Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Erste Zeichen des Jubiläums

Erste Zeichen des Jubiläums

Niedermehnen - Auf ein harmonisches Vereinsjahr blickte am Mittwoch der Radsportclub (RSC) Niedermehnen im Vereinslokal Jobusch zurück. Mit fast gleichbleibender Mitgliederzahl wie im Vorjahr, insgesamt 416, präsentiert sich der Verein seit Jahren konstant. Davon beteiligen sich 287 aktiv im RSC.
Erste Zeichen des Jubiläums
120.000 Internetseiten werden rund um die Uhr betreut

120.000 Internetseiten werden rund um die Uhr betreut

Espelkamp - Im Rahmen ihrer Wirtschaftsgespräche haben die heimischen SPD-Abgeordneten Achim Post und Ernst-Wilhelm Rahe den IT-Dienstleister Mittwald CM Service in Espelkamp besucht. Das inhabergeführte Unternehmen mit inzwischen 140 Mitarbeitern am Standort Espelkamp stellt Hosting- und Serviceleistungen für Internetagenturen zur Verfügung, informieren die Politiker in einer gemeinsamen Presseerklärung.
120.000 Internetseiten werden rund um die Uhr betreut
Traditions-Gaststätte Vahrenhorst schließt

Traditions-Gaststätte Vahrenhorst schließt

Dielingen - Die Nachricht dürfte viele überraschen: Dielingens Kult-Gaststätte Vahrenhorst hat ihre Pforten geschlossen. Die Wirtsleute Christa und Peter Kampe treten aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen künftig kürzer und wollen sich anderen Tätigkeiten widmen.
Traditions-Gaststätte Vahrenhorst schließt
Mobile Tankanlage gestohlen

Mobile Tankanlage gestohlen

Munster - Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch aus dem Forstrevier Zum Schützenwald, Gemarkung Wietzeberg / Großer Risloh einen Anhänger mit einer mobilen Tankanlage sowie diverses Werkzeug gestohlen.
Mobile Tankanlage gestohlen
Hand in Hand mit „Echolot“ durch die dunkle Welt

Hand in Hand mit „Echolot“ durch die dunkle Welt

Haldem - Von Heidrun Mühlke. Weit war der musikalische Bogen, den der Chor „Echolot“ am Mittwochabend in der Heilig-Kreuz-Kapelle in Haldem spannte. Im Nu gelang es den Choristen, die Zuhörer zu berühren. Ergreifende Lieder und beste Gesangsqualität bahnten sich ihren Weg direkt in die Herzen eines Publikums, das erwartungsfroh alle Plätze im Gotteshaus besetzt hatte.
Hand in Hand mit „Echolot“ durch die dunkle Welt
Einbrecher plündern Kiosk

Einbrecher plündern Kiosk

Alt-Espelkamp - Bei einem Einbruch in „Christa‘s Kiosk“ an der B 239 in Alt-Espelkamp haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag größere Mengen an Zigaretten und Süßwaren sowie Batterien und Feuerzeuge erbeutet.
Einbrecher plündern Kiosk
Trio bricht in Tankstelle ein

Trio bricht in Tankstelle ein

Lübbecke - Eine Tankstelle an der B 65 in Nettelstedt war in der Nacht zu Donnerstag das Ziel von drei Einbrechern. Die Unbekannten erbeuteten dabei mehrere hundert Euro aus einer Kasse, teilt die Polizei mit.
Trio bricht in Tankstelle ein
Senioren durchschauen Trickbetrüger

Senioren durchschauen Trickbetrüger

Rahden - Trickbetrüger, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und nach Wertsachen sowie persönlichen Daten fragen, treiben derzeit ihr Unwesen im nördlichen Teil des Kreises Minden-Lübbecke. So meldeten sich in den vergangenen Tagen zwei Frauen und ein Mann aus Rahden bei den „echten“ Polizisten und berichten von diesen betrügerischen Anrufen.
Senioren durchschauen Trickbetrüger
„Ich hab' da so eine Idee“

