Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Ein Vollstrecker für zwei Kommunen

Ein Vollstrecker für zwei Kommunen

Levern - (ges) · „Mit Pr. Oldendorf hat es am besten gepasst“, betonte Dieter Lange gestern Nachmittag in der Verwaltungsstelle Levern der Gemeinde Stemwede. Dort unterzeichneten Bürgermeister Gerd Rybak und sein Pr. Oldendorfer Amtskollege Jost Egen einen Vertrag, in dem die künftige „Interkommunale Zusammenarbeit in Sachen außendienstliche Vollstreckung“ manifestiert ist.
Ein Vollstrecker für zwei Kommunen
Kolbus dankt fünf Jubilaren für ihre Treue

Kolbus dankt fünf Jubilaren für ihre Treue

Rahden - · Fünf Mitarbeiter hat der Buchbindereimaschi nenhersteller Kolbus für die 25-jährige Unternehmenszugehörigkeit geehrt. Für zwei von ihnen war der Stichtag bereits Ende Dezember 2010. Im Beisein der direkten Vorgesetzten, des Betriebsrats und der Personalleitung sprach die Geschäftsleitung ihre Anerkennung und Dank für die langjährige Leistungsbereitschaft und das Engagement im Unternehmen aus.
Kolbus dankt fünf Jubilaren für ihre Treue
Befördert, gewählt und geehrt

Befördert, gewählt und geehrt

Rahden - WEHE (ges) · Die Weher Traditionsschützen blickten im voll besetzten Saal von „Ludewigs Landhaus“ auf die vergangene Saison zurück, ehrten verdiente Mitglieder und besetzten Vorstandsposten neu. An der Spitze der Alten Garde steht künftig Willi Kröger, der das Amt von Reiner Haake übernahm.
Befördert, gewählt und geehrt

Flutlicht für Pr. Ströhen

Pr. Ströhen - Um die Rahmenbedingungen für den Sportbetrieb zu verbessern sei die Errichtung einer Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz des Sportgeländes an der Aue unumgänglich, so Vorsitzender Rolf Klasing bei der Vorstellung des Projektes während der Jahreshauptversammlung des Sportvereins SSV Pr. Ströhen.
Flutlicht für Pr. Ströhen
Vorstandswahlen waren schnell vorbei

Vorstandswahlen waren schnell vorbei

Rahden - (Art) · Auf ein aktives Jahr blickten die Mitglieder der Schützengilde Rahden im Westfalenhof zurück. Major Martin Koch hielt Rückschau auf die Gesamtaktivitäten des Vereins und rückte mit dem Schützenfest, das vom 19. bis 21. August in der Rahdener Innenstadt gefeiert wird, das Highlight der Saison 2011 ins Blickfeld. Weitere Termine sind auf der Internetseite des Vereins aufgelistet.
Vorstandswahlen waren schnell vorbei

FDP Rahden: Schlechter Stil von Rot-Grün

Rahden - · Massive Kritik am Entwurf des Gemeindefinanzierungsgesetzes (GFG) der rot-grünen Landesregierung übt Hans-Eckhard Meyer, FDP-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Rahden.
FDP Rahden: Schlechter Stil von Rot-Grün
Reggae vom Allerfeinsten

Reggae vom Allerfeinsten

Wehdem - (ja) · Reggae vom Allerfeinsten erlebten zahlreiche Besucher in der Waldfrieden Adventure Bar in Wehdem. Zu einer „Reggae Dancehall Night“ waren die Reggae-Formation „Erpel Brainstorm“ sowie die Solokünstler Ganjaman und Uwe Banton auf Einladung des Waldfrieden-Teams nach Stemwede gekommen und ließen es auf der Bühne ordentlich krachen.
Reggae vom Allerfeinsten
Herzsportgruppe kann auch feiern

Herzsportgruppe kann auch feiern

Rahden - RAHDEN/VARL (SoR) · Waren es am ersten Übungsabend 2006 rund 15 Teilnehmer, trainieren heute regelmäßig fast 40 Frauen und Männer in der Herzsportgruppe Rahden. Die dem Gesundheits- und Reha-Sportverein Rahden angeschlossene Gruppe besteht in diesen Tagen seit genau fünf Jahren. Eine Jubiläumsfeier mit mehr als 40 Gästen fand jetzt im Gasthaus F.A. Wagenfeld in Varl statt.
Herzsportgruppe kann auch feiern
Step-Dance in gelben Gummistiefeln

