Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

„Gut Ding will Weile haben“

„Gut Ding will Weile haben“

Haldem - Martin Boguschewski von der Dorfgemeinschaft „Haldem...macht was!“ blickte gestern vor dem Besuch der Bewertungskommission des Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ etwas nervös drein. „Wir wissen ja gar nicht, wie es läuft. Wir müssen erstmal Erfahrungen sammeln“, sagte er. Die erste Erfahrung, die die Haldemer bei ihrem Wettbewerbsdebüt machten, war, dass sich auch eine Kommission verspäten kann.
„Gut Ding will Weile haben“

Mit 90 Jahren noch aktive Turnerin

Rahden - Sich regen bringt Segen. Diese alte Weisheit befolgt die Rahdenerin Käthe Lau schon seit 1958 in der Mittwochs-Gymnastikgruppe des TuSpo Rahden. Jetzt haben ihre Turnkameradinnen ihr zum 90. Geburtstag gratuliert, den sie im Mai bei guter Gesundheit begangen hat.
Mit 90 Jahren noch aktive Turnerin
Gottesdienst richtete sich ganz besonders an Kinder

Gottesdienst richtete sich ganz besonders an Kinder

Dielingen - Nur einmal im Jahr feiert die Kirchengemeinde Dielingen einen ganz besonderen Familiengottesdienst. Neben allen Gemeindemitgliedern sollen sich dann besonders die Kinder aus den Kindergärten und der Grundschule mit ihren Angehörigen angesprochen fühlen.
Gottesdienst richtete sich ganz besonders an Kinder

Ein Kalb war die Attraktion

Rahden - DIELINGEN/BOHMTE · Einmal einen Bauernhof von innen sehen und erleben. Dieser Wunsch ging für Mütter und Kinder der Dielinger Krabbelgruppe in Erfüllung. Nach einer kurzen Fahrt nach Bohmte begrüßte Ingrid Asshorn die Besucher auf ihrem Hof. Den Tieren hier einmal  leibhaftig zu begegnen, war für die Kleinen wie für die Großen gleichermaßen spannend.
Ein Kalb war die Attraktion
Daheimbleibende müssen nicht verzweifeln

Daheimbleibende müssen nicht verzweifeln

Rahden - Auch wenn Freunde ihre Ferien an der Küste oder in südlichen Gefilden verbringen, brauchen Daheimgebliebene nicht verzweifeln: 37 Veranstaltungen, insgesamt 170 Stunden betreutes Spiel- und Spaßprogramm, erwarten Kinder und Jugendliche bei den neuen Rahdener Ferienspielen. Stadtjugendpflegerin Vanessa Hermeling stellte gestern gemeinsam mit Anne Krämer von der Stadt Rahden das Programm vor, das eine Mischung aus altbewährten und neuen Highlights für die Kids der Auestadt bietet.
Daheimbleibende müssen nicht verzweifeln
Schützenfest Stelle-Stellerloh: Beförderungen und Ordensverleihungen

Schützenfest Stelle-Stellerloh: Beförderungen und Ordensverleihungen

Rahden - STELLE · Der Schützenverein Stelle-Stellerloh hat sein Schützenfest in gewohnter Weise kräftig und ausgiebig gefeiert. Von Freitag bis Sonntag standen alle Zeichen im Ort auf grün-weiß. Prächtig hergerichtete Marschrouten wiesen den Weg zum Festplatz und zu den Königsresidenzen.
Schützenfest Stelle-Stellerloh: Beförderungen und Ordensverleihungen
Draisine stieß mit Auto zusammen

Draisine stieß mit Auto zusammen

Pr. Ströhen - Ein nicht ganz alltäglicher Unfall ereignete sich am Sonntagmorgen in Pr. Ströhen. Beim Zusammenstoß eines Autos mit einer der Auenland-Draisinen wurde ein 14-jähriges Mädchen leicht verletzt.
Draisine stieß mit Auto zusammen
Im Kreis mit Tarzan und Co

