Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Unterirdische Inspektion

Unterirdische Inspektion

Rahden - DROHNE · Zum Schutz des Bodens, des Grundwassers und der Kläranlagen ist die Dichtheit des Kanalnetzes und der Abwasserleitungen unumgänglich. Für die Überprüfung auf Dichtheit ist der Grundstückseigentümer zuständig. Um einen ganzheitlichen Boden- und Gewässerschutz zu gewährleisten, hat er nachzuweisen, dass seine private Grundstücksentwässerungsanlage in einem einwandfreien Zustand ist.
Unterirdische Inspektion

Mit Landwirten oder Fremdunternehmen?

Wehdem - Der nächste Winter steht vor der Tür – und damit die Befürchtung, dass extreme Bedingungen wie in den Vorjahren den Verkehr in Teilen Stemwedes zum Erliegen bringen könnten.
Mit Landwirten oder Fremdunternehmen?
„Dabeisein ist alles“

„Dabeisein ist alles“

Dielingen - Wer 80 Jahre alt ist und noch immer aktiv im Sportverein mitwirkt, für den halten die Turnerinnen der Damengymnastikgruppe des TuS Dielingen zum runden Geburtstag eine besondere Überraschung bereit.
„Dabeisein ist alles“
Leuchtende Schutzschilde von den „Gelben Engeln“

Leuchtende Schutzschilde von den „Gelben Engeln“

Levern - Kinder leben im Straßenverkehr besonders gefährlich, weil sie für Autofahrer oftmals zu spät erkannt werden. Wenn es in den Wintermonaten morgens lange dunkel bleibt, erhöht sich die Gefahr noch. Darum verschenken die „Gelben Engel“ des ADAC im September Sicherheitswesten an alle Erstklässler.
Leuchtende Schutzschilde von den „Gelben Engeln“
Es hilft und es tut nicht weh

Es hilft und es tut nicht weh

Levern - Gleich zwei Spendern zu einem besonderen Jubiläum gratulieren konnten jetzt beim jüngsten Spendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Levern Kurt Bergatt als Vorsitzender und Reinhold Gralla als Blutspendebeauftragter im DRK-Ortsverein. Sowohl Erhard Lampe als auch Heinrich Israel leisteten ihre 100. Blutspende.
Es hilft und es tut nicht weh
Ein besonderer Garten voller Geheimnisse

Ein besonderer Garten voller Geheimnisse

Haldem - Von Melanie RussWie riecht eigentlich Lavendel? Wie schmeckt Thymian? Und warum klingt es unterschiedlich, wenn man gegen lange und kurze Rohre schlägt? Diesen und vielen anderen Geheimnissen können die Schüler der Montessori-Grundschule Haldem jetzt in ihrem neuen Sinnesgarten auf den Grund gehen.
Ein besonderer Garten voller Geheimnisse
Gespräche jenseits der Politik

Gespräche jenseits der Politik

Rahden - „Wir wollten einfach mal etwas für die Familien machen“, erläutert Mitorganisator Frank Holtmann die Grund idee hinter dem ersten Familienfest der Rahdener CDU, das am Wochenende viele Menschen auf das Gelände der Firma AMR-Solar in Rahden lockte.
Gespräche jenseits der Politik
Gott und die Sache mit den Sündenböcken

Gott und die Sache mit den Sündenböcken

Wehdem - Von Heidrun Mühlke„Im französischen Kabarett, da poppt der Bär! Da kriegt man was für sein Geld – nicht so wie heute hier“, stellte Kabarettist Alfred Mittermeier am Sonntagabend im Wehdemer Life House fest und schon war der Sündenbock im Veranstalter gefunden.
Gott und die Sache mit den Sündenböcken
Trauriger Abgesang

Trauriger Abgesang

Rahden - NIEDERMEHNEN · „Das Dorf lebt und es lebt die Gemeinschaft in ihm!“ Wer am Sonntagnachmittag auf dem Bolzplatz in Niedermehnen war, spürte eine Verbundenheit der Dorfbewohner zueinander und konnte diesen Satz nur bestätigen. Das Treffen allerdings hatte einen bitteren Beigeschmack: Das Aus für den Bolzplatz, der rund ein Jahrzehnt lang der Niedermehner Dorfgemeinschaft zur Verfügung stand.
Trauriger Abgesang
Intrigen bei Kaffee und Pflaumenkuchen

