Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

„Man wird nicht gesehen und kann nicht sicher gehen“

„Man wird nicht gesehen und kann nicht sicher gehen“

Rahden - „Sie fahren in ein schwarzes Loch“, beschreibt Anwohnerin Helga Henke die Beleuchtungssituation in der Sandtrift in Rahden, die vor allem in den dunklen Wintermonaten ein Problem sei. Seit die Stadt 2012 die Milchglas-Pilzleuchten auf energiesparende LED-Leuchten umgerüstet hat, hat sich die Situation aus Sicht der Anwohner erheblich verschlechtert.
„Man wird nicht gesehen und kann nicht sicher gehen“
Schäuble beklagt mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen

Schäuble beklagt mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen

Minden - Zum 51. Mühlenkreisgespräch hatte CDU-Bundestagsabgeordneter und Ex-Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter seine Trumpfkarte herausgeholt, bevor er seinen Job als Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes beginnt: Auf Initiative von Kampeter und Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung gab Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble im Mühlenkreis seine Visitenkarte ab.
Schäuble beklagt mangelnde Solidarität mit Flüchtlingen
Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild

Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild

Rahden - Trotz ihrer gezwungenen Planänderung hat die Schützengilde Rahden am Wochenende drei Tage lang kräftig ihr Sommerfest auf dem Festplatz an der Wehme gefeiert (wir berichteten). Da der Vorjahresschützenkönig August-Wilhelm Detering erkrankt war und nicht persönlich zum Fest kommen konnte, hatte Dieter Koch als Vizekönig das Schützenvolk zu Beginn der Feierlichkeiten auf die Tage eingestimmt und die Aufgaben stellvertretend übernommen.
Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild
„Das klingt von vorne bis hinten gelogen“

„Das klingt von vorne bis hinten gelogen“

Rahden/Stemwede - Er stellte der LWL-Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem 300 Euro für eine während seines dortigen Aufenthalts verloren gegangene Arbeitsuniform in Rechnung. Die vorgelegte Rechnung seines angeblichen Arbeitgebers allerdings soll er gefälscht haben. Vor dem Rahdener Amtsgericht bestritt der 43-jährige Mann aus Gelsenkirchen, der bereits mehrfach wegen Betrugs vor Gericht stand, den Vorwurf jedoch.
„Das klingt von vorne bis hinten gelogen“
Arbeitskräfte weiter stark gefragt

Arbeitskräfte weiter stark gefragt

Minden-Lübbecke - Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gesunken. Aktuell suchen im Mühlenkreis 8 778 Personen eine Beschäftigung. Im Vergleich zum Mai 2015 zeigt sich ein leichter Rückgang (minus 76 Personen, 0,9 Prozent). Wie aus dem aktuellen Bericht zum Arbeitsmarkt hervorgeht, sank die Arbeitslosenquote im Mühlenkreis von 5,6 auf 5,3 Prozent (5,4 Prozent im Vorjahr).
Arbeitskräfte weiter stark gefragt
Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild

Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild

Rahden - Trotz ihrer gezwungenen Planänderung hat die Schützengilde Rahden am Wochenende drei Tage lang kräftig ihr Sommerfest auf dem Festplatz an der Wehme gefeiert (wir berichteten). Da der Vorjahresschützenkönig August-Wilhelm Detering erkrankt war und nicht persönlich zum Fest kommen konnte, hatte Dieter Koch als Vizekönig das Schützenvolk zu Beginn der Feierlichkeiten auf die Tage eingestimmt und die Aufgaben stellvertretend übernommen.
Grün-weiße Fahnen bestimmen das Rahdener Stadtbild
Mann am Bahnhof mit Messer bedroht

Mann am Bahnhof mit Messer bedroht

Espelkamp - Unter dem Verdacht, am Bahnhof in Espelkamp einen 30-jährigen Mann mit einem Messer bedroht zu haben und dessen Geld und Handy rauben zu wollen, hat die Polizei am Samstagnachmittag einen 18-Jährigen festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der wohnungslose und wegen verschiedener Diebstahlsdelikte polizeibekannte Beschuldigte wegen eines versuchten schweren Raubes in Untersuchungshaft genommen.
Mann am Bahnhof mit Messer bedroht
Sehnsucht nach der Ferne

