Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Deku-Moden auf dem Grundstück Wenzel

Rahden - Der Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Rahden tagt das nächste Mal am Donnerstag, 7. Juli, um 17 Uhr. In der Mensa des Schulzentrums, Freiherr-vom-Stein-Straße 1, geht es unter anderem um die Planung für das Grundstück Wenzel an der Gerichtsstraße 5.
Deku-Moden auf dem Grundstück Wenzel
Erstes „erweitertes Jugendcafé“erntete viel Lob

Erstes „erweitertes Jugendcafé“erntete viel Lob

Rahden - Einen guten Ruf hat sich das Rahdener Jugendcafé unter den Heranwachsenden der Stadt schon lange erarbeitet. Schließlich kann man hier in entspannter Atmosphäre den Schultag ausklingen lassen oder einfach den Nachmittag mit Freunden verbringen. Dass Abwechslung und ein ansprechendes Programm der Schlüssel zum Erfolg sind, weiß auch die Stadtjugendpflegerin Vanessa Hermeling. Darum öffnete das Jugendcafé am Freitag ausnahmsweise auch abends seine Pforten für die Jugendlichen.
Erstes „erweitertes Jugendcafé“erntete viel Lob
Weg mit dem Rasen

Weg mit dem Rasen

Oppenwehe - Sie sind laut, verblüffend schnell und sehen ziemlich sportlich aus. Nur, für was sie eigentlich gebaut wurden, das können sie nicht mehr: Rasenmähen. „Wenn man lange genug fährt, ist der Rasen auch weg“, scherzte Torsten Meeske von den Organisatoren des am Sonnabend, 9. Juli, am „Moorhof“ von Heinfried Huck startenden Oppenweher Rasentrecker-Rennens (wir berichteten) am Dienstagabend.
Weg mit dem Rasen
In Hollwede wehen die grün-weißen Fahnen wieder

In Hollwede wehen die grün-weißen Fahnen wieder

Rahden - HOLLWEDE · Am Wochenende steht Hollwede ganz im Zeichen der Schützen. Von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Juli, feiern die Hollweder Grünröcke ihr Sommerfest am Gasthaus Piel. Ihre Majestäten haben sie bereits am vergangenen Sonntag beim Adlerschießen ermittelt (wir berichteten).
In Hollwede wehen die grün-weißen Fahnen wieder
Brautmoden und Oldtimer

Brautmoden und Oldtimer

Dielingen - Nicht nur Bewohner des Dielinger Seniorenzentrums und ihre Angehörigen sind gern gesehene Gäste beim jährlichen Sommerfest in der Einrichtung. Besucher kommen aus ganz Stemwede und den Nachbargemeinden, um hier einige vergnügliche Stunden zu verbringen.
Brautmoden und Oldtimer

Australische Woche, Mädchen-Nacht und mehr

Stemwede - Die Sommerferien stehen vor der Tür. „Endlich“, werden viele Schüler denken und sich schon auf den Urlaub in fremden Ländern freuen. Kinder, die nicht wegfahren oder -fliegen, brauchen Langeweile nicht zu fürchten, denn für sie heißt es „Ferien in Stemwede“. Seit 2010 gibt es ein gemeinsames Programm aller Vereine und Gruppierungen, die in Stemwede Aktionen in den Ferien anbieten.
Australische Woche, Mädchen-Nacht und mehr
Helma Langelahn ist die einzige ihrer Art

Helma Langelahn ist die einzige ihrer Art

Levern - Sie ist die erste und bislang einzige ihrer Art – und nimmt es ganz gelassen. Am Montagabend spendete Helma Langelahn aus Levern zum 100. Mal Blut. Damit ist sie die 36. Person aus Stemwede, die die 100-Spenden-Grenze knackte, aber gemeindeweit die erste Frau, der dies gelang! Auch Gerd Langenberg ließ sich gestern zum 100. Mal einen halben Liter seines Lebenssaftes „abzapfen“.
Helma Langelahn ist die einzige ihrer Art
Zwischen Verankerung und Aufbruch in die Neuzeit