Intrigen bei Kaffee und Pflaumenkuchen

Twiehausen - Von Sonja Rohlfing. So etwas hat es in Twiehausen noch nicht gegeben: Rund 220 Gäste wurden Zeugen „eines Sippentreffens der italienischen Mafia“. Die Dorfgemeinschaft Twiehausen hatte zum „Sizilianischen Kaffeekränzchen“ ins Zelt an der Twiehauser Schule geladen. Der Dreiakter mit Tanz- und Gesangseinlagen entführte humorvoll in eine Welt von Eifersucht, Habgier und Rache und sorgte für einen überaus amüsanten Nachmittag.
Intrigen bei Kaffee und Pflaumenkuchen
Seit 40 Jahren am Gewehr

Seit 40 Jahren am Gewehr

Rahden - WESTRUP · Der Schießsport war von jeher eine Männerdomaine. Das änderte sich in den 1970er-Jahren jedoch schlagartig. In vielen Vereinen zog es das weibliche Geschlecht immer häufiger an die Gewehre, und die Frauen fanden schnell Gefallen am Schießsport. So wurde auch im Schützenverein Westrup im Jahre 1971 eine Damenschießgruppe gegründet. Am Sonnabend feierte sie ihr 40-jähriges Bestehen.
Seit 40 Jahren am Gewehr
Spiel, Spaß und viel Information

Spiel, Spaß und viel Information

Pr. Ströhen - Von Anja SchubertSonniges Spätsommerwetter, gute Gespräche und reges Markttreiben. Alles drei kam auch am Sonntag beim Pr. Ströher Markt zusammen und hinterließ zufriedene Gesichter bei den rund 40 Ausstellern, der ausrichtenden Werbegemeinschaft und nicht zuletzt bei den Besuchern, die insbesondere am Nachmittag in großer Fülle auf das Marktgelände an der Aue strömten.
Spiel, Spaß und viel Information
Ensemble Theatrum zeigt „musikalischen“ Nathan

Ensemble Theatrum zeigt „musikalischen“ Nathan

Rahden - Eine besondere und besonders eindrucksvolle Inszenierung von „Nathan der Weise“ bot am Freitagabend das Ensemble Theatrum vom Schloss Hohenerxleben aus Sachsen-Anhalt in der St. Johannis-Kirche Rahden.
Ensemble Theatrum zeigt „musikalischen“ Nathan
Herbstmarkt in Pr. Ströhen

Herbstmarkt in Pr. Ströhen

Sonniges Spätsommerwetter, gute Gespräche und reges Markttreiben. Der Herbstmarkt, den die Werbegemeinschaft Pr. Ströhen zum 14. Male auf dem Sportgelände ausrichtete, lockte am Wochenende wieder zahlreiche Besucher an die Aue.
Herbstmarkt in Pr. Ströhen
Sizilianisches Kaffeekränzchen in Twiehausen

Sizilianisches Kaffeekränzchen in Twiehausen

220 Gäste wurden am Sonntag in Twiehausen Zeugen eines "Sippentreffens der italiensischen Mafia". Mit ihrem amüsanten Dreiakter, in dem es an Lokalkolorit nicht fehlte, entführten die Laienschauspieler die Zuschauer in eine Welt aus Eifersuch, Habgier und Rache. Weil auch die Kinder des Ortes mitmachen sollten, wurde das Theaterstück um zusätzliche Tanz- und Gesangseinlagen erweitert.
Sizilianisches Kaffeekränzchen in Twiehausen
Von vergeudeten Talenten

Von vergeudeten Talenten

Rahden - Von Sonja RohlfingDer Schulkonsens in NRW schafft keine Schulform ab, er stellt aber das dreigliedrige Schulsystem, dort wo es nicht mehr gefragt ist, zur Disposition. Unter dem Motto „Schulpolitischer Konsens – Chance auch für Rahden“ hatten die Rahdener SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu einer öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung in die Gaststätte am Museumshof Rahden eingeladen.
Von vergeudeten Talenten
Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann

Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann

Twiehausen - Die Twiehauser Dorfgemeinschaft hat ganz nach der Art des Hollywood-Filmpaten „Don Corleone“ ein Angebot gemacht, das man nicht ablehnen kann:
Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann
Kipp: „Sie kommen nicht drum herum“

