Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Verantwortung für Kirchengemeinde tragen

Verantwortung für Kirchengemeinde tragen

Levern - Zwei neue Presbyter sind in der Kirchengemeinde Levern seit kurzem im Amt. Mit Sylvia Vogelsmeier aus Destel und Andreas Rohlfs aus Sundern ließen sich zwei Menschen berufen, die bereit sind, künftig die Verantwortung für die Kirchengemeinde mitzutragen. Während ihrer Amtseinführung wurden zugleich nach jahrelangem Dienst Ulrike Menke-Grötemeier und Wiebke Henke mit dem Dank der Gemeinde aus ihrem Amt verabschiedet.
Verantwortung für Kirchengemeinde tragen
Frauenpower

Frauenpower

Minden-Lübbecke - „Arbeitswelt 4.0 – Karrierekulturen im Wandel“ lautet das Motto des diesjährigen „Womenpower“-Fachkongresses in Hannover am Freitag, 29. April. Hierbei handelt es sich um eine Diskussionsplattform für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Lübbecke und Bad Oeynhausen, Angelika Lüters-Wobker und Karla Rahlmeyer, laden zu einer Fahrt zu dem Kongress ein.
Frauenpower
80 Schützen wetteifern um Trophäen

80 Schützen wetteifern um Trophäen

Levern -  Könige und Adjutanten des Schützenvereins Levern schossen in diesem Jahr erstmals gemeinsam um ihre jeweiligen Pokale. So war einiges los, als sich kürzlich die aktuellen und ehemaligen Majestäten sowie die Adjutanten der Alt- und Jungkönige – insgesamt rund 80 Schützen – zu den traditionsreichen Wettbewerben in der Schützenhalle trafen. Mit den Ergebnissen waren sowohl die Veranstalter als auch die Teilnehmer äußerst zufrieden.
80 Schützen wetteifern um Trophäen
Praktikanten mit neuen Ideen

Praktikanten mit neuen Ideen

Espelkamp - Während andere Ferien machen, gehen sie zur Arbeit: Acht Schüler des Söderblom-Gymnasiums Espelkamp absolvieren zur Zeit ein Praktikum in den Einrichtungen der Seniorenhilfe am Ludwig-Steil-Hof (LSH), dem Volkeninghaus und der Tagespflege. Sie nehmen damit an einem Diakonischen Projekt des Söderblom-Gymnasiums teil.
Praktikanten mit neuen Ideen
Einbruch in Gasthaus

Einbruch in Gasthaus

Espelkamp - Bei einem Einbruch in ein Gasthaus in Vehlage verursachten die Täter nicht nur einen hohen Sachschaden, sondern entwendeten mehrere Tausend Euro. Laut Polizei hatten sich die Unbekannten über ein Fenster Zugang ins Gebäude in der Straße „Zum Kleihügel“ verschafft und nahezu sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Verschlossene Türen wurden brachial aufgebrochen und erheblich beschädigt, so die Polizei. Die Täter öffneten alle Schränke, Schubladen und sonstigen Behältnisse. In einem Raum rissen sie den fest verankerten Tresor heraus und nahmen ihn mit. Im Schankraum und der Küche hebelten die Einbrecher alle Sparfächer auf und räumten sie leer. Hinweise erbittet die Polizei in Lübbecke unter der Telefonnummer 05741/2770.
Einbruch in Gasthaus
Richtungstafel, Hecke und Stromkasten beschädigt

Richtungstafel, Hecke und Stromkasten beschädigt

Espelkamp - Ein kaputtes, am Straßenrand stehendes Auto, bei dem Rauch aus dem Motorraum hervorquoll, kam einer Streifenwagenbesatzung der Espelkämper Wache am späten Mittwochabend sehr verdächtig vor. Bei der anschließenden Kontrolle der beiden vor Ort befindlichen Männer stellten sie zudem Alkoholgeruch fest, wie die Polizei mitteilt.
Richtungstafel, Hecke und Stromkasten beschädigt
150 Tonnen Schotter sollen Weg in Schuss halten

150 Tonnen Schotter sollen Weg in Schuss halten

Drohne - Der Landwirtschaftliche Ortsverband Drohne hat in den vergangenen drei Tagen bei der Sanierung des Wirtschaftswegenetzes mit angepackt. Die Mitglieder haben die Bankette einer rund 250 Meter langen Strecke südlich der Straße „Am Südfeld“ in Eigenregie erneuert und verstärkt.
150 Tonnen Schotter sollen Weg in Schuss halten
Musiker bringen Kuba nach Stemwede