Step-Dance in gelben Gummistiefeln

Wehdem - (hm) · Sie waren einfach eindrucksvoll, die Frauen der „Focus on Dance“-Gruppe der Volkshochschule Altkreis Lübbecke. Mit ihrem Showprogramm sorgten die Tänzerinnen für beste Unterhaltung beim Publikum der vierten Auflage des Neujahrsempfanges für Frauen unter dem Motto „Sekt oder Selters“ in der Wehdemer Begegnungsstätte.
Step-Dance in gelben Gummistiefeln
Die Mitschüler gut unterhalten

Die Mitschüler gut unterhalten

Rahden - (km) · Lesen bildet nicht nur, lesen kann auch unterhalten, Stimmungen erzeugen, Gedanken in Bewegung setzen, Phantasien ausschweifen lassen, ängstigen, freuen, kann zum Lachen bringen oder zum Weinen, kann auf jeden Fall mehr aus dem Leben machen. Erfahrungen, die junge Menschen zu sammeln beginnen, spätestens mit dem Tag, an dem sie ein wenig verstehen können. Und es wird besser, wenn sie lesen können.
Die Mitschüler gut unterhalten

Realschule öffnet ihre Türen

Rahden - · Am Sonnabend, 22. Januar, öffnet die Realschule in Rahden ihre Türen für alle Schüler der vierten Grundschulklassen und ihre Eltern. Sie haben Gelegenheit, die Schule kennen zu lernen, sich zu informieren und Unterricht zu erleben.
Realschule öffnet ihre Türen
„Ein Motor mit Turbodiesel“

„Ein Motor mit Turbodiesel“

Rahden - WEHE (ges) · 16 Jahre hat Reiner Haake als Major die Geschicke der Schützenvereins Wehe geleitet, anschließend war er ein Jahrzehnt Kompaniechef der Alten Garde des Traditionsvereins. Kurz nach Vollendung seines 70. Lebensjahres legte er die Verantwortung für die Alte Garde jetzt in jüngere Hände.
„Ein Motor mit Turbodiesel“
Zwischen Festmarathon und Ausbildung

Zwischen Festmarathon und Ausbildung

Rahden - (Art) · Die erste Jahreshauptversammlung im neuen Domizil am Südring war für die Mitglieder des Löschzuges Rahden etwas Besonderes. Sie konnten auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken.
Zwischen Festmarathon und Ausbildung
Um Schützenwesen verdient gemacht

Um Schützenwesen verdient gemacht

Rahden - VARL (ges) · Zu den mehr als 200 Besuchern im voll besetzten Saal des Gasthauses F.A.Wagenfeld in Varl zählten während der Jahreshauptversammlung des Schützenkreises Lübbecke auch zwei Ehrengäste aus übergeordneten Verbänden: Vorsitzender Ulrich Brünger repräsentierte den Schützenbezirk III Ostwestfalen-Lippe, Vizepräsidentin Gabriela Kemmena den Westfälischen Schützenbund.
Um Schützenwesen verdient gemacht
Frauenchor „Frisch auf“ übte an 33 Abenden

Frauenchor „Frisch auf“ übte an 33 Abenden

Rahden - SIELHORST (on) · „Ich wünsche euch weiterhin viel Freude am Gesang, bleibt beieinander und haltet die Fahne eures Vereins ,Frisch Auf‘ hoch.“ Mit diesen Worten beglückwünschte Ortsvorsteher Willi Kopmann am Sonnabend während der Jahreshauptversammlung des Frauenchores bei Mönkedieck die Sängerinnen zum erfolgreichen Verlauf des Sängerjahres 2010.
Frauenchor „Frisch auf“ übte an 33 Abenden
Die Spielarten des Heavy Metal

Die Spielarten des Heavy Metal

Wehdem - (fp) · Lange Mähnen, laute Gitarren und kräftige Stimmen – gut zur Sache ging‘s am Freitag beim New Years Metal im Stemweder Life House. Drei Bands bedienten dabei mit Spielarten vom klassischen Metal bis hin zu neuartigen Genre-Mixen jeden Geschmack. Leider blieben die Zuhörer größtenteils aus.
Die Spielarten des Heavy Metal
Trompete und Orgel harmonisch vereint

Trompete und Orgel harmonisch vereint

Haldem - (hm) · Es war ein ganz besonderes musikalisches Jubiläumsgeschenk, das sich die Haldemer Gemeindemitglieder selbst und den übrigen Zuhörern anlässlich der 775-Jahr-Feier in diesem Jahr gemacht haben. Im gut besuchten Gemeindezentrum HAI boten die beiden Solokünstler Henrik Langelahn (Orgel) und Henning Lübking (Trompete) ein außergewöhnliches Konzert.
Trompete und Orgel harmonisch vereint
„Amt mit Herzblut gelebt!“