Zwischen Verankerung und Aufbruch in die Neuzeit

Rahden - WEHE · „Nach Wehe komm ich immer wieder gerne“, sagte Dr. Gerhard Franke, Kreisheimatpfleger und Leiter der Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“, zur Begrüßung auf dem Weher Dorfplatz. Er und sein „Gefolge“ wurden auch dieses Mal nicht enttäuscht. Zwei Stunden lang zeigten die Aktiven der fünf Arbeitsgruppen die vielen Facetten ihres Dorfes – und präsentierten dabei nicht nur dessen „Schokoladenseiten“.
Zwischen Verankerung und Aufbruch in die Neuzeit

Horst Richter regiert die Hollweder Schützen

Rahden - HOLLWEDE · Beim Adlerschießen haben die Hollweder Schützen eine Woche vor dem traditionellen Schützenfest ihre neuen Majestäten ermittelt. Mit der Proklamation des neuen Regenten fand das Spektakel seinen Höhepunkt, als Vorsitzender Martin Burscher Horst Richter als neuen Hollweder Schützenkönig ausrief.
Horst Richter regiert die Hollweder Schützen
Schülern stockt der Atem

Schülern stockt der Atem

Rahden - Sie machten Salti, Flic-Flacs, bauten menschliche Pyramiden und hatten zudem noch eine Mission: die Warnung vor Aids. Mehr als 400 Schüler der Haupt- und Realschule sowie des Rahdener Gymnasiums bekamen gestern sowohl ernste wie auch atemberaubende Kost vorgesetzt. Die Theater-, Musik- und Akrobatik-Combo „Mutoto Chaud“ aus der Demokratischen Republik Kongo war in der Stadtsporthalle zu Gast.
Schülern stockt der Atem

29-jähriger Kradfahrer stirbt am Straßenrand

Rahden - ISENSTEDT · Bei einem Verkehrsunfall in Isenstedt kam am Sonntagabend (20.22 Uhr) ein 29-jähriger Motorradfahrer ums Lebens. Der Lübecker befuhr die Herforder Straße aus Richtung Lübbecke kommend in Fahrtrichtung Espelkamp. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er auf der Herforder Straße in Höhe der Einmündung Stadtweg die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
29-jähriger Kradfahrer stirbt am Straßenrand

Hoffen auf Adebar im nächsten Jahr

Rahden - WEHE · Bis nach dem Krieg befand sich auf dem Hause Ahlemeier-Kolkhorst in Wehe ein Storchennest. Mit dem Rückzug der Weißstörche aus dem nördlichen Kreis Lübbecke wurde es vor fünf Jahrzehnten aufgegeben. Nun wollen die Weher Heimatfreunde mit der Errichtung eines neuen Nestes die alte Storchen-Tradition im Ort neu beleben.
Hoffen auf Adebar im nächsten Jahr
Zusammenhalt lohnt sich

Zusammenhalt lohnt sich

Stemwede - „Es ist eine schöne Möglichkeit, allen zu zeigen, dass wir zu Stemwede gehören“, sagte Claudia Keßmann, Chefin des an der B 51 liegenden Bauernladens Rennegarbe in Dielingen, über „Stemwede öffnet sich“. Mehr als 50 Betriebe und Institutionen – nicht nur aus der Flächengemeinde – beteiligten sich an dem vom Gewerbeverein Stemwede initiierten „Tag der offenen Türen“.
Zusammenhalt lohnt sich
Vom Enten- und Zahlenland zur gespielten Mathematik

Vom Enten- und Zahlenland zur gespielten Mathematik

Pr. Ströhen - Aus dem Enten- und Zahlenland zum Rechnen ohne Addieren und Subtrahieren, ohne Dividieren und Multiplizieren. Ein weiter Weg? Eher nicht. Gerade mal ein paar hundert Meter. Das ist das Maß vom Gemäuer des evangelischen Kindergartens bis zur Turnhalle der evangelischen Grundschule in Pr. Ströhen. Die Vorschulkinder gehen den Weg jedes Jahr. Immer dann, wenn die Kindergartenzeit endet und die Schulzeit beginnt.
Vom Enten- und Zahlenland zur gespielten Mathematik
Museumsbahn gegen Birken

Museumsbahn gegen Birken

Rahden - Kaum war der Verein Museumsbahn Rahden-Uchte am Donnerstagmittag zu einer Ausflugsfahrt mit seinem roten Uerdinger Schienenbus und zahlreichen Fahrgästen gestartet, da schien die Fahrt auch schon zu Ende.
Museumsbahn gegen Birken
Gelebte Träume in Blatt und Baum