Musiker bringen Kuba nach Stemwede

Wehdem - Eine Weltklasse-Darbietung mit zwei kubanischen Stars erwartet die Besucher des Life House in Wehdem am Freitag ab 20 Uhr. Am Piano wird David Alfaro spielen, der laut dem veranstaltenden JFK zur musikalischen Top-Liga Kubas gehört.
Musiker bringen Kuba nach Stemwede
Altkönig Kölling erlegt Adler am schnellsten

Altkönig Kölling erlegt Adler am schnellsten

Pr. Ströhen - Der Schützenverein Pr. Ströhen ermittelte kürzlich die besten Schützen unter seinen Königen und Jungkönigen beim Pokalschießen im Vereinslokal Speukenkieker.
Altkönig Kölling erlegt Adler am schnellsten
Glindower erkunden Auestadt

Glindower erkunden Auestadt

Rahden - Gegenseitige Besuche bilden seit Begründung der Städtepartschaft zwischen Rahden und dem brandenburgischen Glindow ein festes Fundament für die Freundschaft. Seit 2010 veranstalten die Schüler beider Kommunen ihren ganz eigenen Austausch. Aktuell sind neun junge Brandenburger mit drei Betreuern in der Auestadt zu Gast und lassen sich von ihren sieben etwa gleichaltrigen Rahdener Paten die schönen Seiten der Region zeigen.
Glindower erkunden Auestadt
Fußballturnier bietet Flüchtlingen Abwechslung zum tristen Alltag

Fußballturnier bietet Flüchtlingen Abwechslung zum tristen Alltag

Rahden - In erster Linie ging es beim ersten Fußball-Cup auf dem Soccer-Feld im Westfalen Hof in Rahden um Spaß und Gemeinschaft. Dort lieferten sich am Montagnachmittag Flüchtlinge aus Stemwede und Rahden in gemischten Teams mit heimischen Akteuren spannende Spiele voller Körpereinsatz.
Fußballturnier bietet Flüchtlingen Abwechslung zum tristen Alltag
Dieb erbeutet Fleisch, Feuerzeuge und Dosen

Dieb erbeutet Fleisch, Feuerzeuge und Dosen

Rahden - Ein Einbrecher suchte in der Nacht zu Dienstag einen Imbiss an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Rahden heim. Der Täter verschaffte sich Angaben der Polizei zufolge auf bisher unbekannte Art und Weise Zugang zu dem Schnellrestaurant. Anschließend entwendete er eine größere Menge an Getränkedosen, mehrere Stücke Fleisch sowie Einwegfeuerzeuge. Über eine Nebentür verließ der Unbekannte den Imbiss. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer etwas gesehen hat, sollte sich bei den Beamten in Lübbecke unter Telefon 05741 / 2770 melden.
Dieb erbeutet Fleisch, Feuerzeuge und Dosen
Der Mittelweg führt zur eisernen Hochzeit

Der Mittelweg führt zur eisernen Hochzeit

Westrup - „Bei uns war die Stimmung immer gut. Sonst wären wir wohl nicht so weit gekommen“, blicken Friedrich und Else Köhne auf ein bewegtes Leben zurück. Vor 65 Jahren standen sie gemeinsam vor dem Traualtar und feiern daher heute ihre eiserne Hochzeit. Den Erfolg für die lange Ehe sehen die Stemweder in ihrer Einstellung zum Leben in Zweisamkeit: „Jeder darf seine Meinung haben. Und dann muss man einen Mittelweg finden“, so Friedrich Köhne.
Der Mittelweg führt zur eisernen Hochzeit
Ostermarkt mit reichlich Wind und Regen

Ostermarkt mit reichlich Wind und Regen

Rahden - Mit insgesamt 911 Besuchern am Ostermontag wurden die Erwartungen von Lena Meyer deutlich übertroffen. Denn das Wetter sei nicht gerade ideal gewesen für den ersten Aktionstag auf dem Museumshof in Rahden, so die Tourismusbeauftragte der Stadt. Dass trotz Wind und später auch Regen so viele Gäste zum Freilichtmuseum strömten, stimmte die Verantwortlichen und ehrenamtlichen Helfer zufrieden.
Ostermarkt mit reichlich Wind und Regen
Applaus ist der größte Lohn