„Amt mit Herzblut gelebt!“

Rahden - VARL (ges) · Bewegende Momente bei der Jahreshauptversammlung des Schützenkreises Lübbecke im bis auf den letzten Platz besetzten Saal des Gasthauses F.A.
„Amt mit Herzblut gelebt!“
Kulinarische Genüsse aus 1001 Nacht

Kulinarische Genüsse aus 1001 Nacht

Pr. Ströhen - (Art) · Der Duft kulinarischer Genüsse aus 1001 Nacht durchzog die Schulküche der Pr. Ströher Grundschule. Dort ließen sich elf „Kochschüler“ von Latifa Alm in die Geheimnisse der marokkanischen Küche einführen.
Kulinarische Genüsse aus 1001 Nacht
Einmal mit dem Lkw vorgefahren

Einmal mit dem Lkw vorgefahren

Dielingen - (ges) · Ulrich Hagemeier ist eine Frohnatur. Immer dann, wenn der DRK-Ortsverein Stemwede zum Blut spenden nach Dielingen ruft, wird er zum „Grenzgänger“. Er reist dann aus dem knapp zehn Kilometer entfernten niedersächsischen Quernheim an, um 500 Milliliter seines kostbaren Blutes abzugeben. Am Donnerstagabend bereits zum 125. Mal.
Einmal mit dem Lkw vorgefahren
Mit blütenweißen Tieren zum Titel

Mit blütenweißen Tieren zum Titel

Rahden - Von Gerhard SchelandDROHNE · Der 22-jährige Matthias Koch aus Drohne überlässt nichts dem Zufall. Schulisch nicht, beruflich ebenso wenig, und bei der Zucht seiner Emdener Gänse schon gar nicht. Bevor er mit neun Tieren zur Bundesschau des Verbandes der Hühner-, Groß- und Wassergeflügelzüchter ins thüringische Erfurt fuhr, war für seine Gefiederten erst einmal „Waschtag“. Schließlich wollte der junge Züchter seine prächtigen Tiere bei der Ausstellung blütenweiß präsentieren.
Mit blütenweißen Tieren zum Titel
Auch mal „Nein!“ sagen können

Auch mal „Nein!“ sagen können

Rahden - WESTRUP (hm) · Das Selbstvertrauen von Kindern zu stärken und sie gleichzeitig vor sexueller Gewalt zu schützen hat sich die Theaterpädagogische Werkstatt aus Osnabrück auf die Fahnen geschrieben. Mädchen und Jungen der dritten und vierten Jahrgangsstufe an Grundschulen sollen altersgerecht Informationen vermittelt werden, um sexuellen Missbrauch zu verhindern oder ihn möglichst frühzeitig zu beenden.
Auch mal „Nein!“ sagen können

Goldene Servicekrone für Hohn in Rahden

Rahden - · Vom Excelsior Business Club (EBC), einer unabhängigen Vereinigung, die das Wirtschaftsleben aktiv gestalten und bewerten will, ist jetzt die Firma Optik, Hörgeräte, Uhren und Schmuck Hohn in Rahden mit der goldenen Servicekrone ausgezeichnet worden.
Goldene Servicekrone für Hohn in Rahden

Geplante Frac-Bohrungen erst einmal auf Eis gelegt

Stemwede - (ges) · Auf dem Bohrfeld „Oppenwehe 1“ des Energie-Unternehmens Exxon Mobil herrscht erst einmal Ruhe. Der Stemweder Bürgermeister Gerd Rybak erhielt am Mittwochmittag von einem Unternehmenssprecher die Mitteilung, dass ExxonMobil die dort geplanten Frac-Bohrungen auf Eis gelegt habe.
Geplante Frac-Bohrungen erst einmal auf Eis gelegt
Viel für die Feuerwehr Haldem getan

Viel für die Feuerwehr Haldem getan

Haldem - (tf) · Während der Generalversammlung der Löschgruppe Haldem nahmen Löschgruppenführer Jörn Stubbe und sein Stellvertreter Torsten Fischer sowie Zugführer Uwe Stubbe eine nicht alltägliche Auszeichnung vor. Sie ehrten zwei verdiente Feuerwehrkameraden für 60-jährige Mitgliedschaft in der Löschgruppe Haldem. Insbesondere würdigten sie deren Arbeit als langjährige Führungskräfte der Haldemer Feuerwehr.
Viel für die Feuerwehr Haldem getan
Von Akkus bis zur Zinksalbe

