Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Christlicher Artenschutz

Christlicher Artenschutz

Rahden - Seit mehr als 15 Jahren fühlen sich die „Flugkünstler der Nacht“ in den heiligen Hallen des Rahdener Gotteshauses heimisch. Gestern wurde die St. Johannis-Kirche in Rahden für das ehrenamtliche Engagement um die Wochenstube des „Großen Mausohrs“ auf dem Dachboden der Kirche vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) mit einer Urkunde und der Plakette „Lebensraum Kirchturm“ ausgezeichnet.
Christlicher Artenschutz
Von Nachwuchssorgen keine Spur

Von Nachwuchssorgen keine Spur

Rahden - VARL · Während andere Sportvereine über Nachwuchsmangel klagen, scheint man dieses Problem bei der Spielvereinigung Union Varl nicht zu kennen. Das zeigen nicht zuletzt die Mitgliederzahlen – mehr als 250 der aktuell 806 Mitglieder sind unter18 Jahre alt. Dem trägt der Verein mit zahlreichen Aktivitäten für die jungen Sportler Rechnung, wie am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung deutlich wurde. Aber auch auf die Leistungen der etwas älteren Semester kann der Verein stolz sein.
Von Nachwuchssorgen keine Spur
Eine fremde Kultur noch nie so unmittelbar erlebt

Eine fremde Kultur noch nie so unmittelbar erlebt

Dielingen - Von Melanie RussAngefangen hat alles mit einem Buch – und mit einer „verrückten“ Frau. 1998 schenkte Ulrich Sure aus Dielingen seiner damaligen Freundin das Buch „In eisige Höhen: Das Drama am Mount Everest“ von Jon Krakauer zu Weihnachten. Die war von der Lektüre so gefesselt, dass sie kurzerhand zwei Flüge nach Nepal buchte. Völlig unvorbereitet, aber voller Neugierde wanderte der Dielinger durch das Land im Himalaya – und verliebte sich in die Berge. Diese Leidenschaft begleitet den gebürtigen Münchner bis heute. Ende Oktober stattete er dem Ort, an dem alles begann, erneut einen Besuch ab.
Eine fremde Kultur noch nie so unmittelbar erlebt
Viele Pläne, kaum Aufträge

Viele Pläne, kaum Aufträge

Rahden - Von Melanie Russ„Ganz so dramatisch wie es klingt, ist es nicht“, wiegelt Kai Büntemeyer ab. Dennoch: Eine derart lange Krise ist auch für den geschäftsführenden Gesellschafter des Rahdener Buchbindereimaschinenherstellers Kolbus neu. Um 40 Prozent ist der Absatz seit Anfang 2008 eingebrochen – mit drastischen Folgen für die Beschäftigten. Rund 780 der insgesamt 1078 Mitarbeiter befinden sich derzeit in Kurzarbeit. 160 Beschäftigte mussten bereits gehen, 40 weitere werden bis zum Sommer folgen. Dann, so hofft Büntemeyer, werde sich die Situation für das Unternehmen wieder verbessern. In jedem Fall wird die Kurzarbeit dann enden.
Viele Pläne, kaum Aufträge
„Es war ein spannendes und erfolgreiches Jahr“

„Es war ein spannendes und erfolgreiches Jahr“

Rahden - Von Kai PröpperMan lernt bekanntlich nie aus. „Kommen Sie gut ins neue Jahr und auch wieder raus“ – diesen Wunsch hörte Rahdens Bürgermeister Bernd Hachmann jüngst zum ersten Mal von einem älteren Mitbürger. Gut ins Jahr 2011 ist der Verwaltungschef gekommen. Wie es mit dem „rauskommen“ aussieht, verriet er im Interview.
„Es war ein spannendes und erfolgreiches Jahr“
Große Vorfreude auf neues Feuerwehrgerätehaus

Große Vorfreude auf neues Feuerwehrgerätehaus

Rahden - WEHE · Gut gelaunt starteten die Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Wehe am Dienstagabend in ihre jährliche Zusammenkunft, die wohl die letzte in den alten Gemäuern gewesen sein wird. Der für 2012 geplante Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Wehe lässt zwar viele zusätzliche Arbeitsstunden und viel Eigenleistung erwarten, dennoch ließ der Einblick in die bereits vorliegenden Entwürfe die Vorfreude auf das neue Domizil wachsen.
Große Vorfreude auf neues Feuerwehrgerätehaus
„Greening“ treibt Landwirten die Zornesröte ins Gesicht