Sehnsucht nach der Ferne

Wehdem - Wer kennt sie nicht? Die stolzen Männer in weißen Hosen und blau-weiß-gestreiften Hemden mit den kräftigen Stimmen, die durch ihren Gesang beinahe Mauern zum Beben bringen. Das sind die Sänger des Shanty-Chors Dümmersee und die boten am Sonntagabend gemeinsam mit ihren Musikern den Gästen im Wehdemer Gotteshaus einen Einblick in ihr Repertoire.
Sehnsucht nach der Ferne
15-Jähriger auf nächtlicher Diebestour

15-Jähriger auf nächtlicher Diebestour

Rahden - Ein pfiffiger Imbissbesitzer hat in der Nacht zu Samstag einen 15-Jährigen bei einem Einbruch in sein Geschäft ertappt. Ein Komplize des Jungen konnte entkommen. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, erkannten die in dem Schüler denjenigen wieder, der kurz zuvor in den Raiffeisenmarkt eingebrochen war und dabei Zigarettenschachteln erbeutet hatte.
15-Jähriger auf nächtlicher Diebestour
Aufmerksamer Zeuge verhilft bei Festnahme

Aufmerksamer Zeuge verhilft bei Festnahme

Minden - Einen mutmaßlichen Einbrecher hat die Polizei in Minden in der Nacht zu Sonntag auf frischer Tat festgenommen. Dank eines aufmerksamen Anwohners der Bastaustraße konnten die Beamten nach einer Verfolgung einen 25-Jährigen stellen. Er war zusammen mit zwei Komplizen von dem Zeugen beobachtet worden, als sie in einem Gebüsch einen Tresor aufbrachen. Wie sich herausstellte, stammte der Tresor und weiterer Schmuck aus einem Einbruch in ein nahegelegenes Haus.
Aufmerksamer Zeuge verhilft bei Festnahme
Streit unter Schützenfest-Besuchern

Streit unter Schützenfest-Besuchern

Rahden - Am Rande des Schützenfestes in Rahden ist es in der Nacht zu Sonntag zu einer Schlägerei unter Besuchern gekommen. Zwei Gruppen, jeweils vermutlich fünf bis sieben Personen umfassend, gerieten offenbar verbal und schließlich handfest aneinander, teilt die Polizei mit. Nachdem sich die Streitigkeiten zunächst vor dem Festzelt abspielten, verlagerte sich das Geschehen schließlich zum Combi-Markt an der Weher Straße.
Streit unter Schützenfest-Besuchern
Vier Tote bei Verkehrsunfall: Gericht lehnt Haftbefehle ab

Vier Tote bei Verkehrsunfall: Gericht lehnt Haftbefehle ab

Petershagen - Nach einem Verkehrsunfall mit vier Toten in Ostwestfalen hat das Amtsgericht Minden keine Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Unfallverursacher erlassen.
Vier Tote bei Verkehrsunfall: Gericht lehnt Haftbefehle ab
Digitale Infrastruktur macht weitere Fortschritte

Digitale Infrastruktur macht weitere Fortschritte

Twiehausen/Niedermehnen - Ab Juli werden rund 400 weitere Haushalte in Stemwede über schnelles Internet verfügen und damit neue Möglichkeiten der digitalen Infrastruktur nutzen können. Für Niedermehnen und Twiehausen hat die RWE das Breitbandnetz weiter ausgebaut – dafür wurden vier neue Multifunktionsgehäuse aufgestellt und zwölf Kilometer Glasfaserkabel gezogen.
Digitale Infrastruktur macht weitere Fortschritte
„Es ist ja fast so voll wie Heiligabend“

„Es ist ja fast so voll wie Heiligabend“

Dielingen - Der Familiengottesdienst in Dielingen hat eine lange Tradition, trotzdem übertrafen die Besucherzahlen am Sonntagvormittag alle Erwartungen. Das freute Pfarrer Michael Beening ganz besonders. „Schön, dass Sie alle gekommen sind – es ist ja fast so voll wie Heiligabend in der Kirche“, strahlte der Geistliche vor vollen Kirchenbänken.
„Es ist ja fast so voll wie Heiligabend“
Badesee und Sonnensegel für Adam und Eva

Badesee und Sonnensegel für Adam und Eva

Dielingen - Ein Vormittag über das größte Projekt Gottes – die Erschaffung der Erde mit allem, was darauf wächst und existiert – erlebten die Schüler der vierten Klassen der Montessori-Grundschule Haldem nun mit ihren Lehrerinnen Sieglinde Bartsch und Melanie Schütte. Darüber berichtet die Kirchengemeinde in einer Mitteilung.
Badesee und Sonnensegel für Adam und Eva
17-Jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto

17-Jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto

Bad Holzhausen - Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist am Samstagnachmittag bei der Kollision mit einem Auto auf der B 65 zwischen Blasheim und Bad Holzhausen schwer verletzt worden. Ein alarmierter Notarzt kümmerte sich um den im Straßengraben liegenden Jugendlichen. Nach einer ersten medizinischen Versorgung kam der Verletzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lübbecke.
17-Jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto
20-Jähriger fährt auf parkendes Auto auf

20-Jähriger fährt auf parkendes Auto auf

Lübbecke - Ein 20-jähriger Autofahrer aus Espelkamp ist mit seinem VW in der Nacht zu Sonnabend auf der Gasstraße in Lübbecke gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Opel gefahren, der dadurch wiederum auf ein davor stehenden Renault geschoben wurde und diesen ebenfalls beschädigte. Der 20-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht, berichtet die Polizei. Zudem entstand ein Sachschaden.
20-Jähriger fährt auf parkendes Auto auf
Börninghausen fehlt ein Punkt zum Klassenerhalt

Börninghausen fehlt ein Punkt zum Klassenerhalt

Wehdem - Nur auf den Sportplätzen in Schnathorst und Börninghausen ging es am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga-A noch um sportliche Entscheidungen. Der SV Börninghausen schaffte es beim 2:6 gegen Tengern II nicht, den noch fehlenden Punkt zu holen, und muss ins Entscheidungsspiel gegen den SSV Pr. Ströhen. Für den VfL Frotheim gab es beim 1:5 gegen Blasheim eine weitere Niederlage. TuRa gewann mit 3:1 gegen Isenstedt, während Rahden sich 3:3 von BW Oberbauerschaft trennte. Meister TuS Dielingen verlor sein Heimspiel gegen den FC Lübbecke mit 1:2.
Börninghausen fehlt ein Punkt zum Klassenerhalt
Fest der Rahdener Gilde wird zur Familienfeier

Fest der Rahdener Gilde wird zur Familienfeier

Rahden - Auf einem Teppich aus exakt 699 Patronenhülsen standen die Jungschützen zuletzt, als der Adler sich endlich von der Stange löste. Am Ende erlegte Joana Döpke den Vogel und machte dem bangen Warten ein Ende. Zuvor hatte bereits ihr Vater Klaus-Dieter Döpke bei den Altschützen den Königstitel errungen. Somit wurde das Schützenfest der Rahdener Gilde zugleich zur Familienfeier.
Fest der Rahdener Gilde wird zur Familienfeier
Freudentänze wie bei einer Meisterschaft

Freudentänze wie bei einer Meisterschaft

Schnathorst - Von Willi Pries. Erst schien die Nachspielzeit gar kein Ende nehmen zu wollen, aber als der Schiedsrichter dann endlich das Spiel abpfiff, entlud sich die Erleichterung der Pr. Ströher schlagartig. Erleichtert fielen sich die Spieler, Trainer und Anhänger des SSV Pr. Ströhen in die Arme. Mit dem 4:3 (3:2)-Sieg beim SV Schnathorst verhinderten die Nordkreisler den direkten Abstieg aus der Kreisliga A und erzwangen ein Entscheidungsspiel gegen den Konkurrenten SV Börninghausen, der zeitgleich mit 2:6 gegen Tengern II verlor.
Freudentänze wie bei einer Meisterschaft
Union Varl verabschiedet sich mit einem Sieg

Union Varl verabschiedet sich mit einem Sieg

Varl - Die Fans des Fußball-Bezirksligisten Union Varl mussten in der gestern abgelaufenen Saison viel Leid ertragen. Ihre Mannschaft schoss die wenigsten Tore der Liga, kassierte aber mit Abstand die meisten und stand schon früh als Absteiger fest. Aber letzten Spieltag aber konnten sie nochmal jubeln. Im Heimspiel gegen den bis dahin Tabellendritten SC Bad Salzuflen lieferten die Rot-Weißen eine sehenswerte Leistung ab, die Stürmer Andre Lange in der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer zum 2:1 krönte.
Union Varl verabschiedet sich mit einem Sieg
Zweite Halbzeit völlig verschlafen

