Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

"Advent an der Klus" in Oppenwehe

"Advent an der Klus" in Oppenwehe

Das außergewöhnliche Oppenweher Ambiente mit der Klus bildete die einzigartige Kulisse für das vielfältige Angebot der Weihnachtsmarktstände und den stimmungsvollen Adventsmarkt. Der Duft von Tannenzweigen, Glühwein, Punsch und Bratwurst lockte am Sonnabend vor dem ersten Advent Besucher aus Nah und Fern.
"Advent an der Klus" in Oppenwehe
Dezemberträume in Rahden

Dezemberträume in Rahden

Ein besuchenswerter Weihnachtsmarkt steht an diesem Wochenende in Rahden. Rund um den neu gestalteten Alten Markt reihen sich an schmalen Gässchen Hütten, Zelte, Stände und Wagen, die all das bieten, was Weihnachtsmarkt-Besucher zur Zufriedenheit brauchen. Ein guter Start- und Zielpunkt für einen Rundgang ist der „Hauptplatz“ mit seiner Bühne an der Marktschänke. Und genau dorthin zog es Freitagabend Jung und Alt zur Eröffnung der „Dezemberträume“ 2014.
Dezemberträume in Rahden
Unterstützung von unermesslichem Wert

Unterstützung von unermesslichem Wert

Levern - Herbstsynode heißt für die Synodalen des evangelischen Kirchenkreises Lübbecke immer einen zielgerichteten Blick auf die Finanzen. Mit dem Abendmahl für Kinder, dem kirchlichen Engagement bei der Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern (Bericht folgt) sowie der Notfallseelsorge standen bei der gestrigen Zusammenkunft in Levern noch weitere Themen auf der Tagesordnung, die viel Diskussionsraum forderten.
Unterstützung von unermesslichem Wert
Gefühlvolle Einstimmung

Gefühlvolle Einstimmung

Rahden - Von Sonja Rohlfing. Mit dem „Kul-Tür“ Adventskonzert in der St. Johannis-Kirche läutete Rahden am Donnerstagabend den Weihnachtsmarkt „Dezemberträume“ ein. Ein gefühlvoller Konzertabend gelang dabei in diesem Jahr dem Jazzchor der Mindener Musikschule. Und das, obwohl oder gerade weil die Sängerinnen und Sänger vor rund 250 Gästen ohne den bekannten Weihnachtspop auskamen.
Gefühlvolle Einstimmung
Leverner Straße in Varl: 319 sind für Tempo 70

Leverner Straße in Varl: 319 sind für Tempo 70

Varl/Rahden - Die Varler Grundschule liegt am Varler Schulweg. Dieser quert im Norden die Varler Straße (L769) und mündet im Süden in die Leverner Straße (L557). Während auf der Varler Straße in Höhe der Schule Tempo 50 gilt, es dort recht oft Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei gibt und Markierungen auf dem Asphalt auf die Schulkinder hinweisen, dürfen Auto-, Lkw- und Motorradfahrer auf der Leverner Straße an der Einmündung 100 Stundenkilometer fahren. Hinweissschilder, häufige Messungen oder einen Fußgänger- geschweige denn Radweg gibt es dort nicht.
Leverner Straße in Varl: 319 sind für Tempo 70
Pr. Ströher Kirchturm wieder vollständig

Pr. Ströher Kirchturm wieder vollständig

Pr. Ströhen - Rechtzeitig zum ersten Advent und zum morgigen Pr. Ströher Weihnachtsmarkt hat der Turm der Immanuel-Kirche wieder seine „Augen“ bekommen. Mit Hilfe eines Teleskopkranes wurden die Zifferblätter der Turmuhr wieder an ihren angestammten Platz gebracht. Presbyter Frank Titkemeier hatte sie in Eigenarbeit überholt. Presbyter Wilhelm Sander unterstützte ihn dabei und half auch beim Abnehmen und Anbringen der gut ein Quadratmeter großen Metallblätter.
Pr. Ströher Kirchturm wieder vollständig
Mastställe: Stadt muss wieder ran