Im Kreis mit Tarzan und Co

Rahden - WESTRUP · Sie heißen Kirby, Wuschel, Debby und Tarzan und sind ausgesprochen liebe Pferde. Meistens natürlich. Gestern, als die Schüler der Grundschule Westrup im Alter zwischen sechs und zehn Jahren mit ihnen im Kreis Schritt gingen oder gar trabten, waren sie es.
Im Kreis mit Tarzan und Co

74-Jähriger stirbt bei Abholung

Oppenwehe - Ein Todesfall überschattete den Start des Oppenweher Schützenfestes. Als die Schützen ihren Altkönig Friedhelm Eilmes am Freitag aus seiner Residenz abholen wollten, brach ein 74-jähriger Mann aus Wagenfeld, der der Niedersachsenkapelle angehörte, auf der Straße zusammen und starb.
74-Jähriger stirbt bei Abholung
Freudentanz mit Enkelin und Königin

Freudentanz mit Enkelin und Königin

Oppenwehe - Joseline (4) klammerte sich fest an ihren Großvater. Zusammen mit seiner Enkelin tanzte Karl-Heinz Möller, der neue König des Oppenweher Schützenvereins, am Sonnabend nach der Proklamation einen Freudentanz im Festzelt. Irgendwann ergriff er die Hände seiner Königin Elisabeth, und die drei drehten, begleitet vom Applaus des Schützenvolkes, ihre Runden.
Freudentanz mit Enkelin und Königin
Näher zusammengerückt

Näher zusammengerückt

Rahden - WEHE · Zu was eine aktive Dorfgemeinschaft fähig ist, zeigte sich am Sonnabend in Wehe. An der Organisation des großen Festes „Familiendag in Wiehe“ im, am und um das DRK-Familienzzentrum herum hatten sich alle Vereine des Ortes beteiligt.„Halli, Hallo. Jetzt geht es los“ – einen herzlichen Empfang bereiteteten die Kinder der örtlichen DRK-Kindertageseinrichtung den Besuchern mit einer platt- und hochdeutschen Gesangseinlage, bevor Ortsvorsteher Heinz Grundmann und Manfred Helweg von „Wehe aktiv“ den neuen Spielplatz einweihten.
Näher zusammengerückt

Ursache des Todes unklar

Rahden - HÜLLHORST · Im Fall der gefundenen Frauenleiche in Oberbauerschaft kommt die Bielefelder Mordkommission „Schranke“ mit ihren Ermittlungen voran. Teile der Kleidung der Frau spielen dabei eine Rolle (siehe Seite „Kreis und Region“).
Ursache des Todes unklar
Die Bücherei im Dorf lassen

Die Bücherei im Dorf lassen

Dielingen - In Stemwede gibt es die Diskussion, die vier Gemeindebüchereien zu einer zentralen Bücherei in Wehdem zusammen zu legen.
Die Bücherei im Dorf lassen
Rote Karte für Raser

Rote Karte für Raser

Rahden - Autofahrer, die gestern zu schnell auf der Rahdener Schulstraße unterwegs waren, bekamen von den Schülern der Offenen Ganztagsgrundschule (OGGS) eine Rote Karte gezeigt. Zusammen mit Polizist Christian Assmann vom Bezirksdienst Rahden stoppten die Kinder die Temposünder. Die meisten hielten sich an die 30-km/h-Geschwindigkeitsbegrenzung und bekamen zur Belohnung einen Button geschenkt, der einen grünen Smiley zeigte.
Rote Karte für Raser
Vielfältig und lebendig: Kreiskirchentag in Lübbecke