„Ich hab' da so eine Idee“

Stemwede/Lübbecke - „Klaus Schäffer sprach mich beim Bäcker an: Ich hab' da so eine Idee.“ So beschreibt Klaus Hüsemann-Lammert die Entstehung des Projektes „Holz und Strom“. Der Tischlermeister Klaus Schäffer und der Elektrikermeister Klaus Hüsemann-Lammert aus Stemwede fahren Anfang nächsten Jahres für fast fünf Wochen nach Tansania in den Partnerkirchenkreis Bweranyange. Dort unterstützen sie das Projekt „Wohnheim“ des Kirchenkreises Lübbecke an der neuen landwirtschaftlichen Universität Karuco.
„Ich hab' da so eine Idee“
Situation auf vielen Höfen weiter angespannt

Situation auf vielen Höfen weiter angespannt

Minden-Lübbecke - „2016 war ein Jahr mit Licht und Schatten“, berichtet Hermann Seeker. Der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Minden-Lübbecke blickt mit gemischten Gefühlen auf das zu Ende gehende Jahr. „Hinsichtlich der Ernte war es manchmal schwierig, aber es war kein wirklich schlechtes Erntejahr.“ Doch die Preise und damit die wirtschaftliche Situation auf den Höfen seien angespannt, vor allem bei den Milchbauern. Hinzu kämen die immer strenger werdenden Auflagen und Anforderungen.
Situation auf vielen Höfen weiter angespannt
Kai Kollenberg TuRa-Mitglied des Jahres

Kai Kollenberg TuRa-Mitglied des Jahres

Espelkamp - TuRa Espelkamp setzt auf Kontinuität. Während der Jahreshauptversammlung des Sportvereins am Dienstagabend im Steller Gasthaus „Ulmenhof“ bestätigten die Mitglieder einstimmig Jürgen Kummer (1. Kassierer), Birgitt Hafer (Geschäftsführerin), Kornelius Walde (2. Vorsitzender) und Heinrich Banmann (3. Vorsitzender) in ihren Vorstandsämtern. Neu im erweiterten Vorstand sind Albert Martens für die Öffentlichkeitsarbeit, Ulli Fleitmann (Werbung) sowie Basketball-Abteilungsleiter Benedict Boldt.
Kai Kollenberg TuRa-Mitglied des Jahres
Polizei sucht EC-Kartenbetrüger

Polizei sucht EC-Kartenbetrüger

Pr. Oldendorf/Bad Essen - Mithilfe eines Fotos aus einer Überwachungskamera einer Bank hofft die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke auf die Spur eines mutmaßlichen EC-Kartenbetrügers zu kommen. Der hatte Anfang Juni im benachbarten Bad Essen (Landkreis Osnabrück) in einer Filiale der Volksbank Bramgau-Wittlage Geld vom Konto einer 90-jährigen Frau aus Pr. Oldendorf abgehoben.
Polizei sucht EC-Kartenbetrüger
Wenn man die richtigen Leute kennt, öffnen sich viele Türen

Wenn man die richtigen Leute kennt, öffnen sich viele Türen

Rahden - Von Melanie Russ. Immer mal wieder wird der Ruf laut, es müssten sich mehr Frauen und junge Menschen in den kommunalen Räten engagieren. Doch der Ruf verhallt meist ungehört. Nach wie vor sind die Räte in der Regel geprägt von Männern etwas älteren Semesters. Im Mühlenkreis werden im Schnitt nur 21 Prozent der Mandate von Frauen ausgeübt. Die Gründe dafür sind vielfältig.
Wenn man die richtigen Leute kennt, öffnen sich viele Türen
Kein Distanzbeschluss, kein neuer Straßenname