Gelebte Träume in Blatt und Baum

Rahden - Bilder von Astrid Heitmann und Skulpturen von Peter Marggraf präsentiert die Stadtsparkasse Rahden in Rahmen einer Ausstellung, die am Sonntag, 3. Juli, um 11 Uhr in der Stadtsparkasse eröffnet wird.
Gelebte Träume in Blatt und Baum
Wieder gute Arbeit geleistet

Wieder gute Arbeit geleistet

Wehdem - Die Gemeinschaft des Ortsvereins Stemwede im Deutschen Roten Kreuz steht auf fünf Säulen: Jugendrotkreuz, Kleiderkammer, Blutspendedienst, Bereitschaft und Einsatzeinheit für den Zivil- und Katastrophenschutz. Das stellte der Stemweder Rotkreuzleiter Stefan Wolfarth in seinem Bericht anlässlich der Jahreshauptversammlung im DRK-Haus in Wehdem heraus.
Wieder gute Arbeit geleistet

Ursache ungeklärt

Haldem - Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwochabend – wie berichtet – zu einem Dachstuhlbrand nach Haldem gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache war an der Haldemer Straße ein leer stehendes Zweifamilienhaus in Brand geraten. Den Schaden schätzt die Polizei auf 150 000 Euro.
Ursache ungeklärt
150 000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Haldem

150 000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Haldem

Haldem - Am Mittwochabend ist durch einen Dachstuhlbrand in Haldem ein leerstehendes Zweifamilienhaus an der Haldemer Straße 30 derart zerstört worden, dass es nicht mehr bewohnbar ist.
150 000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand in Haldem
Gewerbeverein tritt „sinnvolles Erbe“ an

Gewerbeverein tritt „sinnvolles Erbe“ an

Stemwede - „Wir haben diese Veranstaltung geerbt. Wie das beim Erbe so ist, tritt man in der Regel nur sinnvolles Erbe an. So auch in diesem Fall“, beschreibt Adolf Ey, Vorsitzender des Gewerbevereins Stemwede, die zweite Auflage von „Stemwede öffnet sich“. Der Gewerbeverein Wehdem-Westrup hatte den Aktionstag 2009 ins Leben gerufen. Am Sonntag, 26. Juni, präsentieren sich von 13 bis 18 Uhr wieder zahlreiche Stemweder Betriebe und Institutionen Besuchern mit einem besonderen „Tag der offenen Türen“.
Gewerbeverein tritt „sinnvolles Erbe“ an
Blaulicht und Martinshorn

Blaulicht und Martinshorn

Pr. Ströhen - Martinshornklänge ließen am Mittwoch die Pr. Ströher aufhorchen. Doch kein Feuerwehreinsatz war der Grund, dass sich die Aktiven der Pr. Ströher Feuerwehr am Gerätehaus eingefunden hatten. Das neue Hilfelöschfahrzeug HLF 20/16 des Löschzuges hielt lautstark mit Blaulicht seinen Einzug an der Landesgrenze.
Blaulicht und Martinshorn

Mit Stock und Hut durch Feld und Flur

Pr. Ströhen - Im Schützenverein Pr. Ströhen gehört es zur Tradition, dass Mitglieder an ihrem 60. Geburtstag den Wanderstock der Alten Garde erhalten. Damit können sie dann an den Veranstaltungen der Seniorengemeinschaft teilnehmen.
Mit Stock und Hut durch Feld und Flur
Kinder auf den Spuren von Dachs, Fuchs, Reh und Hase

Kinder auf den Spuren von Dachs, Fuchs, Reh und Hase

Rahden - HOLLWEDE · „Ein Dachs“, riefen die Kinder aufgeregt durcheinander. Auf Anhieb hatten sie das Tierpräparat erkannt, das ihnen Bent Müller entgegenstreckte. Die Kindergruppe zählte zu den mehr als 130 Vorschülern der Stemweder Kindergärten, die das idyllisch gelegene Jägerheim der Familie Piel für einen Nachmittag in einen „Lernort Natur“ verwandelten. Bent Müller war einer der Jagdexperten, die die sechsjährigen Mädchen und Jungen für Flora und Fauna sensibilisieren wollten.
Kinder auf den Spuren von Dachs, Fuchs, Reh und Hase

Eine Bücher(telefon)zelle bald auch in Dielingen?