Vielfältig und lebendig: Kreiskirchentag in Lübbecke

Lübbecke - Tanzen, Musicalaufführung, Anspiele, Gesang, Musik. Jede Menge Gelegenheit sich zu informieren und sich auszutauschen. Gemeinsam Feiern – das Kirchenleben im Kirchenkreis Lübbecke ist bunt und lebendig. Das wird sich beim Kreiskirchentag, der vom 1. bis 3. Juli in Lübbecke stattfindet, herausstellen. Dessen sind sich die Organisatoren jetzt schon sicher.
Vielfältig und lebendig: Kreiskirchentag in Lübbecke
Orientierungshilfe im Ausbildungsdschungel

Orientierungshilfe im Ausbildungsdschungel

Wehdem - „Was will ich nach der Schule machen?“, diese Frage stellen sich die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen immer wieder, denn der Termin der Entscheidung naht. Nicht selten verlangen Unternehmen die Bewerbungen für den Berufsstart im Sommer 2012 bereits im Herbst 2011.
Orientierungshilfe im Ausbildungsdschungel
„Die Menschen suchen Sozialisation“

„Die Menschen suchen Sozialisation“

Rahden - Rasant und teilweise amüsant führte Einzelhandelsberater Daniel Schnödt die rund 40 Besucher der Informationsveranstaltung zum Thema Stadtentwicklungsförderung (wir berichteten) im Rahdener Bahnhof durch seine Präsentation, bevor es darum ging, was die Rahdener sich und ihrer Stadt wünschen.
„Die Menschen suchen Sozialisation“

Verwaltungstrakt: Baubeginn erst 2012

Levern - Der Startschuss für den Bau des geplanten zentralen Verwaltungstraktes der Stemweder-Berg-Schule fällt später als bisher gedacht. Die Bauarbeiten könnten erst zu Beginn des Jahres 2012 starten, erklärte Bürgermeister Gerd Rybak gestern Abend den Mitgliedern des Haupt- und Finanzausschusses in der kleinen Festhalle in Levern. Es handele sich jedoch keineswegs um eine „Verzögerungstaktik“ der Verwaltung, betonte Rybak.
Verwaltungstrakt: Baubeginn erst 2012
Carsten Lottner: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“

Carsten Lottner: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“

Rahden - Dank einer erfolgreichen Bewerbung kann die Stadt Rahden über Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ verfügen. Das Städtebauförderprogramm soll helfen, die Innenstadt zukunftsfähig zu gestalten. Rund 40 Gewerbetreibende, Anwohner und Politiker kamen am Dienstagabend in den Rahdener Bahnhof zu einer Info-Veranstaltung, zu der die Verwaltung, die Werbegemeinschaft und der Gewerbebund eingeladen hatten.
Carsten Lottner: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“
„Wir packen es an!“

„Wir packen es an!“

Rahden - WEHE · Etwas mehr als vier Wochen sind es noch, bis die Bewertungskommission für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Ortschaft Wehe bereist. Die Bürgerversammlung am Dienstagabend gab eine kurze Information zum Stand der Dinge in den einzelnen Arbeitsgruppen.
„Wir packen es an!“
Neue Majestäten gesucht

Neue Majestäten gesucht

Oppenwehe - Das Oppenweher Schützenvolk ist in Aufruhr. Am Wochenende entscheidet sich, welcher neue König den Schützenverein des Spargeldorfes für ein Jahr regieren wird. Rund um das Königsschießen und die Proklamation haben die Grünröcke wieder ihr Schützenfest organisiert.
Neue Majestäten gesucht
Leichenfund: Polizei durchsucht Waldstück

Leichenfund: Polizei durchsucht Waldstück

Rahden - HÜLLHORST · Im Fall der verbrannten Frauenleiche auf einem Waldweg am Parkplatz Kahle Wart in Hüllhorst-Oberbauerschaft hat die Bielefelder Mordkommission gestern das Waldgebiet sowie die Straßen rund um den Leichenfundort im Wiehengebirge durch eine Einsatzhundertschaft absuchen lassen. Zum Einsatz kamen auch zwei Diensthundeführer mit vier Leichenspürhunden.
Leichenfund: Polizei durchsucht Waldstück

