Ressortarchiv: Landkreis Minden-Lübbecke

Warten hat ein Ende: Rutsche kann genutzt werden

Warten hat ein Ende: Rutsche kann genutzt werden

Levern - (ges) · Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Levern war es sicherlich nicht ganz einfach. Da hatten sie mehrere Monate ein Spielgerät der besonderen Art vor Augen und durften es nicht nutzen. Die Zeit ist jetzt vorbei: Die Riesenrutsche auf dem Gelände der Schule ist offiziell ihrer Bestimmung übergeben worden.
Warten hat ein Ende: Rutsche kann genutzt werden
Resonanz „einfach gewaltig“

Resonanz „einfach gewaltig“

Rahden - DROHNE (ges) · Weil der Frühling im wahrsten Sinne des Wortes punktgenau Einzug gehalten hatte, pilgerten diesmal besonders viele Besucher zum inzwischen zehnten Baumschultag im Pflanzenhof Drohne. „Das war ganz sicher ein Besucherrekord“, resümierte Melanie SchomäckerNolte und fand die Resonanz auf den Aktionstag „einfach gewaltig“. Dem hatten Ehemann Dietmar und sein Drohner „Grün-Team“ nichts hinzuzufügen.
Resonanz „einfach gewaltig“

Unterm Tunnel sprießt das Edelgemüse

Oppendorf - (ges) · In Stemwede wird nicht nur über Spargel gesprochen, seit gestern wird das saisonale Edelgemüse dort auch wieder gestochen. Fünf polnische Landarbeiter haben auf den im niedersächsischen Brockum liegenden Anbauflächen des Spargelhofes Buschmann die ersten Stangen aus der Erde geholt.
Unterm Tunnel sprießt das Edelgemüse
„Unser Frühlingssingen ist eine beliebte Tradition“

„Unser Frühlingssingen ist eine beliebte Tradition“

Levern - (ges) · Während draußen die Sonne lachte, hielt der Frühling drinnen musikalisch Einzug. Viele Besucher erlebten in der kleinen Leverner Festhalle das traditionelle Frühlingssingen der Singgemeinschaft „Frohsinn“ mit. Erneut ein Beweis, dass die Veranstaltung aus dem Terminplan des Stiftsortes nicht mehr wegzudenken ist.
„Unser Frühlingssingen ist eine beliebte Tradition“

Haushaltsloch ist geschrumpft

Levern - (ges) · Die Gemeinde Stemwede setzt die Messlatte bei den Gewerbesteuer-Einnahmen höher an. Die Verwaltung hält 5,6 Millionen Euro für durchaus realistisch. Unter dem Strich schrumpft das Loch im Haushaltsentwurf damit von einer halben Million auf derzeit rund 60 000 Euro.
Haushaltsloch ist geschrumpft
Schützen wetteiferten in Varl um die Stadtpokale

Schützen wetteiferten in Varl um die Stadtpokale

Rahden - VARL (ges) · Die Schützengilde Varl war eine gute Gastgeberin – in jeder Beziehung. Insbesondere aber deswegen, weil sie den Gastmannschaften beim zweitägigen Stadtpokalschießen fast überall den Vortritt ließ. Fast.
Schützen wetteiferten in Varl um die Stadtpokale
Hartmut Jork: „Restlos ausgebucht!“

Hartmut Jork: „Restlos ausgebucht!“

Rahden - (ges) · Allein beim Termin in der Rahdener Stadtsparkasse nutzten 52 überwiegend ältere Menschen im Rahmen der Schlaganfall-Info-Tour die Möglichkeit einer Prophylaxe-Untersuchung. „In nicht einmal 45 Minuten waren wir restlos ausgebucht“, resümierte Stadtsparkassendirektor Hartmut Jork gestern vor Beginn der jeweils 15-minütigen Untersuchungen durch Dr. Georg Backhausen. Mit der Resonanz war Rahden Spitzenreiter bei den insgesamt sechs Info-Tour-Stationen im Altkreis Lübbecke.
Hartmut Jork: „Restlos ausgebucht!“
"Ein Märchen von der grünen Insel"

"Ein Märchen von der grünen Insel"