Kein Distanzbeschluss, kein neuer Straßenname

Rahden - In Rahden gab es in den vergangenen Monaten intensive Diskussionen über Professor Carl Langhorst. Bis zu seinem Tod im Jahr 1950 war der nationalsozialistische Maler und Dichter Ehrenbürger Rahdens. Der Stadtrat hat sich jetzt dafür entschieden, sich von dieser Auszeichnung nicht per Beschluss zu distanzieren. Auch die nach dem NSDAP-Mitglied benannte Prof.-Langhorst-Straße soll ihren Namen behalten.
Kein Distanzbeschluss, kein neuer Straßenname
Aktiv aufklären statt Spuren verwischen

Aktiv aufklären statt Spuren verwischen

Ein Kommentar von Katharina Schmidt. Der Rahdener Rat hat sich gegen einen Distanzbeschluss bezüglich der Ehrenbürgerschaft von Professor Carl Langhorst ausgesprochen. Gut, dass der Entschluss gefallen ist. Denn anstatt weiter darüber zu diskutieren, ob eine alte Fehlentscheidung mit einem bürokratischen Kniff glattgebügelt werden muss, sollte sich die Politik darauf konzentrieren, aktiv über Verbrechen der Vergangenheit aufzuklären.
Aktiv aufklären statt Spuren verwischen
Unbekannte demolieren Wartehaus

Unbekannte demolieren Wartehaus

Dielingen - Unbekannte haben die Scheibe eines Buswartehäuschen an der Ecke Dielinger Straße/Obere Linnert in Dielingen eingeschlagen. Das etwa ein Meter mal 2,50 Meter große Glaselement zersplitterte und fiel zu Boden.
Unbekannte demolieren Wartehaus
Kennenlernen steht im Vordergrund

Kennenlernen steht im Vordergrund

Stemwede - Im Life House in Stemwede wurde ein internationaler Kinder- und Jugendtreff für Menschen bis 26 Jahre eingerichtet, der immer freitags stattfindet. Von 16 bis 18 Uhr ist der Treff Kindern bis 14 Jahre vorbehalten, ab 18 Uhr richtet sich der Treff an Jugendliche über 14 Jahre. Ermöglicht werde der Treff durch die Förderung des Paritätischen Jugendwerks mit dem Sonderprogramm 2016 zur Integration junger Flüchtlinge in die Kinder- und Jugendarbeit, teilt der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur (JFK) mit.
Kennenlernen steht im Vordergrund
Spielbetrieb des TuS Tonnenheide in Gefahr

Spielbetrieb des TuS Tonnenheide in Gefahr

Tonnenheide - Der TuS Eintracht Tonnenheide braucht dringend einen neuen Sportplatz. Der Besitzer des Grundstückes an der Tonnenheider Straße, auf dem regelmäßig gekickt wird, hat den Pachtvertrag mit der Stadt Rahden zum 30. Juni 2017 fristgerecht gekündigt. Findet sich bis dann keine Alternative, ist der Spielbetrieb des Sportvereins in Gefahr.
Spielbetrieb des TuS Tonnenheide in Gefahr
Mit einem Opel erwachte die Leidenschaft

Mit einem Opel erwachte die Leidenschaft

Rahden - Von Melanie Russ. Neu erfunden hat Freiherr Karl von Drais das Rad nicht, aber er hat seine Nutzung revolutioniert. Nicht wie bisher üblich nebeneinander, sondern hintereinander montierte der Erfinder zwei Holzräder in einem Gestell.
Mit einem Opel erwachte die Leidenschaft
Schöne Bescherung: Steuern steigen

Schöne Bescherung: Steuern steigen

Rahden - Bitter, bedrückend und besorgniserregend – so beschrieben Mitglieder des Rahdener Rates in ihrer Sitzung am Donnerstag in der Aula des Rahdener Gymnasiums den Haushalt für das Jahr 2017. Unter dem Strich steht ein Minus von gut 1,8 Millionen Euro.
Schöne Bescherung: Steuern steigen
Seit 65 Jahren zusammen stark