„Greening“ treibt Landwirten die Zornesröte ins Gesicht

Rahden - DROHNE · Wilhelm Gülker, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Drohne, blickte am Mittwochabend während der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Marlis Hohlt zurück und informierte insbesondere über die neue EU-Agrarreform.
„Greening“ treibt Landwirten die Zornesröte ins Gesicht
Besondere Ehre für Werner Struckmann

Besondere Ehre für Werner Struckmann

Rahden - NIEDERMEHNEN · Die jüngste Jahreshauptversammlung des RSC Niedermehnen verlief so, wie ein Fahrradfahrer eine leichte Abfahrt nimmt – entspannt. Zum zweiten Mal in Folge konnte das Totengedenken übersprungen werden, es gab aus 2011 keine Sportunfälle zu vermelden und die Mitgliederzahl liegt trotz elf Austritten und nur neun Beitritten bei recht konstanten 416 Personen. Zudem hat der Verein seit Dienstag in Werner Struckmann einen Ehrenvorsitzenden und in Wilfried Brockmeyer ein Ehrenmitglied.
Besondere Ehre für Werner Struckmann
An vielen Stellen besteht Handlungsbedarf

An vielen Stellen besteht Handlungsbedarf

Stemwede - Von Melanie RussMit der Jubiläumsfeier in Haldem und dem Sieg Leverns beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ haben die Stemweder bewiesen, dass es hier lebendige Dorfgemeinschaften gibt, die Schließung der Westruper Grundschule Westrup hat ihnen die Folgen des demographischen Wandels vor Augen geführt. Viel hat sich 2011 in der Gemeinde Stemwede getan. Im Interview mit unserer Zeitung spricht Bürgermeister Gerd Rybak über die Höhe- und Tiefpunkte des ausklingenden Jahres und wagt einen Ausblick auf 2012. Die bestimmenden Themen werden nach seiner Einschätzung der drohende Ärztemangel, die Windkraft und die Gemeindeentwicklung sein. Wirtschaftlich sieht Rybak Stemwede in sicheren Fahrwassern.
An vielen Stellen besteht Handlungsbedarf
Makelloser Gesang mit musikalischer Präzision

Makelloser Gesang mit musikalischer Präzision

Levern - Wer den Chor „The Gregorian Voices“ in der Leverner Stiftskirche erleben wollte, dem wurde am frühen Abend des zweiten Weihnachtstages ein ganz besonderer Hörgenuss im passenden Ambiente der Leverner Stiftskirche geboten. Mit Ausdrucks kraft und bemerkenswerter Intensität schlug der russische Chor eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Tradition und Moderne.
Makelloser Gesang mit musikalischer Präzision

Straßenbau-Antrag sorgt für Zündstoff

Oppenwehe - Zwei Mal hatte der Betriebsausschuss für den Wirtschaftsbetrieb Gemeinde Stemwede schon über den Wirtschaftsplan 2012 für die eigenbetriebliche Einrichtung „Wirtschaftsbetrieb Gemeinde Stemwede“ beraten, diskutiert und entsprechende Abstimmungen getroffen. Der Gemeinderat wollte nun bei seiner jüngsten Sitzung unter anderem festlegen, welche Straßen bis zum Jahr 2015 erneuert werden sollen
Straßenbau-Antrag sorgt für Zündstoff
Heute Abend zur „White Room Bluesnight“

Heute Abend zur „White Room Bluesnight“

Rahden - Mitch Hillford und seine Mitstreiter versprechen, es noch einmal richtig krachen zu lassen, wenn sie heute Abend bei der „White Room Bluesnight“ ab 21 Uhr auf der Bühne der Rahdener Marktschänke stehen (Einlass 20 Uhr). Das Konzert zum Jahresausklang hat sich mittlerweile als ein fester Bestandteil in der Kulturlandschaft der Region etabliert.
Heute Abend zur „White Room Bluesnight“
Größter Wunsch: Gesund bleiben