Applaus ist der größte Lohn

Wehdem - Früh übt sich, wer ein Meister werden will: Adrett gekleidet, galante Verbeugung – dann ging es ans Instrument. Und kaum war der erste Ton gespielt, schien das Lampenfieber verflogen. Zum Vorspiel hatten die Schüler des Musikschulverbands Espelkamp-Rahden-Stemwede in die Wehdemer Begegnungsstätte eingeladen.
Applaus ist der größte Lohn
Bluesrockige Ostergrüße

Bluesrockige Ostergrüße

Wehdem - Da hatte der Osterhase allen Blues-Rock-Freunden aber ein dickes Ei ins Nest gelegt. Zum Ausklang des Osterfestes rockte am Abend des Ostermontages die Woodstock-Legende „Ten Years After“ das Wehdemer Life House. Gut zwei Stunden lang lieferten die vier Vollblutmusiker einen energiegeladenen Blues-Rock-Abend, der in Erinnerung bleiben wird.
Bluesrockige Ostergrüße
Kradfahrer stößt mit Radfahrer zusammen

Kradfahrer stößt mit Radfahrer zusammen

Stemwede - Ein 39-jähriger Fahrradfahrer ist am Sonnabend bei einer Kollision mit einem Krad in Destel schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der Fahrradfahrer gegen 13.30 Uhr die Lübbecker Straße in Destel queren. Zur selben Zeit befuhr ein 55-jähriger Kradfahrer die Lübbecker Straße in Richtung Fiestel. Der Motorradfahrer versuchte laut Polizei noch durch ein Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu verhindern, trotzdem kollidierte er mit dem 39-Jährigen. Dadurch stürzten beide Beteiligten. Während sich der Kradfahrer leichte Verletzungen zuzog, wurde der schwerverletzte Radfahrer ins Krankenhaus in Lübbecke gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 2 000 Euro.
Kradfahrer stößt mit Radfahrer zusammen
17-jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto

17-jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto

Espelkamp - Ein 17-jähriger Rahdener befuhr zusammen mit seiner 16-jährigen Sozia am späten Montagnachmittag mit dem Krad die Osnabrücker Straße (L 770) in Espelkamp in Richtung Stemwede. In Höhe der Kreuzung zur Fabbenstedter Straße querte nach Angaben der Polizei gegen 17.30 Uhr ein in Richtung Rahden fahrender 25-jähriger Opel-Fahrer aus Espelkamp die Osnabrücker Straße. Das Zweirad prallte in die Beifahrerseite des Autos. Der Kradfahrer zog sich dabei laut Polizei schwere und seine Mitfahrerin aus Espelkamp leichte Verletzungen zu. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro.
17-jähriger Kradfahrer kollidiert mit Auto
17-jähriger Kradfahrer schwer verletzt

17-jähriger Kradfahrer schwer verletzt

Pr. Oldendorf - Ein 17-jähriger Kradfahrer hat sich bei der Kollision mit einem Auto in Pr. Oldendorf am Sonnabend schwere Verletzungen zugezogen.
17-jähriger Kradfahrer schwer verletzt
Mann flüchtet mit Tageseinnahmen

Mann flüchtet mit Tageseinnahmen

Minden - Ein unbekannter Mann hat in Minden eine Tankstelle überfallen und ist mit der Beute geflüchtet. Wie die Polizei berichtet, betrat der 25 bis 30 Jahre alte Mann am Ostermontag gegen 21.54 Uhr eine Tankstelle an der Ringstraße. Er hatte sich einen weißen Schal und eine Mütze ins Gesicht gezogen, so dass fast nur die Augenpartie zu erkennen war. Er bedrohte die drei Angestellten mit einem Messer und forderte eine der Angestellten auf, die Tageseinnahmen in einer Plastiktüte zu verstauen. Im Anschluss flüchtete der Räuber mit seiner Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.
Mann flüchtet mit Tageseinnahmen
Brauchtum wird mit den großen Feuern bewahrt

Brauchtum wird mit den großen Feuern bewahrt

Stemwede / Rahden - Die Tradition lebt. Beim Vertreiben der Wintergeister setzten die Bürger am Osterwochenende allerorts auf lodernde Flammen verschiedener Osterfeuer. Zum Tagesausklang lockten die Brände an den Feiertagen Jung und Alt zu den größtenteils von den Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr unterstützten und organisierten Schauspiele. Vor Ort ließ sich dann auch stets der Osterhase sehen.
Brauchtum wird mit den großen Feuern bewahrt
Gartenabfall fängt im Stall Feuer