Bisher keine EHEC-Fälle in Minden-Lübbecke

Minden-Lübbecke - „Im Kreis Minden-Lübbecke sind aktuell keine Fälle von EHEC-Infektionen aufgetreten. In Nordrhein-Westfalen gibt es aktuell einen nachgewiesenen Fall, wobei hier Kontakt nach Schleswig-Holstein bestand“, teilt das Gesundheitsamt des Kreises Minden-Lübbecke mit.
Bisher keine EHEC-Fälle in Minden-Lübbecke
„Hey Haldem“

„Hey Haldem“

Wehdem - Einen musikalischen Vorgeschmack auf die Festwoche „775 Jahre Haldem“ vom 17. bis 24. Juli bietet jetzt schon die Jubiläums-CD „Hey Haldem, kleines Dorf am Berg“. 14 Lieder und plattdeutsche Geschichten um den idyllischen Stemweder Ortsteil von und mit Helmut „Ben“ Koch, Willi Brandt, Wilhelm Dullweber und dem Chor „Echolot“ haben auf dem ab sofort erhältlichen Tonträger Platz gefunden.
„Hey Haldem“
Verbrannte Leiche hat zwei Gebärmütter

Verbrannte Leiche hat zwei Gebärmütter

Hüllhorst · Nach dem Fund einer stark verbrannten Leiche auf einem Waldweg in unmittelbarer Nähe des Parkplatzes Kahle Wart in Hüllhorst-Oberbauerschaft ist deren Identität nach wie vor nicht geklärt.
Verbrannte Leiche hat zwei Gebärmütter

„Vollvermietung auch ohne Müller gesichert“

Rahden - Seit geraumer Zeit ist das Fachmarktzentrum an der Weher Straße Thema in Rahden. Bei der jüngsten Sitzung des Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses nahm Architekt Werner Fortriede Stellung zum Stand der Arbeiten (wir berichteten).
„Vollvermietung auch ohne Müller gesichert“
Getauft unter freiem Himmel

Getauft unter freiem Himmel

Rahden - Von Anja  · „Meine Eltern haben mir die Entscheidung überlassen, ob ich mich mit der Taufe Gott anvertrauen möchte.“ Die zwölfjährige Jessica Felker aus Dielingen entschied sich, diesen Weg in der Gemeinschaft mit 35 weiteren Täuflingen zugehen, die am Sonntag in der Parkanlage von Schloss Hollwinkel in Alswede getauft wurden.
Getauft unter freiem Himmel
Halbzeit am Schloss Hüffe

Halbzeit am Schloss Hüffe

Rahden · Die Mischung passte: Vor dem schmucken Schloss Hüffe reihten sich am Sonnabend schicke Oldtimer wie Perlen an einer Kette auf. Jedes der mindestens 30 Jahre alten Gefährte hatte seinen ganz eigenen Reiz – genau wie die einzelnen Häuser auf dem Gut.
Halbzeit am Schloss Hüffe
Tauffest im Park von Schloss Hollwinkel

Tauffest im Park von Schloss Hollwinkel

Rund 700 Menschen erlebten am Sonntag das erste von drei großen Tauffesten im Kirchenkreis Lübbecke, dass von den Gemeinden Dielingen, Pr. Ströhen und Alswede gemeinsam im Park von Schloss Hollwinkel in Alswede gefeiert wurde. Das fröhliche Familienfest wurde für die Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis, auch wenn, oder gerade weil die Feierlichkeiten wegen plötzlicher Wetterkapriolen ein wenig anders verliefen als geplant. Fotos: Anja Schubert
Tauffest im Park von Schloss Hollwinkel
Internationale ADAC-Rallye in Stemwede