Mastställe: Stadt muss wieder ran

Tonnenheide - Weiter geht es im Genehmigungsverfahren um das Maststall-Bauvorhaben des Tonnenheider Landwirtes Dietmar Rehling. Er hält an seinem Plan fest, unweit der Grundschule Tonnenheide-Wehe zwei Ställe für je 40000 Hühner zu errichten. Dagegen gibt es viel Widerstand aus der Bevölkerung (wir berichteten). Die Rahdener Politik und die Stadtverwaltung dürfte das Thema demnächst wieder beschäftigen.
Mastställe: Stadt muss wieder ran

„Es wäre unverantwortlich, nichts zu tun“

Rahden - Von Melanie Russ. Die Kommunalpolitiker der Stadt Rahden stehen vor keiner leichten Entscheidung: Bürger und Unternehmen nicht stärker belasten oder Grund- und Gewerbesteuer erhöhen, um die Haushaltssicherung zu vermeiden. Am Donnerstag fanden die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses darauf keine abschließende Antwort, die Tendenzen der Fraktionen waren aber erkennbar.
„Es wäre unverantwortlich, nichts zu tun“
Rahden träumt wieder

Rahden träumt wieder

Rahden - Die Mühen der Dezemberträume AG haben sich wieder gelohnt: Ein besuchenswerter Weihnachtsmarkt steht in Rahden. Rund um den neu gestalteten Alten Markt reihen sich an schmalen Gässchen Hütten, Zelte, Stände und Wagen, die all das bieten, was Weihnachtsmarkt-Besucher zur Zufriedenheit brauchen. Ein guter Start- und Zielpunkt für einen Rundgang ist der „Hauptplatz“ mit seiner Bühne an der Marktschänke. Und genau dorthin zog es gestern Abend Jung und Alt zur Eröffnung der „Dezemberträume“ 2014.
Rahden träumt wieder
100000 Menschen erkranken jährlich

100000 Menschen erkranken jährlich

Minden - Wer an menschliche Organe denkt, denkt meist an innere Organe wie Herz, Lunge und Nieren. Dabei ist die Haut unser größtes und schwerstes Organ. Sie wiegt bis zu zehn Kilogramm, ausgebreitet misst sie bis zu zwei Quadratmeter. Am Donnerstag, 4. Dezember, ab 18.30 Uhr informieren Dr. Jörg Böttjer, Leitender Oberarzt der Hautklinik am Johannes Wesling Klinikum Minden (JWK) und Vlasios Eleftheriadis, Assistenzarzt und Qualitätsmanagement-Koordinator am Hauttumorcentrum am JWK, alle Interessierten über die aktuellen Entwicklungen in der Hauttumortherapie.
100000 Menschen erkranken jährlich
Mit Herz und scharfer Zunge

Mit Herz und scharfer Zunge

Espelkamp - Von Volker Knickmeyer. „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“, so nennen sich die Hannoveraner Kabarettisten Friedolin Müller und Wiebke Eymess. Auf der Bühne und im wahren Leben ein Paar, zeigten sie ihr neues Programm „Paradiesseits“ im Theaterfoyer Espelkamp. Mehr als 80 Kabarett-Freunde aus der Region hatten einen sehr vergnüglichen, leicht konsumierbaren Abend.
Mit Herz und scharfer Zunge
Seit 50 Jahren der Landwirtschaft verbunden

Seit 50 Jahren der Landwirtschaft verbunden

Lübbecke - 1964 ist nicht nur der Jahrgang mit der höchsten Geburtenzahl der Nachkriegsgeschichte, es war auch das Jahr, in dem Christa Spreen aus Rahden und Irmgard Schmudde aus Stemwede sich ihren Meisterbrief in der ländlichen Hauswirtschaft erarbeitet hatten. 50 Jahre später nahmen sie nun im Gebäude der Landwirtschaftskammer NRW in Lübbecke ihre goldenen Meisterbriefe in Empfang.
Seit 50 Jahren der Landwirtschaft verbunden
Pages kommt für Schneider

Pages kommt für Schneider

Espelkamp - Für das Schauspiel „Die Reifeprüfung“, das morgen im Neuen Theater Espelkamp aufgeführt wird, wird es kurzfristig eine Umbesetzung geben. Wie die Hamburger Kammerspiele dem Volksbildungswerk mitgeteilt haben, musste Musicalstar Helen Schneider aus gesundheitlichen Gründen bereits mehrere Termine absagen und wird daher auch in Espelkamp nicht auf der Bühne stehen können.
Pages kommt für Schneider
Stimmung überwiegend rosa