Mit einer grandiosen Premiere und zwei weiteren Aufführungen feierte das Laienspielensemble "Schatulle" der VHS am Wochenende sein neuestes Bühnenstück. Mit "Ein Märchen von der grünen Insel" präsentierten die Akteuere einem restlos begeisterten Publikum eine bunte Mischung aus Schauspiel, Tanz und Gesang. Die Inszenierung - eine Liebeserklärung an die irische Lebenswelt. Die Darsteller gingen in ihren Rollen regelrecht auf und setzten im Rahdener Bahnhof neue kulturelle Masstäbe. Fotos: Anja Schubert
"Ein Märchen von der grünen Insel"
Einer der „Väter“ der Erfolge

Einer der „Väter“ der Erfolge

Levern - (ges) · Was Andre Fischer von 1984 bis 1990 schon selbst als Mitglied der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp gelernt hat, gibt er jetzt an die Kinder und Jugendlichen der Nachwuchsgruppe weiter.
Einer der „Väter“ der Erfolge
„Ein Sofa brennt nicht von allein!“

„Ein Sofa brennt nicht von allein!“

Levern - (ges) · In seinem Bericht über das Einsatzgeschehen im zurückliegenden Jahr stellte Gemeindebrandmeister Joachim Lübke im Rahmen des Jahresschlussdienstes 2010 der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede ein Wochenende besonders kritisch heraus. Die Bereitschaft beim Stemweder Open-Air-Festival sei für die Feuerwehr über viele Jahre eine entspannte Angelegenheit gewesen, sagte Lübke. „In den vergangenen beiden Jahren hat sich das negativ verändert“, merkte er ärgerlich an.
„Ein Sofa brennt nicht von allein!“
„Lachen ist die beste Therapie“

„Lachen ist die beste Therapie“

Wehdem - (hm) · „Lachen ist die beste Medizin“, sagt schon der Volksmund. Und auch Lach-Yoga-Trainer William Drucks ist überzeugt, dass Lachen ein herrliches Lebenselixier ist, bei dem der Kreislauf angeregt und gleichzeitig Glückshormone aktiviert werden.
„Lachen ist die beste Therapie“

Brandschutzbedarfsplan auf den Weg gebracht

Levern - (ges) · Die 13 Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede leisten gute Arbeit.
Brandschutzbedarfsplan auf den Weg gebracht

Dichtheitsprüfung wird ausgesetzt

Rahden - (ges) · Die Stadt Rahden will die Dichtheitsprüfung von häuslichen Abwasserleitungen, deren Beginn für das nächste Jahr geplant ist, aussetzen. „Am kommenden Mittwoch wird im Landtag über das Thema beraten“, sagte Bürgermeister Bernd Hachmann während der jüngsten Ratssitzung. Dann werde wohl auch über Fristen gesprochen.
Dichtheitsprüfung wird ausgesetzt
Turbulenzen haben sich wieder gelegt

Turbulenzen haben sich wieder gelegt

Rahden - RAHDEN/STELLE (ges) · Der Verein Museumseisenbahn Rahden-Uchte setzt seine Arbeit mit einem verjüngten Vorstand fort. Während der Jahreshauptversammlung im „Ulmenhof“ (Hartmann) in Stelle wurde Daniel Bollhorst zum neuen Kassierer gewählt.
Turbulenzen haben sich wieder gelegt
Schneewittchen für Oma und Opa

Schneewittchen für Oma und Opa

Rahden - NIEDERMEHNEN (hm) · Tonkugeln formen und in der Waldwerkstatt kreativ zu arbeiten seien ihre Lieblingsbeschäftigungen, erklärte die kleine Gesa ihren Großeltern beim Großelternnachmittag in der Waldkindergartengruppe „Schlaufüchse“ der AWO-Tageseinrichtung für Kinder „Wutzelhausen“ in Niedermehnen.
Schneewittchen für Oma und Opa
Haldemer rechnen sich Chancen aus

Haldemer rechnen sich Chancen aus

Haldem - (ges) · Die Dorfgemeinschaft „Haldem macht…was!“, die „Bürgermeister“ der zehn Ortsteile und weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger aus der Ortschaft tanzen derzeit auf zwei Hochzeiten: Zum einen stecken sie mitten in den Vorbereitungen für das Jubiläum „775 Jahre Haldem“, zum anderen haben sie sich entschieden, ihren Ort beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu präsentieren.
Haldemer rechnen sich Chancen aus
Schwangerschaft sorgt für Turbulenzen