Dielingen - Das Organisationsteam zum Erhalt der Dielinger Bücherei wird am Sonntag, 26. Juni, von 13 bis 18 Uhr im Rahmen der Veranstaltung „Stemwede öffnet sich“ an der St.-Marienkirche in Dielingen präsent sein. Interessierte Bürger sollen über Möglichkeiten einer Weiterführung der Bücherei informiert werden.
Eine Bücher(telefon)zelle bald auch in Dielingen?

Streifzug durch die Heilig-Kreuz-Kapelle

Haldem - Welches ist das wertvollste Ausstattungsstück der Heilig-Kreuz-Kapelle Haldem? Was hat es mit den Fischblasen auf sich, und in welcher Zeit ist der Altar entstanden? Diese Fragen wird Helga Steckel am Sonntag, 3. Juli, ab 15 Uhr im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Dorfjubiläum „775 Jahre Haldem“ beim Streifzug durch die Kapelle beantworten.
Streifzug durch die Heilig-Kreuz-Kapelle
Mit dem Kopf in der Damenstrumpfhose

Mit dem Kopf in der Damenstrumpfhose

Oppendorf - Man nehme große Portion gute Laune, ein leckeres Grillbüfett, vier einfallsreiche Partyspiele und jede Menge frohsinnige Menschen. Schon konnte mit Mitglieder und Freunde des Spielmannszuges und Schützenvereins die traditionelle Spielmannszugsfete der Oppendorfer Spielleute steigen.
Mit dem Kopf in der Damenstrumpfhose
Wickeln, spielen, Erste Hilfe und vieles mehr ...

Wickeln, spielen, Erste Hilfe und vieles mehr ...

Rahden - 13 Jugendliche erhielten am Wochenende erneut in Rahden die Qualifikationsbescheinigung zum „Babysitter“.
Wickeln, spielen, Erste Hilfe und vieles mehr ...
„Zu nass, zu windig, zu kalt“

„Zu nass, zu windig, zu kalt“

Oppenwehe - „Zu nass, zu windig, zu kalt“, empfanden die Pfarrer Günter Kreher und Reinhard Ellsel die äußeren Bedingungen für das Oppenweher Gemeindefest auf dem Platz an der St. Martini-Kirche. Dass dennoch eine ganze Menge Besucher da waren, lag wohl daran, dass Gemeindehaus, Kirche und Zelte Schutz vor den Regenfällen boten. „Wenigsten ist es zwischen den Schauern trocken“, gewannen die Verantwortlichen dem Wetter zumindest etwas Positives ab.
„Zu nass, zu windig, zu kalt“

In Oppenwehe regt sich Widerstand

Oppenwehe - In Oppenwehe regt sich Widerstand gegen einen möglichen Verbund der Grundschulen Oppenwehe und Levern und eine denkbare spätere Zusammenlegung beider Schulen in Wehdem.
In Oppenwehe regt sich Widerstand
„Wo gibt, was kostet und was frisst“ bleibt geheim

„Wo gibt, was kostet und was frisst“ bleibt geheim

Levern - . Der Startschuss für die dritte Oldtimer-Tour im Rahmen der „Tage der Herrenhäuser“ fiel am Sonntagmorgen am Wasserschloss in Ovelgönne.
„Wo gibt, was kostet und was frisst“ bleibt geheim
Von 61 Kindern Leistung und Teamgeist gefordert

Von 61 Kindern Leistung und Teamgeist gefordert

Oppenwehe - Als Andreas Hoffmann mehr als 60 Kinder und 22 Betreuerinnen und Helfer unter den neuen Flügeln der Oppenweher Bockwindmühle zum Kreisjungschartreffen begrüßte, war die Welt noch in Ordnung. Erst später kündigten dunkle Wolken an, dass das zweitägige Treffen von Regenfällen begleitet sein würde. So kam es denn auch.
Von 61 Kindern Leistung und Teamgeist gefordert
120 klangvolle Jahre

120 klangvolle Jahre

Haldem - Im Jahre 1891 trafen sich zum ersten Mal 14 Bläser, um gemeinsam für die Kirchengemeinde zu musizieren. Diese Freude an der Musik ist seit 120 Jahren geblieben.
120 klangvolle Jahre