Zweite Halbzeit völlig verschlafen

Lübbecke - Es war das bekannte Bild dieser Saison. In der ersten Halbzeit hielt Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke gut mit, in der zweiten Halbzeit folgte der Einbruch. 28:33 (13:15) unterlag das Tabellenschlusslicht am Samstag im letzten Auswärtsspiel der Saison beim VfL Gummersbach.
Zweite Halbzeit völlig verschlafen
„Ohne die Eisenbahn wäre Rahden heute noch ein Dorf“

„Ohne die Eisenbahn wäre Rahden heute noch ein Dorf“

Rahden - Von Anika Bokelmann. Als Günter Kuhlmann und Friedhelm Westerfeld Ende der 80er-Jahre die Idee hatten, eine Museumseisenbahn auf die Schienen zu setzen, standen viele diesem Vorhaben skeptisch gegenüber. Doch aus der Idee wurde eine Erfolgsgeschichte und die Strecke, die 1968 für den Personenverkehr und 1995 auch für den Güterverkehr lahmgelegt wurde, wird nach wie vor genutzt. Am Wochenende feierte die Museumseisenbahn Rahden-Uchte 25-jähriges Jubiläum.
„Ohne die Eisenbahn wäre Rahden heute noch ein Dorf“
Von der Großzügigkeit der Kunden profitiert

Von der Großzügigkeit der Kunden profitiert

Levern - Über eine Spende in Höhe von 500 Euro freuten sich nun die Akteure der Lübbecker Land Tafel. Stefan Hartmann, Leiter des Leverner E-Centers, überreichte das Geld am Freitagvormittag an den Vorsitzenden des Fördervereins der Tafel, Karlheinz Schlüter, und an die beiden Betreuer der Wehdemer Ausgabestelle, Ulrike und Reinhold Gralla.
Von der Großzügigkeit der Kunden profitiert
Rucola und rote Beete schmecken den „Heidemäusen“

Rucola und rote Beete schmecken den „Heidemäusen“

Haldem - Kinder und frisches Gemüse sind meistens zwei Worte, die sich gegenseitig ausschließen. Nicht so bei den Kindergartenkindern der „Heidemaus“ aus Haldem. Die Mitarbeiterinnen der Kindertageseinrichtung in Trägerschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) pflanzen seit vier Jahren das eigene Gemüsebeet in Haldem gemeinsam mit den Kindern an, pflegen die Pflanzen, ernten und essen sie. Am Montag war es wieder einmal soweit: Die „Maxi-Kinder“, die im nächsten Jahr in die Schule kommen, machten sich die Hände schmutzig für frischen Salat, Möhren und Co..
Rucola und rote Beete schmecken den „Heidemäusen“
Flasche Whisky ausgetrunken

Flasche Whisky ausgetrunken

Rahden - Von Melanie Russ. Er wollte nach eigener Aussage nur mal probieren, wie Whisky schmeckt, und hat es dabei reichlich übertrieben. Ein 24-jähriger Mann aus Espelkamp musste sich gestern vor dem Amtsgericht Rahden verantworten, weil er in der Silvesternacht 2015/16 in volltrunkenem Zustand mehrere Menschen beleidigt und bedroht haben soll.
Flasche Whisky ausgetrunken
Neues im historischen Haus

Neues im historischen Haus

Levern - Von Anika Bokelmann. Wenn die Wände und Balken in dem Haus am Leverner Kirchplatz sprechen könnten, würden sie wohl eine wechselvolle Geschichte vortragen. Denn die Alte Kantorei, die 1746 von Pastor Depenbrock erbaut und 1786 erweitert wurde, diente nicht nur als Pfarrhaus, sondern von 1810 bis 1952 als Kantorei und Volksschule und bis 1952 als Konfirmationssaal und Gemeindehaus. Ab kommender Woche wird sich das historische Gebäude mit Leben füllen, denn Petra Kliem und Eckhard Wittler eröffnen am Freitag, 3. Juni, ein Eiscafé in Levern.
Neues im historischen Haus
Güllefass als Boykott-Option

Güllefass als Boykott-Option

Pr. Ströhen - Am 25. Juni wird die ADAC Rallye Stemweder Berg durch Pr. Ströhen führen. Den Streckenverlauf bestätigte jetzt Helger Groppel. Der Sportleiter des Automobilclubs Stemweder Berg informierte auch, dass die Strecke verkürzt wurde. „Der Alte Postweg wird jetzt ausgelassen“, so Groppel. Damit werden die Autofahrer auf rund 10,6 Kilometer durch Pr. Ströhen fahren.
Güllefass als Boykott-Option
Frau von Soft-Air-Munition getroffen