Stimmung überwiegend rosa

Rahden - Von Mareile Kurtz. Zugegeben: Ganz ohne die gängigen „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“-Klischees kam die szenische Lesung von Annette Ziebeker und Angelika van Wüllen am Mittwoch in der Stadtbücherei Rahden nicht aus. Mit einer Nummernrevue à la Mario Barth hatte ihr intelligent-humorvolles Stück „Ein Männerprogramm – nicht nur für Frauen“ dennoch nichts zu tun.
Stimmung überwiegend rosa
Pfefferspray-Angriff war keine Verteidigung

Pfefferspray-Angriff war keine Verteidigung

Rahden - Ein 28-jähriger Mann aus Bosnien-Herzegowina war kein leichter Fall für Richter, Staatsanwalt und Verteidiger. Der Asylbewerber, der seit zwei Jahren in Deutschland lebt, stand wegen zwei Vergehen vor dem Rahdener Amtsgericht. Am 27. April soll er vor einem Lübbecker Club einen Mann mit Pfefferspray attackiert haben, am 29. Dezember 2013 soll er versucht haben, von einem 17-Jährigen monatlich 100 Euro Schutzgeld zu erpressen.
Pfefferspray-Angriff war keine Verteidigung
Es fehlt an Existenziellem

Es fehlt an Existenziellem

Rahden - Seit fünf Jahren veranstaltet der Lions-Club Rahden-Espelkamp nun schon in Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse Rahden und der Volksbank-Filiale in Espelkamp die Aktion Weihnachts-Wunschbaum. Trotzdem ist Lions-Club-Präsident Dr. Oliver Speyer immer wieder aufs Neue erschüttert, wenn er einen Blick auf die Wunschzettel der Kinder und Jugendlichen der Bischof-Hermann-Kunst-Schule in Espelkamp wirft.
Es fehlt an Existenziellem
Erwischt: Weihnachtsmann „übt“ in Tonnenheide

Erwischt: Weihnachtsmann „übt“ in Tonnenheide

Tonnenheide - Der Weihnachtsmann hat Rahden erreicht. Bevor er ab heute jeden Abend ab 17 Uhr bei den „Dezemberträumen“ im Mittelpunkt steht, „übte“ er gestern Nachmittag nach mehrmonatiger Pause das Beschenken in Tonnenheide. Entwarnung: Er hat es nicht verlernt.
Erwischt: Weihnachtsmann „übt“ in Tonnenheide
Rahdenerin ist „Beste Auszubildende in NRW “

Rahdenerin ist „Beste Auszubildende in NRW “

Rahden/Düsseldorf - Ann-Kristin Staubach ist die „Beste Auszubildende in NRW “.Die Rahdenerin erhielt am Dienstag in Düsseldorf die gleichnamige Auszeichnung des Verbands Freier Berufe. NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Düsseldorfs Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und Hanspeter Klein, Vorsitzender des Verbandes Freier Berufe NRW, überreichten der Preisträgerin ihre Urkunde.
Rahdenerin ist „Beste Auszubildende in NRW “
Adventskalender Lions Lübbecke-Espelkamp

Adventskalender Lions Lübbecke-Espelkamp

Den Adventkalender vom Lions Club Lübbecke-Espelkamp schmückt auch in diesem Jahr ein Winterlandschaftsfoto des Nettelstedter Fotografen Kai Hormann. Hinter den 24 Türchen verstecken sich 146 Gewinne, die bis zum 14. Februar 2015 in der "Neuen Apotheke", Lange Straße 20, in Lübbecke zur Abholung bereitgehalten werden.
Adventskalender Lions Lübbecke-Espelkamp
„Schreck im Sommer“ folgt Dankesmoment

„Schreck im Sommer“ folgt Dankesmoment

Tonnenheide - Nach dem Flügel-Bruch im August und dem schnellen Ersatz des gesamten Flügelkreuzes der Tonnenheider Hochzeitsmühle Anfang November war gestern ein Moment des Dankens gekommen.
„Schreck im Sommer“ folgt Dankesmoment
Warnbaken-Slalom hat bald ein Ende