Größter Wunsch: Gesund bleiben

Rahden - KLEINENDORF · So richtig allein ist Hildegard Kunter, die heute ihren 90. Geburtstag feiert, nie gewesen. Ihre große Familie stand und steht der Kleinendorferin immer zur Seite, und sollten die Kinder, Enkel und Urenkel mal kurzzeitig „ausgeflogen“ sein, ist da immer noch Kater „Mieze“, der sein Frauchen treu begleitet und Grund und Boden am Kreuzkuhlenweg 8 mit Inbrunst verteidigt.
Größter Wunsch: Gesund bleiben
Reichlich Musik, Kabarett und Theater im Life House

Reichlich Musik, Kabarett und Theater im Life House

Wehdem - Nach der kurzen Weihnachtspause steht der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK) mit einem umfangreichen kulturellen Frühjahrsprogramm im Life House in den Startlöchern. Mit 17 ganz unterschiedlichen Veranstaltungen, die von Kabarett über Musik verschiedenster Art bis hin zu Theater und Kinderangeboten reichen, gibt es sicherlich für jeden Geschmack etwas Interessantes. Besondere Leckerbissen sind der Auftritt des Kabarettisten Mathias Tretter und Konzerte mit Anne Haigis und der Krautrock-Legende „Birth Control“.
Reichlich Musik, Kabarett und Theater im Life House
„Nähen ist mein Leben“

„Nähen ist mein Leben“

Haldem - Ihre Nähmaschine steht immer offen in ihrem Nähzimmer. So kann Anne Steven, sobald ihre eine Idee durch den Kopf schießt, umgehend zu Nadel und Faden greifen. Aus Baumwoll- und Leinenstoffen lässt die Haldemerin mit viel Liebe zum Detail Tischdecken, Läufer, Kissenbezüge, Spieldecken für Kinder und vieles mehr entstehen.
„Nähen ist mein Leben“
Viel Musik und Comedy beim „Geigen der Lämmer“

Viel Musik und Comedy beim „Geigen der Lämmer“

Rahden - Der Rahdener Kulturverein Kul-Tür hat die Weichen für das neue Jahr 2012 gestellt. Es gibt wieder ein reichhaltiges Programm, das für jeden Geschmack etwas bietet.
Viel Musik und Comedy beim „Geigen der Lämmer“

Umgestürzte Bäume blockieren Straßen

Rahden - Bäume hielten Heiligabend Mitglieder der Löschgruppe Tonnenheide und des Löschzugs Rahden der Freiwilligen Feuerwehr Rahden auf Trab. Nein, es galt keine Weihnachtsbäume zu schmücken oder zu löschen, sondern umgestürzte Stämme zu zerkleinern, die mehrere Straßen blockierten. In den Morgenstunden war ein Sturm über den Kreis Minden-Lübbecke hinweggezogen und hatte einige Schäden angerichtet.
Umgestürzte Bäume blockieren Straßen

Diskussion über Verbund

Oppenwehe - Der Schulkonsens im Land NRW hat Auswirkungen auf die Gemeinde Stemwede. „Wir brauchen keine Verbundlösung mehr zwischen den Grundschulen Oppenwehe und Levern“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzende Monika Lösche bei der jüngsten Ratssitzung und bezog sich auf die wahrscheinliche gesetzliche Herabsetzung der Mindestschülerzahl zum Erhalt einer Grundschule auf 92.
Diskussion über Verbund
Mit Falzzange, Ahle und Zweifuß am Werk

Mit Falzzange, Ahle und Zweifuß am Werk

Dielingen - Von Christa BechtelFrüher hatten die meisten Leute nur zwei Paar Schuhe: Ein Paar für den Sommer und ein Paar für den Winter. Wenn es hochkam noch ein Paar für sonntags und besondere Anlässe. „Heute ist das ganz unterschiedlich: Es gibt welche, die haben fünfzig Paare und mehr, andere wiederum nur vier bis sechs Paare“, weiß Heinz Reddehase aus Dielingen, der weit und breit in der Region noch Schuhe repariert, so wie es früher üblich war
Mit Falzzange, Ahle und Zweifuß am Werk
Löschzug Rahden nimmt Abschied von Wolfgang Meier