Schwangerschaft sorgt für Turbulenzen

Wehdem - (ges) · Nach der gelungenen Premiere am vergangenen Sonntag mit mehr als 120 restlos begeisterten Zuschauern startet das Theaterensemble der Heimatbühne Stemweder Berg an diesem Wochenende gleich zwei Mal einen Generalangriff auf die Lachmuskeln der Besucher. In der Begegnungsstätte in Wehdem heißt es heute und morgen erneut: „Wenn de Storke´t Nüst verfehlt“.
Schwangerschaft sorgt für Turbulenzen
Willi Hohlt holte den Adler von der Stange

Willi Hohlt holte den Adler von der Stange

Rahden - WESTRUP (hm) · Dass der Westruper Schützenverein mit seinem „Fest der Alten Garde“ bei den Senioren des Vereins immer voll ins Schwarze trifft, beweist die rege Teilnahme. Bei der jüngsten Auflage waren mehr als 60 Teilnehmer zu dem geselligen Miteinander in die Schützenhalle am Freudeneck gekommen.
Willi Hohlt holte den Adler von der Stange
Männer schauten ins Innenleben eines Computers

Männer schauten ins Innenleben eines Computers

Pr. Ströhen - (on) · Getreu dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wo doch das Gute liegt so nah“, führte der Männerkreis der Ev. Kirchengemeinde Pr. Ströhen seinen Jahresausflug in den südlichen Teil des Kirchenkreises Lübbecke, nach Hüllhorst, durch.
Männer schauten ins Innenleben eines Computers
„Früher im Steinbackofen gebacken“

„Früher im Steinbackofen gebacken“

Pr. Ströhen - (ges) · Im Mitarbeiterkreis hatten Wilfried, Wolfram und Heike Kölling den besonderen Tag für ihre Bäckerei in Pr. Ströhen bereits Anfang des Jahres gefeiert. Am Mittwochnachmittag holte Obermeister Markus Redeker die offizielle Ehrung nach: Er überreichte seitens der Bäckerinnung der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland eine Ehrenurkunde zum 75-jährigen Firmenjubiläum.
„Früher im Steinbackofen gebacken“
14 Feuerwehrkameraden erfolgreich beim Sprechfunker-Lehrgang

14 Feuerwehrkameraden erfolgreich beim Sprechfunker-Lehrgang

Rahden - DESTEL (hm) · Die Einsatzgebiete der Feuerwehr sind vielfältig, und eine solide Ausbildung ist unerlässlich. 14 Feuerwehrkameraden aus Stemwede schlossen jetzt den Kreislehrgang „Sprechfunker“ in Destel erfolgreich ab. Das Ausbildungsmodul wurde von Brandinspektor Friedhelm Levermann aus der Desteler Löschgruppe und Oberbrandmeister Martin Kramer von den Leverner Kameraden geleitet.
14 Feuerwehrkameraden erfolgreich beim Sprechfunker-Lehrgang

Drei Nachwuchsbanker bestehen Prüfung mit guten Ergebnissen

Rahden - · „Die Ausbildungszeit von zweieinhalb Jahren ist schnell vergangen.“ Da waren sich Corinna Schmidt, Sabrina Besser und Stephan Kozak einig. In diesen Tagen haben die jungen Bankkaufleute mit Bestehen der mündlichen Prüfung ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse Rahden beendet.
Drei Nachwuchsbanker bestehen Prüfung mit guten Ergebnissen

Keine Flächen für Biogasanlage

Levern - (ges) · Die Statements von Befürwortern und Kritikern zum Bau der von neun Landwirten aus der Region geplanten Biogasanlage mit einer Leistung von (mindestens) 1,4 bis 1,5 Megawatt haben auf die politischen Vertreter der Gemeinde Stemwede augenscheinlich Eindruck gemacht.
Keine Flächen für Biogasanlage
Photovoltaik: Finanzierung auf vier Säulen

Photovoltaik: Finanzierung auf vier Säulen

Dielingen - (ges) · Obwohl finanziell alles in geregelten Bahnen läuft, wird es für die Verantwortlichen des Vereins „Raum für Gemeinde„ in Dielingen in nächster Zeit kaum ruhiger. Nachdem die Sanierungsarbeiten in allen Räumen abgeschlossen sind, will der Verein jetzt in Photovoltaik investieren und noch in diesem Sommer auf dem Dach des Gemeindehauses von einer Fachfirma aus Diepholz eine entsprechende Anlage montieren lassen.
Photovoltaik: Finanzierung auf vier Säulen
Bigbandsound, Jazz und Dixie