Warnbaken-Slalom hat bald ein Ende

Wehdem - Auf der Stemwederberg-Straße in Wehdem fahren derzeit alle Autofahrer Schlangenlinien. Das hat nichts mit verfrühten Glühweinverkostungen zu tun, sondern mit auf zahlreichen Wasserabläufen stehenden Warnbaken. 40 Gullis werden aktuell auf die Höhe der Asphaltdecke der Landesstraßen 769 und 917 gebracht, was die Anwohner freuen dürfte.
Warnbaken-Slalom hat bald ein Ende
Augen auf und Tasche zu

Augen auf und Tasche zu

Minden-Lübbecke - Viele Besucher wünschen sich derzeit die Betreiber der Weihnachtsmärkte, und der Einzelhandel hofft auf volle Innenstädte und Kaufhäuser. Doch auf eine ganz bestimmte Gruppe von Menschen können alle verzichten – die Taschendiebe.
Augen auf und Tasche zu
Hühner ab morgen in den Stall

Hühner ab morgen in den Stall

Minden-Lübbecke - Die gestern angekündigte Aufstallpflicht für Teile des Kreises Minden-Lübbecke tritt morgen in Kraft. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, ist der Erlass des Umweltministeriums gestern eingegangen.
Hühner ab morgen in den Stall
Heinz Reddehase Aufsteiger des Jahres

Heinz Reddehase Aufsteiger des Jahres

Oppendorf - Einige aufstrebende Taubenzüchter heimsten während der zurückliegenden Meisterschaften jede Menge Preise ein. Für ihre Erfolge wurden die erfolgreichen Brieftaubenzüchter jetzt bei der Herbst-Hauptversammlung des Vereins Dümmerreisetaube Marl im Landgasthof Stemweder Berg Cordes in Oppendorf geehrt.
Heinz Reddehase Aufsteiger des Jahres
Mit Hintergrundwissen für den Notfall gerüstet

Mit Hintergrundwissen für den Notfall gerüstet

Rahden - Die Feuerwehren im Mühlenkreis sind bekannt für Weiterbildung und Qualifizierung. Ein besonderes Seminar für rund 50 Teilnehmer, die meisten aus dem Stadtgebiet Rahden, beschäftigte sich kürzlich mit dem Thema Biogasanlagen.
Mit Hintergrundwissen für den Notfall gerüstet
Fall Meyer: Kommissar in Bedrängnis

Fall Meyer: Kommissar in Bedrängnis

Bielefeld/Lübbecke/Hüllhorst - Ein Kriminalbeamter, der die ersten fünf Monate den Vermisstenfall Karl Friedrich Meyer betreute, ist vor dem Landgericht Bielefeld in Verlegenheit geraten. Auf Nachfrage eines Anwalts räumte der Kommissar ein, dass er bis Ende März 2013 keine Verdachtsmomente gegen Meyers Lebensgefährtin erkennen konnte. Zu diesem Zeitpunkt fehlte schon nahezu das gesamte Inventar aus dem Eigenheim des Hüllhorster Physiotherapeuten.
Fall Meyer: Kommissar in Bedrängnis
Ungewöhnlicher Wettlauf

Ungewöhnlicher Wettlauf

Espelkamp - Nach einer Schaffenspause jetzt endlich wieder im Neuen Theater Espelkamp zu sehen: Märchentheater vom Laientheater „Schatulle“ der Volkshochschule Lübbecker Land.
Ungewöhnlicher Wettlauf
Ab ins Hüttendorf auf dem ‚neuen‘ Alten Markt

Ab ins Hüttendorf auf dem ‚neuen‘ Alten Markt

Rahden - Die Rahdener Dezemberträume 2014 werden von Freitag bis Sonntag auf dem Alten Markt geträumt. Seit Monaten tüftelt die Arbeitsgruppe Dezemberträume der Werbegemeinschaft an der Ausgestaltung des Weihnachtsmarktes. Nun steht er kurz bevor. Das Start-Glöckchen schellt offiziell am Freitagabend um 18 Uhr.
Ab ins Hüttendorf auf dem ‚neuen‘ Alten Markt