Seit 65 Jahren zusammen stark

Dielingen - Ein junges Paar auf einem Foto wenige Tage vor seiner Hochzeit – ein Stück Erinnerung an vergangene Zeiten, an Zeiten, die alles andere als einfach waren. Das Foto, das es so eigentlich nicht gibt – zwei Bilder alter Ausweise wurden nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem verschmolzen – hat für Irene und Wilhelm Lemke aus Dielingen Symbolgehalt.
Seit 65 Jahren zusammen stark
Überfälle auf Spielotheken und Postfiliale

Überfälle auf Spielotheken und Postfiliale

Rahden - Zu einem Einbruch in eine Spielothek an der Weher Straße in der Nähe des Kinos in Rahden wurde die Polizei am Freitag in den frühen Morgenstunden gerufen. Dieser Einbruch weist Parallelen zu einem Einbruch in Hüllhorst auf. Bereits in der Nacht zuvor kam es außerdem zu einem Einbruch in eine ebenfalls an der Weher Straße gelegenen Postfiliale.
Überfälle auf Spielotheken und Postfiliale
Klares Votum für Werkstraße

Klares Votum für Werkstraße

Rahden - Von Melanie Russ. Nach rund zwei Jahren zum Teil sehr kontroverser Debatten hat der Rahdener Rat am Donnerstagabend mit großer Mehrheit dafür votiert, das Verfahren zur Umwandlung der Gemeindestraße „Auf der Welle“ zwischen „Weher Straße“ und „Lange Reihe“ in eine Werkstraße zu starten. Einen entsprechenden Antrag hatte die Firma Meier Guss gestellt. Bürgermeister Dr. Bert Honsel hatte vor der Abstimmung betont, dass mit einem positiven Votum lediglich das Verfahren gestartet, eine Einziehung der Gemeindestraße aber noch nicht beschlossen werde.
Klares Votum für Werkstraße
Fans treffen auf Spieler und Stadionsprecher

Fans treffen auf Spieler und Stadionsprecher

Rahden - Das letzte Heimspiel von Arminia Bielefeld vor der Winterpause gegen Dynamo Dresden haben die Aueland-Arminen zum Anlass genommen, ihre Weihnachtsfeier zu feiern. Nach dem Spiel, was leider vom Ergebnis nicht sonderlich erfolgreich war, ging es zur Fanmeile, berichtet der Fanclub.
Fans treffen auf Spieler und Stadionsprecher
Wenn die Geschenke um den Tannenbaum tanzen

Wenn die Geschenke um den Tannenbaum tanzen

Espelkamp - Tanzprinzessinnen schwebten mit Schneemännern über die Bühne, Schneeflocken empfingen den Weihnachtsmann, mitten unter den Rentieren galoppierte Rudolf mit der roten Nase, und sogar Geschenke tanzten rund um den Weihnachtsbaum. Dazu gab es schwer groovenden Hip-Hop der „Ladys & Gents“ und der „Gangstaschlümpfe“. Die Kinder- und Jugendtanzabteilung von TuRa Espelkamp stellte im Neuen Theater ihre ganze Bandbreite vor.
Wenn die Geschenke um den Tannenbaum tanzen
Schüler tauchen in die Welt der Bücher ein

Schüler tauchen in die Welt der Bücher ein

Stemwede - Vorlesen – ein Genuss, den die 38 Zuhörer der sechsten Klassen vor Kurzem genießen konnten, denn es war Zeit für den Vorlesewettbewerb an der Stemweder-Berg-Schule. Aufgeregt saßen die sieben Klassensieger in der ersten Reihe, als der Vorlesewettbewerb durch Lehrerin Edda Graue eröffnet wurde. Ziel: Der Schulsieger sollte ermittelt werden!
Schüler tauchen in die Welt der Bücher ein
„Früh fürs Leben gelernt“

„Früh fürs Leben gelernt“

Arrenkamp - Lucie Brandt feiert heute ihren 90. Geburtstag. „Ich kann gar nicht dankbar genug sein“, sagt die rüstige Jubilarin. Sie fühle sich wie nicht mal 80 Jahre alt, scherzt sie, und wer die muntere Dame sieht, glaubt ihr das aufs Wort. „Viel frische Luft“ lautet ihr Rezept für ein langes Leben.
„Früh fürs Leben gelernt“
Ehemann nutzt Ersatzschlüssel für unerlaubte Fahrten