Internationale ADAC-Rallye in Stemwede

Zahlreiche Zuschauer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Am Schloss Hüffe in Pr. Oldendorf legten die Oldtimer-Fahrer der "Internationalen ADAC-Rallye Stemweder Berg Historic" am Sonnabendmittag einen Zwischenstopp ein. Von dort aus machten sie sich auch auf zur zweiten Etappe. Gestartet waren sie am Morgen an der Festhalle in Levern. Ziel der „Schmuckstücke“ deren 49 Fahrer aus ganz Deutschland kamen, war die Wilhelmshöhe, wo Schirmherrin Katharina Gräfin von Schwerin-Krukemeyer, die Sieger kürte.
Internationale ADAC-Rallye in Stemwede
Die Massen begeistert

Die Massen begeistert

Rahden - Von Kai Pröpper und Anja Schubert · Das erste, was die Rahdener vom „Checker“ mitbekamen, war seine Stimme. Im Backstage-Bereich versteckt, sprach er über ein Mikrofon – hörbar für alle – mit dem die Massen anheizenden Moderator.
Die Massen begeistert
Rauschendes Fest mit den neuen Königspaaren

Rauschendes Fest mit den neuen Königspaaren

Oppendorf - Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Oppendorfer Grünröcke ihren neuen König. Am Freitagabend rief Vorsitzender Carsten Felber unter dem Jubel des Schützenvolkes Markus Wittenbrink zum neuen Schützenkönig aus (wir berichteten), nachdem ihn die Königskette bei der Anprobe am besten kleidete. Kommandeur Friedhelm Bohne hatte die Kette zuvor dem nächstplatzierten David Detert umgelegt. Beide lieferten sich beim Schießen um die Königswürde ein spannendes Duel. Detert musste sich jedoch mit dem Vize-Titel zufrieden geben.
Rauschendes Fest mit den neuen Königspaaren
Grausiger Fund im Wiehengebirge

Grausiger Fund im Wiehengebirge

Rahden - HÜLLHORST · Einen grausamen Leichenfund machte gestern ein Freizeitsportler auf einem Waldweg in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz Kahle Wart in Hüllhorst-Oberbauerschaft. Dort entdeckte er einen fast vollständig verbrannten menschlichen Körper. Die Identität des Leichnams ist ungeklärt. Die Bielefelder Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen.
Grausiger Fund im Wiehengebirge
Stadtfest in Rahden - Teil 1

Stadtfest in Rahden - Teil 1

Drei Tage lang stand Rahden Kopf. Das 22. Stadtfest in der Innenstadt bot neben dem Auftritt des musikalischen Stargastes "Der Checker" am Freitag viel Programm auf zwei Bühnen, einen Kunsthandwerkermarkt, zahlreiche Stände mit Leckereien und mehr. Auch der verkaufsoffene Sonntag trug zum Gelingen bei.
Stadtfest in Rahden - Teil 1
Stadtfest in Rahden - Teil 2

Stadtfest in Rahden - Teil 2

Drei Tage lang stand Rahden Kopf. Das 22. Stadtfest in der Innenstadt bot neben dem Auftritt des musikalischen Stargastes "Der Checker" am Freitag viel Programm auf zwei Bühnen, einen Kunsthandwerkermarkt, zahlreiche Stände mit Leckereien und mehr. Auch der verkaufsoffene Sonntag trug zum Gelingen bei.
Stadtfest in Rahden - Teil 2
Markus Wittenbrink regiert die Oppendorfer Schützen

Markus Wittenbrink regiert die Oppendorfer Schützen

Oppendorf - Wer das kommende Jahr den Schützenverein Oppendorf regiert, steht fest. Gestern Abend feierten die Grünröcke die Proklamation ihrer neuen Majestäten.
Markus Wittenbrink regiert die Oppendorfer Schützen
Bürgermeister Gerd Rybak: „Noch ist nichts entschieden“