Von Akkus bis zur Zinksalbe

Rahden - WESTRUP (hm) · Etliche Produkte des täglichen Lebens enthalten Schadstoffe wie beispielsweise organische Lösungsmittel, Säuren, starke Laugen und vieles mehr.
Von Akkus bis zur Zinksalbe
Kulturfrühstück „rund um den Storch“

Kulturfrühstück „rund um den Storch“

Rahden - WEHE · Für Sonntag, 23. Januar, lädt der Heimatverein Wehe ins Müllerhaus an der Bockwindmühle zum zweiten „Weher Kulturfrühstück“ ein.
Kulturfrühstück „rund um den Storch“
„Anders & Neu“ – kreative Schneiderei in Westrup

„Anders & Neu“ – kreative Schneiderei in Westrup

Rahden - WESTRUP (hm) · Wer kennt das nicht? Die Hose könnte enger, der Rock müsste kürzer sein. Professionelle Änderungen sowie Neu- und Maßanfertigungen aller Art bietet Heidrun Körding in ihrer Schneiderei „Anders & Neu“ in Westrup, Zur Barlage 5, an.
„Anders & Neu“ – kreative Schneiderei in Westrup
Mit Herzblut für die Kultur gekämpft

Mit Herzblut für die Kultur gekämpft

Rahden - (Art) · Die Begrüßung des neuen Jahres der Rahdener „Kul-Tür“ mit dem Neujahrskonzert der Ungarischen Kammerphilharmonie war zugleich ein Abschied: Detthard Wittler zieht sich nach fast 22 Jahren als Gründer, Ideengeber und Vorsitzender des Kulturvereins aus dem Vorstand zurück.
Mit Herzblut für die Kultur gekämpft
Neun Tage altes Baby überlebt Unfall

Neun Tage altes Baby überlebt Unfall

Rahden - VARL (kap) · Eine 28-jährige Wehdemerin konnte sich und ihren neun Tage alten Sohn gestern unverletzt aus ihrem auf dem Dach liegenden Wagen befreien. Die Frau war gegen 11.40 Uhr auf der Varler Straße in Varl in westlicher Richtung unterwegs.
Neun Tage altes Baby überlebt Unfall
Polka- und Walzerklänge zum Abschied

Polka- und Walzerklänge zum Abschied

Rahden - Von Anja Schubert· Spritzig wie ein Gläschen Sekt, feurig wie Paprika, gefühlvoll, getragen, beschwingt und lustig zugleich. Unglaubliche Intensität mit leidenschaftlicher Hingabe zur Musik in Perfektion vereint: Die Ungarische Kammerphilharmonie unter der Leitung von Antal Barnás entfachte beim Neujahrskonzert des Rahdener Kulturvereins Kul-Tür erneut ein musikalisch Klangfeuerwerk, das das Publikum von der ersten Minute an begeisterte.
Polka- und Walzerklänge zum Abschied
Eisglätte forderte zahlreiche Verletzte

Eisglätte forderte zahlreiche Verletzte

Rahden - (kap) · In Twiehausen überschlug sich ein Auto, in Haldem zog sich eine Frau schwere Verletzungen zu, in Rahden verletzte sich ein Schulkind und in Espelkamp fuhr eine 24-Jährige mit ihrem Wagen, in dem auch ihr vierjähriger Sohn saß, gegen ein Fachwerkhaus. Dies sind nur vier Glätte-Unfälle, die die Polizei des Kreises Minden-Lübbecke verzeichnete.
Eisglätte forderte zahlreiche Verletzte
„Einfach und normal leben…“

„Einfach und normal leben…“

Levern - (ges) · Es ist nur wenigen Menschen vergönnt, das hundertste Lebensjahr zu vollenden. Frieda Obermeier hat diese Altershürde bereits vor Jahresfrist übersprungen. Gestern wurde sie 101 Jahre alt. „Ich fange jetzt wieder bei eins an“, sagte sie scherzhaft, als am Vormittag im Seniorenheim „Haus Wellengrund“ der Familie Strohmeyer in Levern die ersten Gratulanten Glückwünsche übermittelten.
„Einfach und normal leben…“
65 Jahre für die Musik gelebt