Löschzug Rahden nimmt Abschied von Wolfgang Meier

Rahden - Auch am Löschzug Rahden der Freiwilligen Feuerwehr ging Weihnachten nicht spurlos vorbei. Zur Weihnachtsfeier im Gerätehaus kamen, neben den Kameraden, die Mitglieder der Ehrenabteilung und deren Partner, Ehrengäste aus Rat und Verwaltung, Pastor Roland Mettenbrink sowie Sponsoren des Zuges.
Löschzug Rahden nimmt Abschied von Wolfgang Meier

Weitere Tasche entrissen

Rahden - ESPELKAMP · Die Fahrradfahrer-raubt-Fußgängerin-die-Handtasche-Serie in Espelkamp reißt nicht ab. Am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, wurde laut Polizeibericht eine 54-jährige Espelkamperin bestohlen.
Weitere Tasche entrissen
„Schön, aber recht einsam“

„Schön, aber recht einsam“

Rahden - Von Kai PröpperWESTRUP/SUNDSVALL · Sundsvalls kommun ist die bevölkerungsreichste Gemeinde in der schwedischen Provinz Västernorrlands län. Wie die Gemeinde heißt auch ihre Hauptstadt, und die hat eine Universität – die Mid Sweden University (Mittuniversitetet) – an der der gebürtige Westruper Stefan Haller seit vier Jahren arbeitet. So schön Schweden auch ist und so viele Deutsche einen Arm geben würden, um im Land der Elche und Billy-Regale zu wohnen, Weihnachten will der 29-Jährige dann doch lieber in seiner Heimat mit seinen Lieben verbringen.
„Schön, aber recht einsam“
Dichtheitsprüfung-Satzung ausgesetzt

Dichtheitsprüfung-Satzung ausgesetzt

Oppenwehe - Der Umweltausschuss des Landes NRW hat die Landesregierung jüngst aufgefordert, die Dichtheitsprüfung von Abwasserrohren auszusetzen (wir berichteten). Bei der „Weihnachtssitzung“ des Stemweder Rates am Mittwoch stellte die CDU-Fraktion den Antrag, gleiches mit der Stemweder Satzung zu tun und diese einer Änderung der Gesetzeslage entsprechend anzupassen. Eins vorweg: Der Rat beschloss bei zwei Enthaltungen (Grüne), die Stemweder Satzung auszusetzen.
Dichtheitsprüfung-Satzung ausgesetzt
Starkes Team stellt sich Angelegenheit des Herzens

Starkes Team stellt sich Angelegenheit des Herzens

Oppenwehe - Mit einer Enthaltung wählte der Stemweder Gemeinderat in seiner „Weihnachtssitzung“ in Oppenwehe am Mittwochabend alle Ortsheimatpfleger sowie einen neuen Gemeindeheimatpfleger. Wilhelm Dullweber, der das Amt des Gemeindeheimatpflegers fünf Jahre lang bekleidete, folgt mit Ablauf der Wahlperiode am 31. Dezember Klaus Winkelmeier aus Haldem (wir berichteten).
Starkes Team stellt sich Angelegenheit des Herzens
Igel „Findling“ besucht Leverner Grundschüler

Igel „Findling“ besucht Leverner Grundschüler

Rahden - LEVERN/LÜBBECKE · Spannende Geschichten hatte Edith Haselau zu erzählen. Zum Beispiel vom Igel, der nicht wieder bei ihr ausziehen wollte. Dass die Chefin des Igelhotels Lübbecke gemeinsam mit Igel „Findling“ jetzt bei der Klasse 4a der Grundschule Levern zu Gast war, hatte einen besonderen Grund. Die Mädchen und Jungen hatten bei ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion für das Igelhotel gespendet.
Igel „Findling“ besucht Leverner Grundschüler

Tielger Allee: 2012 Baustart

Oppenwehe - Kai Clausjürgens (FDP) hatte bei der Gemeinde angefragt, wann mit der Sanierung der kaputten Tielger Allee (K 70) begonnen werde. Angekündigt habe der Kreis den Baustart schließlich für Ende 2011.
Tielger Allee: 2012 Baustart
Praktisch gut vorbereitet

Praktisch gut vorbereitet

Rahden - Die richtige Wahl der weiterführenden Schule – ein Thema, dass in den kommenden Wochen wieder viele Eltern und Viertklässler beschäftigen wird.
Praktisch gut vorbereitet
Groove im Gotteshaus

