wurde in der Nacht zu gestern von einem 16 Jahre alten Pr. Oldendorfer bespuckt, beleidigt und bedroht. Die Beamten berichten, dass sie gegen 00.30 Uhr zu einer Sachbeschädigung an der Grundschule in Pr. Oldendorf gerufen wurden. Im Rahmen ihrer Fahndungstätigkeit trafen sie auf einen tatverdächtigen alkoholisierten 16-Jährigen.
16-Jähriger spuckt Polizisten an