65 Jahre für die Musik gelebt

Tonnenheide - (ges) · Eine hochkarätige Ehrung stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Sangeslust“ Tonnenheide im Vereinslokal Rosenbohm. Unter dem Beifall aller Sänger zeichnete Vorsitzender Friedrich-Wilhelm Fork den langjährigen Chorleiter Karl-Heinz Meier für seine 65-jährige aktive Sangestätigkeit mit der goldenen Verdienstplakette des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen und einer Dankesurkunde aus.
65 Jahre für die Musik gelebt
„Negative Ergebnisse sind positiv“

„Negative Ergebnisse sind positiv“

Wehdem - (ges) · Bei Geschäftsführer Eckhard Brehop, Ehefrau Heike und den Mitarbeitern des Wehdemer Landhandels und Futtermittelherstellers überschlugen sich gestern Nachmittag die Ereignisse: Um 14.30 Uhr ging dort die amtliche Mitteilung ein, dass in dem Betrieb zu keiner Zeit Schweine- und Milchviehfutter mit überhöhten Dioxinwerten produziert und an Landwirte ausgeliefert worden sei. Die Freude war verständlich: „Das negative Untersuchungsergebnis ist für uns mehr als positiv. Alle Vorwürfe sind amtlich widerlegt.“
„Negative Ergebnisse sind positiv“
„Albtraum hat endlich ein Ende!“

„Albtraum hat endlich ein Ende!“

Pr. Ströhen - (Art) · „Für uns hat der Dioxin-Albtraum endlich ein Ende“, atmete Landwirt Jürgen Spreen-Ledebur aus Pr. Ströhen am Sonnabend auf. „Doch wie lange, weiß keiner“, ist sich der Milchbauer bewusst. „Denn wo vorsätzlich kriminelle Energien am Werk sind, können auch Kontrollen schwer schützen.“
„Albtraum hat endlich ein Ende!“
„Manchmal wars auch turbulent“

„Manchmal wars auch turbulent“

Rahden - WESTRUP (ges) · Reinhard Weingärtner wartet darauf, dass sein Nachfolger Torsten Bartsch die beiden Ordner mit Protokollen und weiteren alten Dokumenten, die bis ins Jahr 1955 zurückreichen, sowie die aktuelle Flurkarte mit den Westruper Jagdflächen abholt.
„Manchmal wars auch turbulent“
„Sixpack“ zum Jubiläum Haldems

„Sixpack“ zum Jubiläum Haldems

Haldem - (ges) · Höhepunkt der 775-Jahr-Feier der Ortschaft Haldem ist zweifelsohne der historische Festumzug, der sich am Sonntagnachmittag, 24. Juli, durch alle Ortsteile bewegen wird. Daneben gibt es aber eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen von Vereinen, Verbänden und Institutionen, mit dem das Dorfjubiläum gewürdigt werden soll.
„Sixpack“ zum Jubiläum Haldems
VHS will die Jugend ins Boot holen

VHS will die Jugend ins Boot holen

Rahden - ESPELKAMP (Art) · „Nicht der Wind bestimmt den Kurs, sondern die Segel, die wir setzen.“ Mit diesem Zitat des römischen Philosophen Seneca stellten Anke Steinhauer, Leiterin der Volkshochschule Altkreis Lübbecke (VHS), und ihr Team gestern der Öffentlichkeit das Programm für das neue Semester vor, dass offiziell am 1. Februar anläuft.
VHS will die Jugend ins Boot holen

Konzert mit vielen musikalischen Schätzen

Dielingen - (ges) · Die Sopranistin Marianne Lohaus aus dem niedersächsischen Wagenfeld und die in England geborene Pianistin Leta Henderson nehmen sich am Sonntag, 23. Januar, ab 17 Uhr „Zeit für Musik“.
Konzert mit vielen musikalischen Schätzen
„Jetzt hat es auch uns erwischt!“

„Jetzt hat es auch uns erwischt!“

Pr. Ströhen - (ges/dpa) · Der Edelstahltank im kleinen, verkachelten Raum neben dem Kuhstall quillt bald über. Bis zum Rand ist er mit Milch gefüllt, und Landwirt Jürgen Spreen-Ledebur weiß nicht, wohin damit. Seit Jahrzehnten beliefert seine Familie eine große Molkerei mit Milch, Tag für Tag. Bis Dienstag.
„Jetzt hat es auch uns erwischt!“
Bei Notfällen künftig nach Lübbecke