Gartenabfall fängt im Stall Feuer

Oppenwehe - Unter dem Einsatzstichwort „Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens“ rückten am Ostermontag rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede aus. Als der dritte Zug mit den Löschgruppen aus Westrup, Wehdem, Oppendorf und Oppenwehe gegen 7.30 Uhr dann an der Sielhorster Straße in Oppenwehe eintraf, stellte sich der Einsatz als weniger schlimm heraus. „In einem stillgelegten Teil einer Stallung hatte Gartenabfall Feuer gefangen“, berichtete Paul Melcher.
Gartenabfall fängt im Stall Feuer
Gäste werden zu Landwirten

Gäste werden zu Landwirten

Rahden - „Zum Glück übernimmt heute die Technik viel Arbeit“, war Bernhard Wietelmann froh über den Fortschritt, nachdem er sich an der Feldbestellung mit dem Pferd versucht hatte. Am Museumshof in Rahden versuchten sich die Gäste nämlich unter anderem als Landwirte auf dem kleinen Feld und lernten zudem Soleier kennen.
Gäste werden zu Landwirten
Aktionstag im Freilichtmuseum

Aktionstag im Freilichtmuseum

Bereits bei der Zwischenbilanz zählte das Museumshof-Team rund 500 Besucher. Der erste Aktionstag des Rahdener Freilichtmuseums lockte trotz des windigen Wetters am Ostermontag zahlreiche Gäste aus Nah und Fern an. Dort erlebten sie, wie früher Pferde in der Landwirtschaft eingesetzt wurden, und was Soleier sind.
Aktionstag im Freilichtmuseum
Osterfeuer in Stemwede

Osterfeuer in Stemwede

Beim Vertreiben der Wintergeister unterstützten am Osterwochenende allerorts die lodernden Flammen verschiedener Osterfeuer in Stemwede die zumeist noch hinter geschlossener Wolkendecke wartende Frühlingssonne. Zum Tagesausklang lockten die züngelnde Brände Jung und Alt zu den, von den Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr unterstützten und organisierten geselligen Schauspielen.
Osterfeuer in Stemwede
Stemweder schwerst verletzt

Stemweder schwerst verletzt

Hunteburg - Am Samstagabend kam es durch eine Vorfahrtsverletzung auf der B 51 bei Hunteburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher sehr schwer verletzt wurde. Ein weiterer Mann zog sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Stemweder schwerst verletzt
Instrumente bauen, basteln und erleben

Instrumente bauen, basteln und erleben

Wehdem - Ostern steht vor der Tür, und die Kinder in Stemwede haben wieder die Möglichkeit, bei den Ferienspielen des Life Houses mitzumachen. Das Angebot der „Arbeitsgemeinschaft Musik Ostwestfalen Lippe“ richtete sich an sechs bis zwölfjährige Kinder, die den ganzen Tag damit verbrachten, Instrumente zu bauen und auszuprobieren. Betreut von Udo Klose und Klaus Spitczok von Brisinski sowie Saskia Hake vom Life House ließen die Kinder auf der Grünfläche neben dem Life House einen Klanggarten entstehen.
Instrumente bauen, basteln und erleben
In der Festhalle tönen die Frühlingslieder

In der Festhalle tönen die Frühlingslieder

LEVERN - „Nun will der Lenz uns grüßen“ oder „Im Märzen der Bauer“, wer zum musikalischen Nachmittag der Singgemeinschaft „Frohsinn“ kommt, muss damit rechnen, zum Mitsingen aufgefordert zu werden. Aber Singen macht Spaß – davon waren die Sänger und Zuhörer gleichermaßen überzeugt.
In der Festhalle tönen die Frühlingslieder
Aufregender Start ins Leben

Aufregender Start ins Leben

Wehdem/Westrup - Ganz schön aufregend verliefen für 32 Zwerg-Wyandotten-Küken die ersten Tage ihres Lebens. In der vergangenen Woche schlüpften die gefiederten Zwerge im Kindergarten in Wehdem unter den gespannten Blicken der rund 60 Kinder, die seither jeden Tag beobachteten, wie die kleinen Tiere wachsen.
Aufregender Start ins Leben
Mutmaßliche Täter bei SEK-Einsatz gefasst