Wehr wünscht sich Verwaltung als Vorbild

Rahden - Mehr (junge) Mitglieder – das ist das, was viele Vereine und Gruppen sich nicht nur zu Weihnachten wünschen. Auch bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Rahden ist das so. Dass sie auf jeden Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau angewiesen ist, machte Wehrführer Mark Ruhnau jetzt den Mitgliedern des Feuerwehrausschusses und Mitarbeitern der Stadtverwaltung deutlich und betonte: Um Mitglieder zu gewinnen, sei man auch auf die Unterstützung von Politik und Verwaltung angewiesen.
Wehr wünscht sich Verwaltung als Vorbild
Aufgaben als Team angehen

Aufgaben als Team angehen

Wehdem - „Es ist einen Versuch wert. Ich wünsche Euch ganz viel Glück“, sagte Barbara Steinmeyer, die ihren Posten als erste Vorsitzende des Stemweder Kulturrings niedergelegt hatte. Bislang hat sich niemand gefunden, der diesen verantwortungsvollen Posten übernehmen will. Kommissarisch springt zunächst die zweite Vorsitzende Margret Hübner für Steinmeyer ein.
Aufgaben als Team angehen
Verwaltung ist ausgeflogen

Verwaltung ist ausgeflogen

Westrup - Jeder Schritt hallt durch die leeren Gänge und Räume, alle Verwaltungsmitarbeiter bis auf Ordnungsamtsleiter Werner Bahnemann sind ausgeflogen. Sie räumen schon in ihrem neuen Domizil in Levern die Schränke und Regale ein. Der Auszug der Stemweder Verwaltung aus der ehemaligen Westruper Grundschule ging gestern gut voran, heute soll er abgeschlossen werden.
Verwaltung ist ausgeflogen
Günter Schlottmann ist König der Könige

Günter Schlottmann ist König der Könige

Tonnenheide - Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit lässt sich beobachten, wie die ehemaligen Schützenkönige und Kronprinzen aus Tonnenheide ihre Uniformen auf Hochglanz bringen und sich auf dem Schießstand in Rüters Gasthaus einfinden. Dort ermitteln sie den König der Könige.
Günter Schlottmann ist König der Könige
Geflügel in Stemwedes Norden muss in den Stall

Geflügel in Stemwedes Norden muss in den Stall

Stemwede - Nachdem Anfang November bei in einem Geflügelmastbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern die Geflügelpest des Subtyps H5N8 festgestellt worden war, ist nun auch der Kreis Minden-Lübbecke von der Aufstallpflicht als Vorsichtsmaßnahme gegen die Verbreitung der Krankheit betroffen. Das teilte die Kreisverwaltung gestern Abend mit. Die Stallpflicht gilt unter anderem auch für Geflügelhalter im Oppendorfer Fledder, Oppenweher Bruch und Oppenweher Moor.
Geflügel in Stemwedes Norden muss in den Stall
Nach Banküberfall in Minden: Spur führt in die Niederlande

Nach Banküberfall in Minden: Spur führt in die Niederlande

Minden - Nach dem spektakulären Überfall auf die Volksbank Mindener Land führt eine Spur in die Niederlande. Ein unscheinbar wirkendes Feuer sowie die Beobachtung eines Zeugen stellen für die Fahnder derzeit wichtige Anhaltspunkte dar.
Nach Banküberfall in Minden: Spur führt in die Niederlande
Zwei Seniorinnen bei Unfall verletzt

Zwei Seniorinnen bei Unfall verletzt

Minden - Bei einem Unfall in Dützen haben sich am späten Montagvormittag zwei Personen leichte Verletzungen zugezogen. Eine Mercedes-Fahrerin (82) war beim Anfahren mit einem Opel Corsa zusammengestoßen.
Zwei Seniorinnen bei Unfall verletzt
Kraft und Sorgfalt gefragt