Ehemann nutzt Ersatzschlüssel für unerlaubte Fahrten

Rahden / Espelkamp - Im Zeitraum von November 2015 bis Mai diesen Jahres hat ein Mann aus Espelkamp mindestens sechs Mal das Auto seiner Ehefrau im öffentlichen Straßenverkehr genutzt, ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Weil die dreifache Mutter dies zugelassen und keine ausreichenden Maßnahmen getroffen hat, um den Zugriff aufs Auto zu verhindern, musste sie sich nun vor Gericht verantworten.
Ehemann nutzt Ersatzschlüssel für unerlaubte Fahrten
Nasskaltes Wetter trübt Schlossvergnügen

Nasskaltes Wetter trübt Schlossvergnügen

Espelkamp-Benkhausen - Der Morgen danach: Die Aussteller haben ihre Stände geräumt und an allen Ecken und Enden werden die Hütten abgebaut. Das Winterliche Schlossvergnügen 2016 ist Geschichte. Zeit für die Veranstalter, dem Geschichtsverein Benkhausen, ein erstes Fazit zu ziehen. Und das hängt, wie bei Outdoor-Veranstaltungen üblich, vom Wetter ab: Samstag trocken und gut. Sonntag nass und unbefriegend. Insgesamt sei man aber durchaus zufrieden, sagt die erste Vorsitzende Kirsten Beste.
Nasskaltes Wetter trübt Schlossvergnügen
Brand im Kamin ist nicht selten

Brand im Kamin ist nicht selten

Pr.  Ströhen - „Bei einer holzbefeuerten Heizung kann es schnell zum Brand kommen“, sagt Reiner Langhorst zu dem Einsatz des Pr. Ströher Löschzugs am Montagabend. Um 20.17 Uhr waren insgesamt 17 Einsatzkräfte der Einheit der Rahdener Feuerwehr zu einem Wohnhaus an der Sielhorster Straße ausgerückt. Beim Eintreffen schlug Feuer aus dem Schornstein, so Zugführer Langhorst. „Löschen ist dann schwierig, denn ein Tropfen Wasser würde großes Unheil anrichten“, sagt Langhorst. Daher habe man das Feuer zunächst erstmal kontrolliert und über die Leitstelle einen Schornsteinfeger angefordert.
Brand im Kamin ist nicht selten
Stemweder-Berg-Schüler beweisen jede Menge Talent

Stemweder-Berg-Schüler beweisen jede Menge Talent

Wehdem - Von Heidrun Mühlke. In den Schülerinnen und Schüler der Stemweder-Berg-Schule schlummern richtige Talente. Was sie alles können, zeigten sie in einem unterhaltsamen Programm in der rappelvollen Wehdemer Begegnungsstätte. Die zweite Auflage der Show „Stemwede hat Talente“ begeisterte am Dienstagabend Jung und Alt gleichermaßen.
Stemweder-Berg-Schüler beweisen jede Menge Talent
Auto gerät auf B 239 in Gegenverkehr

Auto gerät auf B 239 in Gegenverkehr

Rahden/Wagenfeld - Leichte Verletzungen erlitten drei Menschen aus Wagenfeld bei einem Verkehrsunfall auf der B 239 in Rahden am späten Dienstagnachmittag.
Auto gerät auf B 239 in Gegenverkehr
Freie Fahrt auf der B 239

Freie Fahrt auf der B 239

Rahden - Seit Ende Juli mussten Autofahrer zwischen Rahden und Wagenfeld Umwege und Verzögerungen in Kauf nehmen. Die B 239 war für Bauarbeiten in mehreren Abschnitten gesperrt. Jetzt ist die einst rissige Fahrbahn Geschichte. Gestern wurden die Sanierungsarbeiten abgeschlossen. Die Baumaschinen sind abgerückt, die letzten Absperrungen weggeräumt.
Freie Fahrt auf der B 239
Helden der Kinderheit auf dem Pferderücken