Bigbandsound, Jazz und Dixie

Rahden - (Art) · Locker und leger, zugleich jedoch diszipliniert und engagiert und auf alle Fälle mit jeder Menge guter Laune proben derzeit die Mitglieder der Heimatkapelle Rahden für ihr großes Jahreskonzert.
Bigbandsound, Jazz und Dixie
„Es ist einfach, glücklich zu sein“

„Es ist einfach, glücklich zu sein“

Rahden - OPPENWEHE/NETTELSTEDT (Art) · Jeder Tag hält viele angenehme und auch unangenehme Überraschungen bereit. Unvorhergesehenes, was unser Leben durcheinander bringt und uns in alltägliche Hektik verfallen lässt.
„Es ist einfach, glücklich zu sein“

„Bauantrag kann gestellt werden“

Rahden - Der Vorstand der Mühlenkreiskliniken AöR hat dem Verwaltungsrat in seiner Sitzung am Dienstag detailliert das weitere Vorgehen beim Umbau des Krankenhauses Rahden vorgestellt.
„Bauantrag kann gestellt werden“
„Ortsgruppe enorm vergrößert“

„Ortsgruppe enorm vergrößert“

Wehdem - (ges) · Seit genau zehn Jahren steht Waltraud Draeger an der Spitze des Sozialverbandes Wehdem. Vor dem Hintergrund war der Tag der Jahreshauptversammlung für die engagierte Vorsitzende ein besonderer Tag: Sie wurde nach ihrer erneuten Wiederwahl mit Blumen und einem Geschenk des Vorstandes ausgezeichnet.
„Ortsgruppe enorm vergrößert“
Letztes Mal den Frühling begrüßt

Letztes Mal den Frühling begrüßt

Wehdem - (hm) · Für die meisten der Besucher des traditionellen Frühlingssingens im Wehdemer Heimathaus schwang ein gutes Stück Melancholie mit, denn es war definitiv das letzte Mal, dass es ein Frühlingssingen in dieser Form mit den Westruper Grundschulkindern gegeben hat.
Letztes Mal den Frühling begrüßt

Kein Biogas im Gewerbepark

Levern - (ges) · Die Gemeinde Stemwede stellt den potenziellen Betreibern einer gewerblichen Biogasanlage mit einer Leistung von (mindestens) 1,4 bis 1,5 Megawatt keine Flächen im Gewerbegebiet in Dielingen zur Verfügung. Einen entsprechenden Beschluss fasste gestern Abend der Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde in der kleinen Festhalle in Levern.
Kein Biogas im Gewerbepark
675 000 Euro für das Bahnhofsumfeld

675 000 Euro für das Bahnhofsumfeld

Rahden - (ges) · Dr. Hermann Paßlick hatte zwar morgens noch auf die Karte geschaut, um zu wissen, wo Rahden eigentlich liegt, doch er war pünktlich da. Und das war für die Stadt ganz, ganz wichtig. Schließlich hatte der Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) ein gewichtiges Dokument in der Tasche – den Bewilligungsbescheid über 675 000 Euro für die Neugestaltung des Rahdener Bahnhofsumfeldes.
675 000 Euro für das Bahnhofsumfeld
Kerstin Teders setzte den „Jubiläumsstich“

Kerstin Teders setzte den „Jubiläumsstich“

Levern - (ges) · „Ich mache so lange weiter, wie ich es gesundheitlich aushalten kann“, versprach der 63-jährige Paul Grunwald. Er ist der 34. treue Spender im Bereich des DRK-Ortsvereins Stemwede, der in seinem Leben schon 100 Mal für Kranke oder Verletzte einen halben Liter seines kostbaren Blutes abgegeben hat.
Kerstin Teders setzte den „Jubiläumsstich“
Gleich 70 von 128 Hähnen blieben stumm

Gleich 70 von 128 Hähnen blieben stumm

Rahden - WEHE (ges) · Die meisten Tiere waren partout nicht bereit, ihre Schnäbel auch nur einen Spalt breit zu öffnen. „Die sind vermutlich auch ohne große Geräuschkulisse wunschlos glücklich“, vermutete Dieter Quade. Der Ehrenvorsitzende des Rassegeflügelzuchtvereins Wehe ehrte die Sieger des jährlichen Hähnewettkrähens auf Stadtebene.
Gleich 70 von 128 Hähnen blieben stumm
Viel Interessantes zu entdecken