Kraft und Sorgfalt gefragt

Stemwede - Von Sonja Rohlfing. Ein knisterndes Feuer im Kaminofen wärmt nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. Vom Wald bis zum fertigen Holzscheit ist es jedoch ein weiter Weg. Der beginnt mit dem Abtransport der gefällten Bäume aus dem Waldstück bis zum nächsten befahrbaren Waldweg. Dass dabei der Landesbetrieb Holz und Wald Nordrhein-Westfalen auch im Stemweder Berg wieder auf das Pferd gekommen ist, hat keineswegs nostalgische oder romantische Gründe.
Kraft und Sorgfalt gefragt
„Aktive Sterbehilfe muss verboten bleiben“

„Aktive Sterbehilfe muss verboten bleiben“

Haldem - „Ihr begleitet die Menschen auf ihrem letzten Weg und steht den Angehörigen zur Seite“, lobte Pastor Stephan Schwegmann, Vorsitzender des Kuratoriums der Hospiz-Stiftung Stemweder Berg, das Engagement der ehrenamtlichen Hospizhelfer während des achten Stiftertreffens im „Berggasthof Wilhelmshöhe“ in Haldem.
„Aktive Sterbehilfe muss verboten bleiben“
Sina Lehde holt Bundesjugendmedaille

Sina Lehde holt Bundesjugendmedaille

Kleinendorf - Bernd Hellmann strahlte. „Alles richtig gemacht“, jubelte der Jugendobmann der Rassegeflügelzucht-Freunde (RGZF) Frotheim und nahm den großen Vereins-Wanderpokal in Empfang. Mit großem Fachwissen und dem gewissen Fingerspitzengefühl hatte er exakt die fünf besten Stämme seiner Nachwuchszüchter für den Wettbewerb gemeldet, und so wandert die begehrte Trophäe nun in die Frotheimer Vereinsvitrine.
Sina Lehde holt Bundesjugendmedaille
Pleasuredome-Inhaberin hält an Eröffnung fest

Pleasuredome-Inhaberin hält an Eröffnung fest

Oppenwehe - Lange war es still um „Heiden-Reich´s Pleasuredome“, die Diskothek, die den ehemaligen Oppenweher Alternative-Tanzpalast „Pleasuredome“ beerben soll. Die Eröffnung wurde bekanntlich auf unbestimmte Zeit verschoben. Doch die neue Geschäftsführerin Daniela Mügebeer hält an ihrem Vorhaben fest.
Pleasuredome-Inhaberin hält an Eröffnung fest
Dirk Wankelmann neuer Vorsitzender

Dirk Wankelmann neuer Vorsitzender

Levern - Namentlich müssen sich die Mitglieder des Fördervereins „Freunde und Förderer der Grundschule Levern“ und die Eltern der Grundschüler nicht groß umgewöhnen. Der Vorsitzende heißt immer noch Dirk, jetzt allerdings Wankelmann. Sein Vorgänger Dirk Huntemann stand bei den Vorstandswahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung nicht erneut zur Verfügung.
Dirk Wankelmann neuer Vorsitzender
SPD wünscht sich mehr Fußgängerüberwege

SPD wünscht sich mehr Fußgängerüberwege

Stemwede - Wenn Autofahrer eilig unterwegs sind, dann ist es vor allem für Kinder und ältere Menschen nicht leicht, eine viel befahrene Straße sicher zu überqueren. Abhilfe können Fußgängerüberwege schaffen.
SPD wünscht sich mehr Fußgängerüberwege
Überholvorgang endet mit drei Verletzten

Überholvorgang endet mit drei Verletzten

Espelkamp - Bei der Kollision zweier Autos während eines Überholvorganges auf der B 239 in Espelkamp, sind am Samstagnachmittag drei Menschen, darunter ein fünfjähriger Junge aus Stemwede, verletzt worden. Die Polizei sucht den Fahrer eines an dem Unfall beteiligten silberfarbenen VW Golf.
Überholvorgang endet mit drei Verletzten
Motivieren und Honorieren

Motivieren und Honorieren

Oppenwehe - Jedes Jahr im Spätherbst kommen die Sportschützen des Schützenkreises zusammen, um ihre Besten auszuzeichnen und ihren besonders engagierten Kameraden zu danken. Auch am Sonnabend herrschte bei Meiers Deele in Oppenwehe wieder großes Getümmel.
Motivieren und Honorieren
Ansehnliches Sümmchen angehäuft