Helden der Kinderheit auf dem Pferderücken

Oppendorf - Auf einen unterhaltsamen Nachmittag in der Reithalle durften sich die vielen Besucher des traditionellen Weihnachtsreitens in Oppendorf freuen. Die einzelnen Abteilungen des Reit- und Fahrvereins Wehdem-Oppendorf hatten ein mehrstündiges kunterbuntes adventliches Programm auf dem Pferderücken zusammengestellt. Das Motto des Nachmittags lautete „Unsere Helden“.
Helden der Kinderheit auf dem Pferderücken
Großkontrolle in Stemwede: Polizei stoppt 240 Fahrzeuge

Großkontrolle in Stemwede: Polizei stoppt 240 Fahrzeuge

Stemwede - Bei Großkontrollen in Stemwede hat die Polizei am Montag rund 240 Fahrzeuge gestoppt und deren Insassen überprüft. Der Parkplatz der Gaststätte von Heiner Rosengarten in Haldem war einer der Einsatzorte. Auf der Haldemer Straße machten Warnlichter auf die großangelegte Überprüfung aufmerksam und Beamte winkten aus ihrer Sicht verdächtig wirkende Fahrzeuge aus dem Verkehr. Aber auch an anderen Stellen rund um den Stemweder Berg hatten sich Polizisten positioniert – insgesamt waren 30 Beamte der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke im Einsatz.
Großkontrolle in Stemwede: Polizei stoppt 240 Fahrzeuge
Das Schaf erzählt die Weihnachtsgeschichte

Das Schaf erzählt die Weihnachtsgeschichte

Haldem - Fast jeder Mensch auf der Welt kennt Weihnachten. Groß und Klein lieben die gemütliche Adventszeit, zünden Kerzen an, backen Kekse, basteln Sterne, singen Weihnachtslieder und freuen sich auf das Fest. Aber warum feiern wir überhaupt Weihnachten? Was bedeutet Advent und warum zünden wir im Dezember so viele Kerzen an? Das und mehr erfuhren die Mädchen und Jungen bei der Kinderkirche, zu der Pfarrer Michael Beening und sein Kinderkirchen-Team eingeladen hatten.
Das Schaf erzählt die Weihnachtsgeschichte
Grundsteuererhöhung sehr schmerzlich

Grundsteuererhöhung sehr schmerzlich

Rahden - Die Rahdener Bürger müssen im kommenden Jahr voraussichtlich höhere Steuern für ihren Grund und Boden zahlen. Über eine Erhöhung der Grundsteuern A (Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft) und B (Baugrundstücke) soll der Rat am Donnerstag entscheiden. Die geplante Erhöhung haben die Rahdener Landwirte zum Anlass genommen, sich zu Wort zu melden, denn sie haben das Gefühl, dass ihre Belange in der Diskussion zu wenig Beachtung fanden.
Grundsteuererhöhung sehr schmerzlich
Hohe Nitratwerte: „Es ist wichtig, dass man jetzt nicht überzieht“

Hohe Nitratwerte: „Es ist wichtig, dass man jetzt nicht überzieht“

Rahden - Von Melanie Russ. Über die Landwirtschaft wird viel gesprochen, vor allem, wenn es um ihre Düngepraxis oder die Haltungsbedingungen ihrer Tiere geht. Mit ihnen wird zu selten gesprochen – so jedenfalls empfinden es die Vorsitzenden der landwirtschaftlichen Ortsvereine im Stadtgebiet Rahden. Sie nutzten darum gestern einen Pressetermin, um zu den Themen Stellung zu nehmen, die sie dieser Tage besonders bewegen.
Hohe Nitratwerte: „Es ist wichtig, dass man jetzt nicht überzieht“
Geschichte lässt sich nicht säubern