Mutmaßliche Täter bei SEK-Einsatz gefasst

Espelkamp/Lübbecke - Die Festnahmen von drei Verdächtigen durch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) in Espelkamp stehen im Zusammenhang mit dem Überfall auf ein Ehepaar in Lübbecke-Alswede in der vergangenen Woche. Zwei der Männer gelten laut Polizei dem versuchten Raub als dringend tatverdächtig. Nach dem SEK-Einsatz wurde am Mittwochabend ein weiterer Verdächtiger, ein 23-Jähriger, in Espelkamp festgenommen.
Mutmaßliche Täter bei SEK-Einsatz gefasst
Verzögerungen gehen allein zu Lasten der INI

Verzögerungen gehen allein zu Lasten der INI

Stemwede - Für Ende März oder Anfang April hatte die INI auf die Genehmigung ihrer in Stemwede geplanten Gesamtschule gehofft. Langsam wird es allerdings eng. Der designierte Schulleiter Volker Esch-Ahlsen hatte der Bezirksregierung Detmold kürzlich vorgeworfen, sie sei nicht amüsiert über die Pläne der INI und äußere ihren Unmut durch Verzögerungen bei der Genehmigung. Dass die nur Formsache ist, davon ist Esch-Ahlsen überzeugt. Die Bezirksregierung wehrt sich nun gegen diesen Vorwurf. „Verzögerungen im Verfahren gehen ausschließlich zu Lasten des privaten Schulträgers“, heißt es in einer Stellungnahme.
Verzögerungen gehen allein zu Lasten der INI
Rahdener beschimpft seine Nachbarn

Rahdener beschimpft seine Nachbarn

Rahden - Ein Streit zwischen Nachbarn beschäftigte vor Kurzem das Amtsgericht Rahden. Einem 49-jährigen Rahdener wurde von der Staatsanwaltschaft zur Last gelegt, seine Nachbarn mehrmals mit Schimpfwörtern beleidigt und sich der üblen Nachrede schuldig gemacht zu haben.
Rahdener beschimpft seine Nachbarn
Erfolgreiche Saison neigt sich dem Ende

Erfolgreiche Saison neigt sich dem Ende

Hollwede - Der Hollweder Sportclub (HSC) freut sich über eine erfolgreiche Tischtennis-Saison, die mit den letzten drei Spieltagen nach den Osterferien zu Ende gehen wird. Von den insgesamt acht Mannschaften, die am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, berichtete Sportwartin Katrin Tschense nun bei der Jahreshauptversammlung des Vereins.
Erfolgreiche Saison neigt sich dem Ende
Das Ei und die Auferstehung

Das Ei und die Auferstehung

Haldem - Einen besonderen Start in die Osterferien erlebten die rund 40 Zweitklässler der Montessori-Grundschule Haldem gemeinsam mit Pfarrer Michael Beening und den Lehrerinnen Klaudia Wilczek und Claudia Marx am letzten Schultag. Die Kirchengemeinde Dielingen hatte zum Projekttag „Kreuzweg und Ostern“ in das Gemeindezentrum Haldem eingeladen, und pünktlich um 8.30 Uhr füllten sich die Räume mit Leben und den Stimmen der Kinder, die gespannt erwarteten, was an diesem Vormittag auf sie zukommen würde.
Das Ei und die Auferstehung
Museumshof lädt zum Osterausflug ein

Museumshof lädt zum Osterausflug ein

Rahden - Das Jubiläumsjahr auf dem Museumshof Rahden nimmt am Osterwochenende Fahrt auf. Am Ostermontag steht der erste Aktionstag der Saison an. Ab 11 Uhr können sich Familien auf der historischen Hofanlage über den Alltag im vorvergangenen und vergangenen Jahrhundert informieren, an Ständen stöbern und einen leckeren Imbiss – süß oder herzhaft – zu sich nehmen.
Museumshof lädt zum Osterausflug ein
Mit Entwicklung zufrieden

Mit Entwicklung zufrieden

Stemwede - Die Unternehmensgruppe Depenbrock mit Hauptsitz in Stemwede blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Vor allem der Wohnungsbau beschere ihr wachsende Inlandsumsätze und Auftragsbestände um rund 20 Prozent, informiert das Unternehmen, ohne konkrete Zahlen zu nennen.
Mit Entwicklung zufrieden
Abwechslungsreiches Konzert mit hohem Anspruch