Frau von Soft-Air-Munition getroffen

Petershagen - Während sie in ihrem Garten an der Langen Straße in Wietersheim saß, hörte eine 27-Jährige am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr zunächst mehrere Knallgeräusche. Einen Verursacher konnte sie nicht sehen. Gegen 18.50 Uhr knallte es wieder. Gleichzeitig vernahm sie einen stechenden Schmerz am Bein, teilt die Polizei mit.
Frau von Soft-Air-Munition getroffen
Studie sieht Zukunftsprobleme in Niedersachsens Randregionen

Studie sieht Zukunftsprobleme in Niedersachsens Randregionen

Hannover - Die wirtschaftlichen Zukunftschancen sind in Niedersachsen ungleich verteilt. Richtung Harz und Küste stehen die Regionen laut einer Studie vor Problemen. Auf der anderen Seite gibt es positive Ausreißer.
Studie sieht Zukunftsprobleme in Niedersachsens Randregionen
Schwungvolle Vielfalt begeistert Zuhörer

Schwungvolle Vielfalt begeistert Zuhörer

Wehdem - Von Heidrun Mühlke. Mit einem schwungvollen „Fanfare and Flourishes“ startete jetzt das Jubiläumskonzert der Heimatkapelle Rahden in der Wehdemer Begegnungsstätte, die vor 50 Jahren in Varl gegründet wurde. Der Stemweder Kulturring hatte die Musiker unter Leitung von Verena Krüger eingeladen.
Schwungvolle Vielfalt begeistert Zuhörer
Gute Organisation und angenehmes Wetter

Gute Organisation und angenehmes Wetter

Rahden / Lemförde - Nach dem Schulabschluss ein Jahr ins Ausland und Erfahrungen sammeln bevor eine berufliche Entscheidung ansteht – dieses Vorhaben schlummert in vielen Jugendlichen. Daher sind Auslandsaufenthalte beliebt und entsprechende Organisationen ständig auf der Suche nach Gastfamilien. So auch der Verein Experiment, der derzeit für zwei Austauschschüler, aus Ungarn und Kolumbien, Anschluss-Gastfamilien im Raum Rahden und Stemwede sucht.
Gute Organisation und angenehmes Wetter
Einfach mal Danke sagen

Einfach mal Danke sagen

Niedermehnen - „In Niedermehnen gibt es viele freiwillige Helfer“, sagt Reinhard Hegerfeld, Vorsitzender der örtlichen Dorfgemeinschaft. „Grund genug, einmal Danke zu sagen“, waren sich die Niedermehner einig und haben am Mittwoch eine zünftige Grillparty auf dem Dorfplatz im Herzen des grünen Erlebnisdorfes veranstaltet.
Einfach mal Danke sagen
16-Jähriger im Hämelsee ertrunken

16-Jähriger im Hämelsee ertrunken

Heemsen - Im Hämelsee in Heemsen (Landkreis Nienburg) ist am Donnerstag ein Jugendlicher ertrunken. Polizei, Feuerwehr und die DLRG hatten nach dem Mindener gesucht.
16-Jähriger im Hämelsee ertrunken
Einstellung von geflüchteten Menschen große Chance

Einstellung von geflüchteten Menschen große Chance

Espelkamp - Die beiden heimischen SPD-Abgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe (Landtag) und Achim Post (Bundestag) haben ihre Reihe Wirtschaftsgespräche kürzlich bei dem Espelkamper Unternehmen Schulz Gebäudeservice fortgesetzt. Der Betrieb ist mit 2 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben dem Stammsitz in Espelkamp in sieben Niederlassungen, unter anderem in Herford, Bremen und Lingen, tätig. Die Tätigkeitsfelder umfassen sowohl Gebäudereinigung, Garten- und Landschaftsbau, Hausmeisterdienste, Bauunternehmen als auch einen Großhandel für Hygiene- und Pflegeartikel.
Einstellung von geflüchteten Menschen große Chance
Bild des Schreckens: Vier Tote bei Unfall auf der B482