Ansehnliches Sümmchen angehäuft

Dielingen - In einer Gaststätte bei einem Bier lässt es sich gut über Gott und die Welt reden – und manchmal auch über die Feuerwehr auf dem Land. So geschehen vor einiger Zeit beim Sparclub in der Dielinger Gaststätte Vahrenhorst. Die Nachwuchssorgen kamen zur Sprache und die Frage, wie man die Jugendfeuerwehr bei der Rekrutierung des Nachwuchses, der letztlich die aktive Wehr speist, unterstützen kann.
Ansehnliches Sümmchen angehäuft
Deftiges Gedeck aus Herz, Humor, Musik und Tanz

Deftiges Gedeck aus Herz, Humor, Musik und Tanz

Wehdem - Von Heidrun Mühlke. Man nehme einen großen Topf, füge winterliches Gemüse und deftige Würstchen hinzu, würze das Ganze mit hinreißenden Tanzeinlagen, klassischer Musik und setze zwei Unterhaltungsdamen zum Auftischen und Abräumen obendrauf. Fertig ist ein Menü, das sich am Sonnabend rund 150 Gäste in der Wehdemer Begegnungsstätte ausgezeichnet schmecken ließen.
Deftiges Gedeck aus Herz, Humor, Musik und Tanz
„Euch gehört unser ganzer Respekt“

„Euch gehört unser ganzer Respekt“

Levern - Das Treffen der Ehrenabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren im Mühlenkreis hat eine lange Tradition. Seit 36 Jahren ist die Zusammenkunft fester Bestandteil im Terminkalender der ehemals aktiven Feuerwehrmänner. 740 Kameraden des Kreises Minden-Lübbecke waren am Sonnabend in der Leverner Festhalle dabei und genossen einen Nachmittag bei guter Musik und netten Gesprächen.
„Euch gehört unser ganzer Respekt“
Fußgänger stirbt nach Verkehrsunfall in Stemwede

Fußgänger stirbt nach Verkehrsunfall in Stemwede

Stemwede - Tragischer Unfall am Freitagabend: Um 21.15 Uhr erfasste eine Autofahrerin einen Mann der L770 überquerte. Der Mann starb kurze Zeit später im Krankenhaus.
Fußgänger stirbt nach Verkehrsunfall in Stemwede
29 Verletzte: Giftige Gase im Schützenhaus

29 Verletzte: Giftige Gase im Schützenhaus

Minden - Freitagabend kam es in einem Schützenhaus am Piwittskamp im Mindener Stadtteil Rodenbeck zu einem Unglücksfall, bei denen nach bisherigen Erkenntnissen von Polizei und Feuerwehr 29 Gäste einer Veranstaltung teils schwer verletzt wurden.
29 Verletzte: Giftige Gase im Schützenhaus
Der König und seine Töchter

Der König und seine Töchter

Stemwede/Rahden - Die Freude am Lesen soll der Vorlesetag wecken. Rahden ist bei dieser bundesweiten Aktion seit acht Jahren weit vorn mit dabei. Hier kümmerte sich Monika Büntemeyer wieder darum, dass gestern in jeder Schule und jedem Kindergarten vorgelesen wurde. Mal griffen Schüler selber zum Buch, mal erzählten prominente Gäste spannende Geschichten. Auf „ihre Vorleser“ kann sich Büntemeyer verlassen. Viele sind in jedem Jahr dabei. Einen einmaligen „Stargast“ begrüßten die Kinder in Pr. Ströhen.
Der König und seine Töchter
Urgestein Helmerking zieht sich aus Vorstand zurück

Urgestein Helmerking zieht sich aus Vorstand zurück

Pr. Ströhen - Wilhelm Helmerking ein Urgestein zu nennen, ist sicher nicht übertrieben. 38 Jahre lang – und damit fast seit der Gründung des Heimatvereins Pr. Ströhen – wirkte er im Vorstand mit, zuletzt als zweiter Vorsitzender. Doch jetzt möchte er etwas kürzer treten. Er stand darum bei den Vorstandswahlen während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend nicht erneut zur Wahl.
Urgestein Helmerking zieht sich aus Vorstand zurück