Kipp: „Sie kommen nicht drum herum“

Levern - Den neuen Windenergie-Erlass hatte Gerhard Kipp von der Kreisplanungsstelle für die Mitglieder des Stemweder Bauausschusses zusammengefasst. Die Konsequenzen für die Praxis und die Gemeinde Stemwede stellte er in der jüngsten Sitzung in Levern vor,
Kipp: „Sie kommen nicht drum herum“
„Ein alter Gaul, den keiner will“

„Ein alter Gaul, den keiner will“

Levern - Im Rahmen der Diskussion über den Verkauf von Flächen aus dem Gewerbepark Stemwede in Dielingen zur Ansiedlung von Biogasanlangen hat der Stemweder Gemeinderat im April beschlossen, die Flächen nicht für Biogas oder Bodenphotovoltaik und gewerbliche Windkraft zur Verfügung zu stellen.
„Ein alter Gaul, den keiner will“
Sich einmal Zeit für ein gemeinsames Gespräch nehmen

Sich einmal Zeit für ein gemeinsames Gespräch nehmen

Pr. Ströhen - Sich wieder mehr Zeit füreinander zu nehmen, für ein Gespräch, mehr auf die Nöte und Sorgen des Nächsten eingehen, dafür sprach sich der frühere Kirchmeister der Kirchengemeinde Rahden, Manfred Bollhorst, im plattdeutschen Gottesdienst auf der Deele des Hofes Greimann in seiner Predigt aus. „Kein Tied – kein Tied“, dieser immer wieder zu hörende „Rentnergruß“ müsse abgebaut werden.
Sich einmal Zeit für ein gemeinsames Gespräch nehmen

Weg für Biogas in Drohne geebnet

Levern - Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde Stemwede hat sich am Mittwochabend einstimmig für die Änderung des Flächennutzungsplanes zur Darstellung eines Sondergebietes mit der Zweckbestimmung „Biogasanlage“ ausgesprochen (wir berichteten).
Weg für Biogas in Drohne geebnet
Aus „zeitnah“ wird Frühjahr 2012

Aus „zeitnah“ wird Frühjahr 2012

Rahden - In der Ratssitzung seinerzeit war der Auftrag klar: Für die Erneuerung der Marktstraße sollte die Ausschreibung „kurzfristig“ und der Baubeginn „zeitnah“ erfolgen. Jetzt sprach sich bei neun Ja-Stimmen, zwei Enthaltungen und vier Gegenstimmen der Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss dafür aus, bei der nun anstehenden öffentlichen Ausschreibung den Baubeginn auf Frühjahr 2012 zu terminieren.
Aus „zeitnah“ wird Frühjahr 2012

Ausschuss für Zweckgebundenheit

Levern - Der Stemweder Bauausschuss hat sich gestern einstimmig für die Änderung des Flächennutzungsplanes zur Darstellung eines Sondergebietes mit der Zweckbestimmung „Biogasanlage“ ausgesprochen.
Ausschuss für Zweckgebundenheit
Herzlich Willkommen im Paradies der Sünden

Herzlich Willkommen im Paradies der Sünden

Wehdem - „Alfred Mittermeier ist eine außergewöhnliche Erscheinung im deutschen Kabarett. Er ist intelligent, charmant, pointiert, politisch und wahnsinnig treffsicher – ein Senkrechtstarter. Der vielfach preisgekrönte Bühnensatiriker gehört mittlerweile zur aller ersten Riege und gilt bundesweit als intelligente Waffe für treffsicheres, politisches Kabarett“, so der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur in Stemwede (JFK).
Herzlich Willkommen im Paradies der Sünden
Der Countdown läuft

Der Countdown läuft

Pr. Ströhen - Der Countdown läuft. Am Sonnabend öffnet der Pr. Ströher Markt wieder für zwei Tage seine Pforten. Die Werbegemeinschaft Pr. Ströhen und eine Vielzahl heimischer Betriebe und Vereine freuen sich darauf, auf dem Gelände an der Aue ihre Leistungsfähigkeit zu präsentieren.
Der Countdown läuft
Geburtstagsgeschenk beschert WM-Bronze

Geburtstagsgeschenk beschert WM-Bronze

Rahden - RAHDEN/VARLHEIDE/ALT ESPELKAMP · Dieter Schlehäuser vom Vorstand der Treckerfreunde Varlheide lässt so gut wie kein Alttraktoren-Treffen aus. Doch dass er und Ehefrau Marlies einmal an der Großglockner-WM in Österreich teilnehmen würde, hätte er sich bis zu seinem Geburtstag nicht träumen lassen. Er kam als Drittplatzierter seiner Klasse zurück nach Hause
Geburtstagsgeschenk beschert WM-Bronze
Kölner Medaille für Haldems Giselbert Waering