Groove im Gotteshaus

Rahden - Von Anja SchubertPulsierende Trommelrhythmen und rasant-feurige Soli, die von Melodiebögen tiefer Basstrommeln getragen werden – das ist der typische Sound der Djembé-Percussion. Wie entspannend und zugleich energiegeladen, bewegend, fröhlich und voller sprühender Lebenfreude solch eine Zusammenkunft, gepaart mit groovigem Gospelgesang, sein kann, das erlebten jetzt mehr als 100 Zuhörer in der Rahdener St. Johannis-Kirche.
Groove im Gotteshaus
17 Windkraftanlagen auf 250 Hektar Land geplant

17 Windkraftanlagen auf 250 Hektar Land geplant

Stemwede - Wie in den meisten Kommunen in NRW wird auch in der Gemeinde Stemwede derzeit intensiv über Windenergie diskutiert. In einigen Ortschaften wird nach Angaben der Gemeindeverwaltung angestrengt über die Initiierung von Bürgerwindparks nachgedacht.
17 Windkraftanlagen auf 250 Hektar Land geplant
Heidi Rust hat gleich zwei „Adelstitel“

Heidi Rust hat gleich zwei „Adelstitel“

Levern - Gleich zwei „Adelstitel“ auf einmal. Der Schützenverein Levern hat eine neue Adventskönigin. Es ist Heidi Rust, die amtierende Schützenkönigin der Grünröcke. Petra Schlüter, die Adventskönigin des vergangenen Jahres, musste die Königskette weitergeben.
Heidi Rust hat gleich zwei „Adelstitel“
Mit Schwung in die Stadt

Mit Schwung in die Stadt

Rahden - Ein heißes Rennen lieferten sich jetzt mehr als 1000 „Schneebälle“, die auch in diesem Jahr einer Vielzahl an Ballbesitzern einen attraktiven Gewinn bescherten. Die zum achten Mal organisierte Gemeinschaftsaktion der Rahdener Jugendfeuerwehr und der Weihnachtsmarkt AG stieß in der Bevölkerung auf großen Zuspruch.
Mit Schwung in die Stadt
Winterliches Wunderland

Winterliches Wunderland

Oppendorf - In der Natur lässt der Winter mit Schnee und Eis noch etwas auf sich warten – in der Reithalle des Reit- und Fahrvereins Wehdem-Oppendorf war er am Sonntag schon angekommen. Der Reitverein hatte wieder zu seinem Weihnachtsreiten eingeladen. Vereinsvorsitzender Hartmut Wilking begrüßte zahlreiche Zuschauer zu dem rund zweieinhalbstündigen Showprogramm unter dem Motto „Weihnachtswunderland“. Am Ende der Veranstaltung stand der Abschied eines verdienten Vereinsmitglieds.
Winterliches Wunderland
Krankenhaus: Tanja Warda wird Geschäftsführerin

Krankenhaus: Tanja Warda wird Geschäftsführerin

Rahden - LÜBBECKE/RAHDEN · Am äußeren Erscheinungsbild des Rahdener Krankenhauses tut sich nach der Bettenhaus-Abriss-Absage erstmal nichts. Dafür stehen jetzt Veränderungen im Haus an. Wie die Mühlenkreiskliniken (MKK) gestern mitteilten, bekommen die Krankenhäuser in Lübbecke und Rahden 2012 eine neue Geschäftsführerin. Ab dem 1. Januar wird Tanja Warda diese Position übernehmen. Das habe der MKK-Verwaltungsrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, heißt es in der Mitteilung.
Krankenhaus: Tanja Warda wird Geschäftsführerin
Eine bleibende Erinnerung verschenkt

Eine bleibende Erinnerung verschenkt

Rahden - Freudig gelöste, aber auch ein wenig aufgeregte Stimmung herrschte jüngst im Rahdener Gemeindehaus. Die Kunden der Lübbecker Land Tafel erwartete eine vorweihnachtliche Überraschung:
Eine bleibende Erinnerung verschenkt
Die heilende Kraft der Musik