Viel Interessantes zu entdecken

Pr. Ströhen - (Art) · Die Sonne lachte und lockte – insbesondere am Sonnabend – eine Vielzahl von Menschen in ihre Gärten. Die Pr. Ströher Gewerbetreibenden hätten sich für den ersten Tag des Wochenendes schließlich gern mehr interessierte Gäste gewünscht, die sich bei den Tagen der offenen Tür im Gewerbegebiet am Bahnhof über ihr Leistungsspektrum informierten.
Viel Interessantes zu entdecken
„Besser als die meisten Fernsehshows“

„Besser als die meisten Fernsehshows“

Rahden - Von Gerhard Scheland· Die Akteure brannten in der Aula des Rahdener Gymnasiums ein musikalisches und tänzerisches Feuerwerk ab. Das Konzert des Kleinendorfer Falcon-Regiments wird bei den mehr als 350 Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben. „Die meisten Fernsehshows, die uns via Mattscheibe ins Wohnzimmer flimmern, haben kaum das Niveau des heutigen Abends“, zeigte sich ein Besucher schon in der Pause begeistert. Da wusste er aber noch nicht, dass die echten Highlights noch kommen würden.
„Besser als die meisten Fernsehshows“
Falcon-Regiment in Rahden

Falcon-Regiment in Rahden

Mehr als 350 Besucher erlebten am Sonnabend in der Aula des Rahdener Gymnasiums ein Konzert der Spitzenklasse. Das Kleinendorfer Falcon-Regiment bot nicht nur Musik, sondern auch Comedy, Kinderlieder, rhythmische Tänze und Showelemente.
Falcon-Regiment in Rahden

Attraktivität soll gesteigert werden

Rahden - (SoR) · Mit einem integrierten städtischen Entwicklungskonzept sollen in Rahden das Erscheinungsbild und die Attraktivität der Innenstadt dauerhaft verbessert werden.
Attraktivität soll gesteigert werden
Unterhaltsame Show auf hohem Niveau

Unterhaltsame Show auf hohem Niveau

Rahden - (ges) · Die „Falken“ haben ihren Mund nicht zu voll genommen. Beim Konzert des Kleinendorfer FalconRegiments ist für die mehr als 350 Besucher am Sonnabend in der ausverkauften Aula des Rahdener Gymnasiums alles in Erfüllung gegangen, was die Veranstalter für den Abend mit Musik, Show und Tanz versprochen hatten. Es war das angekündigte „großartige Erlebnis, bei dem Emotionen freigesetzt werden sollen“.
Unterhaltsame Show auf hohem Niveau
Anregungen aus dem Ort aufnehmen

Anregungen aus dem Ort aufnehmen

Rahden - WEHE (SoR) · Bei der Dorfentwicklung am Ball sein, Zusammenhalt herstellen und Anregungen aus der Gemeinschaft aufnehmen – so brachte der Vorsitzende Heinz Grundmann jetzt die wichtigsten Ziele von „Wehe aktiv“ auf den Punkt.
Anregungen aus dem Ort aufnehmen
Heimatbühne hatte einen Auftakt nach Maß

Heimatbühne hatte einen Auftakt nach Maß

Wehdem - (ges) · Der Anfang ist gemacht: In der gut besetzten Begegnungsstätte in Wehdem hatte das Ensemble der Heimatbühne Stemweder Berg gestern Nachmittag Premiere mit dem plattdeutschen Schwank „Wenn de Storke´t Nüst verfehlt“ aus der Feder von Helmut Schmidt.
Heimatbühne hatte einen Auftakt nach Maß
Wunsch: „Diese Schule soll sich öffnen“

Wunsch: „Diese Schule soll sich öffnen“

Rahden - VARL (dk) · „Diese Schule soll sich öffnen“, so der Wunsch von Eltern der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Varl. Vor dem Hintergrund lädt die „Interessengemeinschaft Offene Ganztagsschule Varl“ für Freitag, 25. März, um 17 Uhr in die Aula der Schule zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Offene Ganztagsgrundschule“ ein.
Wunsch: „Diese Schule soll sich öffnen“
300 Euro in Geschenke investiert

300 Euro in Geschenke investiert

Haldem - (ges) · Immer dann, wenn die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern von der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp vor der Tür stehen, geht es in der DRK-Kindertagesstätte „Heidemaus“ in Haldem hoch her. Auch gestern Nachmittag herrschte dort großes Gewusel. Die Kinder mussten einen Berg von Geschenken auspacken. Erst die rote, dann die grüne und zum Schluss die blaue Gruppe.
300 Euro in Geschenke investiert
Kinder vom Spinnen fasziniert