Kölner Medaille für Haldems Giselbert Waering

Rahden - ALTKREIS LÜBBECKE/RISCHENAU · Zur Bezirksdelegiertentagung des Schützenbezirkes III Ostwestfalen und Lippe trafen sich am Sonntag rund 350 Schützendamen und -herren aus den sechs Schützenkreisen mit ihren 247 gemeldeten Vereinen und rund 36 000 Mitgliedern im Kreis Lippe in Lügde/Rischenau. Die Kreisstandarte für den Schützenkreis Lübbecke trug der SV Varlheide mit Würde.
Kölner Medaille für Haldems Giselbert Waering
Schlicht und bescheiden

Schlicht und bescheiden

Tonnenheide - Der Pflaumenkuchenbacktag der Tonnenheider Heimatfreunde am Sonntag war ein ganz besonderer, gedachte man doch an diesem Tag der Hebung des Großen Steines vor 30 Jahren. Schlicht und ohne große Worte zu verlieren taten die Aktiven, was sie an jedem Backtag tun: Backen, backen, backen, um die vielen Ausflügler, die es von Nah und Fern zum schwergewichtigen Wahrzeichen am Hahnenkamp zog, an ihren Gaumenfreuden teilhaben zu lassen.
Schlicht und bescheiden
Große Party für alle Generationen

Große Party für alle Generationen

Rahden - Von Heidrun MühlkeWESTRUP · Eine Mini-Playback-Show, eine Tombola mit rund 800 Preisen und Livemusik: Vor der Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Westrup feierten mehrere hundert Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Sonntag ein buntes Straßenfest unter dem Motto „Musikfestival“.
Große Party für alle Generationen
Straßenfest der "Rappelkiste" in Westrup

Straßenfest der "Rappelkiste" in Westrup

Ganz viel Applaus ernteten am Sonntag die Akteure auf der Lkw-Bühne vor der Kindertagesstätte „Rappelkiste” in Westrup. Eltern, Kinder und Erzieherinnen hatten ein großes Straßenfest unter dem Motto „Musikfestival“ organisiert, bei dem viele Kinder, Vereine und Bands aus der Region auftraten. Mühlke, Pröpper, Klepper
Straßenfest der "Rappelkiste" in Westrup
30 Jahre Steinhebung in Tonnenheide

30 Jahre Steinhebung in Tonnenheide

30 Jahre Steinhebung in Tonnenheide . Spannend und aktionsreich, aber zugleich besinnlich und gemütlich feierten die Tonnenheider am Wochenende den 30. Jahrestag der Hebung des Großen Steines. Beim ersten Trecker Treck am Hahnenkamp verfolgten mehrere Hundert Besucher die Duelle zwischen Landmaschinen und Bremswagen. Am Sonntag ging es mit einem Plattdeutschen Gottesdienst und dem traditionellen Backtag ein wenig ruhiger weiter. Fotos: Anja Schubert
30 Jahre Steinhebung in Tonnenheide
Aus Dorfwerkstatt wird Dorfwerkstatt Westrup e.V.

Aus Dorfwerkstatt wird Dorfwerkstatt Westrup e.V.

Rahden - WESTRUP · Die Dorfwerkstatt Westrup ist nicht tot. Sie lebt als Verein mit gleichem Namen weiter. Rund 35 Westruper versammelten sich am Freitag im Gasthaus Grunwald, um einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der sich als Bindeglied zwischen den Gruppierungen des Ortes verstanden wissen will. Als ersten ersten Vorsitzenden wählte die Versammlung einstimmig Uwe Eigenbrodt.
Aus Dorfwerkstatt wird Dorfwerkstatt Westrup e.V.
Spannende Duelle und eine teure Wette

Spannende Duelle und eine teure Wette

Tonnenheide - „Wer einmal Blut geleckt hat, kommt nicht mehr los“ – nicht nur Organisator Markus Schmidt weiß, dass es so ist. Das „Trecker-Treck-Virus“ infizierte vor längerem auch einige Tonnenheider Landmaschinenfreunde.
Spannende Duelle und eine teure Wette
Josef Hovenjürgen: „Erträge vor Ort lassen“