Geschichte lässt sich nicht säubern

Rahden - Im vergangenen Jahr beschäftigte sich eine Schülerin des Rahdener Gymnasiums anlässlich ihrer Facharbeit mit der Ehrenbürgerschaft von Professor Carl Langhorst. Dieses Thema wird nun auch im Stadtrat, der am Donnerstag, 22. Dezember, in der Aula des Gymnasiums zusammenkommt, diskutiert. Die Grünen-Fraktion hat dazu im Vorfeld einen Antrag an den Bürgermeister gestellt, in dem sie vorschlägt, dass der Rat sich von dem „braunen Gedankengut“ Langhorsts distanzieren soll. Das hatte der Rat aber laut Beschlussvorschlag nicht vor.
Geschichte lässt sich nicht säubern
Nikolaus fährt mit Kutsche vor

Nikolaus fährt mit Kutsche vor

Wehe - Der Duft von Flammlachs und Bratwurst vermischte sich mit dem Geruch von Crèpes und heißem Punsch und lockte am Sonntag zahlreiche Besucher auf den Weher Dorfplatz. Auch wenn das Wetter sich nicht gerade winterlich zeigte, so schwang bei dem idyllischen Weihnachtsmarkt doch eine Ahnung von festlicher Stimmung mit.
Nikolaus fährt mit Kutsche vor
Glitzer, Lichter und Musik

Glitzer, Lichter und Musik

Espelkamp - Die kleine Eva hatte ihren Spaß. Janike Beste und Christina Schlüter hatten zum Laternenbasteln eingeladen. Zusammen mit Papa Alex und Oma Marita hatte sie ihre Laterne mit vielen bunten Sternen gestaltet. Jetzt noch die Halterung und dann schnell nach draußen. Dort hatten sich bereits viele Kinder vor dem Eingang zum Herrenhaus versammelt. Bines Tonleiterspatzen und Schüler der Birger-Forell-Schule stimmten die Kinder mit einem Lied ein und dann zog die Schar unter Leitung Sabine Matthäus und der Begleitung vieler Eltern mit ihren Laternen übers Gelände.
Glitzer, Lichter und Musik
Ein Jungbauer und 240 Kälber

Ein Jungbauer und 240 Kälber

Westrup - Landwirtschaft ist sein Ding. Da ist sich Julian Aping 100-prozentig sicher. Just fertig gestellt ist die Jungviehanlage zur Kälberzucht an Westrups Nachtigallenweg. Am Freitag öffnete der Jungbauer die Pforten des 1,2 Hektar großen Areals, um Interessierten einen Einblick in die Arbeitsabläufe auf dem Hof zu geben.
Ein Jungbauer und 240 Kälber
Ein Treffen für Jung und Alt

Ein Treffen für Jung und Alt

Twiehausen - Schon mal Glühbier probiert? Nicht jedermanns Sache ist der mit Zimt und weihnachtlichen Gewürzen veredelte heiße Gerstensaft, aber eines unter vielen kulinarischen Angeboten, wenn es an Twiehausens alter Schule weihnachtet.
Ein Treffen für Jung und Alt
Vorbereitung edler Gerichte sorgt für reichlich Schweißperlen

Vorbereitung edler Gerichte sorgt für reichlich Schweißperlen

Wehdem - Ein Sieben-Gänge-Menü für 31 Leute zu kochen, ist eine Herausforderung. Vielmehr noch, wenn am Herd keine ausgebildeten Fachkräfte stehen, sondern die erwachsenen Life-House-Gäste aus Wehdem und Umgebung. Zwiebeln schneiden, Salate zubereiten, Brot backen und vieles mehr waren am Samstagnachmittag die Aufgaben, die Lars Schulz koordinierte. „Wir wollen möglichst alles selber machen“, sagt der Life-House-Betreuer – so kamen die Gäste des Banketts am Abend unter anderem in den Genuss selbstgebackenen Walnussbrots und verschiedenen Buttervariationen. Zudem standen Ziegenkäse-Crostini, eine westfälische Linsensuppe sowie Hähnchenfilet und Bratapfel auf der Menüfolge.
Vorbereitung edler Gerichte sorgt für reichlich Schweißperlen
Dorfweihnacht in Twiehausen