„Ideenpotenziale abrufen“

Rahden - Die Stadt Rahden, Gewerbebund und Werbegemeinschaft wollen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) die Innenstadtsanierung in Rahden forcieren. Eigens dafür ist in der Stadtbücherei ein Innenstadtbüro eingerichtet worden, in dem DSK-Ingenieur Thomas Boiar jeden Montag von 15 bis 18 Uhr Interessierte über Zuschussmöglichkeiten informiert.
„Ideenpotenziale abrufen“

Über den Tellerrand geschaut

Rahden - Ob beim Mathematikwettbewerb oder bei anderen Herausforderungen: Das nördlichste Gymnasium Nordrhein-Westfalens in Rahden steht nicht zurück, wenn es um gute Leistungen geht.
Über den Tellerrand geschaut

„Ehrenamt fördern und fordern“

Rahden - LEVERN/OPPENWEHE · „Pleite“ sei die Mühlengruppen Oppenwehe, wenn sie wie gefordert die Versicherungsbeiträge für das Mühlengelände an die Gemeinde Stemwede selbst tragen müsse. Klare Worte hatte der Vorsitzende Karl-Heinz Bollmeier in seinem Schreiben an die Gemeindeverwaltung Stemwede gefunden. Der Antrag war Thema bei der jüngsten Sitzung des Schul-, Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde Stemwede.
„Ehrenamt fördern und fordern“

290 Teilnehmer mit dem Rad unterwegs

Rahden - NIEDERMEHNEN · „Das Volksradfahren wird gemacht“. Das hatte Ewald Hegerfeld aus Niedermehnen schon kurz vor seinem 90. Geburtstag gesagt. Und er hat Wort gehalten.
290 Teilnehmer mit dem Rad unterwegs
Thomas Mittag und Jan-Christof Hoffmann regieren

Thomas Mittag und Jan-Christof Hoffmann regieren

Pr. Ströhen - Thomas Mittag ist nicht nur ein versierter Rassegeflügelzüchter. Sein Herz schlägt auch für das Schützenwesen. Schon seit längerem hat er in der Geflügelzucht Verantwortung übernommen.
Thomas Mittag und Jan-Christof Hoffmann regieren
Bunter Abend mit einer spannenden Spielshow

Bunter Abend mit einer spannenden Spielshow

Rahden - NIEDERMEHNEN · Wie hoch kann man einen Turm aus Klopapierrollen und Tennisbällen bauen? Wie viele Haargummis kann man in ein schräg gestelltes Glas pusten? Und wie viele Luftballons kann man mit einem Schaschlickspieß, durch einen Strohhalm gepustet, zerplatzen lassen?
Bunter Abend mit einer spannenden Spielshow
Theodor Frenzel Ortsheimatpfleger

Theodor Frenzel Ortsheimatpfleger

Rahden - LEVERN/DIELINGEN · Der Schul-, Kultur- und Sportausschuss wählte während seiner jüngsten Sitzung einstimmig Theodor Frenzel zum neuen Ortsheimatpfleger für Dielingen. Der Stemweder hatte sich bereit erklärt, die Nachfolge von Willi Lindemann anzutreten, der für das Amt nicht mehr zur Verfügung steht.
Theodor Frenzel Ortsheimatpfleger
Gefühlstiefe Botschaften

Gefühlstiefe Botschaften

Wehdem - Man nehme zwei Hände voll spritziger und fröhlicher, besinnlicher, gefühlstiefer und zugleich vor Lebensfreude sprühender christlicher Songs. Dazu einen Jazzmusiker aus Leidenschaft. Für die Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer wurde die Chorarbeit in Sachen Gospel mit Micha Keding zu einem ganz besonderen Erlebnis.
Gefühlstiefe Botschaften
Spiel, Spaß und Sport trotzten feuchter Witterung

Spiel, Spaß und Sport trotzten feuchter Witterung

Rahden - WEHE · Die Mischung aus Spiel, Spaß und Sport lockt jedes Jahr aufs Neue die Mitglieder des TuS Schwarz-Weiß Wehe und solche, die es vielleicht noch werden wollen, sowie den Großteil der Dorfbevölkerung zum Sportfest.
Spiel, Spaß und Sport trotzten feuchter Witterung