Kinder vom Spinnen fasziniert

Oppendorf - (ges) · Die Drittklässler der Freien Evangelischen Grundschule aus Oppendorf wollten es kaum glauben. „Wir haben früher in abendlicher Runde gesponnen und unsere Männer gestrickt“, klärten Ilse Bohne und Mathilde Grube die Mädchen und Jungen auf. Sie erlebten im Hause Grube am Hunneort einen ebenso informativen wie spannenden und faszinierenden heimatkundlichen Unterricht.
Kinder vom Spinnen fasziniert
Ausschuss folgt dem Wunsch der Landwirtschaft

Ausschuss folgt dem Wunsch der Landwirtschaft

Stemwede - (SoR) · Für einen Zeitraum von zwei Jahren werden keine beitragspflichtigen Ausbaumaßnahmen an Wirtschaftswegen durchgeführt. Mit dieser Zusicherung an die Landwirtschaft wurde jetzt nach einer Änderung letzter Passagen die Straßenbaubeitragssatzung durch den Betriebsausschuss für Wirtschaftsbetriebe Stemwede dem Rat der Gemeinde zur Beschlussfassung empfohlen.
Ausschuss folgt dem Wunsch der Landwirtschaft
Mit „Sassy“ Führerscheine erworben

Mit „Sassy“ Führerscheine erworben

Wehdem - (ges) · Jubelnd schwenkten die Erst- bis Drittklässler ihre „Computer-Führerscheine“, die ihnen Saskia Hake (von den Kindern nur liebevoll „Sassy“ gerufen) zum Abschluss eines Computerkurses im Life House überreicht hatte. Den Mädchen und Jungen wird damit die erfolgreiche Teilnahme und der korrekte Umgang mit einem Computer bescheinigt.
Mit „Sassy“ Führerscheine erworben
2 500 Euro für die weitere Arbeit

2 500 Euro für die weitere Arbeit

Rahden - (ges) · Der Rahdener Präventionsrat leistet in der Auestadt und ihren Ortschaften generationsübergreifende soziale Arbeit. Seit drei Jahren inzwischen. Die Mitglieder setzen sich als Lesepaten für die Bildung von Kindern ein und tragen mit ihrem regelmäßigen Multi-Kulti-Kochen zur Integration ausländischer Mitbürger bei. Lesepaten und Multi-Kulti-Kochen sind die beiden Zugpferde des Vereins. Getragen werden die Aktivitäten von Spenden und ehrenamtlichen Unterstützern.
2 500 Euro für die weitere Arbeit

Der entscheidende Hinweis kam am Mittwochmittag aus Rahden

Rahden - RAHDEN/LÜBBECKE/HÜLLHORST · Der Entscheidende Hinweis kam aus Rahden: Am Mittwoch hatte die Polizei in der regionalen Presse um Zeugenhinweise nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kirchlengern gebeten. Gesucht wurde nach einer jüngeren Frau mit langen blonden Haaren und einem mit Schleifen geschmückten schwarzen VW-Polo. Ein Tatzeuge hatte die Frau beim Verstauen der Einbruchsbeute in das Auto beobachtet.
Der entscheidende Hinweis kam am Mittwochmittag aus Rahden
200 Reifen mit Felgen gestohlen

200 Reifen mit Felgen gestohlen

Rahden - Annähernd 200 eingelagerte Sommerreifen im Wert von über 20 000 Euro haben Unbekannte bei einem nächtlichen Einbruch in eine Reifenfirma in Rahden erbeutet.
200 Reifen mit Felgen gestohlen
200 Reifen aus Container gestohlen

200 Reifen aus Container gestohlen

Rahden - Den Eigenbedarf an Sommerreifen dürften Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag in Rahden gedeckt haben. Vom Firmengelände eines Reifenhändler stahlen sie 200 Reifen.
200 Reifen aus Container gestohlen
„Tisch für Störche hier reich gedeckt“

„Tisch für Störche hier reich gedeckt“

Oppenwehe - (ges) · „Hier ist der Tisch für Störche reichlich gedeckt“, schaut Lothar Meckling, stellvertretender Leiter des Kreisumweltamtes und Geschäftsführer des Aktionskomitees „Rettet die Weißstörche“, in die Runde und deutet auf die zusammenhängenden Grünlandflächen am Rande des Oppenweher Moores.
„Tisch für Störche hier reich gedeckt“