Bild des Schreckens: Vier Tote bei Unfall auf der B482

Petershagen - Bei einem schweren Autounfall in Petershagen zwischen Seelenfeld und Wasserstraße sind auf der B 482 vier Menschen tödlich verletzt worden. Drei Menschen trugen teils lebensgefährliche Verletzungen davon.
Bild des Schreckens: Vier Tote bei Unfall auf der B482
Petershagen: Vier Menschen sterben bei Unfall auf der B482 zwischen Seelenfeld und Wasserstraße
Video

Petershagen: Vier Menschen sterben bei Unfall auf der B482 zwischen Seelenfeld und Wasserstraße

Bei einem schweren Autounfall in Petershagen zwischen Seelenfeld und Wasserstraße sind auf der B 482 vier Menschen tödlich verletzt worden. Drei Menschen trugen teils lebensgefährliche Verletzungen davon. Mehr: http://www.kreiszeitung.de/lokales/minden-luebbecke/minden-ort60314/vier-menschen-sterben-petershagen-6433182.html
Petershagen: Vier Menschen sterben bei Unfall auf der B482 zwischen Seelenfeld und Wasserstraße
„Alle ziehen an einem Strang“

„Alle ziehen an einem Strang“

Rahden - Trainieren, zu einer Mannschaft gehören und bei Turnieren antreten – das lockt nach wie vor Menschen in Sportvereine. Aber sich darüber hinaus engagieren, zum Beispiel in einer Vorstandsposition oder als Trainer? Dazu erklären sich wenige bereit.
„Alle ziehen an einem Strang“
Stücke mit aktuellem Bezug statt Verstaubtem

Stücke mit aktuellem Bezug statt Verstaubtem

Espelkamp - Von Anika Bokelmann. „Nichts Verstaubtes, sondern Situationen mitten aus dem Leben“, verspricht Ernst Becker den Besuchern des Neuen Theaters Espelkamp. Der Vorsitzende des Volksbildungswerks macht deutlich, dass „Theaterstücke nicht vor 200 Jahren geschrieben und dann in Vergessenheit geraten sind, sondern nach wie vor einen aktuellen Bezug haben“. Jetzt stellte Becker mit den weiteren Vorstandsmitgliedern das Programm für die kommende Saison vor, das mit Musik und Theater sowohl heitere als auch ernste und nachdenklich stimmende Stücke bereithält.
Stücke mit aktuellem Bezug statt Verstaubtem
Ein Refugium für Mensch und Tier

Ein Refugium für Mensch und Tier

Niedermehnen - Jahr für Jahr öffnet Jutta Wasels die Pforte zu ihrem Naturgarten in Niedermehnen für die Öffentlichkeit. Dann offenbart sich den Besuchern ein kleines Paradies, ein Kleinod für Natur- und Kunstliebhaber: weitläufiges Gelände mit größtenteils naturbelassener Struktur, Labyrinth, Steinmauern und verborgene Winkel, in denen sich Objekte hiesiger und internationaler Künstler präsentieren.
Ein Refugium für Mensch und Tier
„Ich werde es sagen“

„Ich werde es sagen“

Pr. Oldendorf - Sexuelle Gewalt ist ein Thema, das in der Gesellschaft noch immer tabuisiert ist. Umso wichtiger ist es, Jugendliche darüber aufzuklären und Betroffenen zu helfen. Für die Enttabuisierung des Themas sexuelle Gewalt an Jugendlichen und Kindern setzt sich die Sparkassenstiftung Minden-Lübbecke seit 2012 an Schulen ein. Die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück hat das Ein-Personen-Stück „Ich werde es sagen“ nach dem gleichnamigen autobiographischen Roman von Kristian Ditlev Jensen jetzt vor 110 Schülern aus Pr. Oldendorf in der Sekundarschule aufgeführt.
„Ich werde es sagen“
293 Fahrer sind zu schnell unterwegs

293 Fahrer sind zu schnell unterwegs

Minden-Lübbecke - Da Geschwindigkeit laut Kreispolizeibehörde immer noch der der „Killer Nummer Eins“ auf den Straßen ist, kontrollierten die Spezialisten vom Verkehrsdienst am Sonntag an mehreren Stellen im Kreis die Geschwindigkeit.
293 Fahrer sind zu schnell unterwegs
Eine junge Stadt mit Geschichte