Abwechslungsreiches Konzert mit hohem Anspruch

Oppenwehe - Von Nervosität keine Spur bei den jungen Blockflötenspielern, die jetzt beim Konzert „Flöte trifft Posaune“ erstmals gemeinsam mit dem Posaunenchor Oppenwehe und den Jungbläsern des Posaunenchors im Oppenweher Gemeindehaus auftraten. Es gab eigentlich auch keinen Grund zur Angst, denn die mehr als hundert Zuschauer, darunter viele Mamas und Papas, waren den jungen Musikern natürlich wohlgesonnen und ermutigten sie mit viel Applaus.
Abwechslungsreiches Konzert mit hohem Anspruch
Schwere Beute beim Dachdecker

Schwere Beute beim Dachdecker

Minden - Schwere und wertvolle Beute machten Unbekannte bei einem Einbruch in eine Dachdeckerfirma an der Kutenhauser Straße in Minden. Wie die Polizei berichtet entwendeten die Diebe in der Nacht zu Dienstag nicht nur zahlreiches Werkzeug wie zum Beispiel Akku-Schrauber, Bohrhammer und Flexmaschinen, ihnen fielen auch Kupfermaterialien im Gewicht von knapp zwei Tonnen in die Hände.
Schwere Beute beim Dachdecker
Nachwuchs wirft Fachkräften einen Blick über die Schulter

Nachwuchs wirft Fachkräften einen Blick über die Schulter

Rahden - Einen Beruf zu finden, den man das ganze Leben über – am besten noch mit Freude – machen will, das ist gar nicht so einfach. Einen ersten Einblick in insgesamt neun Ausbildungsberufe sowie drei duale Studiengänge vermittelten gestern Azubis und weitere Akteure beim Buchbinderei-Maschinenhersteller Kolbus in Rahden.
Nachwuchs wirft Fachkräften einen Blick über die Schulter
Gemeinsam gut aufgestellt

Gemeinsam gut aufgestellt

Sielhorst - Es waren keine einfachen Wochen für den Varler Löschgruppenführer Alexander Thie und seinen Sielhorster Kollegen Thorsten Hodde. Seit 13 Varler Kameraden angekündigt hatten, im Falle eines Ratsvotums für ein gemeinsames Feuerwehrgerätehaus an der Lemförder Straße in Kleinendorf austreten zu wollen, saß vor allem Thie zwischen den Stühlen. Er selbst unterstützt wie Hodde den Kleinendorfer Standort, muss aber zugleich die Interessen der gesamten Löschgruppe vertreten und sich um Vermittlung bemühen. Das hat Spuren hinterlassen. Nachdem der Rat entschieden hat und die Varler Kameraden ausgetreten sind, möchten Thie und Hodde endlich einen Schlussstrich ziehen und die gemeinsame Zukunft der Löschgruppen planen, die aus ihrer Sicht viel Positives zu bieten hat.
Gemeinsam gut aufgestellt
Kilkenny Band bringt irisches Flair nach Dielingen

Kilkenny Band bringt irisches Flair nach Dielingen

Dielingen - Dielingen liegt mehr als tausend Kilometer von Irland entfernt. Doch das hielt zahlreiche Gäste am Sonnabend nicht davon ab, mit der Kilkenny Band in der Dielinger Gaststätte Vahrenhorst den St. Patrick’s Day, den irischen Nationalfeiertag, zu zelebrieren. Irish Folk, gut gelaunte Zuhörer und Guinness sorgten für ausgelassene Pub-Atmosphäre.
Kilkenny Band bringt irisches Flair nach Dielingen
Vom Pastor zum Vorsitzenden

Vom Pastor zum Vorsitzenden

Oppenwehe - Die Oppenweher Laienspielschar hat einen neuen Vorsitzenden und kann verkünden: „Vom Pastor zum Vorsitzenden“. Stefan Kölner, in der Spielsaison 2015 noch als Pastor Tobias Nackenhorst in dem Dreiakter „Dei Titanic draff nich ünnergorn“ auf der Bühne, übernahm unter der Wahlleitung des ehemaligen Vorsitzenden Karl-Heinz Becker nach einstimmiger Wahl das Amt von Andreas Spreen, der sechs Jahre den Vorsitz inne hatte.
Vom Pastor zum Vorsitzenden
Ein Kampf gegen Windmühlen