Die heilende Kraft der Musik

Haldem - Weihnachtlicher Gesang kennt keine Generationengrenzen. Das bewiesen die Mitwirkenden des Adventskonzertes im Haldemer Gemeindezentrum am vierten Adventssonntag. Festlicher Bläserklang wechselte sich mit kontrastreichem Chorgesang und feinem Flötenspiel ab.
Die heilende Kraft der Musik
Schwungvolle Einstimmung aufs Fest

Schwungvolle Einstimmung aufs Fest

Rahden - Von Melanie RussMusik und Tradition werden am Rahdener Gymnasium groß geschrieben. Beides haben die Schüler kürzlich beim weihnachtlichen Schulkonzert in der Aula auf harmonische Weise verbunden.
Schwungvolle Einstimmung aufs Fest
Löschgruppe Oppendorf beendet einsatzreiches Jahr

Löschgruppe Oppendorf beendet einsatzreiches Jahr

Oppendorf - „Mit insgesamt 417 Einsatzstunden toppt 2011 sogar noch das letzte Jahr mit 404 Einsatzstunden, das seit 2000 unser einsatzstundenreichstes Jahr gewesen ist“, erklärte Löschgruppenführer Andreas Meeske während der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Oppendorf am Freitagabend in der Schützenhalle.
Löschgruppe Oppendorf beendet einsatzreiches Jahr

Kein Abriss der Stockwerke

Rahden - MINDEN/RAHDEN · Das Bettenhaus des Rahdener Krankenhauses darf seine fünf Stockwerke behalten. Gleichzeitig verzichtet der Kreis auf die Millionenspende des Espelkamper Unternehmers Paul Gauselmann. Das hat der Kreistag gestern Abend mit einer breiten Mehrheit beschlossen.
Kein Abriss der Stockwerke
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Sielhorst

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Sielhorst

Rahden - SIELHORST · Vier Menschen sind gestern Mittag bei einem Unfall in Sielhorst verletzt worden. Zwei von ihnen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, die anderen beiden trugen leichte Blessuren davon. Laut Polizeibericht hatte ein 63-jähriger Bremer Autofahrer einem 29-jährigen Stemweder an der Kreuzung Lemförder Straße/Wagenfelder Straße die Vorfahrt genommen.
Vier Verletzte bei Verkehrsunfall in Sielhorst

Entscheidung über Grundsteuer vertagt

Rahden - Vertagt hat der Rahdener Rat in seiner Weihnachtssitzung die Entscheidung, ob die Steuersätze für Grund- und Gewerbesteuer angehoben werden sollen. Nicht alle Fragen konnten abschließend geklärt werden. Auch hätten sich die Ratsmitglieder fraktionsübergreifend eine Vorberatung im Haupt- und Finanzausschuss gewünscht.
Entscheidung über Grundsteuer vertagt
„Ein Weihnachtstraum“ lässt St. Marien-Kirche erzittern

„Ein Weihnachtstraum“ lässt St. Marien-Kirche erzittern

Dielingen - Von Anja SchubertDie schönsten Rock- und Popballaden der Geschichte. Stimmen, die unter die Haut gingen. Fetziger Sound und verträumte Klänge, unter denen auch das traditionelle weihnachtliche Liedgut im neuen, modernen Gewand nicht fehlen durfte. Einmal mehr sorgte das Weihnachtstraumensemble um Uwe Müller am Samstagabend für Gänsehautfeeling pur und ließ die Mauern der Dielinger St. Marien-Kirche erzittern.
„Ein Weihnachtstraum“ lässt St. Marien-Kirche erzittern
Erwartungen übertroffen

Erwartungen übertroffen

Rahden - WEHE · Klein, aber fein sollte der zweite Weihnachtsmarkt in Wehe sein – und hat alle Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen. Dicht gedrängt standen die Besucher gestern Nachmittag auf dem Dorfplatz an den Buden und vor der kleinen Bühne, auf der die Kinder des Ortes für das Unterhaltungsprogramm sorgten.
Erwartungen übertroffen
Nur der Schlauchturm bleibt