Josef Hovenjürgen: „Erträge vor Ort lassen“

Wehdem - Von Kai PröpperGuido Pelzer aus Wehdem gehört nach eigener Aussage zu einer neuen Interessengemeinschaft, die „schon vor Fukushima“ auf die Idee gekommen ist, sich mit Windkraft zu beschäftigen. Ihr Wunsch ist die Errichtung eines Bürgerwindparks auf Stemweder Gebiet. Die Gemeindeverwaltung sei schon kontaktiert worden. „Unser Bestreben muss ein 100-prozentiger Konsens sein“, sagte Pelzer. Die Suche nach Investoren gestalte sich schwierig. Den Satz „Seht zu, dass ihr erst einen Standort bekommt“ hat Pelzer schon von potenziellen Investoren gehört.
Josef Hovenjürgen: „Erträge vor Ort lassen“
Gegen die Pläne von Amprion

Gegen die Pläne von Amprion

Rahden - DIELINGEN/ · Christdemokrat Clemens Keßmann, gibt nach zwölf Jahren sein Ratsmandat im Stemwede Gemeinderat ab. Sein Stellvertreter im Wahlbezirks Dielingen-Süd, Olaf Ostdorf, rückt nach. Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Vorstand der CDU-Ortsunion Dielingen/Drohne seine Unterstützung und das Vertrauen für Olaf Ostdorf deutlich gemacht.
Gegen die Pläne von Amprion

Bauer Heinrich macht Stimmung

Pr. Ströhen - Gefeiert wird der Pr. Ströher Markt am Sonnabend und Sonntag, 24. und Sonnabend, 25. September. Eröffnet wird er mit der Veranstaltung „65plus“. Diese beginnt am Sonnabend um 11 Uhr im großen Festzelt auf dem Marktplatz.
Bauer Heinrich macht Stimmung
Gebete und Benzingespräche

Gebete und Benzingespräche

Pr. Ströhen - „Biken und Beten“ lautet das Motto am Montag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit) traditionell am Nordpunkt in Pr. Ströhen. Mehrere Hundert Motorradfreunde werden wieder an der Landesgrenze erwartet.
Gebete und Benzingespräche
Ordentliches Lifting

Ordentliches Lifting

Levern - Gefeiert wird an vier statt drei Tagen, „Zündstoff“ gibt‘s beim Oktoberfestabend, Plakate und Flyer haben einen neuen Look und die Gewerbeschau ist größer denn je – der Leverner Markt hat zwar kein neues Gesicht bekommen, dafür aber ein ordentliches Lifting. Gestern stellten Hartmut Kollweier, Elke Magnus und Rüdiger Meyer-Pilz vom ausrichtenden Gewerbeverein das Programm für die vier tollen Tage (Freitag bis Montag, 30. September bis 3. Oktober) vor.
Ordentliches Lifting
Fest für schwergewichtiges Aushängeschild

Fest für schwergewichtiges Aushängeschild

Tonnenheide - 30 Jahre ist es her, dass der Große Stein in Tonnenheide gehoben wurde. Grund genug, den „Geburtstag“ des „Hahnenkamp-Wahrzeichens“ gebührend zu feiern. Am Sonnabend und am Sonntag, 17. und 18. September, herrscht rund um das schwergewichtige steinerne Aushängeschild reges Treiben, das eine Mischung aus Spaß, Spannung, Unterhaltung und Entspannung garantiert.
Fest für schwergewichtiges Aushängeschild
„Extra-Einladung“ für acht Gründerinnen

„Extra-Einladung“ für acht Gründerinnen

Rahden - WESTRUP · Die Damenschießgruppe des Westruper Schützenvereins von 1907 ist derzeit im Planungsstress. Am Sonnabend, 24. September, will sie ihr 40-jähriges Bestehen groß feiern. Zu diesem runden „Geburtstag“ laden die Westruperinnen alle Frauen ein, die sich der Damenschießgruppe verbunden fühlen.
„Extra-Einladung“ für acht Gründerinnen
Entwicklung aus den Weher Wurzeln heraus

Entwicklung aus den Weher Wurzeln heraus

Rahden - WEHE · Als Dorfgemeinschaft enger zusammenrücken, Ideen nicht nur entwickeln, sondern auch umsetzen, um das Dorf auf lange Sicht hin liebens- und lebenswert zu machen. Das haben sich die Weher auf die Fahnen geschrieben.
Entwicklung aus den Weher Wurzeln heraus