Ein Kampf gegen Windmühlen

Oppenwehe - Zum sechsten Mal beteiligte sich der Schützenverein Oppenwehe am Sonnabend an der Baumpflanzaktion „Schützenwald 2020“, die der Umweltbeauftragte des Deutschen und Westfälischen Schützenbundes initiiert hatte.
Ein Kampf gegen Windmühlen
Hip-Hop und Rap treffen auf traditionellen Marsch

Hip-Hop und Rap treffen auf traditionellen Marsch

Dielingen - Mit seinem breitgefächerten Repertoire ist der Spielmannzug Reiningen-Dielingen gut aufgestellt und sorgt allerorts für volle Konzertsäle. Am Sonntagnachmittag stellten die Vollblutmusiker ihr Können im Dielinger Gemeindehaus unter Beweis. Was es dort zu hören gab, war eine beeindruckende Mischung aus Tradition und Moderne und tosender Beifall seitens der mehr als 100 Zuhörer.
Hip-Hop und Rap treffen auf traditionellen Marsch
56-Jährige auf Parkplatz niedergeschlagen

56-Jährige auf Parkplatz niedergeschlagen

Espelkamp - Beim Einladen ihrer Einkäufe ins Auto ist eine 56-jährige Frau auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Espelkamp am Montagabend von einem Unbekannten niedergeschlagen worden. Anschließend entwendete der dunkel gekleidete Angreifer die Handtasche seines Opfers und flüchtete zu Fuß, wie die Polizei mitteilt. Die 56-Jährige kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Rahden. Später konnte die Frau die Klinik wieder verlassen.
56-Jährige auf Parkplatz niedergeschlagen
Lieferwagen kippt in Straßengraben

Lieferwagen kippt in Straßengraben

Varl - Offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ist am Montagnachmittag auf der Leverner Straße in Varl ein Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben auf die Seite gekippt. Wie die Polizei mitteilt, konnte sich der 31-jährige Fahrer aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug befreien. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den leichtverletzten Mann und brachte ihn ins Krankenhaus nach Lübbecke.
Lieferwagen kippt in Straßengraben
„Wir sind Menschen wie jeder andere auch“

„Wir sind Menschen wie jeder andere auch“

Wehdem - Tanja Schmidt lebt in Wehdem, reitet, sammelt Modellpferde, schwimmt gerne – und hat eine Behinderung. Dass Letzteres kein Grund ist, sie auszuschließen, machte sie am Sonnabend beim Abend der Begegnungen in der Wohnstätte „Haus Buschgarten“ deutlich. „Wir sind Menschen wie jeder andere auch“, stellte sie heraus.
„Wir sind Menschen wie jeder andere auch“
Echte Multitalente

Echte Multitalente

Wehdem -  Die Lasse Lindholm Band rockte am Sonnabend auf Einladung des Vereins für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) im Life House. Den Musikern aus Dänemark war ihre Spielfreude deutlich anzumerken – ganz im Gegensatz zu ihrer geistigen Behinderung. Denn sie sind dafür bekannt, sich durch ihr Handicap nicht davon abhalten zu lassen, ihre Leidenschaft für Musik auszuleben.
Echte Multitalente
13 Varler Wehrleute quittieren den Dienst

13 Varler Wehrleute quittieren den Dienst

Varl - 13 Feuerwehrleute der Löschgruppe Varl haben ihre Ankündigung wahr gemacht. Nachdem der Rahdener Rat am Donnerstag mit überwältigender Mehrheit den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses für die Löschgruppen Varl und Sielhorst an der Lemförder Straße in Kleinendorf beschlossen hatte, traten die Varler Kameraden nach einem Treffen am Sonntag mit sofortiger Wirkung aus der Löschgruppe aus. Die Rahdener Wehrführung um Mark Ruhnau hat umgehend reagiert und dafür gesorgt, dass bei entsprechender Alarmierung die Stemweder Löschgruppen Twiehausen und Oppenwehe mit ausrücken.
13 Varler Wehrleute quittieren den Dienst
Doppelte Osterfreude

Doppelte Osterfreude

Pr. Ströhen - Seit der Kindergarten Pr. Ströhen vor 43 Jahren ins Leben gerufen wurde, liegt dem Rassegeflügelzuchtverein (RGZV) der Nachwuchs der Ortschaft am Herzen. Kein Wunder, dass es sich eine Abordnung auch vor dem diesjährigen Osterfest nicht nehmen ließ, eine alte Tradition fortzusetzen und 120 Eier sowie 545 Euro zu übergeben.
Doppelte Osterfreude