Nur der Schlauchturm bleibt

Rahden - Das Feuerwehrgerätehaus in Wehe ist zu klein, wenn demnächst das neue Staffel-Löschfahrzeug kommt. Im Feuerwehrausschuss standen noch die Varianten Neubau oder Umbau zur Debatte. Jetzt sprach sich der Rat einstimmig für einen Neubau aus. Die Verwaltung wird beauftragt, die Mittel im Haushalt einzustellen.
Nur der Schlauchturm bleibt
„Werden uns dieser Aufgabe stellen“

„Werden uns dieser Aufgabe stellen“

Rahden - Rahdens Bürgermeister Bernd Hachmann kam gestern Morgen nicht dazu, in Ruhe Zeitung zu lesen. Das Telefon in seinem Büro im Rathaus stand nicht still. Grund für das Dauerklingeln waren Anfragen bezüglich des Vorschlages des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken MKK), die Stadt Rahden solle darüber nachdenken, ob sie die drei Bettenhaus Geschosse nicht übernehmen wolle (wir berichteten).
„Werden uns dieser Aufgabe stellen“

Rückkehr zur Sachlichkeit gefordert

Rahden - Auf der Tagesordnung stand es nicht. Unter dem Punkt Verschiedenes kam das Thema Krankenhaus am Donnerstag dann doch auf den Tisch der Weihnachtsratssitzung in Rahden. Gegenstand der lebhaften, nicht immer sachlichen Diskussion war der Leserbrief der Ratsfrau Marion Spreen.
Rückkehr zur Sachlichkeit gefordert
„Welle der Hilfsbereitschaft scheint ungebrochen“

„Welle der Hilfsbereitschaft scheint ungebrochen“

Rahden - RAHDEN/WEHDEM · Schlag auf Schlag gaben sich die Menschen die Klinke in die Hand. 585 Weihnachtskisten nahmen die sechs Ausgabestellen der Lübbecker Land Tafel am Donnerstagnachmittag in Empfang, rund 70 Päckchen und Pakete allein in Rahden und rund 50 in Wehdem.
„Welle der Hilfsbereitschaft scheint ungebrochen“
„Der Schaden ist nicht wieder gutzumachen“

„Der Schaden ist nicht wieder gutzumachen“

Rahden - Von Kai PröpperMINDEN/RAHDEN · Es sollte um die Frage gehen, ob die oberen drei Stockwerke des Bettenhauses der Rahdener Krankenhauses abgerissen werden oder nicht. Bei der gut besuchten Sitzung des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken (MKK) in Minden rückte Verwaltungsratsvorsitzender Dr. Ralf Niermann gestern jedoch zuerst die Frage in den Vordergrund, ob die von Unternehmer Paul Gauselmann versprochene finanzielle Hilfe überhaupt rechtens ist.
„Der Schaden ist nicht wieder gutzumachen“

„Reine Verzögerungstaktik“

Rahden - „Das ist eine völlig neue Aussage“, zeigte sich der Espelkamper Unternehmer Paul Gauselmann gestern Abend im Gespräch mit dieser Zeitung überrascht von der Haltung Ralf Niermanns, sein Zuschuss für das Rahdener Krankenhaus könne als Versuch gesehen werden, aktiv auf die Entscheidung von MKK-Verwaltungsrat und Kreistag Einfluss zu nehmen, und sei daher möglicherweise nicht zulässig.
„Reine Verzögerungstaktik“
14 „Eigengewächse“ machen Adolf Ey stolz

14 „Eigengewächse“ machen Adolf Ey stolz

Dielingen - „Hier auf dem Placken ist die Welt noch in Ordnung“, sagte Adolf Ey, Geschäftsführer der in Dielingen ansässigen Firma Gamma Organisation + DV-Systemservice GmbH, am Mittwochnachmittag – und meinte damit, dass es noch keine Einbrüche in die Firmengebäude an der Straße „Auf dem Placken“ gegeben hat. Doch die Welt scheint für das EDV-Systemhaus Gamma auch in geschäftlicher Hinsicht ganz in Ordnung zu sein.
14 „Eigengewächse“ machen Adolf Ey stolz
Ungebremst auf Opel aufgefahren

Ungebremst auf Opel aufgefahren

Levern - Eine 19-jährige Frau ist am Mittwochabend bei dem Zusammenstoß zweier Autos an der Kreuzung Alter Postweg/Desteler Straße/Neustatt in Levern schwer verletzt worden.
Ungebremst auf Opel aufgefahren