Feilschen, was das Zeug hält

Rahden - Vor mehr als drei Jahrzehnten wurde der erste Rahdener Trödelmarkt veranstaltet. Auch in diesem Jahr werden wieder einige tausend Besucher zum Trödelmarkt in der Innenstadt erwartet.
Feilschen, was das Zeug hält
Autofahrer kümmert sich um verletzte Lemförderin

Autofahrer kümmert sich um verletzte Lemförderin

Oppenwehe - Eine 19-jährige Autofahrerin aus Lemförde ist gestern bei einem Unfall in Oppenwehe verletzt worden. Ihr Wagen kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Autofahrer kümmert sich um verletzte Lemförderin
Heimatverein sieht sich hinter der Grenze um

Heimatverein sieht sich hinter der Grenze um

Pr. Ströhen - „Wir haben die Tour sorgfältig geplant und vorher mit dem Fahrrad schon mal abgefahren“, so der Vorsitzende des Heimatvereins Pr. Ströhen, Bernhard Wietelmann, zu der Exkursionsfahrt, die jetzt über eine Strecke von rund 35 Kilometern in den Bereich der Landesgrenze führte.
Heimatverein sieht sich hinter der Grenze um
Überwältigender Sieg

Überwältigender Sieg

Pr. Ströhen - Beim Dorfpokalschießen in Pr. Ströhen errangen die Scharfschützen des Tielger Schützenvereins einen überwältigenden Sieg. Nicht nur, dass ihre Damenmannschaft im Wettkampf mit 18 anderen Teams mit 244 Ringen souverän Gewinner des neuen von Ortsvorsteher Hermann Seeker gestifteten Pokals wurde, ihre Altschützen-Schützenmannschaft belegte mit 229 Ringen den dritten Platz.
Überwältigender Sieg
Schubsen, drängeln und anrempeln erwünscht

Schubsen, drängeln und anrempeln erwünscht

Rahden - DESTEL · Massenkarambolagen, Rammstöße und waghalsige Überschläge, das war es, was die rund 800 Zuschauer am Sonnabend und Sonntag beim Stock-Car-Rennen in Destel sehen wollten. Sie wurden nicht enttäuscht, es wurden eine ganze Reihe spektakulärer Crashs geboten.
Schubsen, drängeln und anrempeln erwünscht
Spannendes Kochduell mit Westrups „Schandmäulern“

Spannendes Kochduell mit Westrups „Schandmäulern“

Rahden - WESTRUP · Das Besondere an der Westruper Dorffete ist die Mischung, denn die Organisatoren achten sehr gewissenhaft darauf, dass für alle etwas dabei ist, dass sich Jung sowie Alt bestens amüsieren können. So trafen sich Westruper Bürger und Freunde jetzt zur 31. Auflage der beliebten Veranstaltung.
Spannendes Kochduell mit Westrups „Schandmäulern“
Sanierung ohne längere Pausen

Sanierung ohne längere Pausen

Oppenwehe - Die Sanierung der Tielger Allee wurde herbeigesehnt. Anwohner demonstrierten 2010 sogar dafür. In diesem Jahr soll mit der Sanierung des Kreisstraße 70 in Oppenwehe begonnen werden.
Sanierung ohne längere Pausen
Möge die Macht mit ihnen sein

Möge die Macht mit ihnen sein

Rahden - REININGEN · Einen Tag ohne Musik verbrachten einige Musiker vom Spielmannszug Reiningen-Dielingen jetzt im Movie-Park in Bottrop.
Möge die Macht mit ihnen sein
Kantorenhaus stiehlt Kirchturm die Schau

Kantorenhaus stiehlt Kirchturm die Schau

Rahden - Das vergleichsweise kleine Kantorenhaus an der Langen Straße in Rahden stahl dem mächtigen Kirchturm der St.-Johannis-Kirche am Sonntag die Schau. Zum ersten Mal öffnete die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Rahdens am deutschlandweiten „Tag des offenen Denkmals“ die Türen und Fensterläden des sanierungsbedürftigen Fachwerkhauses und ließ Besucher herein – und die kamen in Scharen, während in der Kirche trotz Turmführungen nicht so viel los war.
Kantorenhaus stiehlt Kirchturm die Schau