Zeitzeuge spricht über seine DDR-Erfahrungen

Rahden - Ein ehemaliger Stasi-Häftling berichtet am Freitag, 1. Juli, von 9.50 bis 13.10 Uhr in der Freiherr-vom-Stein-Realschule Rahden über seine Erfahrungen mit der kommunistischen Diktatur in Ostdeutschland.
Zeitzeuge spricht über seine DDR-Erfahrungen
50 Jahre ehrenamtlich dabei

50 Jahre ehrenamtlich dabei

Pr. Ströhen - „Dass sich jemand 50 Jahre ehrenamtlich für unseren Verein einsetzt, haben wir bei den Pr. Ströher Schützen bisher noch nicht gehabt“, betonte Vorsitzender und Major Horst Dammeyer nach der Rückkehr aus der Residenz von Monika und Friedhelm Schlottmann am Abend des zweiten Schützenfesttages in der Reithalle vor den angetretenen Mitgliedern.
50 Jahre ehrenamtlich dabei
71-Jähriger erliegt den Verletzungen

71-Jähriger erliegt den Verletzungen

Rahden - HILLE · Ein Todesopfer, zwei Schwerverletzte und hohen Sachschaden forderte ein schwerer Verkehrsunfall, der sich am Sonnabend auf der L 770 in Hille ereignete. Ein 71-jähriger Lemförder erlag abends seinen schweren Verletzungen.
71-Jähriger erliegt den Verletzungen
Thomas Mittag auf dem Königsthron

Thomas Mittag auf dem Königsthron

Pr. Ströhen - Die Böllerschüsse für den neuen Jungschützenkönig waren gestern gerade verhallt, da knallte die Vereinskanone schon wieder. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Pr. Ströher Schützen auch einen neuen Altkönig haben. Um 17 Uhr war das beziehungsweise fünf Minuten später. Bis dahin hatten sich Jung- und Altschützen auf den Adlerständen bei der Reithalle wieder einen überaus spannenden Wettkampf geliefert.
Thomas Mittag auf dem Königsthron

Westruper Firmen bündeln erstmals ihre Kräfte

Rahden - WESTRUP · Die Westruper Gewerbetreibenden bündeln für die am Sonntag, 26. Juni, von 13 bis 18 Uhr gemeindeweit laufende Veranstaltung „Stemwede öffnet sich“ ihre Kräfte und präsentieren sich gemeinsam auf dem Dorfplatz der Öffentlichkeit. Mit dabei sind der Kindergarten „Rappelkiste“, die Feuerwehr und ein paar Ponys.
Westruper Firmen bündeln erstmals ihre Kräfte

Hahnenkamp: Traktor-Pulling und Spannung pur

Tonnenheide - Mehr als zufrieden waren die Tonnenheider Heimatfreunde mit den Besucherzahlen an der Hochzeitsmühle beim Deutschen Mühlentag.
Hahnenkamp: Traktor-Pulling und Spannung pur
Wie man sich bettet . . .

Wie man sich bettet . . .

Haldem - Der erholsame Schlaf in der Nacht ist einer der elementaren Grundbausteine des menschlichen Lebens, denn mit ihm regenerieren sich Körper und Seele. Doch in Deutschland leiden laut DAK-Untersuchungenmehr als 20 Millionen Menschen an Schlafstörungen, etwa ebenso viele an regelmäßigen Rückenschmerzen.
Wie man sich bettet . . .
Groß-Anlagen in der Kritik

Groß-Anlagen in der Kritik

Rahden - Erneuerbare Energien gewinnen zunehmend an Bedeutung – auch vor dem Hintergrund des Ausstiegs aus der Kernkraft. Es gibt aber auch kritische Stimmen etwa zur Nutzung von Biomasse. Steigende Pachtpreise und Monokulturen werden beklagt.
Groß-Anlagen in der Kritik

Fördergeld auch in die Stadt Rahden

Minden-Lübbecke - Ostwestfalen-Lippe bekommt im Jahr 2011 rund 30,6 Millionen Euro Fördergelder für Stadtentwicklung und -erneuerung. Das teilt das Ministerium für Wirtschaft, Bauen, Wohnen und Verkehr in NRW mit.
Fördergeld auch in die Stadt Rahden