Bürgermeister Gerd Rybak: „Noch ist nichts entschieden“

Wehdem - Ute Karls, Lehrerin in Levern, sprach beim Informationsabend zum Thema Schulentwicklungsplanung aus, was sich viele Eltern im Bezug auf die Zusammenlegung von Schulen fragten: „Haben wir noch Möglichkeiten oder ist schon alles entschieden?“.
Bürgermeister Gerd Rybak: „Noch ist nichts entschieden“
„Verlässlicher Partner“

„Verlässlicher Partner“

Rahden - NIEDERMEHNEN · „Landwirtschaftliche Flächen sind nicht zu vermehren“, sagte Friedrich-Wilhelm Rabe aus Niedermehnen gestern. Der Betreiber der ersten Stemweder Biogasanlage, die im Juni 2006 mit 170 kw/h ans Netz ging, weiß, dass der Kampf um Anbaugebiete zur Herstellung von Silage immer härter wird. Vor allem industrielle Biogasanlagen seien „echte Preistreiber“, wenn es um die Pachtkosten ginge.
„Verlässlicher Partner“
Deutliche Zahlen

Deutliche Zahlen

Stemwede - 1 213 Schüler besuchten 1990 in Stemwede eine Schule. Durch Zuzüge konnte diese Zahl in den darauf folgenden Jahren auf 1 657 gesteigert werden. 2005 folgte dann ein Rückgang auf 1 468 Schüler. 2010 waren es 1 181 und 2020 werden es 844 Schüler sein. Deutliche Zahlen präsentierte Bürgermeister Gerd Rybak zu Beginn des Infoabends in Sachen Schulentwicklungsplanung. Vor allem das Thema Grundschulen brannte Eltern und Lehrern in der voll besetzten Begegnungsstätte unter den Nägeln.
Deutliche Zahlen

„Müller“ kommt nicht mehr

Rahden - Eine Filiale der Drogeriekette „Müller“ wird es im Fachmarktzentrum an der Weher Straße in Rahden nicht geben. Das teilte Architekt Werner Fortriede gestern Abend den Mitgliedern des Rahdener Bau-, Planungs und Stadtentwicklungsausschusses mit. „Müller“ habe einen Mietvertrag zunächst für vier Jahre unterzeichnet, dann aber einen Rückzieher gemacht, erklärte Fortriede.
„Müller“ kommt nicht mehr
Und wie die Wiese lebt...

Und wie die Wiese lebt...

Oppenwehe - 117 Schüler – das sind alle der Grundschule Oppenwehe – waren gestern früh richtig gut drauf, denn es stand die Generalprobe für das unterhaltsame Stück „Aufregung im Garten – Wo ist Nr. 21?“ auf dem Stundenplan.
Und wie die Wiese lebt...
Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an

Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an

Haldem - Die Eröffnung der Eisenbahnstrecke Lübbecke-Rahden 1899, die Atomkatastrophe in Fuku-shima 2011, die Gründung des Männergesangvereins Haldem 1950, die Gründung der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp 2008 – 70 örtliche, regionale und überregionale Ereignisse der Weltgeschichte präsentiert die Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp seit Mittwoch auf einer Baumscheibe, die mit vereinten Kräften vor der Haldemer Sparkassen-Filiale aufgestellt wurde.
Ringe zeigen Jahre und wichtige Ereignisse an
Roboter sollen Leben retten

Roboter sollen Leben retten

Rahden - Ein Roboter fährt ungesteuert durch ein Gebäude und findet Verletzte. Eine Vision oder dank zukunftsorientierter Technologien bereits im Bereich des Möglichen? Am Rahdener Gymnasium herrscht in Sachen technischer Fortschritt schon lange Aufbruchsstimmung. Ein Schritt in diese Richtung wurde gestern mit einer Spendenübergabe unternommen.
Roboter sollen Leben retten