Eine junge Stadt mit Geschichte

Espelkamp - Ganz neue Einsichten in ihre Wohn- und Heimatstadt Espelkamp erhielten Klienten der Psychosozialen Rehabilitation des Ludwig-Steil-Hofes nun bei einer Stadtrundfahrt. Diakon Peter Dürr, nach eigenen Worten „bekennender Espelkamper“ seit seinem Zuzug im Jahr 1977, leitete sie und erzählte engagiert aus der Geschichte der jungen Stadt.
Eine junge Stadt mit Geschichte
MKK sind Gesellschafter

MKK sind Gesellschafter

Minden-Lübbecke - Die Mühlenkreiskliniken (MKK) haben einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum vollwertigen Universitätsklinikum genommen. Sie sind nun Gesellschafter des Verbandes Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, wie die MKK mitteilen.
MKK sind Gesellschafter
Auf Herz und Nieren geprüft

Auf Herz und Nieren geprüft

Lübbecke - Zum Abschluss ihrer Grundausbildung nahmen jetzt vier Lübbecker Helferanwärter erfolgreich an der Abschlussprüfung, ausgerichtet beim THW Ortsverband Detmold, teil. Laut Mitteilung des THW Lübbecke absolvierten sie neben einem theoretischen Prüfungsteil, sechs praktische Aufgaben.
Auf Herz und Nieren geprüft
Hilgemeiers trumpfen auf

Hilgemeiers trumpfen auf

Steinbrink - Das Steinbrinker Schützenfest am vergangenen Wochenende stand ganz im Zeichen einer Familie. Nachdem zwei Wochen zuvor bereits Mika Hilgemeier Kinderkönig geworden war und Jamila Lübkemann zu seiner Prinzessin gewählt hatte, schoss sein Vater Norbert jetzt den großen Adler von der Stange. Als Königin steht ihm seine Frau Ute zur Seite.
Hilgemeiers trumpfen auf
„Eigene Dummheit“ führt zu Führerscheinentzug

„Eigene Dummheit“ führt zu Führerscheinentzug

Espelkamp/Rahden - „Erst am nächsten Morgen wurde mir bewusst, was ich getan habe“, erklärte jetzt ein 29-jähriger Mann, als er sich vor dem Amtsgericht in Rahden wegen Fahrens unter erheblichem Alkoholeinfluss verantworten musste. An einem Novemberabend vergangenen Jahres war der Mann auf der Isenstedter Straße in Espelkamp von der Polizei angehalten worden. Die Beamten stellten einen Blutalkoholwert von 2,66 Promille fest.
„Eigene Dummheit“ führt zu Führerscheinentzug
Alter hat Zukunft

Alter hat Zukunft

Levern - „Bei uns hat Alter Zukunft.“ Das gilt laut dem Vorsitzenden Günter Bohne seit jeher bei der SPD-Arbeitsgemeinschaft „AG 60 plus“ Stemwede. Am Sonnabend feierten die Mitglieder die Gründung der Gruppe unter dem Motto „20 Jahre AG 60 plus Stemwede“ im Hotel Meyer-Pilz in Levern.
Alter hat Zukunft
Für alle Seiten ein Gewinn

Für alle Seiten ein Gewinn

Wehdem - Das Projekt „Stemwede inklusiv“ läuft seit einem Jahr als Kooperation zwischen der Lebenshilfe Lübbecke, dem TuS Stemwede und dem JFK Stemwede. Ziel ist es, in Stemwede die Freizeitstrukturen so zu gestalten, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung uneingeschränkt teilhaben können. Am Sonnabend trafen sich im Rahmen der „Denkfabrik: Inklusion“ Initiatoren, Projektpartner, Vereine und Betriebe zum Erfahrungs- und Informationsaustausch im Wehdemer Life House.
Für alle Seiten ein Gewinn
Stemweder-Berg-Schule vermittelt gesunden Lebensstil

Stemweder-Berg-Schule vermittelt gesunden Lebensstil

Minden-Lübbecke - Immer mehr Schulen im Kreis Minden-Lübbecke legen Wert darauf, ihren Schülern gesunde Ernährung und Bewegung zu vermitteln. Mit dem Projekt „Gesunde Schulen im Mühlenkreis“ des Kreises Minden-Lübbecke sollen Schüler in einer Mischung aus Theorie und Praxis gesundes Ernährungs- und Bewegungsverhalten kennenlernen.
Stemweder-Berg-Schule vermittelt gesunden Lebensstil