Dorfweihnacht in Twiehausen

Glühbier, der mit Zimt und anderen weihnachtlichen Gewürzen veredelte heiße Gerstensaft, ist nicht für jeden etwas. Es war nur eines unter vielen kulinarischen Angebote beim etwas anderen Weihnachtsmarkt in Twiehausen. Wenn der vierte Advent den Countdown zum Weihnachtsfest einläutet, lädt die Twiehauser Vereinsgemeinschaft an die alte Schule ein. Dort können Samstagabend Twiehauser Bürger Klönen und Beisammensein bei original Twiehauser Spezialitäten.
Dorfweihnacht in Twiehausen
Kapazitätsgrenze ist erreicht

Kapazitätsgrenze ist erreicht

Espelkamp - Der Wachstumskurs der Harting Technologiegruppe in Espelkamp setzt sich fort. Durch den Umsatzanstieg von 3,4 Prozent auf 586 Millionen Euro gestärkt, plant das Familienunternehmen große Investitionen. Vor allem die Region mit den Standorten in Espelkamp, Rahden und Minden soll profitieren. Die Pläne und umgesetzte Projekte waren gestern Thema der Jahrespressekonferenz in der Harting-Zentrale.
Kapazitätsgrenze ist erreicht
Künstlicher Nebel gegen Einbrecher

Künstlicher Nebel gegen Einbrecher

Haldem - Die Lichtschranke ist unsichtbar. Eine Person durchschreitet den Strahl aus infrarotem Licht. Eine Sekunde später zischt es wie aus tausend Deo-Sprays. Nach wenigen Sekunden sind die Regale, Truhen und Verkaufsstände im Hahme Frische Markt in Haldem in einer sich unter Hochdruck ausbreitenden Wolke aus künstlichem Nebel komplett verschwunden. Niemand der Beobachter des Spektakels kann noch etwas sehen. Sogar im vertrauten Terrain des Nahversorgungsmarktes verlieren die Marktleiterin Olga Bartel und ihre Kollegen die Orientierung.
Künstlicher Nebel gegen Einbrecher
Streit um geplante Werkstraße

Streit um geplante Werkstraße

Rahden - „Wir müssen Signale setzen, damit die Detailplanung beginnen kann“, appellierte Friedrich Schepsmeier (SPD) an den Bauausschuss, eine Entscheidung in Sachen Werkstraße für die Eisengießerei Meier zu fällen. Mit dem Antrag des Rahdener Unternehmens sowie dem Beschlussvorschlag der Verwaltung konnten sich nicht alle Anwesenden in der Aula abfinden.
Streit um geplante Werkstraße
Depenbrock weitet Aktivitäten aus

Depenbrock weitet Aktivitäten aus

Stemwede/Oldenburg - Die Unternehmensgruppe Depenbrock mit Stammsitz in Stemwede erweitert das Geschäftsfeld Tiefbau. Mit neuen Niederlassungen werde dieser Geschäftsbereich derzeit konsequent weiter ausgebaut, teilt das Unternehmen in einer Meldung mit.
Depenbrock weitet Aktivitäten aus
Milan Ketschick gewinnt Vorlesewettbewerb der Sechstklässler am Rahdener Gymnasium

Milan Ketschick gewinnt Vorlesewettbewerb der Sechstklässler am Rahdener Gymnasium

Rahden - Richtig gute Stimmung herrschte am Mittwochmorgen in der Aula des Rahdener Gymnasiums. Dann war es plötzlich mucksmäuschenstill, als Denise Böhne aus der Klasse 6d die Bühne betrat. Sie war die erste von vier Sechsklässlern, die beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes an den Start ging. Alle Mitschüler der Jahrgangsstufe fieberten mit ihren Klassenfavoriten mit und belohnten jede Leistung mit tosendem Applaus.
Milan Ketschick gewinnt Vorlesewettbewerb der Sechstklässler am Rahdener Gymnasium