Bei Notfällen künftig nach Lübbecke

Rahden - STEMWEDE/RAHDEN (ges) · Der Unmut der Menschen im Nordteil des Mühlenkreises hat nichts genützt: Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe zieht sich mit ihrem ärztlichen Notdienst aus der Fläche zurück. Im Altkreis Lübbecke wird es künftig nur noch am Krankenhaus Lübbecke eine Notfall-Ambulanz geben. Die neue Notdienstregelung tritt am 1. Februar in Kraft.
Bei Notfällen künftig nach Lübbecke
Mit Walzern von Strauß ins neue Jahr

Mit Walzern von Strauß ins neue Jahr

Rahden - (ges) · Zum zweiten Mal machen die 25 Musiker der „Ungarischen Kammerphilharmonie“ unter der Leitung ihres Dirigenten Antal Barnas Station in Rahden. Mit einem Neujahrskonzert startet das Philharmonische Orchester am Montag, 10. Januar, um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums das Halbjahresprogramm des Kulturvereins Kul-Tür.
Mit Walzern von Strauß ins neue Jahr
Vorsitz an den „Vize“ übergeben

Vorsitz an den „Vize“ übergeben

Rahden - WESTRUP (ges) · Der König hat den Platz für seinen Kronprinzen geräumt: Torsten Bartsch trat am Dienstagabend bei den Westruper Jagdgenossen die Nachfolge von Reinhard Weingärtner an. Der neue Vorsitzende hatte in den vergangenen vier Jahren bereits als „Vize“ Vorstandsluft geschnuppert.
Vorsitz an den „Vize“ übergeben
Wohin, wenn das Eigenheim weg ist ?

Wohin, wenn das Eigenheim weg ist ?

Rahden - RAHDEN/STEMWEDE (kap) · Ein Feuer raubte neun Personen in Rahden Sonntagnacht binnen kürzester Zeit das Dach über dem Kopf (wir berichteten). Schnell hatten die meisten der Bewohner – ein 49-jähriger Mieter wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Rahdener Krankenhaus gebracht – eine vorübergehende Bleibe gefunden: Sie kamen bei Freunden und Verwandten unter.
Wohin, wenn das Eigenheim weg ist ?
„Ware bekommen und verarbeitet“

„Ware bekommen und verarbeitet“

Rahden - STEMWEDE/RAHDEN (ges) · Der bundesweite Skandal um mit Dioxin belastetes Tierfutter zieht immer weitere Kreise. In Deutschland steht die Sperrung von mindestens 1 000 landwirtschaftlichen Betrieben bevor, die verunreinigtes Futter bekommen und an Legehennen, Puten, Schweine und Ferkel verfüttert haben.
„Ware bekommen und verarbeitet“
Das arbeitsreichste Jahr seit 2000

Das arbeitsreichste Jahr seit 2000

Oppendorf - (kap) · Stemwedes CDU-Fraktionsvorsitzende Monika Lösche brachte es in ihrem Grußwort beim Jahresschlussdienst der Löschgruppe Oppendorf am Donnerstag auf den Punkt: „Es gibt Einiges, was die Löschgruppe Oppendorf 2010 geleistet hat.“ Von 16 Alarmeinsätzen waren mindestens fünf Brandstiftungen, zwölf lagen in den ersten fünf Monaten des Jahres.
Das arbeitsreichste Jahr seit 2000
Feuer in Rahden: Dachstuhl brannte aus

Feuer in Rahden: Dachstuhl brannte aus

Feuer in Rahden: Dachstuhl brannte aus
Viertel Millionen Euro Schaden bei Brand in Rahdener Wohnhaus

Viertel Millionen Euro Schaden bei Brand in Rahdener Wohnhaus

Rahden- Selbstständig konnten sich Sonntagnacht neun Bewohner eines brennenden Wohnhauses an der Osnabrücker Straße (Nähe Sudriede) in Rahden in Sicherheit bringen.
Viertel Millionen Euro Schaden bei Brand in Rahdener Wohnhaus
„Mehr Zeit für Familie und Freunde“

„Mehr Zeit für Familie und Freunde“

Rahden - OPPENWEHE/ PR. STRÖHEN (Art) · Knaller, Raketen und viel Sekt: Milliarden Menschen weltweit haben den Jahreswechsel mit ausgelassenen Partys und Feuerwerk gefeiert. Auch im Altkreis Lübbecke wurde das Jahr 2011 mit vielen kleinen Feiern im privaten Rahmen und geselligen Großveranstaltungen begrüßt.
„Mehr Zeit für Familie und Freunde“