Exxon: „Keine Gefahr für Trinkwasser“

Oppenwehe - Nach der Kreistagssitzung am Montag, in der Fragen zum Thema Bohrfeld „Oppenwehe 1“ beantwortet wurden, nimmt die Firma Exxon Mobil in einer Erklärung selbst Stellung.
Exxon: „Keine Gefahr für Trinkwasser“

Was die Erde hervorbringt

Levern - 41 Kinder aus den Klassen 2a und 2b der Grundschule Levern hatten sich auf dem nahe gelegenen Gärtnerhof Westerwinkel zu einer Hofführung eingefunden, um anschließend auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern Kürbisse zu pflanzen.
Was die Erde hervorbringt
Stemwedes „Neueröffnung“

Stemwedes „Neueröffnung“

Wehdem - „Stemwede öffnet sich“ heißt es erneut am Sonntag, 26. Juni. Von 13 bis 18 Uhr öffnen viele Unternehmen in der Gemeinde an diesem „Tag der offenen Tür“ ihre Betriebe. An der vom Gewerbeverein Wehdem-Westrup initiierten Aktion, die alle zwei Jahre neu aufgelegt wird, will der Gewerbeverein Stemwede festhalten. Am Montag präsentierten dessen Vertreter das Programm in Wehdem.
Stemwedes „Neueröffnung“
„Fahrbarer Computerraum“ rollt durchs Gymnasium

„Fahrbarer Computerraum“ rollt durchs Gymnasium

Rahden - „Der Computer gehört heute zum Handwerks-zeug unserer Schüler. Er ist ein Arbeitsmittel wie ein Nachschlagewerk oder ein Taschenrechner“, sagte Ingrid von Mitzlaff, Leiterin des Rahdener Gymnasiums, gestern. Dafür, dass genug „Arbeitsgeräte“ im Haus sind, sorgten jetzt die Stiftung „Standort: hier“ der Stadtsparkasse Rahden und die Gauselmann-Stiftung. Sie spendeten dem Förderverein des Gymnasiums einen „fahrbaren Computerraum“, den die Schule nach den Osterferien in Betrieb nahm.
„Fahrbarer Computerraum“ rollt durchs Gymnasium

Tiefe von 2660 Metern genehmigt

Rahden - MINDEN/OPPENWEHE · Am Montag hat sich der Kreistag mit den Vorgängen um das Exxon-Mobil-Bohrfeld „Oppenwehe 1“ befasst. Landrat Dr. Ralf Niermann erklärte, der Kreis betrachte die Vorgänge mit Sorge und werde sie kritisch begleiten.
Tiefe von 2660 Metern genehmigt
Die Frage „Wer wird die neue Majestät?“ wird am Freitag beantwortet

Die Frage „Wer wird die neue Majestät?“ wird am Freitag beantwortet

Oppendorf - Beim Oppendorfer Schützenfest wird nicht „gekleckert“, sondern „geklotzt“¨– und das von Anfang an. Am Freitag und Sonnabend, 20. und 21. Mai, feiert der Schützenverein Oppendorf, und das Programm beginnt am ersten Festtag mit der Klärung der Frage „Wer wird die neue Majestät?“.
Die Frage „Wer wird die neue Majestät?“ wird am Freitag beantwortet
„Bezahlbare Energie ist ein wichtiges Thema“

„Bezahlbare Energie ist ein wichtiges Thema“

Rahden - Das Elektroauto wird an der Steckdose im Haus „aufgetankt“. Den Strom dafür hat die Photovoltaikanlage auf dem Dach erzeugt. Klare Zukunftsvisionen in Sachen Energie hat Andreas Heckert, Mitarbeiter bei Elektrotechnik Hilker in Rahden. Innovationsfreude zeichnet das junge Team des in den vergangenen Jahren stark gewachsenen Unternehmens mit dem Schwerpunkt Photovoltaik aus.
„Bezahlbare Energie ist ein wichtiges Thema“